Frontotemporale Demenz (FTD)

Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
2.015
Hey Malve, danke für die Interessen und Mühen!

Das Problem sehe ich in Zusatzstoffen wie Magnesiumstearat, Talkum, Siliciumdioxid oder Titandioxid...

Für mich sieht das mit der Luft nach einer Unverträglichkeit aus.

René Gräber kenne ich, von ihm habe ich schon 2 Bücher gekauft!

Liebe Grüße zurück,
Eugen
 
wundermittel
Beitritt
15.05.13
Beiträge
2.004
Hallo Eugen,

also wenn ich Deine Oma wäre und Du versuchen würdest, mir die beiden oben genannten Mittel zu verabreichen, dann würde ich Dich glatt enterben. :greis::))) Aber ganz im Ernst, ich kann Deine Gedanken gut nachvollziehen. :D

Pass gut auf Deine Oma auf. Omas muss man gut behandeln. Ich hatte früher zwei ganz tolle Omas, die ich heute noch sehr vermisse.

Freundliche Grüße :wave:
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
2.015
Wäre vielleicht so ein Florastatus sinnvoll?
Wenn die Oma Untergewicht hat wäre die Frage, ob die derzeitige Behandlung, die man ihr angedeihen lässt, wirklich hilfreich ist.
Es gibt momentan keine Behandlungen, außer der CHT. :)

Das mit dem Gewicht ist nicht so einfach. Das gleiche Probleme habe ich aber auch. Wir beide sind die einzigen in der Familie wo so dünn sind. An Kohlenhydrate traue ich mich nicht ran. Ist ja auch nicht zum empfehlen bei Demenz...

Und bei der Ketogenen Ernährung frage ich mich, ob der Fettstoffwechsel überhaupt richtig funktioniert?
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
2.015
Hey Leute,

Omi schon wieder im Krankenhaus... :(

Heute ist sie im Edeka zusammengeklappt, nicht Zuhause. Hab sie auf den Boden hingesetzt, kurz darauf ist ihr der Urin rausgelaufen. Dann hat sie angefangen sich zu verschlucken. Habe nicht geblickt was los ist. Hab sie dann auf die stabile Seitenlage gelegt und sie kotzte alles raus, was sie heute gegessen hatte. Also mittlerweile ernähren wir uns wieder vom Gekochten wie Fisch, Fleisch, Gemüse-Suppen, Brei usw. Ab und zu noch Smoothies. Weniger Kokosöl. Kein Obst, kein Histamin.

Im Krankenhaus wurden wieder ein paar Tests durchgeführt. Hämoglobin war letztes mal bei 11, jetzt 9. Normwerte sind 12 - 16. Ihr Blutdruck war bei 70. Röntgen vom Bauch/Darm wurden auch gemacht. Sonst hat man ihr nur ein Einlauf gegeben. Kurz darauf wurde sie viel ruhiger... Also ich brauche ein tägliches Abführmittel für sie. Oder wenigstens jeden zweiten Tag. Weil mit Flohsamenschalen, klappt es nicht. Hat jemand eine Idee? Meine Mutter und Schwestern trauen sich wegen ihrem Hämorrhoiden an keine Einläufe.

Gestern Stuhlprobe abgeschickt: Gesundheitscheck Darm.

Schaut mal bitte ihr Stuhl an, Fotos im Anhang. Das ist doch nicht normal??!! Mehr ist gestern nicht rausgekommen...

Welche Tests kann/soll ich sonst noch durchführen? Alle B-Vitamine? Kupfer, Mangan, Zink, Magnesium? Wo kann ich Aminosäuren checken?

Beste Grüße und gute Nacht,
Eugen

PS.: Das letzte mal im Krankenhaus, hatte sie eine Harnwegsinfektion.
 

Anhänge

  • S1630001.jpg
    S1630001.jpg
    485.9 KB · Aufrufe: 7
  • S1630002.jpg
    S1630002.jpg
    548.2 KB · Aufrufe: 7
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
2.015
Weiß jemand was das ist, wenn die Beine so ausgetrocknet sind? Sie kratzt sich da immer wund... Krampfadern hat sie auch. Wollen demnächst Padma 28 bestellen!
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hallo Eugen....

auch wenn viele hier jetzt vermutlich denken....schon wieder....

lass sie auf eine Zöliakie austesten und zwar mittels Antikörpertest und Dünndarmbiopsie.

