ich werde wie eine Kriminelle behandelt

Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
hallo zusammen
im februar ging ich in universitätspital mit der hoffnung man wird mir dort helfen. meine ha hat keine lösung für meine beschwerde gehabt und wollte, dass ich schmerzmittel einnehme.
meine beschwerde sind sehr vielseitig und "komisch". z.z. (4 wochen)habe ich magenschmerzen (welche ich immer wieder habe), brennen nach alle möglichen speisen, kopfschmerzen tage lang. brennende blutgefässe, innert zwei wochen sind meine beine voll mit blauen kapillaren, es brennt, tut weh, muskelzuckungen nachts, haarausfall überall inkl. brauen , nägel mit rillen und voll weiss und noch vieles. es wurden sehr viele untersuchungen gemacht, anscheinend die falschen. beim letzten termin hat man röntgen und borrelien wieder geschaut, da der derm. verdacht darauf hatte. als ich fragte, was wird gemacht falls diese untersuchungen nichts bringen, sagte die assistenzärztin, man solle auf psychosomatik versuchen. ich bin nicht bereit auf psychosomatik zu gehen, weil man einge veränderungen sehr wohl sehen kann und weil mein kind fast die gleiche symptome, gleichzeitig begonnen hat. ich werde (weil mein blutbild o.k., mit kleinen ausnahmen)wie eine lügnerin dargestellt. mir geht es so mies und bekommen nicht einmal einen termin. meine ha hat gerade keine zeit und im usz die ärzte auch nicht. diesen monat müsste ich 2 mal innert drei wochen zu hause bleiben weil es mir so schlecht ging, dann gehe ich wieder weil mich ja nicht einmal von einem arzt krankgeschrieben werde.dort schleppe ich mich durch den tag. meine arbeitskollegen können mich, glaube ich nicht mehr sehen, weil ich nie für etwas bin. mein krankheitsbild ist sicher nicht einfach, aber ich kann es nicht ändern ohne ärztliche hilfe. ich dachte im usz wird man eine fallvorstellung o.ä. machen, oder irgendjemand überlegt sich etwas, nein man macht die routine-untersuchungen, ohne dass man auf die problematik hört. als ich das erste mal dort war kam der prof. dazu, als ich meine beschwerde schilderte, u.a. meine ständige magenschmerzen, fragte er mich ob es mir störe. ich verstehe das ganze nicht, nur weil sie nicht nachdenken, werde ich als eine lügnerin und psychisch kranke dargestellt. ich möchte es nicht akzeptieren so zu leben. morgen möchte ich der aerztin dies auch sagen und falls sie weiterhin auf psychosomatik besteht, möchte ich dies auch schriftlich von ihnen haben. sie sollen meine beschwerde aufschreiben und dann ihre psychosomatik dazufügen. ich werde im sommer in ausland versuchen und falls doch etwas gefunden wird (weil wir haben auch nicht etwas ausserirdisches) möchte ich dies in die öffentlichkeit bringen. habe ich recht auf diese ihre schriftliche für mich "ablehnung"?
ich bin sehr wütend weil ich eine ähnliche geschichte vor etwa 10 jahren schonmal durchgemacht habe. danke und gruss rahel
 
Beitritt
16.02.05
Beiträge
1.842
Wenn zwei Menschen fast deckungsgleiche Symptome aufweisen haben diese beiden Menschen etwas gemeinsam.

- es kann der fehlende Partner/Freund/Papa sein
- es kann die gleiche Wasserleitung sein
- es kann der selbe Schimmelpilz hinter der Tapete sein
- es kann die selbe Handyantenne auf dem Dach gegenüber sein
- es kann einiges sein was man gleich hat und man sollte es suchen und finden und eliminieren wenn man was verändern möchte.

Gruß

Mike
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.872
- es können Allergien sein
- es scheint mir höchstwahrscheinlich eine Histamin-Intoleranz vorzuliegen
(dazu mehr in diesem Forum)
- es kann eine Quecksilbervergiftung durch Amalgam sein
....

