Histaminintoleranz .... und viele Fragen

Themenstarter
Beitritt
03.07.12
Beiträge
60
Hallo an euch alle.
Habe jetzt den Befund des allergie gentrums bekommen und Diagnose lautet: Histaminintoleranz möglich
Da ich eh schon stark den Verdacht hatte, werde ich mich jetzt halt wohl dementsprechend ein kaufen und meiner meinung habe ich alles richtig gemacht, nur habe ichdann doch jetzt grad sodbrennen.
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen, wenn ich es hier jetzt mal auf liste!

Zu mittag: Dinkelnudel mit putenfleisch, gewürzt mit meersalz und oregano.Dazu gab es noch zuchinischeiben angebraten und gewürzt mit oregano , meersalz und pfeffer
...danach lrichtes halskratzen...
Am Nachmittag ein raffaello
Am Abend dann Den kleinen rest dinkel nudeln, 3 Reiswaffel, ein paar gurkenstreifen und zum tipp cottage chees mit basilikum(fertig) ...denhab ich mit salatkräutermischung von der Marke Alantura, schwarzen pfeffer und meersalz verfeinert

...danach etwas blähungen, halsbrennen bzw. kratzen durch sodbrennen und auf stoßen ...
Habt ihr ne idee, was ich da falsch gemacht haben könnte.
Habe auch einen fructoseintoleranztest: Grenzwertig positiv

So und nun noch zu meinen weiteren Fragen:
1. Darf ich den gar keine Medikamente nehmen? und wenn ja welche, wenn ich eine grippe bekomme, kopfschmerzen, darmgrippe usw.? Und was ist mit röntgenkontrast mittel brauche das ja bei einer untersuchung der schilddrüse?!!! Und Was ist, wenn ich zum zahnarzt muss und ohne spritze gar nix geht :-(. Und Narkosen? (das stellt mich vor ein großes problem und macht mir am meisten angst). ...bin total überfordert damit!!!

2. Habt ihr tipps, was ich mir mit nehmen könnte in arbeit usw.

3. Wie ist das eigentlich wenn ich fleisch ab gebackt kaufe und ich da von zwei stück nur eines esse. Wenn ich das andere stück dann gut in einem plastikbeutel verpacke und in den kühlschrank gebe und am nächsten tag gleich verarbeite, dann sollte das doch gehen oder?

4. Nudeln oder reis die ich zu mittag koche und am abend esse ( wenn ich was z.B. in die arbeit mit nehme, muss das ja auch gehen)

5. Milchprodukte sollen ja schlecht verträglich sein und vertrag es auch nicht gut. das heißt, dass ich auch keinen rahm, joghurt usw?

6. Habe mit bekommen, dass es medikamente geben soll, die man vor dem essen nehmen kann und beim abbau helfen sollen. Wie ist da die wirksamkeit? Hat wer erfahrungen?

7. Wie streng ist das jetzt mit brot? Roggenbrot ohne hefezusatz schreiben die einen, dinkelbrot mit backfrementen (mais) wieder anderen ...kenn mich mit dem doofen brot gar nicht aus. Will nicht jedentag stunden in der küche stehen. Mir gehts psychisch auch nicht so gut und das würde mich jetzt auch nur überfordern ...HHHIIILLLFFFEEE
So ...,dass wär es jetzt erst mal
ES TUT MIR LEID WEGEN DEN VIELEN FRAGEN, ABER DAS MACHT MIR ALLES SO ANGST UND MICH TOTAL FERTIG.

bitte euch um Hilfe!!!

VIELEN VIELEN VIELEN DANK!!!

Ps: konnte der pfeffer schuld an den beschwerden sein? Mir brennen gerade die lippen noch nachwirkend vom pfeffer.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.500
Histamini toleranz .... und viele fragen

Hallo Vogerl,

den Pfeffer würde ich auf jeden FAll erst einmal weg lassen. Der bekommt vielen nicht.
cottage chees mit basilikum(fertig) . Hast Du auf der Inhaltsliste geschaut, was da noch alles drin ist? Milchrodukte können unverträglich sein oder auch nicht. Aber wenn, dann lieber frisch.

Auch die Salatkräutermischung würde ich eher mit Vorsicht genießen.

Wie Du in anderen Threads zur HIT lesen wirst, muß man Vieles ausprobieren: Die einen vertragen Lebensmittel, die andere nicht vertragen. Und es kommt auch auf die Menge an bzw. die Häufigkeit.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Histamini toleranz .... und viele fragen

Hallo Vogerl, nach welcher Liste isst Du denn?
Wie wärs mal mit der hier?

https://www.histaminintoleranz.ch/download/SIGHI-Lebensmittelliste_HIT.pdf

Zu mittag: Dinkelnudel mit putenfleisch, gewürzt mit meersalz und oregano.Dazu gab es noch zuchinischeiben angebraten und gewürzt mit oregano , meersalz und pfeffer
...danach lrichtes halskratzen...
Am Nachmittag ein raffaello
Am Abend dann Den kleinen rest dinkel nudeln, 3 Reiswaffel, ein paar gurkenstreifen und zum tipp cottage chees mit basilikum(fertig) ...denhab ich mit salatkräutermischung von der Marke Alantura, schwarzen pfeffer und meersalz verfeinert

Mag sein, dass Du glutenfrei essen musst, gibt sehr leckere Reisnudeln für die glutenfreie Ernärhrung, also ich meine nicht die aisatischen.

