Klimawandel

schmetterling

Klimawandel...

Wuhu,
ach Du liebe Stachel-Bärin...

Oh, danke, sehr lieb. Ich kenne das nur zu gut, leide ich doch seit mehr als 15 Jahren an frühzeitigem inneren Klima-Wandel... mein gärender Pressaft ist aber auch nicht zum Verzehr gedacht :rolleyes:

wuhu, gemeine apfelsine,

welch ernüchternde töne vernehm ich da. mein aufrichtiges bedauern. ähnliches las ich unlängst in einem fallobst-thread eines anderen forums.

während dort seltsame hybriden über ihre erstklassigen reifevorzüge erstklässlerisch parlierten, lieferten sich unreife früchtchen ein gar schändliches scharmützel. mich schauderte regelrecht.

sind dies die folgen des klimawandels?

ich frage jetzt eine- zwar gemeine, aber dennoch durch lange zuchtkultur geadelte apfelsine....

wohin treibt uns die polschmelze?
womit müssen wir noch rechnen?

mit freundlichen grüßen

koko s.nuss



ps. noch ein wohlmeinender rat.

bezüglich ihres gärenden press-shakes, befragen sie bitte ihren arzt, oder ihre glandula vestibularis major.
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Beitritt
18.11.09
Beiträge
5.621
Klimawandel...

Am 28.04.1975 stand in der amerikanischen Newsweek ein Bericht mit dem Titel „The Coolling World“.
Ein Katastrophenbericht zur bevorstehenden Eiszeit, der als Beginn des Klimamärchens angesehen wird. Damals wie heute gab einen angeblichen wissenschaftlichen Konsens, dass bis zum Ende des Jahrhunderts eine globale Erdabkühlung zu einer neuen Eiszeit führen würde.
Missernten und Hungersnöte würden die Erde überziehen, die Politik müsse endlich handeln! Man tausche einfach Abkühlung gegen Erwärmung und der Artikel könnte heute von den Ökologisten bedenkenlos unterschrieben werden.

So haben sich die Zeiten geändert.:D
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.253
Klimawandel...

Wuhu,
... wohin treibt uns die polschmelze?
womit müssen wir noch rechnen? ...
falls (!) das nun eine ernst gemeinte Frage war, gebe ich gerne eine ernste Antwort (mit meiner Meinung): Wir (Menschen?) treiben wohl nirgends hin, um die Tierwelt an der Nord-Pol-Kappe tuts mir (sehr) leid, denn unterm Nord-Pol-Eis gibts ja keine feste Landmasse (obwohl das den Tieren, die das Eis brauchen, auch egal wäre); Am Süd-Pol schmelzen bis jetzt "auch nur" (wills nicht schmälern) treibende Eismassen; Eis das auf dem Meer schwimmt bzw treibt, hat keinen gravierenden Einfluss auf den Meeresspiegel; Auf gewisse Meeres-Strömungen allerdings - und hier eventuell katastrophalen - schon;

Womit wir (Menschen?) noch rechnen müssen? Weiterhin dumm gestorben zu werden, so wir es nicht schaffen, so manche Lüge zu durchschauen...

Angenehmen Sommer-Abend noch :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.253
Klimawandel...

Wuhu,
Am 28.04.1975 stand in der amerikanischen Newsweek ein Bericht mit dem Titel „The Coolling World“.
Ein Katastrophenbericht zur bevorstehenden Eiszeit, der als Beginn des Klimamärchens angesehen wird. Damals wie heute gab einen angeblichen wissenschaftlichen Konsens, dass bis zum Ende des Jahrhunderts eine globale Erdabkühlung zu einer neuen Eiszeit führen würde.
Missernten und Hungersnöte würden die Erde überziehen, die Politik müsse endlich handeln! Man tausche einfach Abkühlung gegen Erwärmung und der Artikel könnte heute von den Ökologisten bedenkenlos unterschrieben werden.

So haben sich die Zeiten geändert.:D
ja, es könnte wirklich zum Lachen sein; Allerdings besteht dieses (bzw ähnliches) Szenario weiterhin - wenn tatsächlich die gesamte (!) Nord-Pol-Eis-Masse abschmilzt könnte das nun verdünnte Salzwasser Einfluss auf den Golfstrom haben, der Wärme nach Europa bringt; Falls der kippt, kanns in Europa empfindlich kälter werden...
 