Grüsse,
Uta
 
Beitritt
01.03.06
Beiträge
394
Rahel ,die HPU/KPU hat diese Symptome ,die du beschreibst.
Haarausfall und weißr Flecken auf den Nägeln ,sowie Rillen auf den Nägeln sind eindeutig denm Zinkmangel und Elektrolytemangel zuzuordnen.
Lass den Elektrolytemangel bestimmen.Nimm dir eine Freundin mit zum Arzt die etwas energisch ist ,denn du wirst sicher sehr müde sein und keine Kraft haben dich zu wehren.
Schreibe alle deine Symptome auf einen großen Zettel ,vergiß bitte nichts.
Den nimmst du mit zum Arzt und dann verlange dazu fachkompetente Untersuchungen.
Deine Magenbeschwerden sind so aus der Ferne betrachtet ,vielleicht auf einen Magen-enzym-mangel (Pepsin )zu deuten .Man hat dann bei jedem Essen Beschwerden.Dies kann auch die Bauchspeicheldrüse und die Leber beeinträchtigen.
Ich vermute mal du kommst aus Östereich. In D gibt es für alte Leute die auch unter Magenenzymmangel leiden Pepsinwein .Sie trinken den zu jeder Mahlzeit ein kleines Schnapsglas voll und haben dadurch keine Beschwerden.
Durch den Enzymmangel fehlt bei dir der Intrinsik-Factor (hoffe richtig geschrieben) der gleichzeitig dafür sorgt ,dass das Vitamin B12 verstoffwechselt wird.
Auch andere Vtamine der B-Gruppe sind dadurch nicht gut zu verstoffwechseln und fehlen am Ende.
Gehe mit der vorgefaßten Diagnose zum Arzt und lass dir das alles untersuchen .Auch eventuell Eisenmangel und Vitamin C .
Gruß Eddi
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.112
Hallo,
Einige Symptome lassen sich sicherlich zuordnen. (Sod-)brennen, Kopfschmerzen und Brennen allgemein würde ich als Übersäuerung deuten.
Da kannst du Basenpräparate nehmen und entsäuernde Fuß- oder Voll-Bäder (ganz einfach, z.B. Kaiser-Natron) und eine gemüselastige Ernährung mit kein/wenig Zucker und Kohlenhydraten versuchen. Wenn der Körper so entlastet ist, schau mal, was an Beschwerden noch übrigbleibt.

LG
 
Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
hallo zusammen
ich habe ein mangel an zink, vit. a und biotin. andere vit. waren o.k. ich frage mal nach pepsin.
es ist ein absoulte übersäurung, ich habe kein saueres aufstossen. ich denke diese übersäurung macht dann haarausfall usw. aber woher kommt so etwas abnormales. sogar meine haut bekommt wie kleine verbrennungen, was ich nie sage weil ich mich nicht traue, so etwas habe ich niergends gefunden. gruss
 

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.112
Wenn man Sachen isst, die der Körper nicht verträgt, wird er "sauer". Das gibt dann einen tatsächlichen Säureüberschuss. Du kannst auch mit pH Papier deinen Urin überprüfen.
Um die Säure abzupuffern, verbraucht der Körper viele Mineralien, die unbedingt ersetzt werden sollten (Basen).
Dann musst du herausfinden, was dir so zusetzt. Du kannst einen Test auf Unverträglichkeiten machen lassen (privat), Allergien ausschließen (Kasse) oder eine Auslassdiät versuchen (Suchfunktion).

LG
 
Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
hallo
ich war heute im usz und war ziemlich energisch auch emotionen sind ausgebrochen, aber ich kann mir dies nach so vieler zeit leisten. ich habe eine neue assistenzärztin, welche dann mit "aber" begonnen hat und ich wurde sehr laut, so rannte sie weg um ihre oberärztin zu holen. ihr müsste ich natürlich nochmals alles erzählen und ich verlangte eine fallvorstellung. sie hat zugesagt (23.08.06). allerdings sagte sie, vielleicht kommt doch nicht heraus, da schon so viele untersuchungen gemacht worden sind. ich habe doch eine hoffnung, da verschiedene spezialisten dabei werden zb. gastroenterolog, umweltmed. und noch paar die habe ich mir nicht gemerkt, weil für mich die zwei von wichtigkeit sind. haben mir gleichzeitig die kopien der bisherige untersuchungen geben lassen. so ideal wie sie es behaupten sind diese werte doch nicht, CRP ist an der oberste grenze, quick therapeutischer bereich, neutrophile sementkernig erhöht, eosinophile erhöht. die immunologische untersuchung hat den antinukleäre AK pathologisch mit zwei **. ich finde keine für mich erklärbare info über diese antinukleäre AK. wer kann helfe? danke und gruss rahel
 
Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
danke uma
dies habe ich gesucht, ja es hat mir sehr geholfen. gruss rahel
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Rahel

Verstehe Dich einerseits gut, so ähnliches kennen wir in unserer gruppe auch.
Leider glaube ich kaum, dass die Ärzte Dir und Deinem kind ganzheitlich werden helfen können. Du wärst sonst ein ganz spezieller Ausnahmefall.

Nochmals kann ich Dir und speziell deinem Kind raten, die Pyrullieuntersuchung zu machen. Dazu eine Haaranalyse um den (auch von einem Vorschreiber) vermuteten Mineralienmangel herauszufinden. nebenbei die hg und andeer SM Belastungen.

Die Antipilzdiät und Behandlung ist immer noch sehr empfehlenswert, ebenso (eventuell danach) die gfcf Diät speziell beim Kind.
Ein Vitalstoffprodukt wie nu Thera kann weiterhin helfen.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hier noch ein Link, der die Pyrullie und die diät umfasst. Leider fehlt da die Hg und die candidabelastung
http://www.aerzteblatt.de/v4/archiv/artikel.asp?id=24728
Fettsäuremangel und Probleme dazu auf
www.cenaverde.com
Candiad und Probleme auf
www.candida.de zB die Erfahrungsberichte
Hg und dessen Probleme wurden hier oft geschildert.

Das alles einen Zusammenhang hat, habe ich hier irgendwo auch aufgezeigt.
Das das kombinierte Angehen wie beschrieben hilft, kann ich Dir aus eigener Erfahrung und Erfahrung vieler anderer unserer Gruppe bestätigen. Aber auch Rohi dieses Forums kann dazu was sagen.
 
Beitritt
01.03.06
Beiträge
394
Ich denke auch ,je mehr du weißt ,je mehr kannst du den Ärzten entgegentreten.
M
 
Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
hallo beat
pullurie test haben wir schon gemacht-negativ, haarmineralanalyse auch dort wurden vitamine verordnet welche wir fleisig genommen haben. ich habe dann auch eine kurze therapie (probatorisch)gegen pilze gemacht. in etwa 12 stuhluntersuchungen waren keine pilze. bei meiner magen+darmspiegelung auch nicht. ich werde mal wieder eine pilztherapie versuchen. jetzt mache ich eine antibiotika therapie, auch probatorisch 10. tag keine besserung, jetzt höre ich dann auf. meine tochter hat mit sanum therapie begonnen, ein ganzer sack homöopathie, dort ist auch pilz dabei. eye q wird auch eingenommen, vitamin c, burgerstein vit. probiotika ebenfalls, ich habe angst mein kind könnte mal nach medis süchtig werden, ständig nimmt sie etwas ein. also wir machen ganz vieles, aber nicht hilft. wie gesagt ich habe entgiftet u.a. auch mit ndf tropfen.darmaufbau mit symbioflor und und und. ich glaube nicht, dass die ärzte nicht helfen können, wenn sie gut nachdenken schon, leider ist es ihnen furz egal wie es einem geht, sie haben ihre standardts und für das restliche muss man halt sehr kämpfen. gruss rahel
 

oli

adern

Hi Rahel, vielleicht kannst Du mir mal bitte eine PN oder Mail zuschicken, denn mich interessiert die Symptomatik mit den Adern. Habe seit etwa 5 Jahren Auffälligkeiten und seit einem Jahr wird´s immer schlimmer (brennen, jucken usw). Würde gerne mich mal mit Dir darüber austauschen...

Viele Grüße
oli
 
Beitritt
01.03.06
Beiträge
394
Rahel schick doch mal eine email an den Doktor Kuklinski und schildere deine Symptome. Er ist ja des öfteren in Salzburg .Vielleicht kann er dir ja dort einen Termin machen.
Ich weiß auch nicht ,ob die Untersuchungen alle nach den Umweltstandarts gemacht wurden .
Auf jeden Fall sind die Rillen in den Nägeln ein Zeichen der fehlenden Elektrolyten .Und wenn die fehlen sind natürlich viele Krankheiten vorprogrammiert.Das ist wie ein Auto ohne Benzin ,das mit Wasser betankt wird und nun gestartet wird.
Googel mal unter Bodo Kuklinski und suche seine email-Adresse .
Schreibe ihm ,ich denke du wirst Antwort bekommen.
M
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Rahel

wie waren die Schadstoffwerte und die Mineralienwerte im Haar bei dir und dem Kind?
Macht zumindest das Kind eine gfcf Diät?
Glaube ausserdem kaum, dass Homöpathie gegen Pilze hilft.

Wie sind die Pilzanzeichen gemäss www.candida.de?

Wenn Du Antibiotika nimmst, können Pilze kommen
 
Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
hallo maichen
ich lebe ich zürich, salzburg ist nicht garade in der nähe.das mit elektrolyten wäre schon nicht sehr verkehrt, ich hatte jetzt in meinen allen befunden nachgeschaut im 03/04 hatte ich zuletzt eine untersuchung alle werte im norm, calcium erniedrigt, chlorid hoch.ich werde es in den ferien nachschauen lassen. bei meiner tochter wurden alle die werte im 04/05 geschaut und war alles i.o. dr. kuklinski ist sehr weit auch der dr. runow, ich kenne diese ärzte übers net. runow sein buch habe ich auch zu hause. ich mache ja nichts anderes als nach ursache diese verückte symptome zu suchen. mein gefühl ist ob ich in meiner körperflüssigkeit irgenwelche säure hätte die alle diese symptome verursachen würde, eine dauer entzündung und weil es kein eindeutige entzündungszeichnen im blut nachweibar ist, denke ich es muss vom magen-darm kommen, dies sieht man nicht im blutbild. ich habe auch extreme schmerzen, meine tochter klagt selten. und weil ich immer wieder defizite im mineralhaushalt habe denke ich es wird aus irgendwelchem grund nicht resorbiert, bei ihr hat man auch in einem labor den a-1-antitrypsin bestimmt und ist erhöht - deutet auf mikrobielle oder chronisch diffuse Darmerkrankung hin. schulmed. wird dieser test nicht durchgeführt und somit auch nicht beachtet. eine stuhluntersuchung bei ihr im 04 ergab erniedrigte escherichia coli und fast fehlende enteroccocus sp. wurde aber mit lebenden bakterien substituiert. darmimmunstatus zwei jahre unter dem norm.
hallo beat: im 04 bei der haarmineralanalyse waren alle mineralie und spurenelemente deutlich erniedrigt, ausser eisen, toxische elemente erhöht: silber wenig, bleib mehr, aluminium noch etwas mehr, qs weniger als aluminium, gold etwa gleich wie blei, arsen war das höhste, aber noch im normbereich bei orthoanalytic ag, auch die o.g. stuhlprobe wurde dort durchgeführt.
gruss rahel
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Rahel

Mineralstoffwechselstörung die auf schlechte Hg Ausleitefähigkeit schliessen lässt (deshalb ist Hg Wert auch tief im Haar), dh auf hohe Hg Belastung.
Die hohe Hg Belastung mit niedrigen Zink zusammen sind verantwortlich für Darmprobleme dh Pilz. Hg und Candida zusammen hemmen auich die Nahrungs und Vitalstoffverwertung, speziell B6. Ausserdem sind dadurch NMU möglich und sehr gut auch die nicht richtige Aufspaltung des Glutenns / Milcheiweiss, dh opiate Belastung des Gehirns und des darmes ist dadurch möglich (siehe dazu auch Link.)
Diäten, Darmbehandlung (vermute auch zuerst Antipilzbehandlung), Substitution von Mineralien, nehme auch an von Vitaminen (Du hast kein grosses Blutbild, oder?), und SM Ausleitung (Blei, Arsen und wahrscheinlich auch Hg) rate ich Dir.
Speziell wenn Du/das Kind tiefe Selenwerte habt, dann nimm Natriumselenit (selenase) was auch nebenbei gut ausleitet. Dazu sehr hoch dossiertes MB12, gibt es jetzt auch als Nasenspray in Italien.
Dabei die zuckerarme gfcf Diät durchziehen
 
Oben