Halsschmerzen seit Wochen

Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo ihr lieben,

ich habe mal.wieder ein problem und hoffe auf eure hilfe... seid mehreren wochen plagen mich halsschmerzen die einfach nicht weg gehen wollen.

angefangen hatte es mit starken schmerzen auf beiden seiten im rachen. da meine familie gerade erkältet war, dachte ich an.eine einfache ansteckung. sie sind abeer mittlerweile alle.wieder gesund... nur bei mir flammt es immer wieder neu auf.

zwischenzeitlich waren.die schmerzen für 4 - 5 tage weg aber nun sind sie wieder da. hatte ein penicillin bekommen, da war ich wie gesagt ein paar tage beschwerdefrei...! ich trinke viel stilles wasser und tee, nehme dobendan zum betäuben des halses, euka und salbei bonbons und beim hno arzt musste ich regelmäßig emser salz inhalieren.

als die halsschmerzen anfingen, hatte ich auch eine kehlkopfentzündung und dadurch keine stimme mehr.

mittlerweile ist die stimme wieder da zum glück, aber die halsschmerzen gehen einfach nicht weg.

ich nehme gegen.die schmerzen paracetamol und esse viel wassereis dadurch verschwinden die schmerzen für eine gewisse zeit.

der rachen ist leicht gerötet auf der linken seite.

was kann ich tun um diese schmerzen loszuwerden?

ich habe auch extrem schlimmen nachtschweiß... letzte nach musste ich mich 4 mal umziehen weil ich extrem verschwitzt war.

ich hoffe jemand kann mir helfen oder tips geben.

lg, carlotta.
 
wundermittel
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.426
halsschmerzen seid wochen

Hallo Carlotta,

wenn Du so einen starken Nachtschweiß hast, ist das vermutlich eine sehr heftige Infektion.
Ein so schwerer Nachtschweiß ist immer ein Hinweis, dass man eine ernstzunehmende Krankheit hat.

Bekamst Du das Antibiotikum (das Penicillin in Deinem Fall) denn über mind. 10 Tage?
Bei Halsschmerzen sind oft Streptokokken die Verursacher und bei Streptokokken soll man das Antibiotikum 10 Tage lang nehmen, weil man sonst das sog. "rheumatische Fieber" bekommen kann.
Wenn Du so heftigen Nachtschweiß hast, könnte das zum einen heißen, dass das Antibiotikum das Falsche war oder dass es zu kurz gegeben wurde und die Infektion damit noch nicht weg war. Es könnte aber auch heißen, dass Du evtl. dieses rheumatische Fieber schon hast.
Wenn Du Paracetamol nimmst, merkst Du nicht, ob Du Gliederschmerzen hast, was nämlich beim rheumatischen Fieber vorkommen würde.
Du solltest bei diesem Nachtschweiß unbedingt zu einem Arzt.
Vergesse nicht zu sagen, dass Du auch Paracetamol nimmst.
Ich würde auch am Wochenende tun zu einem Arzt gehen.

Vermutlich musst Du nochmals ein Antibiotikum nehmen.
Wenn Du auf das Paracetamol verzichten kannst, wäre das ganz gut, denn Paracetamol ist ein Schmerzmittel, das auch ordentliche Nebenwirkungen haben kann.
Aber bespreche das mit dem Arzt.

lg
margie
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.188
halsschmerzen seid wochen

Hallo Carlotta,

hat denn der Arzt einen Abstrich gemacht, bevor er Dir das Penicillin verschrieben hat? Das sollte auf jeden Fall gemacht werden (Antibiogramm!! um zu wissen, auf welche Antibiotika die Keime - wenn es denn welche sind - ansprechen.

Mit Salz gurgeln könnte helfen, evtl. auch zusätzlich eine homöopathische Behandlung.

Grüsse,
Oregano
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.283
halsschmerzen seid wochen

Hallo,

vielleicht versuchst Du es mal mit heißen Wickeln (Kartoffeln) oder kalten Wickeln (Quark, Tücher in Salz-oder Essigwasser)

Du könntest auch die berühmte Ölzieh-Kur durchführen....

Viel Erfolg, mondvogel
 
Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
halsschmerzen seid wochen

Vielen lieben dank für eure antworten! ich war an einem samstag beim bereitschaftsarzt, der mir auch das penicillin verordnet hatte! 3 mal täglich alle 8 stunden. insgesamt waren das 7 tage an denen ich es einnehmen musste!

So langsam kriege ich die krise hier...

was kann ich noch an hausmitteln machen außer halswickel?

meine hno ärztin meinte die woche, wir brauchen kein antibiotika geben! jetzt bab ich angst das es ein rückfall ist und es noch schlimmer wird!
 
