Karde - Bezugsquelle gesucht

Themenstarter
Beitritt
17.12.05
Beiträge
156
Hallo!
weiß jemand wo ich Kardenwurzel (radix dispacus) beziehen kann? Die Apotheke kann nicht weiterhelfen und die wildwachsenden sehen nicht so toll aus.
gruß, L.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
17.12.05
Beiträge
156
Ich würd´s gerne selbst ansetzen.
 
Themenstarter
Beitritt
17.12.05
Beiträge
156
Danke für den Tipp - dort gibts aber leider nur die ganze (Garten-) Pflanze.
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Lynx,

ich habe mich mal schlau gemacht, weil ich selbst auf der Suche war.
Man unterscheidet mehrere Karde-Arten. Die bei uns wild wachsende Karde ist Dipsacus fullonum, auch als Dipsacus silvestris bzw. Dipsacus sylvestris bezeichnet. http://de.wikipedia.org/wiki/Karde Die in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) verwendete Karde ist Dipsacus asperoides (xu duan, Japanische Sorgloswurzel). Gegen Borrelien kann man offensichtlich beide Arten einsetzen und es liegt die Vermutung nahe, daß man auch andere Karde-Arten verwenden kann.

Wenn man so im Internet sucht, findet man an deutschsprachigen Texten hauptsächlich Berichte über die Verwendung von Tinkturen der bei uns heimischen Karde und Tee aus der TCM.
Die Tinktur ist z.B. im INK erhältlich, dort aber (nach meinem Empfinden!) wesentlich überteuert.
Der TCM-Karden-Tee wird unter dem Namen Radix Dipsaci bzw. Dipsacus, Radix angeboten. Der Tee besteht aus der getrockneten Wurzel von Dipsacus Asperoides, hat also mit unserer wildwachsenden Karde nichts zu tun (ist aber eng verwandt). Man kann diesen Tee über Apotheken beziehen, die in ihrem Sortiment auch Medikamente der TCM führen.
Ich habe aber einen Kräuterhandel gefunden, wo man den Tee relativ preiswert selbst bestellen kann: http://www.chinesischemedizin.com/shop/herbs_ger/
Bestellen kann man dort nur per Bankeinzug. Mindestbestellwert: 10 EUR netto, Mindestbestellmenge: 10g, Versandkosten: 5 EUR.
Ich habe dort gerade 300g Dipsacus, Radix bestellt und bezahle dafür insgesamt 16,70 EUR (Stand 03.05.06). Für Großabnehmer (ab 5kg) gibt es einen günstigeren Tarif.
Liebe Grüße

Günter
 
Themenstarter
Beitritt
17.12.05
Beiträge
156
Danke für die Tipps! - Ich habe heute Dipsacus aperoides bei einer auf TCM spezialisierten Apotheke gekauft und eben angesetzt.
Gruß, L.
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Lynx,

was hast Du gekauft, die getrockneten Wurzeln? Wieviel hast Du bezahlt? Was hast Du angesetzt, einen alkoholischen Auszug oder Tee?
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo lynx,

wenn dir dipsacus aperoides nicht hilft, musst du das aber nicht komisch finden.
ich habe noch nie gehört, dass diese sorte karde jemandem gegen so einen erreger geholfen hat. es ist immer von anderen karden die rede.

viele liebe grüsse von shelley :lolli:
 
Beitritt
29.04.05
Beiträge
289
dann schreib doch auch dazu welche hilft und lass uns nicht so im luftleeren raum stehen...
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Die Karde-Therapie ist noch im experimentellen Stadium, mir ist keine wissenschaftliche Studie über die Wirkung der Karde auf die Borrelien bekannt. Damit kann auch niemand sagen, welche Karde-Form am besten gegen Borrelien wirkt.
Interessant ist jedoch, daß ja erst die Erkenntnisse aus der TCM bezüglich des Wirkspektrums von xu duan, Wood dazu brachten, sich mit der einheimischen Karde zu beschäftigen:
Diesen Hinweis aus der chinesischen Medizin folgend, entwickelte Wood eine alkoholische Tinktur aus der Wurzel der einheimischen Karde (Dipsacus sativa; D. fullonum, D. sylvester).
Quelle: http://contra-borreliose.de/html/151-04.htm