Ist bei Dir eine Glutenunvertäglichkeit ausgetestet worden, ich meine die Zöliakei und weniger schlimmer Formen der Glutenunverträglchkeit?

Raffaello geht man gar nicht, wie fast alle verarbeiteten Lebensmittel und eben auch sämtliche Zusatzstoffe darin, Pfeffer ist auch tabu in der Regel, überhaupt alles Scharfe an Gewürz.

So und nun noch zu meinen weiteren Fragen:
1. Darf ich den gar keine Medikamente nehmen? und wenn ja welche, wenn ich eine grippe bekomme, kopfschmerzen, darmgrippe usw.? Und was ist mit röntgenkontrast mittel brauche das ja bei einer untersuchung der schilddrüse?!!! Und Was ist, wenn ich zum zahnarzt muss und ohne spritze gar nix geht :-(. Und Narkosen? (das stellt mich vor ein großes problem und macht mir am meisten angst). ...bin total überfordert damit!!!

Medikamentenlisten bitte mal hier einsehen:

HIT > Therapie > Medikamente

Frag mal, ob Dein Doc ohne Kontrastmittel auskommt...
Mit den Spritzen beim Zahnarzt komme ich klar, ansonsten weiss ich, dass man ein Antihsitaminikum nehmen kann, sollte Dein Zahnarzt wissen, meine ich, also vorher mit ihm abklären oder mit Deinem Doc.

Das mit dem Fleisch musst Du selbst sehen, am besten beim Schlachter und nicht abgepackt würde ich sagen, sag, Du musst es taufrisch haben, sonst wirst Du krank. Bis jetzt ist man mir da auch immer sehr entgegengekommen auch beim Fischkauf. Wobei ich ja in HH wohne.
Du kannst auch das Fleisch kaufen und wenn es zuviel ist, einfrieren und später essen, dann aber sofort in den Topf. Nicht auftauen lassen langsam.
Ich koche z.B. ne Hühnerkeule in Salzwasser und schneide sie dann auf und brate an, paniere mit Flohsamenschalen ohne Ei , ohne Mehl und es ist sehr lecker, geht auch mit Ente
Ente gibts auch tiefgefroren, anderes Fleisch auch, das ist immer frisch.
Bitte beim Transport die Kühlkette nicht unterbrechen.

Zum Essen auf Arbeit kannst Du alles mitnehmen, nur Vorsicht mit Fleisch und Fisch, dass das nicht in der Zwischenzeit warm wird. Also ich würde nur Gemüse mitnehmen.

Ja Nudeln, Reis vorkochen sollte gehen, Hirse geht auch, Hirse ist sehr lecker und schmeckt mit Salz ähnlich wie Nudeln und ist schnell zubereitet und preiswert.

Wenn Du einen Dao- Mangel hast, kannst Du Daosin nehmen, manche nehmen auch ein Antihistaminikum ab und ab aber die haben Nebenwirkungen und sind nichts auf Dauer soweit ich weiss.

Belies Dich mal zum Thema organischer Schwefel, ist ein natütliches AH ist sehr preiswert, braucht aber Wochen oder Monate ehe es greift.
Es gibt auch Mastzellenstabilisatoren z.B. Cromoglicinsäure. Die sollen auch was bringen , da bin ich aber auch nicht firm drin.

HIT > Therapie > Medikamente

Brot egal welcher Art vertragen die meisten die ich hier kenne leider nicht, glutenfreies auch nicht.
Besser wäre Hirse , Reis , Kartoffeln auch abends und morgens.
Die Hirse von Alnatura braucht man nur 5 Minuten kochen und dann 15 min ziehen lassen und fertig.

Ums Kochen kommst Du mit der Hit nicht herum.

Mach Dich nicht verrückt, halte erst mal konsequent die Diät ein und dann eins nach dem anderen.

Ach ja , Du musst bei Hit so einiges an Nahrungsergänzungsmitteln einnehmen, weil Du ziemliche Vitalstoffmängel haben wirst.
Belies Dich hier noch mal dazu.
Meist wird das hier mit NEM abgekürzt.

Stress körperlicher und seelischer ist schlecht und verstärkt die Symptome, genauso Hitze und Kälte.

Alles Gute.
 
