Gehirnjogging

Lukas

Hallo,

Das Tragen einer Person war weder ausdrücklich ausgeschlossen noch würde dafür irgendein Hilfsmittel benötigt werden, von daher also erlaubt. Demnach ist die genannte Lösung nicht falsch - allenfalls unkonventionell.

Aber ich gebe mich geschlagen - die Menschheit ist einfach noch nicht weit genug für unkonventionelle Lösungen, das sieht man leider an den heutigen Umwelt- und sonstigen für die Menschheit unlösbaren Problemen nur allzu gut... :) :confused:

Grüße
Lukas
 
wundermittel

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.104
Ja, Deine Lösung ist mit der hier stehenden Aufgabenstellung auch korrekt.

Die neue sehe ich mir nachher mal an. Danke Andy!

Gruss, Marcel
 
Zuletzt bearbeitet:

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.104
Also bei Nummer 2:
Das ist die Fibonacci-Folge und geht somit mit 21, 34, 55 weiter. Jede Zahl beinhaltet die Summe der 2 vorangegangenen.

Gruss, Marcel
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.759
Hallo Lukas,

ich gebe dir schon auch ein wenig recht. Aber denke auch mal an die Rückenschäden beim Tragen. Die hier dargestellte Lösung geht zwar nicht so schnell wie deine, ist aber wesentlich gesünder;) .

Wenn du ungewöhnliche Lösungen liebst, sind die Aufgaben 1 und 3 der Zahlenreihen für dich wie geschaffen. Die gehen beide nur auf etwas eigenwilligere Art und Weise :D :D :D Da hast du gute Chancen. Mehr verrate ich aber jetzt nicht. Höchstens noch, dass die dritte noch etwas einfacher rauszubekommen ist als die erste.

Anne
 
Zuletzt bearbeitet:

Lukas

Hallo Anne,

das mit den Rückenschäden wird bei einem einmaligen Tragen über einen Zeitraum von einer Minute zu vernachlässigen sein. :)

Zu den Zahlenfolgen: also die zweite hatte ich auch gleich raus. Für die erste und dritte fehlt mir im derzeitigen Matschbirnen-Zustand leider der Geist... vielleicht sind es auch die Hormone, die mir fehlen, sie sind schließlich für sämtliche Vorgänge im Körper und Hirn verantwortlich. Da sieht es bei mir leider ohne Supplementierung ziemlich mau aus.

Viele Grüße
Lukas
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.104
zu Lösung 1:
Ich sehe, dass 11+9 die 20 gibt ... und 6+7 die 13. Aber für eine Folge reicht das ja nicht aus, um es kontinuierlich weiterzuziehen.
Auch dass bei 7,20,13 die Differenz gerechnet werden kann, lässt sich nicht weiter abbilden.
Der hohe Sprung auf die 20 macht mir zu schaffen ... wie wenn das ganze nach der kleinen Differenz zwischen 6 und 7 die Vorzeichen ändern würde.

Um es unkonventionell weiterzuziehen habe ich dann gedacht, dass es das Alphabet ist und sich Buchstaben dahinter zu einem Wort formen. War auch nix.

Somit steh ich wohl für heute abend auch an.

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.759
Um es unkonventionell weiterzuziehen habe ich dann gedacht, dass es das Alphabet ist und sich Buchstaben dahinter zu einem Wort formen. War auch nix.

zu 1. Weil es so schwer ist, darf ich noch einen Tipp geben. Die Richtung ist schon sehr gut Marcel, aber nicht in Richtung Alphabet. Da ich glaube, dass das niemand sonst rausbekommt, verrate ich mal noch, dass man man die Zahlwörter sich anschauen könnte ;)Da hat man die Lösung allerdings dann schon fast, oder doch nicht... :confused: Also auf jeden Fall nicht wild losrechnen.

zu 3. Man sollte die sich möglichst intensiv anschauen diese Zahlen und Ziffern. Sie haben alle eine Gemeinsamkeit. Also hier auch weniger rechnen sondern eher beobachten.

Naja, ich hab gut reden. ich hätte die 1. und 3. auch niemals rausbekommen.

Lösung gibts wieder heute Abend
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.104
zu 1)

Elf --> 3 Buchstaben --> 1 Silbe
Neun --> 4 Buchstaben --> 1 Silbe
Sechs --> 5 Buchstaben --> 1 Silbe
Zwanzig --> 7 Buchstaben --> 2 Silben
Dreizehn --> 8 Buchstaben --> 2 Silben

Weil die Zahl mit 6 Buchstaben fehlt, geht es entweder mit 9 Buchstaben und dann 11 und 12 Buchstaben weiter ...
Oder es wird nur auf die Anzahl Silben geachtet.
Oder auf die Anzahl Silben und darin aufsteigend nach Anzahl Buchstaben.
Oder nur auf ansteigende Anzahl Buchstaben.
:confused:

Ich probier also mal die nächsten 3:
21
22
26

Gruss, Marcel
 
regulat-pro-immune

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.104
Oha, hast recht.
Also haben die nächsten 3 Zahlen 9, 10, 11 Zeichen:

1'000'000'000
111
101

Da gibt's aber andere mögliche Lösungen (falls meine überhaupt stimmt).
Und?

Gruss, Marcel
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.104
zu c)
I,8,II,69,88,96,...

Wenn man hier das Rechnen etwas beiseite lässt, dann sind es grundsätzlich alles Zahlen/Zeichen, die sich um 180 Grad drehen lassen, ohne sich zu verändern.

