Ferritin - Auskunft zu Eisenwerten

Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
hi leute,

kann mir wer was zu meinen eisenwerten auskunft geben (lt. arzt völlig normal).

also:

eisen im serum: 85 ug/dl (60-180)
eisenbindungskapazität (TEBK): 319 g/dl (270-480)
transferrin: 266 mg/dl (200-360)
eisensättigung des transferrins: 25.6% (15-50)
ferritin: 112 ng/ml (30-660=
 
Beitritt
15.08.06
Beiträge
100
ferritin

hi leute,

kann mir wer was zu meinen eisenwerten auskunft geben (lt. arzt völlig normal).

also:

eisen im serum: 85 ug/dl (60-180)
eisenbindungskapazität (TEBK): 319 g/dl (270-480)
transferrin: 266 mg/dl (200-360)
eisensättigung des transferrins: 25.6% (15-50)
ferritin: 112 ng/ml (30-660=
Ich versuchs mal, muss mir allerdings mein Labordiagnostikbüchlein zur Hand nehmen:

Ich gehe davon aus, dass Du männlich bist? Hier die Normwerte:

Männer = Serum-Eisen 80-150 Mikrogramm/dl (Frauen 60-140)
Männer = Ferritin 30-300 ng/ml (Frauen 21-165)
... mehr Werte habe ich momentan leider nicht zur Hand

LG, Rosi
 
Beitritt
15.08.06
Beiträge
100
ferritin

:eek: ach Evchen, mit Brille wär das nicht passiert :)))

da will man mal behilflich sein, und dann sooooowas <tzzzz> :D
 
Themenstarter
Beitritt
20.01.06
Beiträge
969
ferritin

naja grad beim ferritin wär ja noch erheblich platz nach oben.....oder ?(30-660 normwert u ich hab 112)

ja ich bin männlich

greetz
human
 
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
ferritin

Hallo human.
Verschiedene Labors geben evtl.verschiedene Grenzwerte an, nicht verwirren lassen.
Ein Ferritin von 112 ist absolut genügend, Ferritinwerte eher im unteren Grenzbereich werden sogar als verträglicher angesehen.
:D
Sine
 
Beitritt
21.04.05
Beiträge
337
ferritin

Tja ich hab einen Ferritin von 9 (die Norm ist ab 5 gewesen) - das wäre völlig okay sagte man mir!
 

Anne B.

ferritin

Vor einem Jahr wurde bei mir eine Blutuntersuchung gemacht. Es ging mir zu diesem Zeitpunkt sehr elend. Die Ärztin sagte, es sei alles in Ordnung, so wie sich das für eine junge Frau wie mich gehören würde. Leider wurden nur wenige Parameter bestimmt, wovon zwei davon nicht im Normbereich waren, u. a. Ferritin.

Ferritin

Norm: 13,00-65 mikrogr/l
Ergebnis: 110,7 mikrogr/l

CRP

Norm: negativ
Ergebnis: quant. 0,7

Weiß jemand, was erhöhte Ferritinwerte bedeuten können?
 
Beitritt
15.10.06
Beiträge
2.950
ferritin

Hallo Flowerpower.
Wie aus Utas Liste ersichtlich, kann erhöhtes Ferritin mit entzündlichen Vorgängen verbunden sein.
CRP wird auch bestimmt, um Entzündungen nachzuweisen.
Beim Ferritin werden oft verschiedene Grenzwerte angegeben.
Mein Labor gibt 10 bis 300 an, da wärst du längstens noch in der Norm.
(Wobei das doch zu hoch gegriffen ist für eine junge Frau, finde ich)
Lies doch mal die Infos im Unterforum Hämatochrose.
Gehen deine Beschwerden in diese Richtung?
Schreib doch noch Genaueres über dein "elend sein".
Sine
 

Anne B.

ferritin

Danke Uta und Sine. Elend bedeutet die totale Erschöpfung inklusive Herzstolpern, Druck im Oberkiefer, Depression und ein totales Chaos um mich herum... Da hilft nur noch ins Bett legen und die Augen schließen. Am nächsten Tag ist es dann meistens besser. So extreme Zustände, dass ich wirklich nicht zur Arbeit gehen kann, kommen aber bei mir nur selten vor.
Ich denke inzwischen, dass das hauptsächlich vom chron. entzündeten Kiefer herrührt.
Man sollte übrigens immer die angegebenen Referenzbereiche der Hersteller der Labor-Testkits beachten und die Werte danach beurteilen. Da gibt es wirklich gravierende Unterschiede.

Viele Grüße
Anne
 
Oben