Knoten in der Schilddrüse

Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.346
Hallo Carlina,

öfter mal was Neues :D

So kenne ich das von den Ärzten.
Meine HÄ hat selber Knoten an der SD.
Mal wären die warm und mal kalt.
Sie lässt die Dinger drin.

Ich wünsch dir, dass das Thyrox dir hilft und du keine OP brauchst.

LG
Rianj
 
wundermittel

darleen

Danke das ist gut zu wissen....hat sich aber wohl erstmal erledigt.
Mein HA meinte ich hätte keinen heißen Knoten sonst würde ich nicht mehr schlafen können, es sei auch kein Kalter aber ein Warmer sozusagen....hab ich jetzt zwar noch nie gehört aber man lernt nicht aus, ich soll da meine SD etwas vergrößert ist Täglich 50 mg Jodtabletten nehmen.

hallo carlina

warme Knoten arbeiten mit dem gleichen Potenzial wie das restliche SD-gewebe , bzw. ist das nur knotig das Gewebe, also keine Überaktivität wie bei heißen Knoten

wenn du die Jodtabletten nimmst würde ich nach einem Vierteljahr eine erneute Kontrolle mache lassen , nicht das sich daraus etwas bilden kann

ist nur ein Vorschlag, da Jod num im SD-Geschehen oft ein Tigger ist für diverse SD-Fehleistungen und Wachstumsgeschehen ect.

liebe grüße darleen:wave:
 

darleen

hallo Ranj

Carlina macht doch keine suppressiv-Therapie mit Thyroxin sodern sie bekam nur Jod , keine Kombie Thyroxin-Jod , so habe ich das verstanden , auch bei heißen Knoten ist man davon abgekommen eine Suppressiv-Therapie mit Thyroxin zu machen,nur Ärzte die nach Zopfzeiten therapieren machen das , sondern schlägt gleich die RJT vor, wenn die Hormon-Aktivität zu stark wird

liebe grüße darleen :wave::wave:
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
17.01.06
Beiträge
548
Danke dir Rianj, ich bin echt erleichtert und hoffe das es auch so bleibt mit keiner OP. :wave:

Genau Darleen, so wie du das geschrieben hast so hat es mein HA auch erklärt (war nur so aufgeregt mir das komplett zu merken:eek:))
Ja er möchte nach Weihnachten gleich nochmal die SD Werte prüfen...wenn aber Jodtabletten das ganze verschlechtern können...wäre es nicht doch besser evtl. auf sie zu verzichten?
 
Beitritt
15.06.09
Beiträge
2.346
Stimmt darleen :eek:)

Ich selber hatte die Kombi bekommen und die habe ich nicht vertragen.

Nun nehme ich nur noch eine Multtablette in der Jod mit dabei ist.
Das funktioniert sehr gut bisher.

LG
Rianj
 
Themenstarter
Beitritt
17.01.06
Beiträge
548
Nun mache ich es so das ich bis zum nächsten SD Werte Test in ca. 4 Wochen keine Tabletten nehme.....mal schauen was da raus kommt ;)
 

darleen

Ja er möchte nach Weihnachten gleich nochmal die SD Werte prüfen...wenn aber Jodtabletten das ganze verschlechtern können...wäre es nicht doch
besser evtl. auf sie zu verzichten?

ich bin kein Fan von Jodtabletten , denn oft hat man leider was *Schlummerndes* was sich dann erwecken lässt..wenn überhaupt würde ich es über Nahrug aufstocken, mit natürlichemn Jod , da hast du dann auch die Helferlein drin die benötigt werden für die Jodaufnahme...und dann mal schauen ob sich Etwas getan hat


Nun mache ich es so das ich bis zum nächsten SD Werte Test in ca. 4 Wochen keine Tabletten nehme.....mal schauen was da raus kommt ;)

Halte ich für eine gute Idee , aber das musst du ganz alleine nach deinem Bauchgefühl entscheiden , du kannst ja noch mal recherchieren zu dem Thema

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
17.01.06
Beiträge
548
Hallo Darleen,

nun hat es doch länger gedauert bis ich mein Schilddrüsenwert hab prüfen lassen. (es ging/bwz. geht mir gut, dann hat man ja keine Eile ;))
Habe nun ca.5 Monate keine Jodtabletten genommen, heute sagte mein Arzt es sei eine deutliche Unterfunktion der TH Wert 4,3.
Ich habe ihn dann noch auf Probleme/Schmerzen an Schläfe und so hingewiesen, da sagte er mir das wenn die Schilddrüse nicht richtig funktioniert auch Nerven geschädigt werden können.
Also werde ich wohl nicht drum herum kommen und beginne morgen wieder mit den Tabletten.
 
regulat-pro-immune

darleen

hallo Carlina


Da wird sich aber dein heißer Knoten freuen wenn er Jod bekommt, dann könnte er unkrontrolliert Hormone bilden , also bitte darauf achten das dir die Werte nicht nach oben hinausschießen und dir komisch wird

Wurde nochmal eine Sono gemacht ?

die freien Werte ft4 und ft3 gabs nicht gratis dazu ?

schade :mad:

dir auch eine schöne Zeit :)

liebe grüße darleen:wave:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
17.01.06
Beiträge
548
Darleen danke aber es ist doch "nur" ein warmer Knoten :eek:)...hoffe auch das er das bleibt, Anfang Juni muss ich wieder zur Kontrolle und werde wegen Sono fragen.

