Ehemaliges Raucherzimmer

Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
340
Hallo Kate,

danke für die Links!

Ich möchte eigentlich Kalkstreichputz oder Kalkfarbe.
Habe mir die von auro angeschaut.
Diese enthalten jedoch Titandioxid!

Dann habe ich mir die Keim-Farben und Kalkputze von Keim angeschaut, die Oregano in einem deiner Links erwähnt hat.
Findet man denn dazu irgendwo die Volldeklaration?
Ich würde nämlich sehr gern die vollständigen Inhaltssoffe kennen.

Und ich habe noch die von HAGA.
Immerhin mit Volldeklaration.
http://natur-baumarkt-wende.de/kalk/volldeklaration/index.php

Die Farben haben aber auch Titandioxid!
Der Kalkstreichputz, den ich eigentlich möchte, enthält zwar keine schädlichen Stoffe.
Wollte ich ihn jedoch einfärben (lassen), so würde ihm "organische Disp., lösemittelfrei" beigefügt.
Toll! Ist doch auch ungesund...
Außerdem müsste ich dafür vorher die Mineralputzgrundiereung auftragen.
Und auch diese enthält "organische Disp. lösemittlfrei".

Weiß jemand, was sich hinter "organische Disp. lösemittelfrei" verbirgt?
Was ist ungesünder, "organische Disp. lösemittelfrei" oder Titandioxid?
Wie es aussieht, muss ich mich zwischen beiden entscheiden....

Oder besteht die Chance, dass die EM diese abbauen?
Falls ja, stellt sich ernstahft die Frage, ob ich die Wände im jetzigen Zustand (ohne Renovierung) nicht einfach mit EM einsprühen könnte und das war's.
Denn ohne Schadstoffe werde ich es wohl eh nicht renovieren können....
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.399
Das ist alles hier sehr interessant und unglaublich, auf was man bei einer Renovierung alles achten muss.
Sollte man sich mal eine Wohnung kaufen wollen, ist es also wichtig, dass der Vorbesitzer darin nicht geraucht hat, es sei denn sie ist so billig, dass man alles grundsanieren kann.
Somit ist es auch nicht verwunderlich, wenn jemand 20 Jahre geraucht hat und anschließend nach oberflächlicher Sanierung weiterhin dort wohnt, dann schlussendlich nicht regeneriert, sondern trotzdem an Lungenkrebs stirbt.
Lieben Gruß!
 
Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
340
Das ist alles hier sehr interessant und unglaublich, auf was man bei einer Renovierung alles achten muss.
Sollte man sich mal eine Wohnung kaufen wollen, ist es also wichtig, dass der Vorbesitzer darin nicht geraucht hat, es sei denn sie ist so billig, dass man alles grundsanieren kann.
Somit ist es auch nicht verwunderlich, wenn jemand 20 Jahre geraucht hat und anschließend nach oberflächlicher Sanierung weiterhin dort wohnt, dann schlussendlich nicht regeneriert, sondern trotzdem an Lungenkrebs stirbt.
Lieben Gruß!
Hallo Earl Grey,

Es ist eigentlich fast egal, denn Schadstoffe sind sowieso drin, z.b. in den verwendeten Farben oder Putz.
Du kannst nicht einmal ohne Schadstoffe grundsanieren, siehe mein vorheriger Beitrag... :-(
 

ullika

Temporär gesperrt
Beitritt
27.08.13
Beiträge
4.131
@Tierfan
Was wäre mit Tonfarbe, natur ohne Zusatz von Farbe?
 
Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
340
Hallo ullika!

Das wäre zwar eine Alternative, aber soweit ich weiß, ist das nicht wischecht. Und da ich in einer Mietwohnung lebe, kommt das auch nicht in Frage.

Aber vielleicht hab ich doch noch was gefunden:

Auch wenn der Sperrgrund von Kreidezeit Titandioxid enthält, tun es die Kalkfarben sowie der Kalkstreichputz offenbar nicht...
Auch sonst hab ich da nichts Giftiges gefunden, und Kreidezeit schreibt auch, dass es sich um Volldeklaration handelt.