Beitritt
06.03.07
Beiträge
3.462
Hm? :confused:

David Icke Newsletter Preview


‘GLOBAL WARMING’ …


… IS KILLING US (AND IT’S DESIGNED TO)
The David Icke Newsletter Goes Out On Sunday
How the BIG LIE is being used to target human health and wellbeing.
Given the fantastic scale of florescent mercury bulbs needing to be disposed of we are going to see – are seeing – serious mercury contamination in garbage and landfill sites. Yes, they shouldn’t be disposed of like this, but that is what vast numbers of people will do rather than take them to hazardous waste centres. The Control System knows that.

Already an estimated 80 million used fluorescent tubes are sent to landfill sites in the UK every year, according to the waste education organisation, WasteAware. This equates to four tonnes of lethal mercury and the figure for throughout Europe and North America must be mind-blowing.

This puts collectors of refuse at risk from any broken bulbs disposed of in household waste, and also other neighbours in communal situations, and those dumped in landfills on the scale that is coming have the clear potential to pollute ground water supplies, rivers and fish with cumulative and deadly mercury contamination. Once again, this is by design. The plan is to mass poison humans from endless sources as part of the global cull of the population and also to suppress us mentally through chemical influence.

But there is another vital aspect to the imposition of fluorescent lighting – its vibrational effect. The base state of everything in this reality is vibration or waveform. The chemical, electrical, digital and holographic levels are but expressions of the waveform information construct.

So disrupt that and you disrupt everything else down the line. This is what these bulbs are designed to do – create a distorted vibrational environment in every home and workplace where these lights shine and that's a key reason why so many people experience health problems after buying them to 'reduce my carbon footprint'.
 

Dora

in memoriam
Beitritt
05.07.09
Beiträge
2.840
Der Bericht von Spiegel online ist zwar von 2008
doch die 12 Krankheiten die uns Menschen dahinraffen
sind nicht zu verachten.



Seuchen und Klimawandel Forscher warnen vor tödlichem Dutzend

Extreme Wetterereignisse sind nicht die einzige Gefahr des Klimawandels. Immer öfter warnen Wissenschaftler davor, dass Krankheitserreger in neue Regionen vorstoßen. Jetzt hat eine Expertenkommission die zwölf gefährlichsten vorgestellt - als das "tödliche Dutzend".

Seuchen und Klimawandel: Forscher warnen vor tödlichem Dutzend - SPIEGEL ONLINE
 
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.688
Dieser Bericht ist insofern hix wert das es all diese Infektionskrankheiten nicht gibt. Vogelgrippe, Sars, Pest etc.....alles künstliche Gebilde, geschaffen um Angst zu verbreiten...oder hatt wirklich jemand angst vor der Vogelgrippe?

Es gibt keine ansteckenden, krankmachenden Viren! Es sind Reaktionen des Körpers auf vergiftungen und mangel uÄ.

Gruss Therakk
 
Beitritt
23.05.12
Beiträge
5.055
Dieser Bericht ist insofern hix wert das es all diese Infektionskrankheiten nicht gibt. Vogelgrippe, Sars, Pest etc.....alles künstliche Gebilde, geschaffen um Angst zu verbreiten...oder hatt wirklich jemand angst vor der Vogelgrippe?

Es gibt keine ansteckenden, krankmachenden Viren! Es sind Reaktionen des Körpers auf vergiftungen und mangel uÄ.
Ich meine, Viren und Bakterien durchdringen uns und unsere gesamte Welt, und immer hat sich unser Immunsystem damit auseinandergesetzt, durch die künstlichen Belastungen und Vergiftungen wird es nun aber für einen Körper immer schwieriger damit fertig zu werden, und nicht zu erkranken.

Für mich stellen aber, die "im Labor gezüchteten" Bakterien, Viren etc. vor allem eine Gefahr dar, denn da sind Mechanismen am Gange, von Menschenhand manipuliert, ganz anders als in der Natur.

Klimawandel: Die Erde erhitzte und erkaltet immer wieder, schon vor unserer Zeit, damit werden Reinigungsprozesse in Gang gesetzt. Was aber heute tragisch ist, dass auch da wie beim einzelnen Menschen durch künstliche Belastungen/Vergiftungen durch den Menschen ein Prozess in Gang gesetzt wird, der nicht natürlich ist.

