Frage zu HIT und Daosin

Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Hallo ihr,

hab nach einer Woche strenger Diät, 5 Nächte viel besser geschlafen, in dieser Zeit aber kleine Ernährungsfehler begangen (Kinderschokoriegel.. eh nur einen pro Tag) -auf jeden Fall begann ich dann wieder nicht zu schlafen. weil auch Stress von Aussen dazu kam.
Ich hab das Gefühl MEIN persönlicher Stress von Aussen, also meine eigene Produktion von Histamin ist das größte Problem , wenn dann noch Histamin durch die Nahrung dazu ists ganz aus. (wobei "Stress" schon bedeutet mit einem freund ins Theater zu gehen und dann erst gegen MItternacht zuhause und vielleicht leicht hungern müssen, weil ich mit dem Essen warten musste, bis ich zuhause war. DAS äußert sich schon in Stressymptomen!! , Wenn dann noch Lärm dazu kommt von den Nachbarn, ist an SChlaf gar nicht mehr zu denken, mein Nervensystem schlägt dann purzelbäume)

Diese gängigen HIT Symptome stören mich am wenigsten, also Niesen, Hautjucken etc.
Was bei mir aber am stärksten ist eine ganz fiese innere Unruhe , die mich nicht schlafen lässt. machmal kann ich auch ohne diese innere unruhe nicht schlafen, ausgelöst aber bestimmt immer durch HIstamin, dessen bin ich mir mittlerweile sicher.

Es beeinflusst ganz stark mein Nervensystem.

Frage: DAOSIN dieses Mittel, das man einnehmen kann, damit Histamin besser abgebaut werden kann, könnte das auch helfen ,w enn das Nervensystem so sehr verrückt spielt? Alsohat es auch einen Einfluß auf meine eigene Produktion? Denn durch das Nicht Schlafen geht mein STresspegel natürlich noch mehr hoch. Und es wäre super wenn ich ein Mittel finden würde, das mich schlafen lässt, denn noch - so glaube ich -bin ich so mit Histamin zugeschüttet, daß die strenge Diät zwar etwas bringt, aber immer noch zu wenig ist.

Und die Frage, interessiert mich einfach nur, um zu verstehen, was da biochemisch abläuft. Mein Dao Wert und mein Histaminwert ist völlig unaufällig, dennoch hab ich eindeutige HIT Symptome. Vor wochen sogar das, was man als allergischen Schock bezeichnet, so hatte ich auch GEwissheit, daß tatsächlich Histamin eine große Rolle spielt.
Als ich die Werte im Labor checken ließ, aß ich absichtlich viel histaminreiches essen, die tage davor und dennoch war mein Histaminwert völllig unauffällig. wie kann man sich das denn erklären?

Am meisten würde mich aber interessieren, ob ihr euch vorstellen könnte, daß das DAosin etwas Ruhe in mein Nervensystem bringen könnte.

lieben Gruß,
Lina
 
wundermittel
Beitritt
26.06.10
Beiträge
1.828
Daosin wirkt nur im Darm. Vielleicht hast du ja keine HIT sondern generell Unverträglichkeiten und Allergien.
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
hi,

ah, ok, danke. hab ich mir was erspart.

also, sobald ich nur einen tick zu viel esse, hab ich alle HIT smptome.
mein eigener stress hat viel mehr auswirkung , als das Essen.
deshalb bin ich mir sicher, daß es histamin ist. Hatte vor Jahren auch immer flush im Gesicht nach Rotwein oder bestimmtem Essen.
Vorletzten Sommer, kein Stress, ganz entspannt und ich konnte alles essen.

meine hoffnung ist nun also, wenn ich die Diät halte, meine eigene Histaminproduktion nicht mehr so stark ins Gewicht fällt.

lieben Gruß,
Lina
 
regulat-pro-immune
Beitritt
21.12.12
Beiträge
18
Hallo Lina
Ich kenne das: Auch ich produziere enorm viel eigenes Histamin, so dass ich praktisch nie, trotz strikter Diät, beschwerdefrei bin. Stress, Kälte, Hitze, mechanische Reizung...... Ich nehme täglich Antihistaminikum, um dadurch etwas mehr Lebensqualität zu erlangen. Gruss Papyrus
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
69.145
Hallo Lina,

also, sobald ich nur einen tick zu viel esse, hab ich alle HIT Symptome.

Meinst Du damit, daß Du auch bei zu großen Mengen von histaminarmer Nahrung gleich Symptome bekommst? Oder meinst Du damit, daß Du bei zu viel Histamin durch die Nahrung die Symptome auftreten?

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
10.08.11
Beiträge
426
Hallo Lina,

vielleicht versuchst du es vorm Schlafen gehen mit einem Antihistaminikum? Das kenne ich nur zu gut. Es ist aber mit der Zeit schon besser geworden. Histaminarme Ernährung, aufpäppeln der Darmflora und Vitamine haben mir geholfen.

Für unterwegs hilft es, sich ein bis zwei Äpfel mit zunehmen oder eine kleine Flasche Wasser. Damit dürfte der größte Hunger gestillt sein. Es hilft auch, wenn man sich regelmäßige Mahlzeiten angewöhnt, immer ungefähr zur selben Zeit. Dann kann man den Hunger auch besser einschätzen.

:wave:
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593

hi Oregano!

ich meine zuviel von histaminarmer Nahrung. wenn die psyche auch mitspielt, und das tut sie ja immer, dann wäre das auch leicht erklärt. ich hatte 16 Jahre eine arge eßstörung wo ich massen aß. Seit 2004 ist die Eßstörung verschwunden. was blieb daß ich immer noch leicht zu viel aß pro Mahlzeit. - was ich erst seit 14 tagen mit eiserner Disziplin nicht mehr tue! - Kann sein daß mein Körper sofort in STress kommt, wenn zu viel reinkommt und Histamin ausschüttet. Das ist meine Erklärung, muß natürlich nicht stimmen.

lieben gruß!!
Lina
 
Themenstarter
Beitritt
12.01.08
Beiträge
593
Liebe Emmi,

hab ich schon versucht, hat nix gebracht. ich hab das gefühl das hilft nur gegen das Niesen oder Hautjucken, aber nicht gegen diese grausliche innere aufregung.

mit Äpfeln rett ich mich eh schon. :)

alles liebe
LIna
 
regulat-pro-immune
Oben