Histaminintoleranz besiegt!

Beitritt
20.12.19
Beiträge
6
... vor ein paar Wochen hatte ich das Gefühl, dass da etwas zurück kommt, aber das hat sich dann doch recht schnell 1-2 Tage wieder normalisiert. Schätze, dass es weniger "HIT" war sondern einfach vielleicht mal etwas zu viel des Guten (Histamins) in Kombination mit nem schlechten Tag oder so ;-)

Also, ja, ich würde sagen, dass die HIT nach wie vor "geheilt" ist. :)
Das klingt nicht nach Heilung...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
26.05.21
Beiträge
292
Ich hab mal diesen Spucktest gemacht zu Hause und wenn man das ernst nehmen kann, dann hätte ich Candida.
Der Speichel ist innerhalb von Sekunden in Fäden nach unten und zack war alles am Boden.
Von dem Spucktest bin ich nicht wirklich überzeugt. Man findet dazu auch viele negative oder zumindest skeptische Berichte im Internet. Ich würde dir einfach nen Stuhltest empfehlen. Da Candida unregelmäßig abschilft macht es ggf. Sinn den Test an ein paar unterschiedlichen Tagen zu machen. Der Test ist recht preiswert (ca. 15€), haut also kein tiefes Loch ins Portemonnaie.


Das klingt nicht nach Heilung...
Wie gesagt, ich kann es nicht so richtig eindeutig zuordnen, aber hatte kurz so einen "Oh Oh" Moment. Da es dann aber nicht wieder aufgetreten ist, habe ich zum einen nichts weiter unternommen und zum anderen sehe ich auch keine wiederkehrenden Symptome wie sie damals ganz klar festzustellen waren. Ich kann ohne Probleme ne große Schale Sauerkrautsalat oder andere Dinge essen...das ist für mich ganz klar Erfolg. Eine HIT ist ja ohnehin eher so eine Art "Störung", von daher kann man wohl nicht so binär von krank oder geheilt sprechen...

Grüße
 
Oben