Histamin, CFS und Co erbitte Hilfe

Themenstarter
Beitritt
18.01.23
Beiträge
6
Hallo zusammen ūü§ó

Ich erzähle einfach mal meine Problematik in der Hoffnung, dass mir vielleicht irgend jemand noch einen Tipp geben kann.

Ich habe schon so viel gelesen, aber ehrlich gesagt bin ich auch ein bisschen √ľberfordert.

Meine Diagnosen:

Morbus Basedow
(Zustand nach Radiojodtherapie)
Vestibuläre Migräne
Hashimoto
Allergisches Asthma
Insulinresistenz
Histaminintoleranz
CFS
Dysbiose des Darms (zu viele Histaminbildner)
IMO

Wie ihr vielleicht seht, ich habe nicht genug bekommen können und habe einige unschöne Diagnosen, die mich seit Jahren ans Bett fesseln. Ich bin zu ca.80% bettlägerig.

Aber das ist nicht mal mein Hauptproblem.

Ich bin seit 3 Jahren auf Schilddr√ľsenhormone angewiesen, habe diese aber nicht vertragen und wurde auf nat√ľrliche Schilddr√ľsenhormone umgestellt (Schwein)

Meine Schilddr√ľse ist gut eingestellt, aktuell bin ich in eine √úberfunktion gerutscht, weil ich 30kg abgenommen habe und nicht mehr so viel Hormon brauche. (Habe ich jetzt nat√ľrlich angepasst)

F√ľr mich war das alles sehr schlimm, ich lebe bereits seit dem Jahre 2000 vegan.

Ich habe vor einem Jahr viele Unverträglichkeiten entwickelt. Und reagierte plötzlich allergisch auf meinen Hund nach 12 Jahren.

Ein Arzt stellte fest, dass ich Casein, Gluten, Soja (reagiere mit Hashimoto Sch√ľben und lasse die beiden Nahrungsmittel konsequent weg, Casein ja sowieso ) nicht vertrage.

Leider reagierte ich auch auf Histaminhaltiges.
Ich habe auch extreme Probleme mit H√ľlsenfr√ľchten und Mais.

Und da ist mein Problem.
Ich reagiere immer mit Atembeschwerden, sprich Atemnot.
Stress bildet ja leider auch Histamin.

Also auch wenn ich mich nahezu Histaminlos ernähre, kommen immer wieder Beschwerden.

Mir hilft dann am besten Sulfatarmes stilles Wasser und hochdosiertes Vitamin C. und Fasten. (Ich habe 30kg in knapp einem Jahr verloren und habe h√§ufiger Fasten m√ľssen)

Levoceterizin hilft mir gef√ľhlt gar nicht.

Ein Allergologe hat mir nach einem Lungentest (der o.B war) allergisches Asthma diagnostiziert und Salbutamol verschrieben.
Das hilft absolut null. Und ist auch bei Schilddr√ľsen√ľberfunktion kontraindiziert, hatte ich gelesen.

Ich habe nie einen Allergietest machen d√ľrfen.

Auf eigene Kosten war ich bei einem Immunologen.

Ich habe einen Immunglobulin E Wert von 75,4 kU/l (Allergie möglich 20-100)
Und ich habe zu wenig DAO Enzym.

Ich habe mir DAOSIN gekauft und es vor einer aufgewärmten Mahlzeit eingenommen.
(Kann leider nicht zweimal frisch kochen)
Aber auch hier hab ich nicht das Gef√ľhl, dass es mir sonderlich hilft.

Eine Stuhlganganalyse zeigte, dass ich zu viele Histaminbildende Bakterien habe) und ein Atemtest das ich IMO habe (D√ľnndarmfehlbesiedlung).

Ich mache gerade mit einer Ern√§hrungstherapeutin eine pflanzliche Antibiotika Therapie um die fehlbesiedlung des D√ľnndarms in den Griff zu bekommen.

Mein Hausarzt hat den Verdacht auf MCAS geäußert.
Habe aber erst im April einen Termin in einer spezialisierten Uni Klinik.

