Hazelden Meditationsbücher

Themenstarter
Beitritt
27.01.04
Beiträge
465
Hallo!

Naja, dann fange ich mal an, habe die Bücherecke befürwortet, da muss ich jetzt auch was schreiben ;)

Ein Buch, das mir wahnsinnig gut gefällt, ist aus der Reihe der Hazelden Meditationsbücher "Licht in der Nacht". Für jeden Tag steht ein Zitat oder ein netter Spruch drin, der anschließend reflektiert wird. Der Text endet jedes Mal mit einem Impuls. Es geht in den Texten um Arbeit an sich selbst, teilweise spielt auch Spiritualität (sehr allgemein gehalten) eine Rolle (aber das Buch hält auch viel für nicht spirituell Interessierte bereit!).

Noch etwas zum Hintergrund:
Die Hazelden-Stiftung ist ein weltweit anerkanntes Diagnose- und Therapiezentrum für Alkoholiker und andere Suchtkranke. Sie wurde im Jahre 1949 von zwei Alkoholikern als gemeinnützige Organisation gegründet, die nicht profitorientiert arbeitet.
Der Therapieansatz geht von verschiedenen Disziplinen aus, wobei sich Hazelden bei der Langzeitbetreuung Alkoholkranker an das sogenannte Zwölf-Schritte-Programm der Anonymen Alkoholiker (AA) anschliesst.
und allgemein zu diesem Buch:
Die Persönlichkeit des Suchtkranken oder -gefährdeten unterscheidet sich nur graduell von der des "normalen" Menschen. Die in diesem Buch angesprochenen themen - Liebe, Anerkennung, Einsamkeit, Angst, Mut, Loslassen-Können, Bescheidenheit, Aufrichtigkeit, Leben im Jetzt und vieles mehr - sind daher von allgemeinem Interesse und können jedem Menschen, der auf der Suche ist, eine wertvolle Orientierungshilfe bieten.
Ich denke, gerade für diesen Band aus der Reihe der Hazelden Reihe trifft zu, dass er jedem einigermaßen bewussten Menschen etwas geben kann, er ist nicht speziell für Suchtkranke geschrieben, sondern allgemein gehalten. Es gibt auch andere Bände aus der Reihe, die mich weniger ansprechen und eher auf spezielle Probleme zugeschnitten sind. Es gibt sicher auch andere Bände aus der Reihe, die auch vielen Menschen etwas geben können, nicht nur jetzt speziell dieser Band.

Und hier ein Beispiel, der Text für den 10. Juni
_______________
Ich wünschte, meine Seele hätte Fenster, damit ich meine Gefühle sehen könnte (Artemus Ward)
_______________

Wäre es nicht großartig, wenn unsere Mitmenschen unsere Gefühle sehen könnten? Wir würden einen Raum betreten, und jemand würde sagen: "Ich sehe, dass du dich gerade traurig fühlst. Darf ich dir helfen?"
Wir sind fast alle in der Erwartung aufgewachsen, die Menschen wären fähig, unsere Gefühle wie Hellseher zu erraten. Und ohne dass wir ihnen unsere Gefühle mitteilen oder sie um ihre Hilfe bitten, wüßten sie ganz genau, was wir empfinden. Als wir erkannten, dass das ein großer Irrtum ist, reagierten wir mit Wut, Verstimmung und Depression. Bis uns nicht jemand darauf aufmerksam machte, war uns nicht bewusst, wie verschlossen wir waren und welch große Erwartungen wir an unsere Mitmenschen stellten.
Solange wir aber nicht über unsere Gefühle sprechen, werden sie von den anderen nicht wahrgenommen. und solange wir nicht um Hilfe bitten, werden wir keine bekommen. Die Menschen um uns herum haben Ohren, um zu hören, und Arme, um uns zu halten. Wir müssen nur bereit sein, die Fenster zu unseren Gefühlen zu öffnen.

Ich kann meine Gefühle jemandem anvertrauen. Ich kann um Hilfe bitten, wenn ich Hilfe brauche. Wenn andere um mich heraum Kummer haben, will ich für sie da sein. Aber ich werde nicht versuchen, ihre Gefühle zu erraten.


[geändert von aqua am 06-13-04 at 10:10 AM]
 

Amy

Beitritt
13.11.06
Beiträge
397
Kraft zum Loslassen

Hallo aqua,

für mich ist “Kraft zum Loslassen” das Hazelden-Buch, das am meisten zu mir spricht und mich schon seit über 10 Jahren begleitet.

Bücher von Amazon
ISBN: 3453047656

Wenn Ihr Englisch versteht, könnt Ihr die täglichen Losungen auch bei Hazelden -- Thought for the Day lesen. Da gibt es jeden Tag eine Auswahl von fünf der Hazelden-Bücher.

Amy
 
Oben