Beitritt
11.01.13
Beiträge
415
Liebes Vogerl, Deine angebliche Histaminintoleranz, hat aber nichts
mit Deinen Panikattacken zu tun. Angst und Panikattacken sind eine
selbständige Krankheit.

Denn egal ob man Durchfall, Magenprobleme. oder sonstiges hat,
sie gehören da nicht hin.

Bist Du Dir dessen Bewußt?

Liebe Grüße,
der Abendschein
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.500
Hallo Vogerl,

Abendschein schreibt: Liebes Vogerl, Deine angebliche Histaminintoleranz hat aber nichts mit Deinen Panikattacken zu tun. Angst und Panikattacken sind eine
selbständige Krankheit.


Das ist eine Meinung. Meine ist eine ganz andere: Angst- und Panikattacken können sehr wohl mit einer HIT zusammen hängen, ebenso wie mit einer Schilddrüsenfehlfunktion, einer Nebennierenproblematik usw. Das ist ja oft das Problem: Krankheitsbilder werden mangels ausreichender Information auf Seiten der Ärzte und Patienten auf angeblich psychische Ursachen geschoben, obwohl das nicht so ist. Das ganze Forum ist voll von solchen Geschichten.

Bitte informiere Dich nach allen Seiten :idee:.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
11.01.13
Beiträge
415
Liebe Oregano, ich will Dir nichts, auch Deine Meinung so stehen
lassen. Aber meine Erfahrung ist eine Andere.
Denn immer wenn ich abgelenkt bin oder war, ging es mir gut.
Aber Vogerl wird das herausfinden.
Denn warum tritt Angst und Panik oft auf, wenn wir unseren Körper
nicht kontrollieren können? Ich bin jetzt 50 Jahre alt und weiß sehr wohl
wovon ich rede.Habe viel mitgemacht im Leben und konnte genau abschätzen
wann die Angst kam. nämlich immer dann, wenn etwas Unvorhergesehenes
auf mich zukam, sei es in Form von einer Krankheit oder etwas Anderes.
Du bist ganz speziell immer auf diese Hist programmiert.
Ich sehe zwischen den Dingen die Du geschrieben hast, keinerlei Zusammenhang mit der Angst und Panik.
Bitte laß mir meine Erfahrungen genauso wie ich Dir Deine lasse.

Der Abendschein, der lieb grüßt.

Bei der Angst und Panik streiten sich die Geister wie bei Huhn und Ei,
was war zuerst da, erst die Panik dann das Symptom oder umgekehrt.
Ich kenne viele Menschen die vollkommen gesund sind, so wie ich auch und
dennoch die Panikattacken haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
18.03.12
Beiträge
7.365
Lieber Abendschein:)

natürlich wird hier jedem seine Meinung gelassen,das ist ja das Schöne!
Aber auch im späteren Alter gehört dazu ,dass man sich schlau macht,was die Gesundheit betrifft.
Niemals hätte ich vorher Zusammenhänge gesehen zwischen meiner Ernährung und meiner Gesundheit.
Ich ernähre mich nun nach der Hit und bin so einiges losgeworden,auch meine Panikattacken!
Es lohnt sich schon,auch die Ernährung etwas in Augenschein zu nehmen.

Liebe Grüße von Wildaster
 
Beitritt
11.01.13
Beiträge
415
Liebe Wildaster, ja ......aber meins ist etwas Anderes und ich weiß
woher meine Angststörung kommt. Denn auch wenn viele das nicht
wahr haben wollen, sie kommen aus tiefster Kindheit (so war das bei mir)
und bei Allem, auch bei jeder körperlichen Krankheit will die Seele er und gehört werden. Aber da bin ich wohl hier die Einzige die so denkt.

Leider und schade.:cool:

Liebe Grüße Abendschein
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.500
Hallo Abendschein,

wenn Du Deine Meinung auch als solche kennzeichnest, z.B. mit "nach meiner Erfahrung" oder "ich habe die Erfahrung gemacht" oder "ich denke ...", dann ist ja alles ok.

So, wie Du aber in #4 geschrieben hast, klingt das nach einer eindeutigen Aussage, nicht nach einer individuellen. Deshalb habe ich mich gerührt und nur darum geht es.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.500
Hallo Vogerl,

laß Dich bitte nicht verunsichern und arbeite Dich weiter durch die Seite HIT > Histaminose > HNMT-Abbaustrung Schritt für Schritt durch. Es lohnt wirklich!
Wenn man sich die Symptome, die unter "Nervensystem" angegeben sind, durchliest, sieht man , daß da viele Symptome auftreten können, die man einfach so nicht wirklich mit Lebensmitteln und Medikamenten in Verbindung bringen würde.

Grüsse,
Oregano
HIT > Symptome
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.729
Hallo,

Das es Zusammenhänge gibt, erkennt man wenn man die Infothek zum Histamin durcharbeitet. Da dieses doch sehr umfangreich ist, ist es am Anfang hilfreich sich erstmal mit anderen Betroffenen auszutauschen und Erfolgsberichte zu lesen, welche Mut machen und in die richtige Richtung weisen.