Wie im Kleinen so im Grossen
LG KARDE


Die Erde wird sich immer irgendwie regenieren, Bakterien und andere Organismen gehen immer weiter, aber der Mensch ist wohl vom aussterben bedroht, wenn er so weitermacht.
 
Beitritt
07.08.10
Beiträge
1.688
Wenn wir von Viren reden müssen wir das definieren, das was uns sie Schulmedizin als Viren verkauft existiert nicht! Weder HIV noch Masern noch Pocken noch Vogel oder Schmallberg! Es wurde noch nie ein Virus nach dem KochschenPostulat isoliert! Wer was anderes behauptet soll es beweisen;)
Stefan Lanka hatt noch immer ne Million Euros drauf ausgesetzt.
Guter Artikel hier:
Freie Heilpraktiker e.V. krankmachende Viren

über diesen Satz sollte man sich mal etwas Gedanken machen;)
Als Naturheilkundiger sollte eigentlich jeder wissen, daß alle Heilung, aber auch jede Krankheit von INNEN kommt, und nicht über Erreger von außen.
dazu:
Eine Ausnahme macht die sogenannte Kinderlähmung, heute Polio genannt. Bei geschichtlichen Nachforschungen über den Verlauf dieser Epidemie stößt man auf eine Massenproduktion oder fahrlässige Handhabung von DDT oder eines Derivates kurz vor Ausbruch einer Epidemie.
und logo: all die Vergiftungen die wir tagtäglich haben tun ihr bestes um uns krank zu machen....Die Mikroben passen sich an....wir auch, blos etwas langsamer.

@Karde: dein letzter Satz triffts:wave: ich für meinen Teil bin froh dass es nach meinem Tot weitergeht:freu:

Gruss Therakk
 

Clematis

Hallo,

Vielleicht interessiert dies ja jemanden - die Aussage ist NICHT auf "EIKEs" Mist gewachsen, wie die Originallinks in Englisch inkl. Tabellen belegen:
Stillstand bestätigt: Wissenschaftler geben endlich zu, dass die Klimamodelle falsch sind. – EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie
Englisches Original MIT Tabellen:
Hiatus confirmed as scientists finally admit climate model fail

Weitere Originaltexte:
https://science.house.gov/sites/rep...ents/HHRG-114-SY-WState-JChristy-20160202.pdf
Enthält Forschungsergebnis zu Temperaturmessungen mit Ballons und Satelliten.
Climate Models Have Been Wrong For Six Decades | The Daily Caller
Climate Scientist Debunked Claims Satellite Data Is Flawed | The Daily Caller
NOAA’s ‘Compromised’ Thermometers Inflate U.S. Warming Trend | The Daily Caller
NOAA Tampers With Data To Erase The Global Warming 'Hiatus' | The Daily Caller
https://wattsupwiththat.com/2015/12...temperature-trends/?shareadraft=5672d6bf3adf7
More Evidence Of Climate Data Tampering By NOAA? | The Daily Caller - Part 2
The Earth Has Entered Its 21st Year Without Global Warming | The Daily Caller

Falsche Computer- bzw. Klimamodelle, Manipulationen ohne Ende - frühere Temperaturen herabgesetzt, um heutige höher erscheinen zu lassen, Messstationen an Orten, wo nur verfälschte Daten gemessen werden können, seit über 60 Jahren verläßt man sich auf falsche Daten, keine Klimaerwärmung zu verzeichnen, auch in den letzten 15 oder 21 Jahren nicht usw.

Und der wichtigste Punkt: CO2 wird aus den Ozeanen nach einer ca. 100-jährigen Warmzeit freigesetzt, in kühleren Zeiten nehmen die Ozeane CO2 auf und speichern es. Nachgewiesen durch Eisproben aus der Arktis aus der mittelalterlichen Warmzeit, die einen damaligen Luft-CO2-Gehalt von 13% belegen. Die Quelle dazu wurde bereits hier andernorts verlinkt.

Heute sollen es lediglich 2% - 3% sein!!! Was soll also die ganz Aufregung und der Rummel um den angeblichen Klimawandel?

