Karotten-Allergiker:Vorsicht bei rohen und gekochten Karotten!

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.261
...
Klinische Bedeutung
„Die Ergebnisse der Untersuchungen sprechen eindeutig dafür, dass Patienten, die sensibel auf das Allergen der Karotte reagieren, generell auf den Verzehr von Karotten verzichten sollten“, resümiert das Autorenteam. „Das Erhitzen der Karotten zerstört nicht oder nur unvollständig die Proteinstrukturen, die allergische Reaktionen verursachen können.“ Die Gefahr, dass Allergie-Patienten eine allergische Reaktion entwickeln, bestehe also auch beim Verzehr von frisch gekochten Karotten oder Karotten aus der Konservendose. Außerdem könnten Karottenextrakte, die Nahrungsmitteln beigemischt sind, bei sensibilisierten Personen allergische Reaktionen hervorrufen. Ärzte sollten entsprechend informieren.

Die Sensibilisierung gegen Karottenallergene ist verbreitet: 8,7 % der Erwachsenen in Deutschland und 10 % der Kinder haben entsprechende IgE-Antikörper (1).
...

Ich bin irgendwie froh, das zu lesen, weil ich immer wieder merke, daß auch gedünstete Karotten mir nicht wirklich gut tun .

Schade!

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
12.10.18
Beiträge
3.084
das mit dem "kochen macht allergene nm verträglich" stimmt auch bei etlichen anderen sachen nicht.
die ärzte behaupten leider oft alles mögliche, das nicht stimmt.
z.b. auch bei den allergietests. bei mir wurde vor etlichen jahren nach einem allergietest gesagt, ich hätte keine allergien, obwohl die symptome eindeutig waren und kurze zeit später ist mir mal von einem kl. apfel und mal von 3 oder 4 haselnüssen der hals zugeschwollen.
gsd hatte ich sehr wirksame hom. mittel da. bis ein notarzt kommt, ist es in so einem fall zu spät............

und obwohl immer mehr leute auch div. uv haben, wird bei den allergologen fast immer nur der übliche pricktest gemacht, der aber nur ige-vermittelte allerg. sofortreaktionen testet. weder igg-vermittelte noch uv usw.

in dem fall wird es dann fast immer als "nur psych.-som." abgetan (war bei vielen, die hier ins forum kommen ja auch schon so).
gsd gibt es jetzt das inet um an infos zu kommen, aber das ersetzt leider keine fachgerechte diagnostik.

wenn es mit den karotten bei dir eine allergie ist, d.h. daß du kurz nach dem essen allerg. symptome hast, ist es wichtig, daß du alles, das karotten enthält meidest.

wenn dir karotten nur irgendwie nicht so gut bekommen, könnte (genau kann man es per inet natürlich nicht sagen, dafür muß es untersucht werden) es eine uv sein, bei der zwar eine normale portion nicht gut vertragen wird, aber evtl. eine sehr kleine ab und zu mal evtl. geht.

wenn man bei einer uv das betreffende nm eine weile ganz meidet, kann es danach erst mal so aussehen, als wäre es wieder gut verträglich, aber wenn man es dann rel. oft ißt, bekommt man meist wieder beschwerden.
ißt man es nur ab und zu in sehr kl. mengen, kann es (nicht immer, aber rel. oft) auch auf dauer verträglich bleiben.
außerdem spielen bei nm-uv auch andere einflüsse eine rolle, z.b. auch andere trigger, die den körper so durcheinander bringen, daß dann auch nm uv sind und wenn man die anderen trigger rausfindet und meidet, sind nm teils wieder besser verträglich. usw. usw.
man könnte ein paar bücher darüber schreiben. gibt ja auch etliche, aber leider auch nicht immer gut. letztendlich muß man es meist selbst rausfinden.


lg
sunny
 
Oben