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.283
halsschmerzen seid wochen

was kann ich noch an hausmitteln machen außer halswickel?
Wickel können schon sehr effektiv sein.....aber Du kannst zusätzlich gurgeln mit Cystustee z.B. Cystustee trinken - und vielviel Vitamin C zuführen.....

Du könntest auch die Immunkur mit Schüsslersalzen machen....bitte googeln

ciaociao, Gute Besserung, mondvogel
 
Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo mondvogel,

Gestern abend war der bereitschaftsarzt bei mir und meinte, das es nicht weiter tragisch wäre.
übernacht haben sich die schmerzen weiter verschlimmert... also bin ich heute zu einem anderen arzt, dieser schlug beim anblick meines rachens, die hände übern kopf zusammen!

es wurde der kehlkopf gespiegelt, der rachen wurde mit hilfe eines vergrößerungsglases angeguckt, die ohren untersucht und dir nebenhöhlen auch.

fazit: vom rachen, bis zum kehlkopf ist alles hochentzündet und vereitert.
die nebenhöhlen sind auch betroffen!

das schwitzen kommt durch den virusinfekt... auf diesen virusinfekt hat sich jetzt eine bakterielle infektion gelegt.

ich habe ein antibiotikum bekommen und habe mir sinupret forte und nochmal gelo revoice auf anraten des arztes geholt.

ich soll mich schonen, viel eis essen und kühle getränke, nichts essen und trinken was schleimt wie milch oder milchreis, viel wasser trinken, kein obst, obstsaft u.s.w., nicht warm inhalieren, nicht mit offenem fenster schlafen, stimme schonen, nicht räuspern oder flüstern.

das sind die ratschläge vom arzt!

lg carlotta!
 
Beitritt
08.11.10
Beiträge
4.740
Hallo Carlotta1979,

Laurinsäure, Caprylsäure und Caprinsäure im Kokosöl wirken antimikrobiell, antiviral und antimykotisch. Unabhängig davon gilt Kokosöl im allgemeinen als gesundes Lebensmittel.

Ich würde anstelle von Eiscreme dieses Kokosöl essen.

Weitere Wirkungen von Kokosöl

Antiviral/Antibakteriell

Neben der wohl interessantesten Wirkung auf den Energiestoffwechsel sagt man besonders der in Kokosöl enthaltenen Laurinsäure antivirale und antibakterielle Wirkungen nach. Sogar Bakterien welche die Kariesentstehung fördern, werden durch Laurinsäure gehemmt. Natürlich ist Laurinsäure auch in anderen Lebensmitteln enthalten. Der Anteil in Kokosöl beträgt jedoch 48-50% der in Kokosöl enthaltenen gesättigten Fettsäuren und ist damit besonders hoch.

Kokosöl unterstützt uns im Kampf gegen Viren und Bakterien

https://www.zecplus.de/blog/kokosol-das-ol-der-besonderen-art-2/

Kokosöl – Gesund & lecker

Gute Besserung,
derstreeck
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune

kopf

Hallo,
ich habe auch probleme mit , ich weiß nicht , Bakterien ,viren oder pilzen .
nehm 5 esslöffel täglich -kokosöl pur .gibt es im DM bzw. Biomarkt .
dazu 4 packungen a 60gramm tiefkühlknoblauch .werde das mal paar tage machen .
LG kopf .
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.557
hallo carlotta ,

auf ein virusinfekt hat sich eine bakterielle infektion gelegt.
das kommt leider nicht wirklich selten vor , das bei einem virusinfekt sich auch bakterien ansiedeln und den rest der atemwege dann auch befallen .
nun ist schonung bei dir wirklich angesagt und
viel wasser trinken,
oft genug wird dieser ratschlag nicht wirklich ernst genommen ,aber wenn man bedenkt das beim vielen wasser trinken die krankheitserreger schneller ausgeschwemmt werden und der körper dann seine kräfte besser /einfacher auf die immunabwehr konzentrieren kann sollte dies mit das erste mittel der wahl sein um seinen körper die nötige unterstützung zu geben.

:besserung
lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Das mit dem kokosöl werde ich auf jedenfall ausprobieren und auch das ölziehen werde ich austesten.

Das sind die schlimmsten halsschmerzen die ich bisher hatte.
 
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.426
ich habe ein antibiotikum bekommen
Na endlich. Wenn Du so einen starken Nachtschweiß hast / hattest, war das klar, dass Du ein Antibiotikum brauchst.

Hoffentlich ist es nicht dasselbe, das Du zuvor bekommen hattest und offenbar nicht gewirkt hat?