Gruß,
Clematis
 
Beitritt
14.06.09
Beiträge
1.481
tja.. wenn man dem nichts substanzielles entgegen zu setzen hat :rolleyes:
 

nicht der papa

Temporär gesperrt
Beitritt
18.11.09
Beiträge
5.621
tja.. wenn man dem nichts substanzielles entgegen zu setzen hat :rolleyes:
Dann hast Du das Substanzielle daran wohl nicht verstanden.
Es kann jeder glauben, was er will, denn die Gedanken sind frei, und es finden sich für jede Verschwörungstheorie irgendwelche Spinner, die vorgeben, die Theorie zu beweisen.

Allerdings ist die Verschwörungstheorie, es gäbe keine Erderwärmung, die bestreitet, dass es nicht schon längstens Auswirkungen des Klimawandels gibt, in meinen Augen nicht mehr als ein billiges Mittel für manche Menschen rücksichtslos ohne jegliche Umweltschutzauflagen die Wirtschaft des Landes zu betreiben oder die Umwelt zu verpesten. :cool:
Es ist auch nicht auszuschliessen, dass die Wissenschaftler aus deinem Video zu denen gehören, die bestochen wurden.
https://www.stern.de/wirtschaft/new...feller-erbin-gegen-exxon-kaempft-8502006.html

Und auch wenn man denken könnte, meine kabarettistische Einlage wäre Nonsens, so gibt es doch mehr als eine Handvoll Menschen, die absolut davon überzeugt sind, dass die Erde eine Scheibe ist.:D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.253
Wuhu,
gute Stichworte,
... das Substanzielle ... nicht verstanden ... es gäbe keine Erderwärmung ... manche Menschen rücksichtslos ... Umweltschutzauflagen ... Wirtschaft ... Umwelt ... verpesten ... weshalb eine Rockefeller Erbin gegen EXXON kaempft ...
doch das Substanzielle dieser Doku wurde Anscheins auch nicht allseits nachvollzogen; Es wird eine Klimaerwärmung oder ein Klimawandel darin nicht abgestritten oder ausgeschlossen. Das gab es nämlich - wissenschaftlich gesichert - in der Erdgeschichte immer schon und wird es immer geben, ob mit oder ohne Mensch.
... ein Witz ...

Treffen sich zwei Planeten.
"Du siehst aber gar nicht gut aus!"
"So fühl ich mich auch..."
Hast Du Dir Parasiten eingefangen?"
"Ja, ich hab Menschen."
"Ach, DAS geht vorbei!"


Eigentlich zum Weinen...
Die naturwissenschaftlichen Daten und Fakten die in dieser Doku zitiert werden, legen jedenfalls nicht dar, dass eine politisch/ideologisch propagierte "Erderwärmung" (noch so ein Blödsinn, die Erde kühlt seit sie sich gebildet hatte ab), welche durch ein unbedeutendes doch angebliches "Treibhaus"-Gas, welches ebenfalls angeblich auch noch überwiegend "menschgemacht" sein soll, und sich lediglich auf tatsächlich menschgemachte bzw computer-berechnete "Modelle" stützt, in dieser Form stattfinden kann.
Weihnachtsmannmärchen also...
- BTW: besinnliche und erholsame Sonnwendfeiertage!

Die in jedem Falle wichtigen Dinge auf der Welt wzB Umweltschutz und Entwicklungshilfe geraten politisch immer mehr ins Hintertreffen, auf Kosten einer neuen Religion für sonst religiös Ungläubige. Damit werden nun Kräfte gebunden, die einigen "wirtschaftlichen" Interessensgruppen - die hinter dem ganzen Treiben ganz ohne verschwörerische Theorie steckend - ein Dorn im Auge waren bzw sind - und natürlich, da gehts um "die Wirtschaft" (zB pervertierter Emissions-Rechte-Handel). Tja, der Mensch ist schon ein possierliches Tierchen. Lässt sich alles einreden, wenn die Kasse stimmt - oder es dem selbtgerechten aber selbst-unkritischen Ego schmeichelt. Oder beides...
In besserer Gesellschaft - Laura Wiesböck - Kremayr & Scheriau
... SOZIOLOGIN LAURA WIESBÖCK ... Warum wir unsere Selbstgerechtigkeit durch Selbstkritik ersetzen sollten ... Mein Vorschlag wäre, den selbstgerechten Blick, wenn man sich dabei ertappt, durch einen selbstkritischen zu ersetzen.
Das eine große Problem dabei ist nur, wer ... "ertappt" sich schon selbst dabei
...
Und ganz aktive von diesen selbstgerechten Leuten fallen auch noch einem geschickt eingefädeltem "Empörungsmanagement" zum Opfer.


