Entgiftung mit MCP (modifiziertes Citruspektin)

Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.390
Hallo,
da meine DMSA Quelle versiegt muss ich nun auf MCP zurückgreifen.
MCP scheint wohl nicht gleich MCP zu sein.
Normales Citruspektin hat so 100000-200000Dalton (Molekulargewicht) was dann maximal den Darm sanieren kann aber nicht durch die Darmbarriere gelangt um systemisch zu wirken. Daher modifiziert man dieses Pektin. Das Molekulargewicht wird auf 10000-20000 dalton gesenkt und der PH Wert wird angepasst.

Hier wird anhand von Fallbeispielen beschrieben wie viel MCP verwendet wird. Man spricht im Allgemeinen von 3x5gr/Tag.

Hier wird etwas näher auf das Pectin eingegangen. Die Jungs beschäftigen sich mit Prostatekrebs.

Als brauchbares MCP hat sich dort Pectasol herausgestellt welches in der Schweiz hergestellt wird und auch Phase 1/2/3 Studien durchlaufen hat.


Gibts woanders sicherlich noch günstiger. Und sicherlich ist die Einnahme von MCP alleine für eine risikoarme Schwermetallausleitung nicht genug. Man sollte möglichst Leber und Niere mit Supplements stärken ( welche weiß ich noch nicht) und pro Tag mindestens 2L als kleine Person und 3L als große Person trinken. Bevorzugt Wasser.

Anbei eine Studie wie mit MCP Blei im Körper reduziert wurde.

Da bei jeder Entgiftung Toxine frei werden sollte man seine Nerven schützen. Zum Beispiel mit 1.5gr Omega 3 pro Tag ( DHA/EPA mit hohen DHA Anteil [ ich spreche nicht von Omega 3 aus Leinsamenöl was in diesen Fall nicht viel taugt]) sowie Antioxidantien. Bevorzugt Antioxidantien die keine Methylierung fördern.

Gruß Marc
 
Beitritt
02.10.10
Beiträge
4.341
Hallo,

MCP (speziell das Pectasol) wird ja damit beworben, dass es in Studien gezeigt hätte, dass es Schwermetalle ausleitet (da werden dann verschiedene Schwermetalle aufgezählt). Ich hatte dazu mal bei pubmed Studien gesucht, nur welche von Eliaz, dem Hersteller von Pectasol, gefunden. Es waren nur 2 zu Schwermetallen und 1 zu Blei. Die ersten beiden sind Fallstudien, aus denen man höchstens eine Wirkung von MCP bei Blei ableiten kann, aber nicht mehr. Wenn es noch mehr Studien gibt, die ich nicht gefunden habe, ok, aber sonst zu behaupten, es wäre in Studien nachgewiesen, dass es Schwermetalle (Mehrzahl) ausleitet, wäre ganz schön dreist (vor allem bei dem Preis). Solltest Du (oder sonst jemand) noch konkrete Studien finden, dann gerne einstellen.
Gibt hier auch einen langen Thread zu MCP.

Viele Grüße
 
Themenstarter
Beitritt
24.02.18
Beiträge
2.390
Studien helfen, sagen aber nicht alles.


Hier gibt es weitere Informationen zu MCP.
 
Oben