HIT: Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Beitritt
11.10.10
Beiträge
121
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Weißbrot oder dieses einfach gefärbte "Mischbrot" würde mir auch nicht bekommen. ;)

rosmarin

Hallo,

ich hatte mal gefärbte "Vollkornbrötchen" (die Brötchen wurden mir tatsächlich als Vollkornbrötchen verkauft) auf meinen Bergwanderungen dabei und hab mich gewundert, dass ich so plötzlich unterzuckere. Als ich auf echtes Vollkornbrot bei den Wanderungen umgestiegen bin, hatte ich keine Probleme mehr.

Judith
 
wundermittel
Beitritt
11.10.10
Beiträge
121
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Flocken mag ich nicht, ist mir zu stark verarbeitet und so pappig...

rosmarin :wave:


Hallo Rosmarin,

würden Flocken denn grundsätzlich gehen? Ich überlege schon, ob ich mir den Dinkel wieder frisch mahle und mit Quark oder Jogurt esse.
Leinöl mache ich auch seit neuesten in mein Müsli rein, ansonsten dazu dann noch Trauben und Apfel.
Gehen getrocknete bzw. gefriergetrocknete Früchte bei HI?

Und ist Knäckebrot besser als hefefreies Dinkelbrot? Ich esse Abends mal das eine, mal das andere und habe bis jetzt keinen Unterschied festgestellt.

Liebe Grüße Judith
 
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

wo bekommt man hefefreies brot?

lg
nana

ps esse zur zeit dinkel oder roggenbrot
 
regulat-pro-immune
Beitritt
11.10.10
Beiträge
121
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Hallo Nana,

ich hole mein Brot immer im Reformhaus. Meist Dinkelbrot, manchmal aber auch Roggenbrot. Gebacken wird es - glaub ich - mit Backferment. Ich habe schon in verschiedenen Reformhäusern hefefreies Brot geholt. Auch im Urlaub. Die hatten an zwei Tagen Backtag für hefefreies Brot und man mußte vorbestellen. Und bei der Bäckerei von Tegut gibt es auch hefefreies Brot, manchmal zumindest. Aber das schmeckt mir nicht so.

Gruß Judith
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Hallo ,
Im Harz in Schulenberg gibt es eine Versandbäckerei , die backen aus gekeimten Korn.Das soll gut sein, mir bekommt ja Brot nicht.

LG K.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
04.07.10
Beiträge
1.419
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

:)Danke, da werde ich mal schaun.
Hab die letzte Woche in einem Bäcker gefragt...die haben mich nur komisch angeschaut...

lg
nana
 
Themenstarter
Beitritt
12.03.10
Beiträge
2.450
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Hallo zusammen,

@Judith

würden Flocken denn grundsätzlich gehen? Ich überlege schon, ob ich mir den Dinkel wieder frisch mahle und mit Quark oder Jogurt esse.
Leinöl mache ich auch seit neuesten in mein Müsli rein, ansonsten dazu dann noch Trauben und Apfel.

Ich selbst vertrag ja keinen Joghurt oder Quark, aber ich denke, es sollte gehen. Trauben gehn übrigens nicht bei jedem.

Gehen getrocknete bzw. gefriergetrocknete Früchte bei HI?

Getrocknete nein. Tabu. :rolleyes:

Und ist Knäckebrot besser als hefefreies Dinkelbrot? Ich esse Abends mal das eine, mal das andere und habe bis jetzt keinen Unterschied festgestellt.

Ich selbst ess halt gern Knäcke. :)
(Aber nur das von Burger - und soweit ich weiß, ist in den anderen Knäckesorten, die ich kenn, auch Hefe drin.)

@Kullerkugel

Kullerkugel schrieb:
...die backen aus gekeimten Korn.Das soll gut sein...