Ein Abstrich wurde nicht gemacht, oder?

Du solltest darauf achten, ob das Antibiotikum wirkt. Wenn es wirkt, geht es Dir von Tag zu Tag besser. Wenn nicht, solltest Du nach spätetens ca. 3 Tagen nochmals zum Arzt. Du kannst Bakterien haben, die gegen das Antibiotikum resistent sind.
Besser wäre es schon, wenn man einen Abstrich gemacht hätte.

Hoffentlich kannst Du das Antibiotikum für ca. 10 Tage lang nehmen. Denn sehr oft hat man Streptokokken im Hals und die sollten 10 Tage lang behandelt werden.

Im Blut könnte der Hausarzt evtl. noch die Antikörper auf Streptokokken untersuchen, um einzugrenzen, ob es Streptokokken sind (sollte aber nicht erst am Ende der Antibiose gemacht werden):
Es gibt folgende Antikörper für Streptokokken:
Anti-Streptolysin (steigt sofort an)
Anti-Streptodornase B (steigt zeitlich verzögert an)

Verschleppte bzw. unzureichend behandelte Ínfekte (vor allem mit Streptokokken) können u. a. das oben schon erwähnte rheumatische Fieber, aber auch Herzprobleme machen.
Daher sollte das Antibiotikum wirken und ausreichend lange genommen werden. Höre bitte auch nicht auf, es weiter zu nehmen, wenn die Beschwerden abgeklungen sind. Man soll eine Antibiose immer zu Ende durchführen.

lg
margie
 
regulat-pro-immune

ADo

Beitritt
06.09.04
Beiträge
3.150
Hallo,

Salbeitee lindert gut Halsschmerzen. Frisch oder getrocknet ist egal.

Falls es weiterhin schlimm sein sollte, solltest du auch mal an Pfeiffersches Drüsenfieber denken. Da hatte ich auch mörderische Halsschmerzen.

LG
 
Themenstarter
Beitritt
12.07.14
Beiträge
148
Hallo margie und ADo,

ein abstrich wurde nicht gemacht. Das antibiotikum was ich jetzt bekommen habe heißt Cefuroxim 250! dort sind 12 tabletten drin und ich muß sie alle 12 stunden nehmen.

an das pfeiffersche drüsenfieber habe ich auch schon gedacht. meine schwester hatte vor ein paar jahren diese erkrankung.

im sommer hatte ich mehrere wochen eine herpesinfektion am mund die ich mit aciclovir aber gut im griff hatte. könnte das vielleicht ein vorbote gewesen sein?

ich habe schon oft erkältungsbedingt halsschmerzen gehabt in meinem leben, aber sowas schlimmes wie jetzt hab ich noch nicht erlebt!

der rachenbereich ist knallrot und brennt als hätte ich glühenden stacheldraht im hals! ich habe jetzt dobendan direkt... sie betäuben die schmerzen ganz gut.

lg carlotta
 
Beitritt
02.01.05
Beiträge
5.426
Das antibiotikum was ich jetzt bekommen habe heißt Cefuroxim 250! dort sind 12 tabletten drin und ich muß sie alle 12 stunden nehmen.
das ist keine hohe Dosierung und die Tabletten reichen nur für 6 Tage.
Es gibt nämlich noch Cefuroxim in der Stärke 500.
Ich nahme letztes Jahr Cefuroxim und nahm 3 x 250 mg tgl., d. h. alle 8 Stunden und das für 10 Tage.
Ich hatte damals einen eher verschleppten Halsinfekt. Der Arzt, der den Abstrich machte, hatte mir gesagt, wenn das Ergebnis pathologisch sei, informiert er mich. Ich wurde nicht informiert und dachte daher, dass im Abstrich nichts gewachsen war.
Als ich dann nach Wochen zunehmend Herzprobleme bekan, fragte ich nach dem Ergebnis des Abstrichs. Ich hatte darin hochkonzentriert Bakterien (dieselben die vor einiger Zeit bei Säuglingen in der Mainzer Uniklinik zu Todesfällen führten).
Also entschloss ich mich zu der Antibiose für 10 Tage.

Aber Cefuroxim sollte man nicht leichtfertig nehmen. Bei den Beschwerden, die Du hast, scheint es aber schon sinnvoll zu sein.
Hoffentlich wirkt es dann auch in dieser eher niedrigen Dosierung.
Wenn es wirkt, wäre zu überlegen, ob Du nicht noch ein paar Tage es länger nehmen solltest, wenn die Infektion so heftig ist. 8 oder 10 Tage wären da vielleicht eher angebracht.
Aber das muss der Arzt vor Ort entscheiden.