Hier mal ein Auszug der Symptome einer Histaminintoleranz:

Herzrhythmusstörungen ("Herzstolpern")
Herzklopfen (Palpitationen, Erhöhung der Schlagkraft des Herzens über Freisetzung von Adrenalin)
Herzrasen, Erhöhung der Herzfrequenz (Tachykardie), bis hin zu Panikattacken

Häufig oder chronisch Durchfall, morgendliche Durchfälle, Histamin erhöht die Motilität der Darmbewegungen, wodurch der Nahrungsbrei den Darm schneller als normal durchläuft und wegen der verkürzten Aufenthaltszeit nur unvollständig verdaut werden kann.

aus: HIT > Symptome

Lieber Abendschein, es gibt hier gerade das nächste Missverständnis. Du tust so, als ob Du hier diejenige bist mit der Panikstörung und wir die mit der Histaminintolaranz aber dem ist nicht so. Viele Symptome von Vogerl kenne ich aus eigener Erfahrung (und auch viele deiner Symptome, deshalb hatte ich auch dir damals geantwortet) und ich versuche nur zu erklären, was mir geholfen hat. Die meisten die hier antworten, haben nicht nur irgendwelche Theorien rausgekramt, sondern berichten von eigenen Erfahrungen.

Hier sind wir in der Rubrik Allergien und hier wird sich über die Zusammenhänge Allergien - Histamin ausgetaucht, welche Symptome
dabei auftreten und was man tun kann.

Es ist richtig, man sollte auch die psychischen Faktoren nicht ignorieren. Darauf kannst Du hier gerne hinweisen und darüber können dann in den entsprechenden Rubriken "Seelisch-geistige Faktoren" oder "Depression und Angsterkrankungen" weitere Erfahrungen ausgetauscht werden.

Grüsse
derstreeck
 
Themenstarter
Beitritt
03.07.12
Beiträge
60
Histamini toleranz .... und viele fragen

Hallo an euch.

Danke für eure hilfe ...bin schon so geschafft :-(

Also ich hab mir verschiedene listen an gesehen und da ja bei jeder was anderes steht, halt icjh mich daran, wo sich alle einig sind. Werde mir den link zu der liste von best news an sehen.

-Scharfes wird dann halt mal weg gelassen ...Wie sieht es mit oregano, zimt kümmel usw aus? Welche gewürze u. kräuter gehen? ...habe Allergien auf Gräsepolken, Roggenpollen,Birkenpollen, Esche u Ragweed. Welche kräuter, Gewürze, Obst und Gemüde gehen da gar nicht? da finde ich nichts ein deutiges.
- Das mit den reisnudeln ist ein super tipp danke!

- Wie macht ihr das mit dem frischkäse? Will nicht immer nur cottage chees essen (wie schnell muss ich eine geöffnete backung auf essen?), aber ich weiß nicht, welchen frischkäse man ohne bedenken essen kann. Und was ist mit eckerlrahmkäse?

- bei jungem gouda sollte kein problem sein oder? und wie schnell muss ich den auf brauchen?

- Beim Obst bin ich mir auch nicht sicher: Muss das immer bio sein?
DAS KANN ICH MIR NICHT LEISTEN.
...und wie ist das mit dem obstkorb? Muss ich mir jeden tag frisches obst kaufen? Wie lang darf es im obstkorb liegen und ist kühlschrank besser??? ICH KANN NICHT JEDEN TAG EIN KAUFEN GEHEN!!! ...ich könnt schrein ;-((( ...
bin total überfordert

- Katoffel genauso auch immer bio? und wie lange dürfen die liegen?

-wenn ich mir kekse selbst backe, wie schnell muss ich diese auf brauchen?

- darf ich in der ersten zeit z.b extrawurst essen oder erst mal weg lassen? ( von der theke oder)
- rosinen sind unproblematisch? ( dann hätte ich wenigstens was süßes zwischendurch)

- was trinkt ihr eigentlich? Cola hab ich aus probiert, krieg hals kratzen. ansonsten trink ich wasser... und welche tees man darf weiß ich auch nicht.

- wie soll ich das mit dem essen zum mit nehmen machen? ...und vor allem was?
Bin jetzt ca 6 wochen in einer tagesklinik, und da ich dort jetzt leider nicht essen kann, muss ich mir selbst was mit nehmen. ...Kühlschrank gibt es nicht.

-Habt ihr ne idee, was ich so als snacks mit nehmen kann? Oder generell snacks die schnell gehen auch für zu hause? ...obst ja! ...aber vielleicht auch was anderes, da ich leichte fructoseintoleranz auch noch habe.

-Und ich hab sooo einen hunger, weil ich rinfach nicht weiß, was ich essen kann. WEIß WER EINFACHE , NICHT SO TEURE, LECKERE REZEPTE?

