Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc.

Themenstarter
Beitritt
28.11.12
Beiträge
11
Ich bin 30 Jahre alt, und ca. 15 Monate nach der Geburt meines Sohnes, ziemlich zeitgleich mit dem Abstillen stellten sich bei mir durch einen Trigger Zwangsgedanken ein. Zumindest sagte mir ein Psychotherapeut, das es sich dabei um Zwangsgedanken handelt. Es sind aber nicht die typischen beschriebenen.
Außerdem leide ich unter einer verschleppten Schwangerschaftsdepression und bin laut ihm Vorbelastet durch meine damals alkoholkranke Mutter.

Ich habe etliche Symptome, auch körperlicher Art und mein Arzt schiebt es natürlich schnell auf die Psyche.

Ich habe mich schon in Richtung SD untersuchen lassen, da ich früher eine ganz leichte UF aufwies, da scheint momentan aber alles in Ordnung zu sein.
Es wurden einige Mängel festgestellt (Eisen, Vitamin D, Vitamin B 12), die ich am beheben bin.
Mein FA vermutet nach meinem Basaltemperaturkurven eine Eizellreifungsstörung und einen Progesteronmangel. Er will ihn jedoch nicht behandeln.

Ich kann und will erst akzeptieren, das meine Probleme rein psychisch bedingt sind, wenn ich alles körperliche ausschließen kann.
An wen kann ich mich wenden, woran könnte es noch liegen?
Könnt ihr mir helfen?

Meine HP sagte nach einer Untersuchung am O*eron zu mir, das meine Hypophyse schon genetisch belastet ist, eine solche Störung zu entwickeln.:confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
28.11.12
Beiträge
11
Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Ich schreibe meine zusätzlichen Symptome mal auf:

  • Müdigkeit
  • ständige Nervosität
  • depressives Auftreten und Verhalten
  • Konzentrationsstörungen
  • verminderte Leistungsfähigkeit
  • Muskelverspannungen meist im Nacken und Rücken
  • Muskelzittern z.B. an Oberschenkeln, überm Knie
  • Augenlidzucken
  • Fingernägel brechen leicht oder haben weiße Flecken und Rillen
  • Antriebslos, müde, traurig
  • Gelenkschmerzen beim Aufstehen
  • Schlafstörung
  • Nervosität, Konzentrationsmangel
  • Herzklopfen
  • unwohlfühlen
  • fehlende Belastbarkeit
  • Gedächtnisschwäche
  • Ängste, Gedankenkarussel
  • trockene stumpfe Haare
  • Haarausfall
  • Schwierigkeiten bei der Gewichtsabnahme
  • geschwollene Nasenschleimhaut
  • Verdauungsprobleme
  • Bauchschmerzen, Blähungen
  • Sodbrennen
  • Zwischenblutungen
  • (laut FA Eireifungsstörung, Progesteronmangel)
  • Herzklopfen und Nervosität seid Jodeinnahme (gleich wie nach der Schwangerschaft)
 

Malve

Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Hallo Puksie,

herzlich willkommen im Forum:).

Nach einer Schwangerschaft verändert sich im hormonellen Bereich eine ganze Menge; aus diesem Grund wäre es erst einmal hilfreich, wenn Du Deine Schilddrüsenbefunde hier einstellen könntest. Deine Symptome könnten darauf schließen lassen, dass hier nicht alles im Gleichgewicht ist.
Weshalb sollst Du Jod einnehmen? Damit sollte man sehr vorsichtig sein, bevor eine endgültige Diagnose hinsichtlich der Schilddrüse feststeht.

Liebe Grüße,
Malve
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
28.11.12
Beiträge
11
Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Werte aus der SS 2009 unter Thyronajod 75µg

ft3 3,24 pg/ml (1,70 - 3,70 pg/ml)
fT4 10,80 pg/mll (7 - 19 pg/ml)
TSH basal 0,572 mU/l (0,3 - 4,0 mU/L)
MAK 0,2 U/l (0,0 - 5,6 U/ml)
TAK 2,7 U/ml (0,0 - 4,1 U/ml)

Blutwerte April 2012
TSHn 2,09 (0,27 - 4,20)
Cholesterin 214 mg/dl (< 200)
Triglyceride 56 mg/dl (< 150)
LDL 147 mg/dl (< 160)
HDL 64 mg/d l (>45 )
GOT (AST) 19 U/l (10 -35)
GPT (ALT) 22 U/l (10 - 35)
GGT 11 U/l (<40)
Thrombozyten 330 (140 -360)



Blutwerte 04.Oktober.2012 (beim Diabetologen wegen Ausschluss Insulinresistenz)
THS = 3,02


Blutwerte 22.Oktober 2012

fT3 3,05 pg/ml (2,30 - 4,20)
fT4 1,17 pg/ml (0,89 - 1,76)
TSH 1,76
Vitamin D-25 19 ng/ml (30 - 100)
Ferritin 43 ng/ml (10 - 120)
Vitamin B 12 265 pg/ml (211 - 911)
Folsäure 5,73 ng/ml (> 5,38)
 
Themenstarter
Beitritt
28.11.12
Beiträge
11
Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Ich habe heute noch mal mit Cymbalta begonnen, da es mir wirklich schlecht ging, bzw. es deutlich schlimmer wurde.

