Fünf Minuten etwas tun

Themenstarter
Beitritt
19.03.06
Beiträge
9.317
Oft verbrauchen wir sehr viel Zeit am Tag mit unnötigen Dingen. Dabei könnte man schon innerhalb von fünf Minuten viel wichtiges, sinnvolles, elementares umsetzen. Ich schlage vor, diese fünf Minuten zur "Gewohnheit" zu machen.

Was würdet - nein: werdet - Ihr in diesen fünf Minuten tun?:)

Herzliche Grüße von

Leòn
 
Beitritt
06.11.04
Beiträge
1.014
Schwierige Frage, Leòn.

Dies ist genau die Frage, die mich in den letzten Tagen auch beschäftigte! Ich verbringe soviel Zeit mit relativ Nutzlosem, statt dass ich Dringendes erledige. Wie schaffe ich es, diese Dinge zu erledigen?
Ich hatte mir heute um 16.45 Uhr vorgenommen, einen wichtigen Brief zu schreiben, doch kriegte ich die Kurve nicht. Als meine Frau das Haus verliess, schaltete ich sofort den Fernseher ein, denn da kommt ja immer soooo viel Spannendes. 2 Stunden gingen so 'verloren'. Und der Druck wächst....... ächz - und mein Rücken stöhnt.

5 Minuten Rückenturnen? Wäre mal ein Anfang - um die andern Aufgaben komme ich eh nicht herum.

Pegasus
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.873
Ich habe mir heute fest vorgenommen, jetzt jeden Tag mindestens 5 Minuten lang in Meditation zu gehen. Eine Zeitlang ist mir das sehr gut gelungen; dann kam der Schlampus wieder rein.
Es tat mir damals richtig gut!

Gruss,
Uta
 
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
Ach, Leòn....
Immer diese unangenehmen Fragen von dir ;)
Ich könnte mir vorstellen, wenn ich mich etwas näher mit Qi - Gong vertraut gemacht habe, dies regelmässig am Morgen auszuüben, wobei da 5 Minuten wohl nicht reichen werden!
Ok, ich habe mal mit Begeisterung, es ist Jahre her, jeweils am Morgen die Jogaübung " Gruss an die Sonne " gemacht.
Wie Uta schon sagt, irgendwann kehrt der Schlendrian ein...

Liebe Grüsse, Sine
 

mezzadiva

in memoriam
Beitritt
06.04.06
Beiträge
951
5 Minuten? Mal ganz entspannt aufs Örtchen, ohne vorher noch schnell irgendwas fertig zu machen :idee:
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Hallo Leòn, ich werde nicht tun - ich mache es seit ewigen Zeiten:

jeden Abend denke ich kurz an das Schöne, was mir der Tag geschenkt hat:
Den wundervollen Sonnenuntergang, die netten Worte, das Gefühl beim Atmen, das nette Telefonat etc.

und ich mache drei Mal am Tag eine Atemübung, die 10 Atemzüge beinhaltet - dafür muß ich mir nicht speziell frei schaufeln, ich habe meine Atemübung immer dabei - beim Treppesteigen, Autofahren, im Kino, beim Einkaufen in der Schlange...

und sobald ich das Auto benutze, lege ich eine Stimmtrainigs-CD (10 Min.) ein, damit die Mitmenschen eine wärmere Stimme (Stimmung, Ressonanz) abbekommen ;-)
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
4.982
Sowohl morgens nach dem Aufwachen als auch abends vor dem Einschlafen bete ich einen von mir aus Psalmversen und sonstigen Bibelstellen zusammengestellten Gebetstext. All diese Texte sind mir wichtig geworden, weshalb ich sie vor Jahren auswendig gelernt habe. Auf diese Weise sehe ich sowohl mein Tun nach dem Aufstehen als auch mein Loslassen im Schlaf gut geordnet und gerichtet, was auch immer kommen mag.

Alles Gute!
Gerold
 
Beitritt
22.04.06
Beiträge
931
Die dünne Stelle des Vorankommens scheint mir die Entscheidung zu sein, welche Probleme man hat und um welches man sich kümmern will. Diese Fragen könnte ich mir gut als 5-Minuten-Inhalt vorstellen.

Viele Grüsse
Wero
 
Beitritt
06.11.04
Beiträge
1.014
@ Uta, mezzadiva und wero : genau die Gedanken hatte ich gestern zuerst auch - Wero hast es schön formuliert.

Pegasus
 
Beitritt
10.12.06
Beiträge
130
Ich hab mir eigentlich schon länger vorgenommen, mindestens jeden Tag 5 Minuten lange Klavier zu spielen.
Bis jetzt hab ich mich zwar nicht so daran halten können, aber ich hoff das es doch noch wird.
ic hspiel schon lange, aber in letzter Zeit find ic hmeist keine zeit, oder hab grad keine Lust.

mit freundlichen Grüssen Rudolf
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Hallo Rudolf, das ist wirklich schade. Vielleicht setzt du dich einfach mal dran, auch wenn es Überwindung kostet, wenn du dann dabei bist, wirst du merken, was dir die Zeit des Musizierens alles gibt.
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
163
Schöne Idee Leòn, berichte mal, wie es sich für dich nach paar Wochen anfühlt. Kennst du eigentlich das Wunsch(tage)buch? ... das in Wirklichkeit ein Motivationsbuch ist?
 
Oben