Brot aus gekeimtem Getreide ist eine sehr alte Technik - ist nicht nur glutenfrei, sondern vernichtet wohl auch zusätzlich Gluten...

rosmarin
 
Beitritt
11.10.10
Beiträge
121
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Getrocknete nein. Tabu. :rolleyes:


Ich selbst ess halt gern Knäcke. :)
(Aber nur das von Burger - und soweit ich weiß, ist in den anderen Knäckesorten, die ich kenn, auch Hefe drin.)

Danke Rosmarin,

schade wegen der getrockneten Früchte. Hatte mich gerade so schön eingedeckt.

Ich habe hefefreies Knäckebrot von Alnatura und eines aus dem Reformhaus (Eden).

Chicoree werde ich mal am Wochenende probieren. Hab ich - glaub ich - noch nie gegessen. Und vielleicht sollte ich auch noch ein bisschen mehr auf Frischkäse gehen.

Leider habe ich die letzten Tage wieder an Gewicht verloren, obwohl ich nicht weniger gegessen habe. Bin jetzt an der Grenze von gut 50 kg (bei 164 cm). Weniger darf es nun auch nicht mehr werden.

Lieben Gruß Judith
 
regulat-pro-immune
Beitritt
11.10.10
Beiträge
121
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

:)Danke, da werde ich mal schaun.
Hab die letzte Woche in einem Bäcker gefragt...die haben mich nur komisch angeschaut...

lg
nana

Hallo Nana,

mich habe teilweise die Bäcker schon komisch angeschaut, wenn ich nur nach Vollkornbrot/brötchen gefragt habe :confused:.

Gruß Judith
 
Themenstarter
Beitritt
12.03.10
Beiträge
2.450
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Hallo Judith,

Leider habe ich die letzten Tage wieder an Gewicht verloren, obwohl ich nicht weniger gegessen habe. Bin jetzt an der Grenze von gut 50 kg (bei 164 cm). Weniger darf es nun auch nicht mehr werden.

Seit meiner Antihistamin-Maßnahmen konnte ich immerhin 1,5kg zulegen. :)

rosmarin
 
Beitritt
18.03.11
Beiträge
244
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Hallo,

ich habe hier noch eine Frage:

Zur Diagnostik:

Ein Zuviel an Insulin (=Hyperinsulinämie) wird häufig eher zufällig bei einem oralen Blutzuckertest (= OGGT) entdeckt und da auch nur, wenn das Insulin (oder das C-Peptid) mit gemessen werden.

Ebenso fällt mitunter auf, dass der Langzeitblutzucker (= HbA1C) eher normniedrig ist -

Mein Nüchternblutzucker ist sehr niedrig, ist das mit "Langzeitblutzucker" gemeint?

Dann: Bei mir wurde ein OGGT gemacht. Ich musste eine zuckerhaltige Lösung trinken, und dann wurde im Abstand von einer und nochmals nach zwei Stunden Blutzucker mit so einem "Pieksgerät" gemessen. Mein Blutzucker stieg nur minimal an und fiel auch kaum unter 100, nach Stunden.
Ist das, was ich da gemacht habe, also dieser Test, nun der Test, wo auch das Insulin mit gemessen wird? Oder gibt es noch eine Art "erweiterten OGGT-Test"?

Möchte anmerken, dass mein Arzt mir eh nicht glaubt und höchstwahrscheinlich nur widerwillig weitere Tests machen wird, deshalb möchte ich das genau wissen. Mein HA meint immer, bei dem tollen Nüchternblutzucker "wäre da nichts".

viele Grüße, W.
 
Beitritt
01.06.10
Beiträge
6.640
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Hallo W.,

der Test ist schon richtig , aber ein Picks in den Finger ist ungenau. Eigentlich müßte Blut abgenommen werden , dann kann man auch über einen bestimmten Wert (?? ) Rückschlüsse auf das ausgeschüttete Insulin ziehen. Das muss aber extra eben mit untersucht werden.

Der Nüchternzuckerwert ist nicht der gemeinte Langzeitwert ( HbA1C ) . Sondern ein Durchnittswert , indirekt übers Blut bestimmt , wie so ein Erinnerungswert der letzten Zeit...