Ich esse seit einem Jahr nur noch 10 Lebensmittel. (Kartoffeln, Hirse, Reis, Hanfsamen, Brokkoli, weißer Kohl, weiße Zwiebeln, Olivenöl, Salz, Paprikapulver)

Hab Zwischenzeitlich vermutet, dass ich auch Lektine nicht vertrage. Habe vorher H√ľlsenfr√ľchte gegessen, die meinen Bauch aber innerhalb von Minuten aufbl√§hten.

Bitte haltet mich nicht f√ľr undankbar.
Ich wei√ü √Ąrzte geben ihr bestes und haben viel zu tun. Aber ich werde gef√ľhlt nicht ernst genommen.

Mir geht es darum, dass ich zwar nat√ľrlich auch gerne eine Hilfe gegen die Atembeschwerden h√§tte, aber Vorallendingen auch wissen m√∂chte , auf was mein K√∂rper reagiert.

Ich möchte ihm gerne helfen.

Hat jemand eine Idee was ich tun könnte um das herauszufinden?

Esstagebuch habe ich gef√ľhrt, deshalb die kurze Positiv Liste.

Ich hatte vor 3 Jahren schon mal nach der Radiojodtherapie auf meinen Hund reagiert und extreme urtikaria und Atemnot bekommen. Ich habe ein halbes Jahr Novopulmon Spray genommen und dann hatte ich nahezu 2 Jahre keine Beschwerden.
Aber plötzlich vor einem Jahr fing es mkt den Lebensmitteln an und nach meiner Corona Infektion (August 2022) wurden die Beschwerden nochmal schlimmer.

Und noch ein Problem.

Bei mir muss ein Zahn gezogen werden und ich frage mich, was ich f√ľr eine Bet√§ubung vertrage, weil ich ja gef√ľhlt auf alles mit Atembeschwerden reagiere.

Hat da jemand Erfahrung?

Da weiß mein Arzt auch nicht was er machen soll.

Entschuldigung, wenn mein geschriebenes durcheinander ist. ūüôą

Habt ein bisschen Erbarmen mit mir. Seit dem CFS funktioniert mein Kopf nicht mehr so gut und es fällt mir schwer Texte zu schreiben.

Ich hoffe man kann sich ein Bild von meiner Situation machen und freue mich √ľber jeden Input.

Hier noch ein paar Blutwerte

Vitamin D 25-OH 39 ng/ml (20-70)
Parathormon 25,1 ng/l ( 16-65

Ich hab jetzt gerade vergessen was f√ľr Werte vielleicht nicht wichtig w√§ren.
Vielleicht sagt ihr mir das einfach. Es sind viele aktuelle endokrinologische und immunologische Werte vorhanden.

Die reiche ich dann gerne nach.
 
wundermittel
Beitritt
04.12.22
Beiträge
77
Bei mir muss ein Zahn gezogen werden und ich frage mich, was ich f√ľr eine Bet√§ubung vertrage, weil ich ja gef√ľhlt auf alles mit Atembeschwerden reagiere.
Hat da jemand Erfahrung?
Die Bet√§ubungsspritzen gibt es √ľblicherweise mit Adrenalin. Das soll die Gef√§√üe zusammenziehen/Blutung mindern oder so. Bet√§ubungsspritzen ohne Adrenalin gibt es aber auch und w√§re sicherlich vertr√§glicher f√ľr Atmung und Kreislauf.
Ich esse seit einem Jahr nur noch 10 Lebensmittel. (Kartoffeln, Hirse, Reis, Hanfsamen, Brokkoli, weißer Kohl, weiße Zwiebeln, Olivenöl, Salz, Paprikapulver)
  • Mit Hinblick auf allergische Reaktionen, angesichts der zugef√ľhrten Nahrungsmittel und als Folge der G√§rungsflora im Darm w√§re ich an deiner Stelle an Blutmesswerten von Vitamin-E und Vitamin B2 interessiert.
  • Wegen dem DAO-Enzym vornehmlich auch Zink im Blut und Vitamin B6.
Eine gute Versorgung dieser Stoffe k√∂nnte den Kreislauf der Verschlechterungen vielleicht stoppen und zun√§chst auf ein vertr√§glicheres Level zur√ľcksetzen.