Die Z. macht Mängel ohne Ende und manchmal ist erst mal nur ein Eisenmangel ersichtlich.

Zöliakie: Starker Anstieg der Darmerkrankung

Die Eingangssätze vergiss mal den haben die abgeschrieben aus veralteten Unterlagen. Heute weiss man, die wenigsten haben auffällige Magen-DarmBeschwerden. War im übrigen bei mir und meinem Onkel auch über Jahrzehnte so. Und über Jahrzehnte wurde die Z. auch übersehen....

Die Gewichtsabnahme passt auch und im Alter, schon ab 50 steigt die Zahl der Betroffenen stark an.
Ärzte tragen nach meiner Erfahrung oft noch uralt Wissen aus dem Studium zur Z. mit sich herum.
Fachärzte sind natürlich weiter: Der Gastroenterologe macht die Tests, jedenfalls nach meiner Erfahrung auf Verlangen, also ohne Überweisung.

Ich würde ihr auf gar keinen Fall ein Abführmittel geben, denn dann gehen ihr Nährstoffe en gros verloren. Wenn Du weicheren STuhl provozieren willst, gib ihr, so ungerne ich das sage, ein wenig Unverträgliches.....
Eine Dame die ich kenne hatte immer Verstopfung über Jahrzehnte, jetzt wo die Hit immer schlimmer wird, freut sie sich das sie sich mit dem STuhlgang nicht mehr quälen muss.
Die Hit treibt den Stuhl raus.

Alles Gute für Omi!
und Dir natürlich auch.
Claudia.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Zöli nachweisen geht ja nicht mehr auf die Art....ihr seid ja schon länger aus dem Gluten raus.....fällt mir gerade ein.
Versuch beim Gastro mit dem Verweis auf glutenfrei nen Gentest zu bekommen, der wurde auch bei mir gemacht, damit weisst Du zwar nicht, ob sie aktuell betroffen ist, aberpb sie ein Kandidat ist und eventuell schon betroffen. Dann kämst Du leider auch in die nähere Ausahl....Deine Schwester passt dazu mit der Schizophrenie. Familiär bedingte Häufung bei der Z. ist nicht selten, daher werden gerne auch Familienmitglieder untersucht, wenn sie bei einem gefunden werden.

Wann wurde der vorherige Ferritinwert gemacht?
Könnte sein, dass der durch Euer spezielles Essen in der letzten Zeit so runter ist , vielleicht auch durch ColonHydro einiges rausgespült etc.

Schienbeine:

Meine waren dermassen trocken durch die Zöliakie, dass sie weiss waren! Mängel satt....Das ist schon lange Geschichte. Ich habe 3 Jahre unter glutenfrei gebraucht, ehe ich wieder vollständig Nährstoffe aufnehmen konnte.
Ehe die Schienbeine dermassen trocken werden durch die Z. muss die Erkrankung nach meiner Erfahrung schon lange bestehen.
Es gibt im Reformhaus ein Präparat das heisst Zöliakieformel. Schau Dir das mal an, damit würde ich sie in etwa erst mal behandeln was Vitalstoffe zusätzlich angeht.
Du kannst auch mal im Zöliakietreff im www rumfragen nach ner Alternative usw.
Eincremen mit einer Bodylotion oder Creme mit Urea hilft am besten erst mal.

Euch einen besseren Tag heute.
Claudia.
 
Zuletzt bearbeitet:
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
2.015
Hey Claudia,

Mutter empfiehlt Blutwurst in seinem Buch, also wegen dem Eisen. Was hälst Du davon? Einen Super-Bauer habe ich auch schon gefunden.

Zum abführen, wenn schon mit HIT, dann Sauerkrautsaft? Jeden Morgen ein Glas!

Ein Termin zur Darmspiegelung hat sie auch schon bekommen. April!

Bei den NEM's denke ich an LEF-MIX. Langsam mit einer Halben oder Ganzen starten...

Oder Core von BioPure. HPU...
Wann wurde der vorherige Ferritinwert gemacht?
04.02.2016 | 376.5 + | Norm: 14,0 - 233,0
Meine waren dermassen trocken durch die Zöliakie, dass sie weiss waren!
Genau, so ist es auch bei ihr.

Wegen ihrer Durchblutungsstörungen und Krampfadern, wollen wir jetzt das Original von Padma 28 bestellen.