- Fleisch darf ich ab gebackt also gar nicht kaufen? Kann mir biofleisch nicht leisten. hab gestern für 400g Putenfilet 10.99 €!!! bezahlt

-wie macht ihr das beim essen gehen? Nie wieder? Eine frühere arbeitskollegin hat immer sushi gegessen geht den das?

Weiteres quält mich die frage, was ich den im frühling mache?
Mit den vielen gräser-, pollenallergien u., die ich habe... will keinen allergischen schock kriegen. Also zu hause ein sperren? Darf ich denn dann meine allergie medis nehmen?

Nehme auch Thyrex, für die schilddrüse. Kann ich die ohne bedenken weiter nehmen?

Und zum schluss noch: hab mir was zu knabern gekauft, was haltet ihr davon?
Dinkel kekse Inhaltsstoffe: Dinkelvollkornmehl 55%, rohrzucker, ungehärtetes palmfett, meersalz, weinsteinbackpulver (säuerungsmittel: reinweinstrein (Monokaliumtartrat), Backtriebmittrl: Natron, zimt, kurkuma, koriander, bourbon Vanille, orangenöl

und dinkel salz sticks Inhaltsstoffe: dinkelvollkornmehl 90%, meersalz 4,5%, ungehärtetes pakmfett, gerstenmalzextrakt, brezeellauge(natriumhydroxid),

...hoffe, dass ich das essen kann.

ICH BITTE EUCH WIRKLICH UM EINE UMFANGREICHE ANTWORT!!!
ich bin so überfordert und im moment total allein damit, da ich keine ärzte habe, die sich aus kennen damit und sie mir keine gescheite auskunft geben können...ich soll doch tomaten u. käse, wein usw. weg lassen !
JA DAS WEIß ICH AUCH!!! ...aber es ist um so vieles komplizierter...
...und jetzt muss ich mir mal jemanden suchen, der davon eine ahnung hat und für eine ernährungsberstung fehlt mir im moment das geld :-(

ICH BIN WIRKLICH FÜR JEDE HILFE DANKBAR!!!

PS: stimmt schon, dass bei mir nicht alles nur das histamin ist, habe auch psychische probleme: geht halt hand in hand. Interesant ist, dass ich früher alles quär durch die bank essen konbte und due beschwerden erst begannrn, wie es mir psychisch immer schlechter ging! Meine psychologin meinte, dass der körper sich oft wege sucht, wenn pschisch was nicht passt und auch in der klinik, have ich jemanden kennen gelernt, bei der die histaminintoleranz einfach wieder verschwand. Kennt das wer?
ICH HOFFE, DASS ICH IRGENDWANN AUCH WIEDER ALLES ESSEN KANN!!!r
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.500
Hallo Vogerl,

im Forum gibt es zum Thema "Unverträglichkeiten" eine Menge an Informationen. Über die Suchfunktion (oben rechts) kannst Du an viele heran kommen. Auch an die Kreuzreaktionen:
https://www.symptome.ch/vbboard/allergie/65879-kreuzallergie-usw.html#post437427

- Das Schilddrüsenmedikament solltest Du nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt absetzen oder auch in der Dosierung verändern!

Deine anderen Fragen im einzelnen zu beantworten ist schwierig, weil die Empfindlichkeit und auch das Nahrungsmittel ja immer verschieden sind. Ausprobieren heißt die Devise :eek:)!
- Rosinen sind oft unverträglich, weil sie ja nicht frisch sind und auch einen Hang zum Schimmel zeigen.
- Die Dinkelkekse würde ich nicht vertragen, u.a. wegen des Kurkumas. Je mehr Inhaltsstoffe drin sind, desto schwieriger wird es . Am besten verzichten oder selbst backen.
- Wasser als Getränk ist so gut wie immer verträglich. Cola ist sowieso nichts "G'scheites", also laß lieber die Finger davon, ebenso wie von Limonaden, gesüssten Tees ...
- Bei Fleisch ist anscheinend die Empfindlichkeit verschieden. Ich habe so ab und zu kein Problem mit einem abgepackten Fleisch (meistens ist das Pute). Aber im allgemeinen kaufe ich Frischfleisch und friere das portionsmäßig ein.
- Zum Essen gehen gibt es einen eigenen Thread. Das ist nicht einfach; mir macht z.B. immer Pfeffer und Paprika zu schaffen, und der Essig auch, vor allem, wenn es Balsamico ist.
- Aber im allgemeinen kann man in einem Lokal ganz gut mit dem Kellner reden, wenn nicht gerade ein Riesenbetrieb ist.
- Essen mitnehmen: ich bin da immer ganz gut gefahren mit gedünsteten Karotten, evtl. einem Stück Putenfleisch, einem noch nicht angemachten Salat oder nur mit Öl angemacht + Salz und frischen Kräutern. Bei mir geht auch Weißkraut sehr gut, Chinakohl und andere Gemüsesorten + Reis.
- Wurst vom Metzger oder Supermarkt: eher nicht. Man weiß eben nicht wirklich, was drin ist. Deshalb...
Was bei mir geht, ist Bratenfleisch, das ich dann dünn als "Wurst-Scheiben" schneide.

