Erkältung, Infekt

Themenstarter
Beitritt
21.12.20
Beiträge
35
Hallo,
ich wollte mal nachfragen, ob bei einer Erkältung verstärkt Antihistaminika ( H1-Antihistaminika wie Desloratadin z.B.) genommen werden sollen, oder eher nicht. Bei mir zieht sich die Erkältung oft wochenlang hin, obwohl ich gegensteuere mit Vitaminen, Mineralstoffen, Tees, Heilkräuter etc.. Eine MCAS oder eine Störung beim HNMT-Abbau ist bei mir stark anzunehmen. Den Darm habe ich inzwischen so saniert, dass die DAO-Werte wieder im Normbereich sind und ich mit Histaminintoleranz weniger Probleme habe.
Danke für eure Antworten im Voraus.
 
wundermittel
Beitritt
18.02.12
Beiträge
486
Hallo, ich nehme seit knapp 4 Jahren ständig ein Antihistaminikum (Fexofenadin) ein, das mir Prof. Raithel empfohlen hat. Zudem Vit.C hochdosiert und MG,Zink, Folat und ein Multipräparat. Das hat leider keinen großen Einfluss auf den Infekt gehabt, zumindest könnte es auch sein, dass es sonst schlimmer gekommen wäre. Zur Zeit plage ich mich zudem nach 12 Tagen immer noch mit diversen Syptomen herum.
 
Themenstarter
Beitritt
21.12.20
Beiträge
35
Danke für die Info. Das mit den Nahrungsergänzungen scheint bei mir auch nicht den gewünschten Effekt zu haben. Antihistaminika scheint ja dann auch nichts zu bringen. Dann schone ich mich notgedrungen weiter und hoffe, dass es bald besser geht. Auch dir von Herzen gute Besserung.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
18.02.12
Beiträge
486
Hallo Jutta, ich habe hier ein schon etwas älteres PDF einer Apotheke gefunden. Vielleicht ist ja was für dich dabei. VG, Vanilla
 

Anhänge

  • Phyto-Empfehlung-Coronavirus_2020.03.11.pdf
    584.3 KB · Aufrufe: 4
Oben