Liebe Grüße und Danke,
Eugen
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hi Eugen, in Blutwurst kann Gluten stecken....musst Du nachfragen ob mit oder ohne.
Floradix Kräuterblut wird gerne genommen....Aber da ist viel drin, was Du sicher nicht willst: Aroma und so...

Die Darmspiegelung, ich würde fragen, warum und was das denn für therapeutische Konsequenzen hat. Die Zöliakie kann man nicht mehr nachweisen nach dem Glutenauslass auch nicht über eine Dünndarmbiospsie. Das ginge erst wieder nach Monaten Glutenlast.
Gehe jede Wette ein, die Ärzte suchen nicht nach ner Zöliakie, die meinen kein Durchfall, kein Erbrechen,...kommt also nicht in Frage. Aber der Gastro macht ja die Spiegelung der sollte es besser wissen....

04.02.2016 | 376.5 + | Norm: 14,0 - 233,0

Der Ferritin steigt bei Entzündungen an...daher der hohe Wert. Der Eisenspeicher war da vermutlich genauso leer wie heute....

Sieht zu, dass Du nen Gentest auf Zöli bekommst für die Omi, ansonsten Du !

Krampfadern meine ich nach Kuki Kupfermangel...

Padma wird Deine Omi aufs Klo treiben ganz sicher, die Nebenwirkungen lesen sich wie Hitsymptome....kein Wunder bei den Zutaten.
Ganz toll auch: Es wird auf Hilfsstoffe verwiesen, aber nicht welche das sind.
Den Sauerkrautsagt kannst Du Dir vermutlich sparen. Ich würde auch erst mal mit weniger anfangen vielleicht.

elche Nebenwirkungen können
PADMA
28 Kapseln haben?
Folgende Nebenwirkungen können bei der Einnahme von PADMA 28 Kapseln auftreten:
Sehr selten können Beschwerden im Magen-Darm-Bereich, Hautausschläge oder Juckreiz auftreten. Bei entsprechend veranlagten Personen wurde vereinzelt
Herzklopfen und leichte Unruhe festgestellt.
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die hier nicht beschrieben sind, sollten Sie Ihren Arzt, Apotheker oder Drogisten bzw. Ihre Ärztin, Apothekerin oder
Drogistin informieren

https://compendium.ch/FrmMainMonogr...281-4681-afb2-44f47a2b6b66&lang=de&MonType=pi

Ich hoffe die Bestandteile sind schadstoffgeprüft.

Schlaf gut und alles Gute.
Claudia.

PS; Habe heute 6 Stunden ne Knochenbrühe gekocht. Sehr lecker.....:) Eingekocht damit ich weniger Flüssigkeit dabei habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.167
... Also ich brauche ein tägliches Abführmittel für sie. Oder wenigstens jeden zweiten Tag. Weil mit Flohsamenschalen, klappt es nicht. Hat jemand eine Idee?

Hallo Evgenij,
ich halte Faulbaumrinde für ein gutes Abführmittel, ist auch ein Parasitenmittel, über Nacht kalt ansetzen und dann vor dem Trinken etwas aufwärmen.

Vielleicht imWechsel mit Magnesiumchlorid oder etwas Bittersalz?
 
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.167
Weiß jemand was das ist, wenn die Beine so ausgetrocknet sind? Sie kratzt sich da immer wund... Krampfadern hat sie auch. Wollen demnächst Padma 28 bestellen!

Ich hab bereits mehreren gegen Krampfadern Saft von schwarzen Ribisel empfohlen, bei allen sind die Krampfadern nach einigen Wochen ziemlich zurückgegangen, haben sich allerdings vorher etwas entzündet, was an sich Teil eines Heilungsprozesses sein soll. Bei mir war es auch so.
Padma 28 soll auch gut sein, hab ich aber nicht ausprobiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
04.02.08
Beiträge
838
Hallo Evgenji,

was ist denn mit Vitamin C? Bei zu viel soll es doch auch abführend wirken.
Es gibt eine gepufferte Variante von Vitamin C, das ist dann säurefrei
und Magen schonend.

VG und gute Besserung für die Oma
Destination
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
2.015
Hey Leute,
Der Ferritin steigt bei Entzündungen an...daher der hohe Wert. Der Eisenspeicher war da vermutlich genauso leer wie heute....
Ok. Aluminium- und Bleibelastung führen auch zu einer Störung der Eisen-Transport-Kapazität (Transferrin), lese ich gerade...
Sieht zu, dass Du nen Gentest auf Zöli bekommst für die Omi, ansonsten Du !
Ich kümmere mich darum!