Hinter dieser - wie im Prinzip jeder religiösen/politischen Ideologie - stecken nicht nur imense finanzielle sondern auch geostrategische Interessen, es geht einfach "nur" um Macht bzw darum diese zu behalten, wie bisher immer schon und wie es wohl leider immer sein wird. Ganz egal, ob nun ehemalige und noch bestehende Atom- und Fossilenergie-Giganten (welche aber selbstverständlich zu diesem "Wirtschafts"-Krieg beitragen) bzw deren Nachkommen mit den tatsächlich (leider) noch Mächtigen streiten, oder nicht;

Quasi wurden aus selbstgerechten fast schon selbstkritische Menschen - fast, weil dieser Kontrast der noch immer äußerst umweltverschmutzenden "reichen" Leute im Verhältnis zu der afrikanischen Klinik mit Kühlschrank ODER Lichtquelle wie in der Doku gezeigt auch nur pervers ist; Im Grunde eine Fortsetzung kolonialer Unterdrückung durch nicht nur ausbeutungswütige Reaktionäre, nun auch "politisch Korrekte"; Aber natürlich ist diesen 1.-Welt-Menschen zumindest der Sinneswandel zu Gute zu halten... :eek:)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.08.10
Beiträge
6.095
Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schön ärgern.

Marc-Uwe Kling, Kabarettist
https://anewfriend.wordpress.com/2018/08/07/zitat-des-tages-147/


Weiterschlafen kostet Menschenleben. Kleine Inselstaaten kämpfen jetzt schon.
Das dürft ihr (Zweifler, soweit ihr dazugehört) nicht vergessen. Aber das scheint denen egal, ist es doch so weit weg.
"Was interessiert mich....meinem Fell geht es ja noch nicht an den Pelz".



(Huch, wie groß :D )
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
10.253
Wuhu Felis,
sogar größere Inseln sind auf der Erde immer wieder - ganz ohne menschliches Zutun - verschwunden oder entstanden, da wird ein bisschen CO2-Steuer nix dran ändern; Aber für die leidenden Inselbewohner gäbs ja auf anderen Erteilen genügend Platz; Und komm mir bitte nicht wegen Umweltverschmutzung in unseren Längen und Breiten, dagegen protestier ich schon mein Leben lang...

Und sonst hab ich persönlich mir bez Umweltverschmutzung auch nicht so viel vorzuwerfen - ich besitze und fahre nicht mal ein Auto, Flugreisen kann ich mir schon aufgrund meines "sozialen" Status nicht leisten, und könnte ich würde ich nicht; Und beim morgig stattfindenden Konsumgüteraustauschfest äh Weihnachtsfest müsste auch nicht jede/r mitmachen - aber es geht doch unserer Wirtschaft so schlecht, da müssen wohl doch alle (die noch ein bisschen Sklaven-Lohn übrig haben) mithelfen und Umsätze generieren (jetzt kommt wohl noch das Neid-Kriterium - aber nein Danke, ich bin grundsätzlich mit meinem Leben zufrieden, wenns auch ein bisschen gesünder sein könnt, was ich aber leider nicht vollkommen aus eigener Anstrengung schaffen kann); Jaja, Selbtgerechtigkeit vs Selbstkritik...

Tanti auguri :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
14.03.07
Beiträge
5.822
sogar größere Inseln sind auf der Erde immer wieder - ganz ohne menschliches Zutun - verschwunden oder entstanden, da wird ein bisschen CO2-Steuer nix dran ändern; Aber für die leidenden Inselbewohner gäbs ja auf anderen Erteilen genügend Platz
Genau es wird meist das hervorgeholt was gerade passt. Es verschwindet nicht nur Land, sondern es entsteht auch Neues:

Dieses aus einem Parallel-Klima-Thread https://www.symptome.ch/vbboard/nachdenken/6334-klimawandel-8.html