Wenn Du hier noch mehr herumsuchst, wirst Du viele Threads finden zur Ernährung und zu Erfahrungen, und Deine Verwirrung wird sich langsam legen.
Immer zu beachten sind die Allergien, die man hat (also z.B. die Kreuzallergien auf die Gräserpollen) :idee:, und wichtig ist auch, daß Du Deinen Körper pflegst in Form von guter Ernährung, Bewegung, Entspannung usw.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
03.07.12
Beiträge
60
hallo Oregano!

Danke für die echt rasche antwort!!!
und deiner Hilfe!!!

Wegen dem thyrex, meinte ich, ob es generell ein problem bei histaminintoleranz macht.

Habe mir ein buch gekauft: Richtig einkaufen bei Histaminintoleranz.
und da standen eben rosinen drin und auch diese kekse, die ich mir gekauft habe. Frechheit!!!

wie machat du das mit obst u. gemüse? darf man nur bio essen? .
. nur in kühlschrank auf bewahren? ...und wie lang darf es liegen?

und beim essen mit nehmen, ist eben das problem, dass kein kühlschrank ist. also wohl kein fleisch oder?
Wann kochst du dir das vor? geht am abend tags davor auch?
 
Themenstarter
Beitritt
03.07.12
Beiträge
60
Würde mir auch gerne mal selbst mehlspeisen backen, aber da ist als zutat immer milch, quark u. joghurt dabei. Und milch ist da ja umstritten oder? Habe keine lactoseintoleranz, darf ich dan bedenkenlos milchprodukte zu mir nehmen?
Es gibt ja schließlich viele rezepte, für histaminintolerante mit solchen produkten

Wie schnell muss ich mehlspeusen auf brauchen? kann man die 2-3 tage später auch noch essen?

Und noch meine Werte:
DAO Aktivität: 48 HD/ml
Histamin: 0,51 ng/ml (nüchtern)

Toleranzbereich DAO
normale aktivität: > 80 HDU/ml
verminderte aktivität: 40-80 HDU/ml
stark vermindert: < 40 HDU/ml

normwert histamin: < 1ng/ml
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Vorgerl.
bitte schau Dir diese Liste

https://www.histaminintoleranz.ch/download/SIGHI-Lebensmittelliste_HIT.pdf

an, druck sie aus und iss danach. damit solltest Du in etwa klarkommen, möglicherweise aber verträgst Du Milchprodukte und Mehlspeisen gar nicht. Musst Du sehen. Die meiten kommen mit Brot und Gebäck nicht klar.
Getränke : meist geht nur Wasser oder Pfefferminztee.
Ins Restaurant traue ich mich nur noch im Notfall und dann bestenfalls an Bratkartoffeln oder guten Pommes.

Die Bücher die ich bislang zur histaminarmen Ernährung gesehen habe samt der Rezepte kann ich allesamt nicht nutzen, was da alles erlaubt ist. da hätte ich laufende Meter Symptome. Also halte ich mich an die vorstehende Liste und es läuft super, allerdings kommt bei mir noch glutenfrei usw. hinzu.

Viele mit Hit haben noch einige Nahrungsmittelunverträglichkeiten, häufig sind diese sogar die Ursache der Hit.

Obst kannst Du den grössten Teil bei der Hit vergessen, das ersiehst Du aus der List.
Bio ist echt ein Thema. Äpfel sind schlimm belastet, aber auch Beerenobst.
Kannst Du Dir bio nicht leisten, musst Du austesten, was Du konventionell verträgst. Aber die Symptome können auch erst am nächsten Tag kommen....
Gibt von Greenpeace glaube ich Listen, welches Obst und Gemüse sehr gespritzt ist und welches weniger. Verbraucherzentrale hilft hier glaube ich auch.

Aus dem was Du auf den Listen findest, kannst Du Dir einfache Gerichte kochen, ansonsten wieder mal googeln nach Histaminarmen Rezepten und dann mit der List am besten noch mal abgleichen wegen der Zutaten.

Fleisch würde ich nicht mitnehmen, weil das unter Wärme schnell Histamin bildet. Vorkochen Abend vorher, aber das würde ich nur mit Gemüse machen, wenn mit Fleisch, dann gleich morgens zuhause essen.
Tiefgefrorenes Fleisch auch bio ist immer günstiger. Ich kaufe konventionell tiefgefrorene Entenflügel bei Edeka, die vertrage ich auch und die sind nicht so teuer. Ich koche sie gefroren mit Salz und schneide dann Stücke ab und brate nochmals auf, gegebenenfalls mit Flohsamenschalen panieren vorher, da ist kein Ei oder Mehl nötig.

