KPU - Histamin - Taurin - B 3

Themenstarter
Beitritt
27.07.11
Beiträge
213
Hallo !

Ich habe ein Problem. Ich leide an KPU und kann leider kein P5P mehr nehmen, da mein erster Therapeut mich mit täglich 90 mg P5P völlig überdosiert hat und ich jetzt bei jedem Krümel von P5P Panik bekomme. Jetzt hat Dr. Kamsteeg vorgeschlagen, erst Taurin zu nehmen und dann hochdosiert B 3.

Frage ich nur, ob man Taurin bei HI verträgt. Ist ja auch eine Säure und damit haben viele Probleme bei HI. Des weiteren weiß ich nicht, ob ich Niacinamid oder Nicotinamid nehmen muss, damit der Histaminspiegel nicht beeinflusst wird.

Kann mir von Euch jemand helfen?? Wäre super.

Vielen Dank!

Plueschi
 
wundermittel
Beitritt
16.04.09
Beiträge
285
Taurin soll bei HIT schwierig sein, musst Du mal in kleiner Spur antesten.

Wie sieht es mit Deiner Darmflora/Verdauung aus? Sie hat sehr grossen Einfluss auf die Methylierungprozesse, und wenn hier etwas blockt, könnte auch dies die Ursache für Deine momentane schlechte Verträglichkeit von P5P sein.

Ansonsten wie Rheingold schreibt, B6 probieren, es ist deutlich schwächer in der Wirkung.

Alles Gute!
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
27.07.11
Beiträge
213
Hallo Rheingold!

Vielen Dank für Deine Nachricht. Normales B 6 bringt bei KPU ja gar nichts. Es wird gar nicht vom Körper aufgenommen, nur der B 6-Spiegel im Blut steigt an, aber es landet nicht in der Zelle. Lt. Kamsteeg ist es total konstraproduktiv "normales" B 6 zu nehmen. Das Problem bei KPU ist ja gerade, dass der Leber das Cytochrom 450 T fehlt, was "normales" B 6 in P5P umwandelt, damit es in die Zellen geht. Soll jetzt keine Belehrung sein, aber es hilft eben null.

Und weshalb könnte Taurin ein Problem sein?

Vielen Dank für deine nochmalige Antwort.

Plueschi
 

Dora

in memoriam
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Vitamin B6 bringt gar nix???
Ich bin einmal gespannt, was am Dienstag mir die Hämatologin zu bieten hat???

Wie schaut es mit K2 und D3 aus?

Wünsche einen schönen dritten Advent :)
 
Beitritt
24.12.16
Beiträge
275
Hallo Plüschratte,

Deine Nachricht (siehe unten) fand ich sehr interessant. Weißt Du, was man tun kann, um das zu hohe B6 im Körper, welches ja nicht aktiviert ist wieder "runter" zu bringen und evtl. gleichzeitig in die aktivierte Form umzuwandeln?

Danke Gruß Sturmfee

Hallo Rheingold!

Vielen Dank für Deine Nachricht. Normales B 6 bringt bei KPU ja gar nichts. Es wird gar nicht vom Körper aufgenommen, nur der B 6-Spiegel im Blut steigt an, aber es landet nicht in der Zelle. Lt. Kamsteeg ist es total konstraproduktiv "normales" B 6 zu nehmen. Das Problem bei KPU ist ja gerade, dass der Leber das Cytochrom 450 T fehlt, was "normales" B 6 in P5P umwandelt, damit es in die Zellen geht. Soll jetzt keine Belehrung sein, aber es hilft eben null.

Und weshalb könnte Taurin ein Problem sein?

Vielen Dank für deine nochmalige Antwort.

Plueschi
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
27.07.11
Beiträge
213
Hallo sturmfee!

Soweit ich informiert bin, ist es normal ein erhöhten B6-Spiegel zu haben, wenn man KPU hat. Genau dieser hohe Spiegel spricht dafür, dass es nicht verwertet werden konnte. Ich würde mit kleinen Dosen P5P anfangen... Dann müßte es runtergehen. Welche Symtome hast Du? Kannst Du arbeiten? Woher kommt deine KPU?
Plueschi
 
Oben