Hatte ja gehofft das ich sie nicht brauche...
 

darleen

Darleen danke aber es ist doch "nur" ein warmer Knoten :eek:)...hoffe auch das er das bleibt, Anfang Juni muss ich wieder zur Kontrolle und werde wegen Sono fragen.

Hatte ja gehofft das ich sie nicht brauche...

Okeee, hatte nochmal Vorne gelesen im Thread und da stand drin *heißer* Knoten , vielleicht könnnte man das ändern lassen von den MODs , sonst führt das zu irritationen finde ich, wenn man dazu was schreiben möchte

Gut das die nächste BE so zeitnah ist und ne Sono wäre auch gut :)

schönes WE dir , liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
17.01.06
Beiträge
548
Stimmt wäre vielleicht besser mit der Änderung.

Wie gesagt ich hoffe das sich der Knoten nicht verändert...man steckt da ja nicht drinn ;)

Dir auch ein schönes Wochenende :wave:
 

darleen

nein leider nicht , gehen wir mal davon aus das er artig ist ;)

liebe grüßis darleen:wave:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.05.07
Beiträge
644
Hallo zusammen,

ich habe bei euch gelesen, dass das Szinti bei der Differenzierung in heiße oder warme Knoten nicht wirklich etwas genützt hat.
Meine Mutter hat derzeit ohne Jod- oder SD-Tabletteneinnahme eine Überfunktion mit niedrigem TSH-Wert von 0,1 und entsprechende Symptome wie Schweißausbrüche, Klapprigkeit/Erschöpfung, Herzrasenanfälle etc..
Ihre letzte TSH-Messung vor 3 Jahren lag bei 0,4 und war bei dem Labor gerade noch in der Norm.

Sie hat schon länger diese Symptome, allerdings waren die bis vor kurzem in abgeschwächter Form vorhanden, und niemand hat erkannt woher das kommt. Es wurde gemunkelt es sei etwas mit dem Herzen nicht okay, aber sie wüssten nicht genau was und wollten das bei einer Op klären. Da meine Mutter von Stochern im Heuhaufen nichts hält, wurden vor drei Jahren nur Beta Blocker verordnet, die aber nicht wirklich ausreichend helfen. Immerhin verringern sie den Schaden, den das Herz bei dauerhafter Überfunktion nehmen kann.

Für mich sieht es jetzt so aus, als würde der eine größere Knoten, der jetzt auch im Sono neben ganz vielen kleinen Knoten gefunden wurde, mit der Zeit immer mehr produzieren im Sinne eines autonomen Adenoms/funktioneller Autonomie.
Der Sono Arzt im Krankenhaus sagt, dass er bereits im Sono erkennen könne, dass er eine erhöhte Aktivität hat. Diese Aussage müsste aufgrund der Symptome doch reichen, um den Knoten als heiß klassifizieren zu können oder? Woher soll sonst die Überfunktion kommen, könnte höchstens noch Basedow sein.
Dummerweise hat der Sonoarzt in der Ambulanz keine weiterführenden Blutwerte veranlasst, aus denen man erkennen könnte, ob es sich um den Basedow handelt. Der und autonom produzierende heiße Knoten (ist meist bei älteren Menschen die Ursache) oder die Autoimmunerkrankung Morbus Basedow (meist bei jüngeren Menschen die Ursache) sind ja die Hauptursachen für Überfunktion. Angeblich kann man das auch im Echo sehen, ob es Basedow ist oder nicht und scheinbar war er sich sicher, dass es keiner ist.

Da die krassen Überfunktionssymptome ca. 4 Wochen nach der zweiten Covid-Impfung aufgetreten sind, könnte es natürlich sein, dass das IS durch das Impfen außer Kontrolle geraten ist. Dass Impfungen AI-Erkrankungen fördern/auslösen können, ist einigen Ärzten ja bekannt.
Dagegen spricht meines Erachtens, dass bei meiner Mutter genau wie bei mir schon vor einigen Jahren Hashimoto (das hängt ja mit SD-Unterfunktion zusammen) diagnostiziert wurde. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man beides gleichzeitig haben kann. Die weiterführenden Blutwerte werden es demnächst sicher zeigen können, ob es Basedow ist.

Was mich interessiert: Überall wird bei Knoten mit >1cm ein Szinti empfohlen, das aber nicht ohne ist bei empfindlichen Personen. So wie ich es auch aus euren Posts herauslese, bringt das Szinti doch nicht wirklich etwas für Diagnose und Therapie. Meist bekommt man bei ÜF Carbamizol und sobald die Werte sich normalisieren eine OP oder die Radiojodtherapie.
Hat jemand von euch Fachwissen, ob im vorliegenden Fall ein Szinti zur Diagnose und Therapie überhaupt sinnvoll ist oder nur Geldschneiderei und zusätzliche unnötige Belastung für den Patienten?

Vielen Dank
Claudia
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
07.05.09
Beiträge
687
Ich kann mir nicht vorstellen, dass man beides gleichzeitig haben kann. Die weiterführenden Blutwerte werden es demnächst sicher zeigen können, ob es Basedow ist.

Hallo liebe Claudia,

nein, beides gleichzeitig kann man nicht haben. Aber eine Unterfunktion soll oder oft in eine Überfunktion übergehen.

In diesem Thread haben die Teilnehmer das letzte Mal übrigens 2013 geantwortet. Vielleicht wäre es besser, Deine Frage in einem eigenen neuen Thema zu stellen.

viele Grüsse
 
Oben