Es geht nicht nur um Lactose bei den Milchprodukten, sondern auch um Milcheiweiss, also da gibt es ne Allergie die ist eher selten, aber auch viele, die einfach ne mildere Unverträglichkeit haben, ich gehöre auch dazu.

Sahne kannst Du zu einem grossen Teil durch eine gute Kokosnussmilch austauschen , der Kokosnussgeschmack verliert sich...es bleibt eine leichte Süsse beim Kochen.

Alles Gute.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
29.09.12
Beiträge
883
hallo vogerl

(ich hoffe ich darf mal ein wenig ins off topic gehen...)

ich kann dich da verstehen, was deine ängste usw. angeht.

bei mir ging es damals auch ganz plötzlich mit kreislaufproblemen und sogenannten "panikattacken" los (wobei bei mir nicht so klar ist was eigentlich los ist und sich nur bruchteile des puzzles langsam aufklären)
ich wusste mit der zeit nur dass ich essen musste damit es mir besser ging.

durch diese kreislaufprobleme -panikattacken entstehen ja oft, nachdem körperliches unwohlsein wie übelkeit, schwächegefühle oder kreislaufprobleme länger bestehen bleiben - hatte ich zeitweise auch eine agoraphobie (platzangst) und konnte mich nicht lange an öffentlichen plätzen aufhalten.
ich wusste nur noch dass es mir das erste mal völlig grundlos in einer diskothek passiert ist und ich vorher nie probleme mit dem kreislauf oder dergleichen hatte.
dachte anfangs auch es geht schnell wieder vorbei und ich hätte nur mal zu wenig geschlafen oder gegessen. aber es blieb leider.

natürlich bin ich mal zum arzt und bei den standarduntersuchungen kam nichts raus, erstmal hatte ich aber nur auf diabetes oder unterzucker testen lassen.
danach kam dann diese ungewissheit, weil eben die beschwerden auch nicht mehr verschwanden, ich malte mir aus wie es wäre zb eine herz- oder nierenerkrankung zu haben.

dann mal eine komplette blutuntersuchung, nichts rausgekommen, ich war erleichtert, dachte es sei wirklich die psyche, machte eine therapie. aber die probleme verschwanden trotzdem nicht.
einerseits war ich ja froh dass sich meine schlimmsten befürchtungen nicht bestätigt hatten, andererseits wollte ich auch mal zumindest annähernd wissen was mit mir los ist und was ich dagegen tun könnte.

erst später begann ich zu recherchieren und stieß auf mögliche zusammenhänge, dass es nicht nur schwarz und weiß gibt, wie in der modernen medizin leider oft suggeriert wird, sondern dass es viele dinge gibt die gar nicht erst untersucht werden.
das sind zwar in der regel keine tödlichen erkrankungen, aber sie können auch viele symptome verursachen und die lebensqualität einschränken, sowie zb auch mangelerscheinungen und eben nahrungsmittelintoleranzen.

an einer hit wirst du nicht sterben aber wenn man die unverträglichen lebensmittel weiterhin konsumiert, büßt man an lebenqualität ein, ein ähnlich leidiges thema ist die schilddrüse, wenn sie erkrankt ist und nicht oder nicht ausreichend behandelt wird.

wenn ich heute zb google oder hier im forum lesen und es könnte mich in irgendeiner weise auch betreffen, versuche ich, entspannter an alles ranzugehen.

denn ich weiß dass ich mir die symptome nicht einbilde, und genausowenig vermute ich auch eine tödliche erkrankung zu haben.
deswegen versuche ich auch dass ich diesen beiden extremen auch nicht zu große aufmerksamkeit schenke.

trotzdem kenne ich diese ängste auch, zb wenn ich wieder mal eine komplett blutuntersuchung habe, bevor ich das ergebnis zurückbekomme bin ich auch immer total nervös und denke mir:
wie sind meine organwerte diesmal ausgefallen?
hoffentlich ist nicht wirklich mal was krasses....

ich kann dich da also gut verstehen.

also lass dich nicht verunsichern und versuche ruhig und gelassen an das thema hit und deine anderen probleme ranzugehen, auch wenn man auf einige lebensmittel verzichten muss, wird man sich nach und nach besser fühlen.

das gute ist ja dass man die hit bei dir für wahrscheinlich hält und du somit eine mögliche diagnose hast.

finde heraus was dir gut tut und vielleicht kannst du ja entspannungsübungen machen um die nervosität zumindest ein bisschen besser in den griff zu bekommen, auch wenn sie mehr körperliche ursachen hat.

wenn die ärzte das irgendwie mitbekommen dass du auch ängste hast oder nervös bist, stempeln sie einen nämlich gerne mal vorschnell ab.
nicht alle sind so aber leider viele.