Somit könnten die nächsten Zeichen sein:
III
X
888

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.759
Ich darf doch schon mal mit der Besprechung der 1.und 3. Aufgabe anfangen, da bei dem Junior andere Verpflichtungen ihre zeit gefordert haben (und morgen evtl. auch):

Marcel, deine Lösung sieht nun offenbar so aus:

11, 9, 6, 7, 20, 13, 1.000.000.000, 111, 101

Elf --> 3 Buchstaben --> 1 Silbe
Neun --> 4 Buchstaben --> 1 Silbe
Sechs --> 5 Buchstaben --> 1 Silbe
sieben -->6 Buchstaben --2 Silben
Zwanzig --> 7 Buchstaben --> 2 Silben
Dreizehn --> 8 Buchstaben --> 2 Silben
Milliarde-->9 Buchstaben--> 3 Silben
Hundertelf -->10 Buchstaben--> 3 Silben
Hunderteins--> 11 Buchstaben-->3 Silben

Also ist es eine von vielen möglichen Lösungen. Ob überhaupt eine Silbenabhängigkeit verlangt war, weiß ich gar nicht. Das war evtl. eine zusätzliche Entdeckung von dir :) :freu:

--------------------------------------------------------------------
die dritte Aufgabe:
I,8,II,69,88,96
wobei I immer die ziffer 1 bedeutet.

Deine Lösung
III
X
888

Also deine Beobachtung, dass das alles Zahlen sind, die auf dem Kopf gleich sind, ist schon mal richtig. Somit ist III als 111 und die 888 prinzipiell eine Lösung. Unklar ist mir im Moment, was du mit X meinst. Das kann man zwar auch drehen, aber für welche Ziffer das steht, ist mir (und unklar)

hast du auch schon gesehen, dass die drehtauglichen Zahlen oben in der richtigen Reihenfolge sind? Also die 111 ist zwar gut aber davor kommt auf jeden Fall noch die 101. Und ob nach der 111 und vor der 888 noch was kommt, habe ich mir noch gar nicht überlegt. Da soll sich Andy mal noch äußern, wenn er ausgeschlafen hat ;)
f055.gif

-------------------------------------------------------------------

Du hast dich aber tapfer durchgekämpft, Marcel :D Nun gibts erst mal eine kleine Erholungspause.

Viele Grüße Anne
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Beitritt
12.09.06
Beiträge
341
Hallo Marcel,

das mit der 111 war schon richtig,aber was soll ich mit X anfangen????:confused:
vor der 111 kam noch 101. Ich schreib´s mal vollständig auf:

I,8,II,69,88,96,I0I,III,I8I,609,6I9,689,808,8I8,888,906,9I6,986,...........

so ist´s richtig. Aber du hast dich wacker geschlagen. Gut!:klatschen

Andreas
PS:neue Aufgaben kommen morgen
 

admin

Administrator
Teammitglied
Beitritt
01.01.04
Beiträge
15.104
Hallo Andreas

Alles klar.
Bin in die römischen Zahlen gesprungen ;)
Aber bin gespannt auf die neue Aufgabe!

Bin übrigens nicht sauer, wenn jemand anders auch mitmacht, okay? :)

Gruss, Marcel
 
Themenstarter
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.759
Er fängt schonmal an zu üben, um mit dem Nachwuchs wenigstens noch eine Weile mithalten zu können ... :kraft: .. ;) ..

.. jeanny :)

Ja, aber wo seid ihr denn alle, die schon Kinder haben? Für euch müsste das doch ein Klacks sein. Oder? :D

Anne

Marcel, bei der nächsten Aufgabe musst du den anderen erstmal einen halben Tag Vorsprung geben. Vielleicht bist du einfach zu schnell. Wir schreiben dazu, wann voraussichtlich die Auflösung kommt. Und die nächste wird wahrscheinlich nicht gar so sehr Gehirnschocking;)
 
Beitritt
12.09.06
Beiträge
341
Hallo,

heute stelle ich mal zur Abwechslung eine leichtere Aufgabe:

Ein Professor will den wilden Fluss überqueren. Es gibt keine Brücke. Aber 4 Steine die in einer Kette im Wasser sind. Er kann zum nächsten oder aber diesen auslassen und gleich zum übernächsten springen.

a)Zwischen wie vielen Möglichkeiten muss er sich entscheiden auf die andere Seite zu kommen? Wie muss er dabei springen?
b)Wie viele Möglichkeiten gibt es bei 3 (bei 5, bei 6) Steinen? Wie muss er springen?:holzhack: :kraft:

Eine schwerere Aufgabe kommt morgen Abend. Also, bis bald!!!:bier:
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
05.10.05
Beiträge
2.759
Die Aufgabe von gestern (Überquerung des Flusses) wollen wir ganz einfach als Wochenaufgabe stehen lassen, damit jeder genug Zeit hat darüber nachzudenken. Bei der Aufgabe müsste eigentlich jeder einen Anfang finden können. Die Auflösung erfolgt also erst am nächsten Sonnabend. Wer Fragen zu der Aufgabe hat, darf sie natürlich gern zwischendurch stellen.

Also:
1.Wer findet die richtige Lösung?:idee:
2. Wer findet vielleicht eine witzige Lösung?:zunge:

Falls noch jemand anderes eine schöne Aufgabe hat, darf er die natürlich auch gern stellen. Man kann ja ruhig an zwei Aufgaben parallel knobeln.

Anne
 
Beitritt
12.09.06
Beiträge
341
Hallo,
wie kommt ihr mit der Wochenaufgabe zurecht? Die Zeit ist nun ja fast rum. Ist sie zu leicht oder zu schwer? Braucht ihr noch einen Tipp?

Ich freue mich auf eure Lösungen.:popcorn:

Andy101 :wave:
 
Oben