Herzgesundheit messen am Treppensteigen?

Themenstarter
Beitritt
05.04.08
Beiträge
5.477
Hallo beisammen,
hab gerade von dieser Studie gelesen:

Dafür liefen sie auf einem Laufband und erhöhten allmählich die Geschwindigkeit bis zur Erschöpfung. Um die körperliche Leistungsfähigkeit anhand des Energieverbrauchs zu messen, wurde das metabolische Äquivalent (MET) bestimmt. Nach einer rund 15-minütigen Pause sollten sie zügig vier Treppen mit insgesamt 60 Stufen hinaufsteigen, ohne anzuhalten oder zu rennen. Dabei wurde die Zeit gestoppt.

Eine Analyse der MET-Werte und der gestoppten Zeit ergab: Wer die Treppen in weniger als 40 bis 45 Sekunden bewältigte, erreichte mehr als neun bis zehn MET. Wer dagegen länger als 90 Sekunden brauchte, erzielte weniger als acht MET. Zum Vergleich: Zehn MET waren in früheren Studien mit einer niedrigen Mortalitätsrate von zehn Prozent in zehn Jahren assoziiert, während weniger als acht MET mit einer Rate von dreißig Prozent in zehn Jahren einhergingen.

Langsames Treppensteigen, schlechtere Herzfunktion
Um die Herzfunktion während des Laufbandtests zu beurteilen, erstellten die Wissenschaftler Echokardiogramme und verglichen sie anschließend mit den Ergebnissen des Treppentests. Etwa 58 Prozent der Patienten, die dafür mehr als anderthalb Minuten benötigt hatten, wiesen eine abnorme Herzfunktion auf. Dagegen war dies lediglich bei 32 Prozent der Teilnehmer der Fall, die weniger als eine Minute gebraucht hatten.

Die Korrelation zwischen der für das Treppensteigen benötigten Zeit und der körperlichen Leistungsfähigkeit sei in der Allgemeinbevölkerung ähnlich, so Peteiro und Kollegen. Jedoch sei bei vielen Menschen die Herzfunktion besser und die Sterberate niedriger als bei den untersuchten symptomatischen Patienten mit Verdacht auf oder tatsächlicher Herzerkrankung.


Also nach einer Laufphase 15 Minuten Pause, dann 60 Stufen Treppen hoch und das in nicht mehr als eineinhalb Minuten.

Was haltet ihr davon? Trifft das meistens so auch zu?

Was ist bei eingeschränkter Gehfähigkeit und CFS etc. ? Es gibt doch andere Gründe, die nichts mit dem Herz zu tun haben? Wie lange braucht ihr ca. dafür?

Ich bin 32 Stufen in 34 Sekunden (normale Gangart) hoch, mehr gibt meine Treppe nicht her an Stufen oder schnell nach unten und das gleiche nochmals. Aber bei der Hitze sollte ich das wohl eher nicht testen, da braucht man etwas mehr Sauerstoff. (Allerdings jetzt aber auch ohne den Vorlauf mit Laufband und 15 Minuten Pause)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben