Häufig optische Täuschungen

Themenstarter
Beitritt
29.09.12
Beiträge
938
Hallo wollte mal fragen ob das noch jemand hat, dass er ständig Dinge verwechselt, z.B. ein Pappmachee für einen echten Menschen halten oder einen Baum für eine Person halten oder oft Leute miteinander verwechseln, Stufen beim Aufsteigen der Treppe "übersehen" was manchmal auch gefährlich werden kann, so Dinge wie ein Haargummi für Katzenkot halten, die Katze für ein Kissen, ich könnte noch viel mehr aufzählen. Das fällt mir halt auf dass es die letzten Monate bei mir zunimmt...Ich muss sagen auf dem zweiten Blick merke ich dann schon was es wirklich ist, aber oft kommt die selbe Täuschung dann gleich nochmal zurück, wenn ich z.B. wo sitze wo ich immer hinsehen muss.
Ich weiß auch dass es nur eine Täuschung ist, war auch schon beim Augenarzt, mit meinen Augen soll alles okey sein.
Bin ja schon länger auch "psychisch auffällig", in Richtung Psychose hat man auch mal getippt, allerdings hieß es dann ich hätte zu wenig Kriterien und genügend Einsicht. Asperger Syndrom ist noch fraglich, eventuell wird es irgendwas ähliches sein. Manchmal frage ich mich aber schon ob es nicht auch ursächlich durch Stoffwechsel- und Entgiftungsproblematiken (tote Zähne, Umweltgifte, Histamin, Mangelzustände usw...) entstehen kann. Hat das noch jemand hier?
 
wundermittel
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.685
Hallo catlady,
seit gestern denke ich über deine Frage nach und erschrak etwas, weil du die Ursache auch psychisch bedingt siehst.
Ich sehe es nicht so, denn auch ich werde oft optisch getäuscht und erkenne erst auf den zweiten Blick die "Wahrheit".
Wenn ich in Gedanken bin und mich nicht bewusst auf meine Umwelt konzentriere, dann tritt dieses Phänomen verstärkt auf.
Das mit den Stufen geht mir schon lange so und deshalb lasse ich mich nicht ablenken und bin beim Treppensteigen voll konzentriert.
Ganz schlimm und beängstigend, so wie es dir vielleicht gerade geht, empfand ich die Zeit nach meinen zwei Augen - OPs. Es hat Monate gedauert, bis mein Gehirn sich wieder mit meinen Augen zusammenschloss und ich die Umwelt wieder bewusst/wirklich wahrnahm und wurde sehr lange optisch getäusch.


Schau einmal, Oregano hat sehr interessante Links über "Optische Täuschungen" eingestellt und vielleicht findest du Antworten auf deine Fragen.


Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und vor allem alles Gute.🍀🍀🍀
Wildaster
 
Themenstarter
Beitritt
29.09.12
Beiträge
938
Hallo Wildaster

Naja psychisch bedingt ist halt auch immer so eine Sache, hinter solchen Symptomen wie z.B. Depression, Angst, ADHS, Autismus, Psychose/Schizophrenie und anderen "psychischen Störungen" stecken ja auch oft Vergiftungs- und Stoffwechselproblematiken, zumindest zu einem gewissen Anteil.
Wenn dann seelischer und sonstiger Stress hinzukommt oder dieser vorher stark vorhanden war, kann das schon gut möglich sein dass etwas "ausbricht" oder zunimmt. Bei mir hat das mit den optischen Täuschungen ja in den letzten Monaten vermehrt zugenommen, aber es war auch vorher schon gelegentlich öfters da.

Wenn du eine Augen Op hattest ist es natürlich umso wahrscheinlicher dass so etwas auftritt, bei mir dürfte es laut Augenarzt rein vom Hirn ausgehen. Da ich diesmal auch eine etwas umfangreichere Augenuntersuchung als sonst (bin kurzsichtig) hatte.

Das mit den Stufen übersehen ist bei mir ja glaub ich so eine Mischung aus Koordinations- und Wahrnehmungsproblem, da ich mich auch bei anderen Dingen nicht auf mehrere Dinge gleichzeitig konzentrieren kann, auch was andere Sinne betrifft. Das hat ja leider ebenfalls zugenommen, was auch eher für die chronische Vergiftungssache spricht.
Und ich glaube ja auch dass da was vom Himmel kommt, auch wenn viele es als Verschwörungstheorie abtun.
Natürlich sind auch Schwermetalle ein Thema, Impfungen aus der Kindheit und Jugend, das was im Essen ist, Nanoplastik uvm...

Danke für den Link von Oregano, wo das nochmal beschrieben wird, hatte die letzten Tage nicht so viel Zeit zum Durchlesen.

Lg
 
regulat-pro-immune
Oben