Wünsche jedenfalls gute Besserung.

lg
margie
 

kopf

jaja, margie .
Antibiotika tut gut ,besonders wenn man keinen abstrich gemacht hat .
wenn es nicht wirkt , na -kein problem ,dann nehmen wir halt ein neues !
antibiotika sollte gegeben werden ,wenn nichts anderes mehr geht .

mir ging es gestern extrem schlecht .ich dachte schon an meinen kumpel .er ist notarzt .
kontakt aufnehmen . ausserdem dachte ich ,eventuell in eine notaufnahme zu gehen .

da fing ich mit einer alternativen behandlung an . ich schrieb schon, 4 packungen knoblauch ,tiefkühl .
a 60gramm .
knoblauch killt im gegensatz zu antibiotika auch z.b ressistente keime . dazu nahm ich jede menge kokosöl .
kokosöl ist in der lage plaque zu knacken .damit umgeben sich keime ,um schutz vor dem immunsystem zu bekommen .

gegen 22 uhr merkte ich ,es fängt an mir besser zu gehen . ich ging dann ins bett -schlafen war nicht möglich und so lag ich wohl bis 2-3 uhr morgens wach .

morgens bin ich dann los und habe neue knoblauchvorräte gekauft plus bio-mohrrüben.
daraus kochte ich die nach dem arzt Moro benannte suppe .
das ärzteblatt meint ,damit kann man EHEC erfolgreich behandeln .Karottensuppe nach Moro könnte auch EHEC lahmlegen
ich liess die suppe etwas abkühlen und verspeißte sie mit untergemischtem knoblauch 120gramm .

jetzt gegen 14 uhr kann ich sagen ,ich habe keinerlei schmerzen mehr .in kürzester zeit gelang es mir , wirksam gegen meine probleme vorzugehen .

das mit dem knoblauch und der suppe plus kokosöl werde ich bis zum ende der woche fortsetzen .

warum sollte ich mich bis in die kleinste zelle mit antibiotika schädigen ,wenn es alternativen gibt , die mich auch noch allgemein voran bringen !?

zu knoblauch und kokosöl gibt es hunderte untersuchungen von renomierten instituten, zahlreiche deutsche darunter .leider kann man damit kein geld verdienen ,als arzt bzw. pharma .deshalb ist es uninteressant.

LG kopf.
 
Beitritt
07.04.10
Beiträge
5.283
ich habe ein antibiotikum bekommen und habe mir sinupret forte und nochmal gelo revoice auf anraten des arztes geholt.
anstelle von gelorevoice, was keinerlei heilende Wirkung besitzt, würde ich eher Gelomyrtol forte nehmen - für die Nebenhöhlen ...
ich soll mich schonen, viel eis essen und kühle getränke, nichts essen und trinken was schleimt wie milch oder milchreis ,
gelorevoice schleimt auch....
viel wasser trinken, kein obst, obstsaft u.s.w., nicht warm inhalieren
nicht warm inhalieren - warum das denn? Mit warmen Salzwasser inhalieren finde ich selber wunderbar....
, nicht mit offenem fenster schlafen, stimme schonen, nicht räuspern oder flüstern.
ich würde mit warmen Salzwasser gurgeln.....
das sind die ratschläge vom Arzt!
würde er selber sich auch so verhalten??????

Gute Besserung, mondvogel

Soviel Knoblauch?!?! Toll......ich denke auch, dass das sehr gut hilft......als ich letztens einen brennenden Gaumen (Virus???) hatte, legte ich mir Knoblauchscheiben an den Gaumen :D und aß einfach ein paar rohe Zehen- aber nicht in kopfs Mengen...wäre aber ein Versuch wert....ich liebe Knoblauch :p)

und kopf: wegen der Antibiotika - ich denke , es ist nochmal was anderes, ob man einen beginnenden Infekt bekämpfen will, oder einen bereits längerbestehenden - wobei der Knoblauch würde Carlotta sicher guttun - warme augepresste Zitronen auch (Vit C), falls das beim Schlucken nicht zu sehr wehtut....

und tatsächlich schonen, schonen, schonen

ciaociao, mondvogel
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
17.08.13
Beiträge
1.582
hallo charlotta;was sehr gut bei halsentzündung hilft,ist kaltangesetzte kalmuswurzel.dreimal am tag gurgeln.hilft bei mir immer.lg sanara
 

kopf

Mondvogel ,was schreibst du da ? es geht hier um bekämpfung von womöglich stark gefährdenden erkrankungen und nicht darum .sich irgendwo eine knoblauchscheibe hinzukleben .
LG kopf.
kennst du untersuchungen,studien ,gegenüberstellungen ,versuche ?
 
Oben