Während viele Klimatologen warnen, dass Bangladesch ins Meer sinken könnte und in der Größe wegen der globalen Erwärmung schrumpfen wird, zeigt eine Studie im Jahr 2010, dass das Land tatsächlich in einer 5-fachen Größe der Dhaka Stadt gewachsen ist.
Das neue Land tauchte in der Meghna-Mündung auf, wo Sedimente aus dem Himalaya fließen und Land bildeten.
Die Studie stellte fest, dass das Assam-Erdbeben den Sedimentfluss erhöhte und eine Nettozunahme von 1.790 Quadratkilometern zur Landmasse des Landes bewirkte.
Die Tatsache, dass mehr Char Land entstanden ist, als aufgrund der Flusserosion im Laufe der Jahre verloren wurde, gehört zu den Ergebnissen einer Studie am Zentrum für Umwelt und Geographisches Informationssystem (CEGIS). Das neugeborene Land wurde entdeckt, als das CEGIS-Forscherteam Satellitenbilder und andere Daten von 1940 abgleichten. . .
A new Bangladesh rising in Bay of Bengal | daily-sun.com

Weiterhin möchte ich rückblickend auch noch mal an die früher bevorstehende Eisszeit erinnern:

Erinnert sich noch jemand? In den 70-Jahren war sich die Mehrheit der zuständigen Wissenschaftler und die Medien einig, vor einer neuen Eiszeit zu stehen, weil die globalen Temperaturen zuvor gesunken waren.

Was aus der Rückschau von heute besonders auffällt: Die erwarteten Folgen glichen denen, die heute im Zusammenhang mit der Erderwärmung diskutiert werden, wie ein Ei dem anderen: Unbewohnbarkeit der Erde, Extremereignisse, Hurrikane, Dürren, Fluten, Hungerkrisen und andere Katastrophen, die CIA erwartete Klimakriege. Auch machte man den Menschen verantwortlich für den sich abzeichnenden Klimawandel.
*

Amerikanische Journalisten beschrieben die Kälte im Osten des Landes als „Vorgeschmack auf die nächste Eiszeit“. Frost bis minus 50 Grad und Schnee bis sechs Meter Höhe verwandelten große Teile der Vereinigten Staaten in eine Polarlandschaft. Unter diesen Vorzeichen gewinnt eine Klima-Studie des amerikanischen Geheimdienstes CIA höchste Aktualität. Die Verfasser der Studie sehen als Folge schon soziale Unruhen, ein Abwandern aus Notstandsgebieten und politischen Krisen. Sie meinen: „Die mächtigen Staaten der Erde werden versuchen, sich mit allen Mitteln des Getreides zu bemächtigen. Die Nahrungsmittel-Politik wird zum zentralen Problem jeder Regierung werden. Politische und wirtschaftliche Unsicherheit bestimmen den Alltag. Die Klimaveränderung, so befürchtet es auch der amerikanische Chemiker und Nobelpreisträger Linus Pauling, könne „in eine globale Katastrophe münden“, in den bisher härtesten Test für die Zivilisation. (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 25.2.1977)
*

Das Ende der Welt beginnt mit einem Sommer, der keiner mehr ist. Es bleibt kalt. Der Schnee vom letzten Winter bleibt liegen. Für Nigel Calder, ehemals Herausgeber des angesehenen britischen New Scientist, ist diese „Götterdämmerung“ im Mythos nordischer Völker realistisches Szenarium für unsere Zukunft, den Beginn der nächsten Eiszeit. Droht eine neue Eiszeit? Calder hält dies für wahrscheinlich und veröffentlichte jüngst zum Beleg ein Buch mit aktuellen Forschungsergebnissen. (Süddeutsche Zeitung, 10.4.1975)
*

Der Klimatologe Prof. R.A. Bryson von der Wisconsin-Universität sagte voraus, dass sich durch den zivilen Überschall-Luftverkehr ein breiter Streifen zwischen Europa und Amerika mit einer Cirrus-Wolkenschicht bedecken wird. Nur fünf Prozent zusätzliche Wolken durch Luftverschmutzung würden die mittlere Temperatur um vier Grad herabsetzen. Damit käme die nächste Eiszeit bestimmt.
https://www.welt.de/wissenschaft/umw...it-drohte.html


Wie alibiorangerl betont, das alles hat nichts mit der generellen "Umweltverschmutzung" zu tun und dahingehend kann man nur an Jeden appellieren einen Augenmerk drauf zu halten.


Kann auch sein, dass dies schon alles in irgendwelchen Links dargestellt wurde, dann überlest es einfach.;)
 
Oben