In vielen Berichten ist nur von Radix dipsaci oder teasel root die Rede, ohne auf die genaue Art der verwendeten Karde näher einzugehen. Ich denke, da hilft nur probieren.
Liebe Grüße

Günter
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
hallo,

und wie gesagt; nicht erstaunt sein, wenn es nicht funktionniert! es könnte auch an der kardensorte liegen. oder an der zubereitung.
übrigens empfiehlt dieser schorl ja noch viele andere dinge neben der karde. ich kenne niemanden, der karde nimmt und auf diese nebenpräparate auch noch eingeht.

viele grüsse von shelley :lolli:
 
Themenstarter
Beitritt
17.12.05
Beiträge
156
Hallo Günter!

Sorry, daß ich mich jetzt erst melde!

Ich hab von der Karde bei einer TCM-Apotheke die Wurzel gekauft (radix dipsaccus), für 250 gr. 18,49 bezahlt und mit Wodka (Moskovskaya 40%) für drei Wochen angesetzt. Ein bis zwei mal die Woche schüttel ich die Gläser und schütte evt. Wodka nach, so daß die Wurzeln immer bedeckt sind. Die Gläser stehn bei mir auf dem Abluftgitter des Kühlschranks, wo immer etwas warme Luft hochsteigt.

Wie ich den Kardenextrakt genau anwenden werde ist mir noch nicht so ganz klar.

Gruß, L.
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Unsere Erfahrungen mit dem Tee aus der getrockneten Wurzel der chinesischen Karde:
Der Tee testete kinesiologisch gut für mich und meine Frau, hat aber laut kinesiologischem Test keine unmittelbare Wirkung auf die Borrelien meiner Frau gehabt. Ihr ging es nach der Tee-Kur nicht besser. Es gab auch keine Herx.
Ich vermute mal, daß nur die frische Wurzel die benötigten Inhaltsstoffe hat (bzw. ein alkoholischer Auszug aus der frischen Wurzel).
Liebe Grüße:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
17.12.05
Beiträge
156
Bei mir testet der Extrakt auch nicht.
L.
 
Beitritt
29.08.06
Beiträge
1
Hallo,

wenn jemand immer noch nach Karde sucht: Ich habe welche gefunden, aus der ich mir Tinktur ud Tee machen werde, aber ich brauche nicht alles selbst. Deswegen habe ich sie bei Ebay eingestellt. Ist sicher `ne günstige Alternative zu den fertigen Tinkturen.

Liebe Grüße,
Hansele
 
Themenstarter
Beitritt
17.12.05
Beiträge
156
Ich hab meinen selbstangesetzten Kardenextrakt nach 3 Monaten kinesiologisch getestet und danach ausgepreßt. Der Extrakt testet gut und haut beim Einnehmen so richtig rein.
Gruß, L.
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo Lynx,

ist das immer noch der Extrakt aus der trockenen Wurzel oder hast Du jetzt welchen aus frischen Wurzeln?
Du sagst, er haut beim Einnehmen so richtig rein. Wie merkst Du das?
Liebe Grüße:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
17.12.05
Beiträge
156
Salü Günter!

Hab Deinen Beitrag jetzt erst entdeckt.

Es war der Extrakt aus der getrockneten Wurzel, der aus der selbst ausgegrabenen ist nichts geworden.

Woran ich merke, daß er reinhaut? - Er schaltet was im Körper direkt nach dem Einnehmen, was sich gut anfühlt; da passiert einfach was - besser kann ich´s nicht ausdrücken; und es ist nicht nur der Alk.

Liebe Grüße,

Louis :wave:
 
Beitritt
10.12.06
Beiträge
2
Hallo Guenter

wo kann man die Karde im Internet bestellen und hat es geholfen bei Borreliose?

Dank & Gruß
Katja
 
Oben