Wenn in Deinem Test der Zuckerwert gar nicht richtig hoch gegangen ist , ist das schon seltsam. Eigentlich Grund genug , noch einmal einen Test , dann richtig , zu machen. Am besten beim Endokrinologen. Der schaut dann auch weiter...

LG K:
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.11
Beiträge
244
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Also verstehe ich das jetzt richtig so:

Es müsste also, wenn ein OGGT gemacht wird, richtig Blut abgenommen werden (in Zeitabständen), mit dem dann auch das C-Peptit getestet wird?

Gruß, W.
 
Beitritt
18.03.11
Beiträge
244
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Hm. Ich vermute mal, da haben sie mich in der Arztpraxis mal wieder kostensparend verarscht. Wo ist hier der Wutsmiley?

gruß, W.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
70.679
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Hallo W.,

wie wäre es mit diesen hier?:

smiley_emoticons_fluch2.gif
smiley_emoticons_fluch5_GREEN.gif
s-boese-schimpf02.gif
s-boese-haarerauf.gif


:wave:
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.03.11
Beiträge
244
Histamin - Insulin - Unterzuckerung

Ja, der erste ist gut!

Also das ging damals (was heißt damals, so lange ist das ja nicht her) so auf circa 120 hoch und dann auf knapp unter 90. Da war also nix. Das Zeugs, was ich getrunken habe, war aber auch nicht so süß.

Ich glaub ich wechsel demnächst wieder den Hausarzt. :mad:

Also der Endo, wo ich war, der meinte ja aufgrund eines Bluttests (Cortisol im Serum) rausgefunden zu haben, dass "keine Nebennierenunterfunktion" vorliegt. Was für ein Schwachsinn. Diese Bluttests sagen bei Hormonen gar nichts aus. Ausserdem hatte ich an dem Morgen in der Praxis schon ziemlichen Stress. Wie soll denn da das Cortisol sein, ausser hoch?

Ich fürchte, der Endo ist also auch nicht besser als mein derzeitiger Hausarzt, nämlich, auf gut deutsch: Ne Niete.

gruß, W.
 
Beitritt
21.07.12
Beiträge
37
Ich bin auf diesen Thread durch google gestoßen weil ich in zwei Wochen Atkins (Kohlenhydrate unter 20g pro Tag, viel Fett und die paar Kohlenhydrate nur aus Salat) eine deutliche Verbesserung meiner Histaminsymptome erlebt habe. Und wissen wollte wieso.

Bekannt sind bei mir: Sorbitintoleranz, Fructoseintoleranz, Histaminintoleranz und Darmschleimhautentzündung

Atkins habe ich angefangen, weil ich einen Weg suchte die Kohlenhydrate mal ganz zu streichen und trotzdem nicht zu Hungern, das klappt auch sehr gut mit dem System. Ich habe viel mehr kraft, schlafe besser, Heißhungerattacken sind reduziert von bis zu 5 täglich auf maximal eine.
Ich habe schon lange vermutet, das mit meinem Blutzuckerspiegel irgendwas nicht stimmt, hätte ich diesen Thread vorher entdeckt, hätte ich dazu vielleicht auch die richtigen Untersuchungen veranlassen können. :rolleyes:

Mit Auslassdiäten und der scheinbar stark verschlechterten Aufnahme von Nährstoffen (Fett ansetzen konnte ich aber immer prima, bis zum leichten Übergewicht, dass ich nun allmählich wieder abbaue) habe ich mir einige Nährstoffmängel und leere Nährstoffdepots angezüchtet und erst jetzt mal wieder eine Durchfallfreie Zeit.

Kann es für mich wirklich eine so einfache Lösung geben?
Langfristig möchte ich mich nicht nach Atkins ernähren, aber "Low Carb for Life" wird es wohl werden. In ein paar Wochen lasse ich wieder Blut und Darm untersuchen und werde die Ergebnisse der Diät mit dem Arzt besprechen (er war absolut für einen versuch mit Atkins).
 
Oben