Histaminintoleranz, Schwangerschaft, DAO & Co

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
In dem Buch von Jarisch steht, daß Schwangere so gut wie nie Probleme mit Histamin haben und während der Schwangerschaft die üblichen histaminbedingten Reaktionen ausbleiben. Das liegt daran, daß während der Schwangerschaft das histaminabbauende Enzym, die DAO, massiv erhöht ist, damit nicht ungewollt durch eine histaminbedingte Reaktion der Uterus anfängt zu krampfen und so eine Geburt anfängt, die gar nicht anfangen soll.

Uta
 
Beitritt
21.06.05
Beiträge
4
Hallo Uta,
war bei Jarisch - hatte diesen hohen DAO Wert - allerdings ohne Schwangerschaft, dafür war HIT nicht feststellbar. Also neuer Test - DAO Wert niedriger, aber noch immer abnormal hoch, HIT im Grenzbereich - also grade noch "geschafft". Habe Lorano bzw. Aerius Tab. bekommen u. fühle mich noch immer als Hysterikerin.
Habe nunmehr seit 20 Jahren Probleme. Da ich auch Gallenstein, Gastritis und ständige Unterleibsentzündungen habe, nimmt mich sowieso kein Arzt ernst. Letztes Wochenende war mal wieder der Notarzt da... Diesmal scheinen es auch Kirschen zu sein. Dachte, das ich das inzwischen im Griff hätte, aber es gibt immer wieder Überraschungen.
Meine Freundin hat eine hohe HIT - und grade mal ein bisserl Kopfschmerzen.
Würde mich freuen, auch von anderen zu hören, die geringe HIT diagnostieziert bekommen haben u mit großen Problemen kämpfen.
Seit der Diagnose der geringen HIT bin ich nämlich in den Augen der anderen noch eingebildeter Krank als vorher....
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Hallo tabatha,
an und für sich ist das Testergebnis ja erfreulich. Aber jetzt weißt Du eben wieder nicht, was bei Dir los ist. AUch nichts Gescheites... :( .
GAllensteine, Gastritis und Unterleibsentzündungen deuten auf jeden Fall auf irgendetwas hin, was das Immunsystem u.a. stark fordert. Wie sieht es denn bei Dir mit Amalgam oder anderen Giften (Wohnung, Arbeitsplatz usw.) aus?
Gruss,
Uta :)
 
Beitritt
07.05.04
Beiträge
1.918
Hallo tabatha,

bei Kryptopyrrolurie ist der Histaminspiegel durch das zu hohe Kupfer oft zu niedrig, es treten aber die gleichen Beschwerden auf, wie bei einem zu hohen Histaminspiegel (Dr. Kamsteeg)
Lies auch mal folgenden Artikel: http://www.hputest.nl/dhistaminuntersuchung.htm

Und schau mal hier im Forum unter der Rubrik Kryptopyrrolurie nach, ob Du Dich mit Deinen Beschwerden wiedererkennst.
Liebe Grüße

Günter
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Das ist ja interessant, was Du da schreibst, Günter. Der Einfachheit halber habe ich kopiert:
Anderseits scheinen auch hohe Kupfer-Spiegel den Histamin-Spiegel herabsetzten zu können. Kupfer kann die Enzymen MAO und DAO aktivieren, wobei Histamin abgebaut wird. Diese scheint ein anderer wichtiger Grund für das Auftreten von niedrigem Histamin-Spiegel bei HPU-Patienten zu sein vor allem wenn als Antikonzeption eine Kupfer enthaltende Spirale benutzt wird.
Auch der Hinweis auf die Kupferspirale ist wichtig , denke ich mal :) .

Gruss,
Uta
 
Beitritt
21.06.05
Beiträge
4
danke für eure prompten reaktionen!
das leben besteht aus zufällen.. habe gestern eine ärztin kennengelernt, die die selben symptome/probleme zeigt wie ich. auch sie leidet/litt unter unterleibsentzündungen etc....
den artikel mit dem kupfer habe ich gelesen. habe auch extreme sonnenempfindlichkeit, aber ich habe keinen Vit B6 Mangel u. entspreche sonst nicht wirklich diesem profil.
bin daher weiterhin überzeugt, dass mein problem beim histamin liegt. werde diät strikt einhalten und ausserdem homöopathen aufsuchen, der div. tests hinsichtlich unverträglichkeiten durchführt. und einen niedrigeren ganz im alltag einschalten. hat der ärztin sehr geholfen - vor allem bei den entzündungen. probiere mal das jetzt.
seit ich jemanden getroffen habe, dem's auch so geht, geht's mir gleich psychisch viel besser. :)
 
Beitritt
16.04.06
Beiträge
2
hallo
ich bin heute neu auf dieses forum und ebenso auf HI gestossen,bin verblüfft wieviel ähnlichkeit meine beschwerden haben.hat jemand was von fehlgeburt im zusammenhang mit HI gehört? habe mich während der schwangerschaft um einiges besser bis ganz gut gefühlt und mit der fehlgeburt zusammen sind meine probleme wieder aufgetaucht,auch verstärkt..gruss charleen
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.874
Während der Schwangerschaft verfügt der Körper über viel, viel mehr DAO (= histaminabbauendes Enzym) als normalerweise. Da Histamin auch zu Unterleibskrämpfen führen kann, ist das sehr sinnvoll, um das Kind im Bauch nicht zu gefährden.
Ist die Schwangerschaft beendet (tut mir leid wegen der Fehlgeburt), fällt die DAO wieder, und die alten Beschwerden wegen der HI fangen wieder an. So einfach ist das....

Fehlgeburten können mit Schwermetallbelastungen zusammenhängen. Was hast Du in den Zähnen drin?

Gruss,
Uta
 
Beitritt
16.04.06
Beiträge
2
danke für die antwort!war mich gerade 2 wochen am meer erholen von allem.amalgan habe ich in den zähnen,war beim zahnarzt der meint es ist alles okay,habe ihn auch auf die zähne im bezug auf die fehlgeburt angesprochen,da mein frauenarzt schon gefunden hat ich solle die zähne überprüfen lassen.hoffe beim nächsten mal klappts dann,werde mich über das thema histamin toleranz noch weiter informieren,bin froh auf diese seite gestossen zu sein...habe schon sämtliche allergie tests mit nicht klaren bzw.gar keinen resultaten bekommen..was mich schon immer stutzig gemacht hat.bis auf bald!
 
Oben