Leider muss man B1 bis B6 selber bezahlen f√ľr insgesamt ca. ‚ā¨180 nach Geb√ľhrenordnung. Folat und B12 gehen auf Kasse und wurden vielleicht schon bei dir gemessen?
  • Einen Mangel an Vitamin B12 kann man bei veganer Ern√§hrung selbst ohne Dysbiose mit hoher Wahrscheinlichkeit im Laufe der Jahre erwarten. Das kann R√ľckwirkungen auf das Funktionieren deines unwillk√ľrlichen Nervensystem haben und zum Beispiel die Bewegungen, das Tempo, die sogenannte Peristaltik deines Darms negativ beeinflussen und so indirekt die F√§ulnisbedingungen beg√ľnstigen.

Ich mache gerade mit einer Ern√§hrungstherapeutin eine pflanzliche Antibiotika Therapie um die fehlbesiedlung des D√ľnndarms in den Griff zu bekommen.
Wie geht diese Therapie und was nimmt man da ein?

Mir hilft dann am besten Sulfatarmes stilles Wasser und hochdosiertes Vitamin C.
Wie geht es dir bei sulfatreichem Mineralwasser?


Peace out.
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.23
Beiträge
6
Die Bet√§ubungsspritzen gibt es √ľblicherweise mit Adrenalin. Das soll die Gef√§√üe zusammenziehen/Blutung mindern oder so. Bet√§ubungsspritzen ohne Adrenalin gibt es aber auch und w√§re sicherlich vertr√§glicher f√ľr Atmung und Kreislauf.
Danke f√ľr deine R√ľckmeldung. Ja, auf Adrenalin muss ich aufgrund meiner Autoimmunerkrankungen sowieso verzichten. Ich hatte nur bef√ľrchtet, in Bezug auf das MCAS m√ľsste man noch mehr beachten.

Mit Hinblick auf allergische Reaktionen, angesichts der zugef√ľhrten Nahrungsmittel und als Folge der G√§rungsflora im Darm w√§re ich an deiner Stelle an Blutmesswerten von Vitamin-E und Vitamin B2 interessiert.
Vitamin E habe ich nie bestimmen lassen. Kannst du mir kurz den Zusammenhang erklären?

vitamin B1 85ug/l (36-85)
Vitamin B2 289,2 ug /l (149-242)
Vitamin B6 55 ug/l (16,4-80,4)
Vitamin B12 200 pmol/l (118-716)
Zink 6,07 mg/l (4,88- 6,67)
Folsäure 16.1 ng/ml >3.9


Ich habe B Vitamine genommen, vertrage sie aber nicht mehr und bekomme Urtikaria


Wie geht diese Therapie und was nimmt man da ein?
Da gibt es verschiedene Herangehensweisen. Das begleitet ein Arzt. Viele nehmen hochdosiert Knoblauchöl und Oreganoöl. Das habe ich nicht vertragen, ich nehme
etwas anderes. Der Name ist mir grade entfallen. Hast du auch IMO?

Wie geht es dir bei sulfatreichem Mineralwasser?
Meine Atembeschwerden gehen nicht weg. Bei sulfatarmen Wasser gelingt das besser.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
04.12.22
Beiträge
77
Vitamin E habe ich nie bestimmen lassen. Kannst du mir kurz den Zusammenhang erklären?
  • Vitamin E, und Vitamin A dazu, sind eben grunds√§tzlich f√ľr die intakte Barriere und Funktion von Schleimhaut wichtig.
vitamin B1 85ug/l (36-85)
Vitamin B2 289,2 ug /l (149-242)
Vitamin B6 55 ug/l (16,4-80,4)
Vitamin B12 200 pmol/l (118-716)
Zink 6,07 mg/l (4,88- 6,67)
Folsäure 16.1 ng/ml >3.9
  • Der Messwert von Vitamin B3 fehlt. In einigen Vitamin B-Mitteln ist das B3 auf 10mg begrenzt und unverh√§ltnism√§√üig viel niedriger dosiert als die anderen. Das kannst du nachschauen auf der Verpackung. Wenn die %-Angabe √§hnlich hoch ist, ist es vermutlich so in Ordnung wie die anderen.
  • Ausgenommen Vitamin B12 bei dir. Die Versorgung ist wirklich miserabel niedrig. Diesen Referenzbereich kann man guten Gewissens nicht so ausweisen. W√§re das mein Ergebnis, w√ľrde ich sofort mit Hydroxycobalamin-Injektionen subkutan oder intramuskul√§r anfangen und mich durch eine 10er-Packung arbeiten. Dazu gibt es viel Information im Forum.
Viele nehmen hochdosiert Knoblauchöl und Oreganoöl. Das habe ich nicht vertragen, ich nehme
etwas anderes. Der Name ist mir grade entfallen. Hast du auch IMO?
Das weiß ich nicht. Ich habe keine Methan-Atemmessungen gemacht. Oreganoöl und auch Thymianöl sind zwar hochwirksam gegen viele Keime aber so schmerzhaft brutal schon auf der normalen, äußeren Haut. Wie das Menschen oral einnehmen und vertragen können, verstehe ich bisher nicht. Ich fände es interessant zu lesen, wie dein Mittel heißt und wie im Verlauf der Erfolg damit ist.