Jod nahm ich ein, da ich keinerlei Ahnung von SD hatte (habe mich mittlerweile belesen!) und dachte, es wäre nicht schlecht die anzuregen, da ich mich mit dem Abnehmen so schwer tat. :eek:)
 

darleen

Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Hallo Puksi

Aufgrund deiner Mängel --> Progesteron, Eisen , Vitamin D, ect -- könnte deine SD nicht ihre vollständige Arbeit verrichten, deine freien Werte--> ft4 +ft3 sind trotz unaufälligen TSH niedrig ...

eine Unterversorgung mit SD -Hormonen macht oft Zwangsgedanken und das ganz heftige

deine aufgezählten Symptome passen auch auf Unterversorgung mit SD-Hormonen

ich würde an deiner Stelle abwarten wie sich deine SD-Tätigkeit, nebst Befinden unter Ausgleichung deiner Mängel entwickelt

Schau dich mal hier im Forum um , Einige Userinnen schmieren Progesteron , ohne das ihnen ein Arzt geholfen hat, es müssen ja nicht die Hochdosen sein ,aber mit einem Progesteronmangel wird dir ein Antrieb für die SD fehlen

Auch Schafgarbe- und Fraunmanteltee könnte helfen


dein AD , kannst du mal in den Beipackzettel schauen , ob das die SD-Tätigkeit drosselt? mir war so das ich das schon mal gelesen habe irgendwo

für den Fall das es dir nach Behebung deiner Mängel nicht besser geht,würde ich eine vollständige Abklärung der SD bei einem NUklearmediziner oder Endokrinologen vornehmen lassen..

liebe grüße darleen:wave:
 

darleen

Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

hallo Puksie

deine freien Werte betragen

ft4-->Speicherhormon 32,18 % vom referenzwert

ft3-->Aktivhormon 39,47% """"""""""""

dein Speicher woraus sich dein aktives Hormon gebildet wird, ist niedrig so das es sich ,sollte es nicht sich erhöhen , ausgeschöpft sein wird

Aber durch Behebung deiner Mängel kann man guter Hoffnung sein das sich das von alleine regelt und dir zu einem besseren Wohlbefinden führt

liebe grüße darleen:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
28.11.12
Beiträge
11
Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Ich war vor ner Woche beim NUK, die Ergebnisse fehlen mir noch, sind nur laut Praxis "ok", aber was heißt das schon.....;)

Aber Progesteroncreme bekommt man doch nur auf Rezept? Wie kommt man denn daran?

Ich muss mal im Beipackzettel lesen....na super, google tuts auch. Ja, es kann die Funktion der SD vermindern. :eek: Und nun???

Würdet ihr auch noch nach anderen Baustellen wie Intoleranzen oder Umweltbelastungen schauen lassen? Oder ist davon auszzgehen, das es ein hormonelles Problem ist?
 
regulat-pro-immune

darleen

Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Ich war vor ner Woche beim NUK, die Ergebnisse fehlen mir noch, sind nur laut Praxis "ok", aber was heißt das schon.....;

Ja eben , was heißt das schon ;)


Aber Progesteroncreme bekommt man doch nur auf Rezept? Wie kommt man denn daran?

Du ist nicht meine Baustelle, ich las es aber schon öfter das es auch so geht ohne Verschreibung, Nichts Illegales !!!!bitte schau dich im Forum um, es gibt mehre Threads dazu , oder du probierst es mit Phytohormone

Phytohormone


Ich muss mal im Beipackzettel lesen....na super, google tuts auch. Ja, es kann die Funktion der SD vermindern. :eek: Und nun???