Wie ist es bei der Zöliakie, wenn z.B. auf einem Produkt steht: Kann Spuren von Gluten enthalten?
Floradix Kräuterblut wird gerne genommen...
Ja kenn ich. Ich frage mal nach wegen der Blutwurst. In der Leber vom Kalb/Rind sind auch 7-8mg/100g Eisen enthalten. Zu Erst kriegt sie jetzt Vitamin C.

Aus einem Buch:

Vitamin C kann die Eisenversorgung optimieren. Nehmen Sie bei Verdacht auf einen Eisenmangel zunächst einmal lediglich etwas mehr Vitamin C und Vitamin-C-haltige Nahrungsmittel ein. Oft reicht dies aus, um die Eisenmangelsymptome und die Eisenmesswerte zu normalisieren.

Habe leider nur Ascorbinsäure da. Ich Krankenhaus, hat sie übrigens auch eine Vitamin C Infusion bekommen.
ich halte Faulbaumrinde für ein gutes Abführmittel
...
Ich hab bereits mehreren gegen Krampfadern Saft von schwarzen Ribisel empfohlen
Klingt gut... Hast Du da bestimmte Quellen, wo Du es bestellst?
was ist denn mit Vitamin C?
Von welchen Mengen reden wir? Sagen wir auf 500 ml Wasser!

Und was ist mit den Nieren, wenn man jeden Tag so hohe Dosen einnimmt?

Beste Grüße und Danke allen,
Eugen
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Hey Eugen, Transferrin ist nicht Ferritin....

Ok. Aluminium- und Bleibelastung führen auch zu einer Störung der Eisen-Transport-Kapazität (Transferrin), lese ich gerade..

Ich hatte das selber schon einige Male und weiss das eben auch von Ärzten: Sehr hohes Ferritin deutet gerne auf ne Entzündung hin. Meine Ferritinwerte sindin der Regel eher niedrig und ich muss leider ab und an Infusionen bekommen deswegen (wegen der Dialyse).
Da der FerritinwertDeiner Oma erst sehr hoch war vor gar nicht langer Zeit und nun etwas später recht niedrig ist von einer Entzündung und nicht von einer Schwermetallbelastung auszugehen.
Das heisst nicht, dass sie keine Schwermetallbelastung hat.
Der Zustand Deiner Großmutter ....ne akute Entzündung würde mich nicht wundern.

Schönen Sonntag Dir.
Claudia.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Wie ist es bei der Zöliakie, wenn z.B. auf einem Produkt steht: Kann Spuren von Gluten enthalten

Ich igenoriere es....wenn man extrem empfindlich ist, sollte man es beachten. Es gibt bei ner Z. verschiedene Empfindlichkeiten.

Wegen der Nieren und VC ...für mich spielt das keine Rolle mehr...Da musst Du wohl noch mehr recherchieren und am Ende ne Entscheidung treffen.

Machs gut.Claudia.
 
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
2.015
Hey Leute,
Ergebnisse vom Darmcheck sind da. Sieht nicht schön aus, habe auch nichts Anderes erwartet...

Übersicht Stuhldiagnostik:
  • Instabiles Darmmilieu
  • Hinweis auf exokrine Pankreasinsuffizienz
  • Hinweis auf eine leicht gestörte intestinale Permeabilität
  • Hinweis entzündlicher Darm-Schleimhautveränderungen
  • Hinweis auf entzündliche oder tumoröse Darmerkrankung;
  • Kontrolluntersuchung und ggf. weitere diagnostische Abklärung durch z.B. Koloskopie empfohlen.
  • Hinweis auf verminderten Aktivitätsgrad des intestinalen Mukosaimmunsystems

Beste Grüße,
Eugen
 

Anhänge

  • Oma_Darmcheck.pdf
    358.7 KB · Aufrufe: 34
Beitritt
18.03.12
Beiträge
8.519
Hallo Evgenij,
wenn ich auf deinen Link klicke,dann komme ich auf einen Musterbefund von medivere aus dem Jahr 2012:confused:.

Herzliche Grüße von Wildaster
 
regulat-pro-immune
Themenstarter
Beitritt
08.02.15
Beiträge
2.015
Hey Wildaster,
verstehe ich nicht. Bei mir zeigt es den meiner Oma an! :)

Beste Grüße,
Eugen
 
Oben