ich teile zwar die meinung von abendschein nicht, aber versuchen ruhig zu bleiben ist auf keinen fall kontraproduktiv, auch wenn es schwer ist, vor allem bei symptomen die mit kreislauf, atmung etc.. zu tun haben (kenne ich nur zu gut).
denn auch wenn die psyche nicht die ursache ist, ist es nicht gut wenn man in dem bereich auch noch leidet.

darf ich fragen ob du alleine wohnst?

hast du kontakte mit den nachbarn?

falls ersteres ja und zweiteres nein:
kennst du jemanden den du anrufen kannst wenn es dir schlecht geht?

vielleicht kannst du dir für unterwegs auch so einen zettel schreiben, wo draufsteht dass du öfters unter herzrasen und kreislaufbeschwerden leidest, den du überall mitnimmst.
sowas ähnliches habe ich auch gemacht.

auch habe ich die dinge die mir notfalls helfen überall mit (zb traubenzucker,elektrolyttabs, wasserflasche sollte man sowieso dabei haben wenn man zu kreislaufbeschwerden und ähnlichem neigt)


nun zum eigentlichen thema zurück:

deine werte: du hast ja die dao auch bestimmen lassen und wie man sieht ist sie vermindert.
das histamin kann (vor allem nüchtern) normal sein, es kann mal hoch oder sogar etwas zu niedrig sein.und trotzdem hat man eventuell eine hit.oder auch nicht.
dao und hnmt-werte sind da ohnehin aussagekräftiger.

die "hit-liste" (cooles wort *g*) von bestnews ist sehr gut zur orientierung, das einzige was du eventuell noch beachten solltest ist schweinefleisch.denn das enthält oft auch histamin.

normales gemüse dürfte eigentlich kein problem sein.

aufwärmen sollte nicht so gut sein, die verträglichkeit ist aber bei jedem verschieden, man muss sich da mit der zeit wohl auch ein wenig "rantasten".

zu deinen anderen fragen:

ich bin zugegebenermaßen nicht gerade die meisterköchin und esse viele ungekochten dinge, aber was ich dir auf jeden fall empfehlen kann ist reis, kartoffeln, gemüse, die ersteren beiden kann man auch gut statt den nudeln kochen, falls man weizen/gluten auch nicht so verträgt.
finde auch gut dass du dir ein spezielles kochbuch mit histaminarmen rezepten gekauft hast. ;)

wegen der medikamente: wenn ich einen infekt/grippe habe, nehme ich erstmal höherdosiertes vitamin c ein.
solltest du ohne ein schmerzmittel nicht auskommen würde ich zur sicherheit lieber vorsichtiger dosieren.

zahnarztspritzen: dazu kann ich dir nicht viel sagen außer dass ich manchmal "high" werde davon, was schlimmeres ist mir bisher noch nicht passiert.
bei mir kommt eine hit auch in betracht, muss aber auch sagen dass es in meinem fall nicht so sicher ist und man deswegen nicht unbedingt von meiner erfahrung auf dich schließen sollte.

kontrastmittel: sowas habe ich noch nie bekommen, wird aber zt. auch recht kritisch gesehen, vor allem wenn man probleme mit jod hat.
aber dazu können dir andere personen hier vielleicht besser antworten.

wegen der aufbewahrung: vielleicht einfach versuchen die dinge nicht zu lange zu lagern und zu stark aufzuwärmen. ansonsten kann ich da leider nicht mehr sagen.

was du dir für unterwegs mitnehmen kannst:

ich weiß ja nicht was du gerne isst aber ich esse momentan viele karotten, gurken, auch salat (verwende apfelessig anstatt normalem essig!), kartoffeln, reis, eier, reiswaffeln, obst

hier ist auch eine histaminliste:

Mastozytose Initiative - Selbsthilfenetzwerk e.V.

dort steht auch was zum thema getreidesorten.

medikamente: du meinst wahrscheinlich die antihistaminika.
kann man wahrscheinlich nehmen wenn man so gut wie sicher weiß dass man eine hit hat und ansonsten auch keine gegenanzeigen hat.
einfach die packungsbeilage lesen.
würde ich persönlich aber lieber nur in notsituationen nehmen und nicht dauerhaft.
ich denke dass es besser ist auf die ernährung zu achten.

lg catlady ;)

ANMERKUNG: beiträge stellen keine medizinischen ratschläge dar, sondern sind nur hinweise und ratschläge eines laien.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Entspannung ist wichtig bei der Hit und zwar regelmässig, da Stress jeglicher Art das Geschehen verstärkt, genauso wie Hitze und Kälte.

Schmerzmedikamente kann man nehmen, wenn man sie unbedingt braucht, aber dann bitte die, die auf der Liste, die ich verlinkt habe weiter oben im Thead als ok aufgeführt sind ., also auf keinen Fall Aspirin.

Alles Gute.
 
Oben