Tja , das ist eben das Krux mit den ADs --> nur bestimmte ADs nicht Allle, das sie Einem die SD-Funktion drosseln

ich denke das du , wenn deine SD besser arbeitet durch die Behebung deiner Mängel auf das AD nicht mehr angewiesen sein wirst, das wäre das Ziel , das dauert aber
..
Würdet ihr auch noch nach anderen Baustellen wie Intoleranzen oder Umweltbelastungen schauen lassen? Oder ist davon auszzgehen, das es ein hormonelles Problem ist?

ich würde defintiv in jede Richtung schauen , nur keine Hauruckaktionen auf einmal , alles mit Ruhe ausprobieren , gerade was die Intoleranzen angeht
Alles was im Körper / mit dem Körper passiert, von Außen zugeführt wird, hat eine Auswirkung auf das empfindliche Hormonsystems des Körpers

liebe grüße darleen:wave:
 
Beitritt
01.02.10
Beiträge
1.048
Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Ich habe heute noch mal mit Cymbalta begonnen, da es mir wirklich schlecht ging, bzw. es deutlich schlimmer wurde.

wenn das "noch mal" bedeutet, dass du Cymbalta schon einmal genommen hast, dann würde ich auch Entzugserscheinungen in Betracht ziehen.
da Cymbalta kein SSRI sonern ein SNRI ist, würde ich vermuten, dass es über die Stressachse auch die Schilddrüsenhormone beeinflusst.
Cymbalta ist auch noch relativ neu, so dass hier wohl zunehmend Nebenwirkungen auftauchen. -> Leberwerte, EKG kontrollieren!

Wenn du nach der Schwangerschaft stark abgenommen hast, dann würde ich auch Blutzuckerschwankkungen sowie Cortisol-/Nebennierenprobleme (inkl Hypophyse,) in Betracht ziehen, und ernährungstechnisch sicherstellen,, dass du genügend Fett und Proteine zu dir nimmst.

den "Trigger" würde ich dennoch versuchen "zu bearbeiten"
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
28.11.12
Beiträge
11
Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Danke, ich schau mir das gleich mal an mit den Phytohormonen und google dazu.

Wie lange braucht man in etwa, bis die Mängel behoben sind?

Richtig, ich nahm Cymbalta schon einmal und zwar Ende letzten Jahres bis ca. Februar diesen Jahres. Ich hatte zwar leichte Entzugserscheinungen, kam aber klar damit.

Ich habe nach der Schwangerschaft nicht abgenommen. Leider: :eek:)
Ich bilde gerade eine Insulinresitenz aus, wie es aussieht. Ich will demnächst einen Cortisolspeicheltest machen. Wie meinst du, inkl. Hypophyse?

Ich habe morgen noch mal ein Erstgespräch mit einem Therapeuten, mein Alter "will mich nicht mehr", da ich mich bei ihm eine Zeit lang nicht mehr gemeldet hatte.
 

darleen

Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

wie schnell Phytohormone wirken kannn ich dir nicht sagen , kommt drauf an wie gut du darauf ansprichst ...

aber so in ein paar Wochen sollte schon etwas zu merken sein

liebe grüße darleen :wave:
 
Themenstarter
Beitritt
28.11.12
Beiträge
11
Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Ich meinte, wie lange es ca. dauert, bis sich eine Besserung einstellt (einstellen könnte), wenn die Mängel, wie Vit. B12 und co ausgeglichen sind.
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
28.11.12
Beiträge
11
Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Hallo ihr Lieben.

Ich bekam heute endlich meinen Befund vom NUK.

TSH basal 1,991 µU/ml (0,35 - 4,5)
fT3 2,88 pg/ml (2,0 - 4,4)
fT4 1,23 ng/dl (0,89 - 1,76)
Anti-TPO 51 IU/ml (< 60)
TAK < 15 IU/ml (< 60)

Sono:
Volumren re. SD Lappen 5,5ml, Volumen li. SD Lappen 5,5 ml
Gesamtvolumen 11 ml (in der Schwangerschaft 9ml)
Re.Lappen: Echonormale Struktur ohne Knoten
Li. Lappen: Echonormal, keine Knoten abgrenzbar

Beurteilung:
Die Sd ist mit ca. 11 ml eher klein, zeigt aber keine Residuen einer abgeaufen Thyreoditis. Ein Knoten ist ausgeschlossen.
Aufein SD-Szintigramm konnte verzichtet werden. Euthyrose.
Nach dem TSH-Spiegel ist eine Hormonsubstitution nicht zwingend erforderlich. Der angeblich einmal bei Herrn Kollegen Dr. S. gemessene TSH-Spiegel von 3,02 µg/ml konnte nicht bestätigt werden (ich hatte den Laborzettel nicht dabei).
Eine lavierte primäre Hypothyreose als Ursache der Fragestellung konnte ausgeschlossen werden.
 

darleen

Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Ich meinte, wie lange es ca. dauert, bis sich eine Besserung einstellt (einstellen könnte), wenn die Mängel, wie Vit. B12 und co ausgeglichen sind.

ich spritze mir B12 selbst subcutan , jede Woche 1000µg und war schnell aus dem Mangel, bei den Anderne Dinge dauert es das Monate , aber ich vertrug auch keine höher dosierten Mittelchen,
und es ist auch bei Jedem anders, da skann man nicht pauschalisieren



Hallo ihr Lieben.