Peace out.
 
Themenstarter
Beitritt
18.01.23
Beiträge
6
  • Vitamin E, und Vitamin A dazu, sind eben grunds√§tzlich f√ľr die intakte Barriere und Funktion von Schleimhaut wichtig.

  • Der Messwert von Vitamin B3 fehlt. In einigen Vitamin B-Mitteln ist das B3 auf 10mg begrenzt und unverh√§ltnism√§√üig viel niedriger dosiert als die anderen. Das kannst du nachschauen auf der Verpackung. Wenn die %-Angabe √§hnlich hoch ist, ist es vermutlich so in Ordnung wie die anderen.

Ich habe keinen Wert vorliegen, aber mit der Dosierung ist es so wie du es ich beschreibst.
  • Ausgenommen Vitamin B12 bei dir. Die Versorgung ist wirklich miserabel niedrig. Diesen Referenzbereich kann man guten Gewissens nicht so ausweisen. W√§re das mein Ergebnis, w√ľrde ich sofort mit Hydroxycobalamin-Injektionen subkutan oder intramuskul√§r anfangen und mich durch eine 10er-Packung arbeiten. Dazu gibt es viel Information im Forum.
Ich reagiere mit Nesselsucht auf B12.

Welches Produkt ist denn deiner Erfahrung nach verträglich?
lieber weniger hoch dosiert, um in meinem Zustand keine böse Überraschung zu erleben.

Das weiß ich nicht. Ich habe keine Methan-Atemmessungen gemacht. Oreganoöl und auch Thymianöl sind zwar hochwirksam gegen viele Keime aber so schmerzhaft brutal schon auf der normalen, äußeren Haut. Wie das Menschen oral einnehmen und vertragen können, verstehe ich bisher nicht. Ich fände es interessant zu lesen, wie dein Mittel heißt und wie im Verlauf der Erfolg damit ist.
Insbesondere mit einer Histaminproblematik können Oregano und Knoblauch eine absolute Katastrophe sein.

Ich kann gerne in ein paar Monaten etwas zu dem Produkt sagen und ob und wie es geholfen hat. Einfach etwas in den Raum werfen möchte ich nicht. Damit ist am Ende niemandem geholfen weil eine Menge Diagnostik und austesten voranging.
 
Beitritt
04.12.22
Beiträge
77
Ich reagiere mit Nesselsucht auf B12.

Welches Produkt ist denn deiner Erfahrung nach verträglich?
lieber weniger hoch dosiert, um in meinem Zustand keine böse Überraschung zu erleben.
Auf welches Produkt mit welchen Inhaltsstoffen hattest du so reagiert? Auf Tabletten mit Cyanocobalamin?
Ich meine, das pure Hydroxocobalamin als Injektion ist solide und gut verträglich. Das enthält 1-1,5mg je 1ml Glasampulle. Z.B. "Pascoe Vitamin B12 Injektopas", "Wörwag Depogamma", "Cefavit B12 Depot".

Schau auch mal hier Welches B12 bei HIT/Histaminintoleranz.



Peace out.
 
Oben