Ich bekam heute endlich meinen Befund vom NUK.

TSH basal 1,991 µU/ml (0,35 - 4,5)
fT3 2,88 pg/ml (2,0 - 4,4)
fT4 1,23 ng/dl (0,89 - 1,76)
Anti-TPO 51 IU/ml (< 60)
TAK < 15 IU/ml (< 60)

Sono:
Volumren re. SD Lappen 5,5ml, Volumen li. SD Lappen 5,5 ml
Gesamtvolumen 11 ml (in der Schwangerschaft 9ml)
Re.Lappen: Echonormale Struktur ohne Knoten
Li. Lappen: Echonormal, keine Knoten abgrenzbar

Beurteilung:
Die Sd ist mit ca. 11 ml eher klein, zeigt aber keine Residuen einer abgeaufen Thyreoditis. Ein Knoten ist ausgeschlossen.
Aufein SD-Szintigramm konnte verzichtet werden. Euthyrose.
Nach dem TSH-Spiegel ist eine Hormonsubstitution nicht zwingend erforderlich. Der angeblich einmal bei Herrn Kollegen Dr. S. gemessene TSH-Spiegel von 3,02 µg/ml konnte nicht bestätigt werden (ich hatte den Laborzettel nicht dabei).
Eine lavierte primäre Hypothyreose als Ursache der Fragestellung konnte ausgeschlossen werden.

Keine autoimmune Erkrankung --> Hashimotot--zu sehen , ist schon mal schön

deine Werte jetzt

TSH weiter unauffällig
ft4 39,08%
ft3 36,67%

so einen Schubs für die SD-Tätigkeit und es müsste dir bei Weitem besser gehen..

Also kann man es nur abwarten

liebe grüße darleen:wave:
 
Beitritt
30.11.12
Beiträge
56
Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

also ich würde nochmal den Estradiol Spiegel checken lassen und unbedingt die Kohlenhydrate runterfahren, um eine Diabetes nicht aufkommen zu lassen (ich habe meine Werte damit super optimieren können)-außerdem tut eine LowCarb Ernährung gut und das Gewicht kann abgebaut werden -die Magen-Darm Probleme verschwinden dann meist schnell und auch die Vitamine können wieder vernünftig aufgenommen werden-Dein B12 Mangel spricht dafür, dass durch falsche Ernährung/Medikamente die Aufnahme behindert wurde und deshalb B12 zugeführt werden muss...ich habe selbst meine Ernährung umgestellt vor einem Jahr mit ähnlicher Symptomatik 14 jahre lang zudem noch einer schweren Migräneform und bin jetzt weitestgehend gesund....also es lohnt sich einen Versuch zu wagen:wave:
Liebe Grüße
Dorothe
 
Themenstarter
Beitritt
28.11.12
Beiträge
11
Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Soll das ebenfalls die Psyche so stark beeinflussen? Sprich, hattest du auch Zwangsgedanken?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
30.11.12
Beiträge
56
Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

ich habe mal das aus Deiner Liste rausgepickt was ich auch hatte-
Müdigkeit
ständige Nervosität
depressives Auftreten und Verhalten
Konzentrationsstörungen
verminderte Leistungsfähigkeit
Muskelverspannungen meist im Nacken und Rücken
Muskelzittern z.B. an Oberschenkeln, überm Knie
Augenlidzucken

Antriebslos, müde, traurig

Schlafstörung
Nervosität, Konzentrationsmangel
Herzklopfen
unwohlfühlen
fehlende Belastbarkeit
Gedächtnisschwäche
Ängste, Gedankenkarussel
trockene stumpfe Haare
Haarausfall
Schwierigkeiten bei der Gewichtsabnahme
geschwollene Nasenschleimhaut
Verdauungsprobleme
Bauchschmerzen, Blähungen
Sodbrennen
Herzklopfen und Nervosität
Haarausfall kann übrigens auch gerne mal ein Zinkmangel sein
Liebe Grüße
Dorothe
 
Beitritt
11.07.11
Beiträge
13
Kann es keine körperlichen Ursachen geben? Zwangsgedanken etc

Hallo Puksie!

Da ich sehr, sehr ähnliche Probleme habe wie Sie interessiert es mich seeeeehr was es neues zu Ihrem Zustand gibt?
Konnten Sie schon eine Verbesserung verspüren?

Würde mich riiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiesig freuen von Ihnen zu hören :)

Vielen Dank und liebe Grüsse

Engel84
 
Oben