Inhaltsstoffe des Kalkstreichputzes:
Volldeklaration:
Marmor Kalkhydrat, Marmormehle und – sande, Sinterwasser, Methylcellulose, Zitronensäure

Inhaltsstoffe der notwendigen Grundierung:
Vega Grundierung:
Volldeklaration:
Pflanzenkasein, Soda

So gesehen nichts Giftiges.. zumindest wenn ich es weiß lasse. oder hab ich was übersehen?

Ich muss mich noch erkundigen, was die gelblichen Farbpigmente enthalten, falls ich mich dafür entscheiden sollte.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
10.926
Hallo Tierfan,

viel kann ich jetzt gerade nicht beitragen. Ich meine, die Volldeklaration von Keim Biosil (u.a. Keim-Farben) bekommt man, entweder auf deren Website zum Download (da ist das "Sicherheitsdatenblatt" oft interessant, aber für den Laien auch irritierend, da viele Kategorien "abgearbeitet" werden müssen, die oftmals für einen selbst nicht relevant sind - also: lass Dich ggf. nicht erschrecken).

Kreidezeit ist aus meiner Sicht eine super Firma, die noch dazu eine fähige Hotline hat (ich kenne da allerdings nur einen bestimmten Mitarbeiter). Wenn Du sehr kritisch/empfindlich bist, könnte es sein, dass sie irgendwann auch kein Verständnis mehr signalisieren (so ging es mir beim letzten Mal, wo ich mich von meiner perfektionistischsten Seite gezeigt habe bezüglich eines Holz-Öls ;)). Es lohnt sich aber, dort mal anzurufen...

Viel Erfolg Dir weiterhin und berichte bitte weiter...
Kate
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
10.926
Ich meine, die Volldeklaration von Keim Biosil (u.a. Keim-Farben) bekommt man, entweder auf deren Website zum Download (da ist das "Sicherheitsdatenblatt" oft interessant...
Eher das technische Merkblatt:
Volldeklaration nach Vergaberichtlinie „natureplus ® “:
Silikatische und calcitische Füllstoffe, Kaliwasserglas, Wasser, Titandioxid, Styrolacrylatharz, Hydrophobierungsmittel, Verdicker, Stabilisatoren, Netzmittel, Entschäumer.
https://www.keim.com/fileadmin/user_upload/download-center/de/technische-merkblaetter/keim-biosil.pdf

Hier die Seite, die u.a. den Download enthält: https://www.keim.com/de-de/mineralische-produkte/wandfarben/biosil/

Das Naturplus-Siegel wird von vielen Bauberatern, "Baubiologen" u.a. für brauchbar gehalten. Aber - naja - Titandioxid ist halt drin. Mir sagte mal jemand (aus dem Gedächtnis), dass die Nanopartikel sich aber aus einer einmal aufgebrachten Wandfarbe nicht lösen würden.

Gruß
Kate
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
10.926
Der Link ist in der Tat interessant, wenn auch von der Chemie her für Laien (jedenfalls für mich) schwer verständlich. Die EMs werden dort nicht direkt erwähnt, schade dass sie diese nicht betrachtet haben. Ich meine mich zu erinnern, auch schonmal etwas gelesen zu haben zu PAK und EM, aber das müsste ich auch erst wieder suchen, falls ich es überhaupt abgespeichert habe.

Gruß
Kate
 
Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
340
Ja, ich verstehe auch nicht alles in dem Artikel. Ich finde es aber schon erstaunlich, wie gut Mikroorganismen Schadstoffe zersetzen können, auch wenn die effektiven Mikroorganismen nicht behandelt werden.

Da scheint aber an der Wirkungsweise der EM's tatsächlich was dran zu sein.
Alles andere zu dem Thema habe ich nur auf den Seiten der Vertreiber von EM's gefunden, und für mich war es schwer zu erkennen, ob es nicht reine Werbung ist...
 
Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
340
Guten Morgen!
Ich wollte mal kurz Rückmeldung geben.

Der Plan war ja, zunächst den ollen voll verklebten Teppichboden zu entfernen und danach die Tapeten abzumachen und die Wände mit Kalkfarbe von kreidezeit zu streichen.

Der Teppichboden ist raus, der alte teppichkleber fast komplett abgeschliffen (ist noch in Arbeit, mach ich alles selbst).
Die Wände haben wir aber bisher nicht angerührt.

In der Zeit habe ich in einem anderen Zimmer eine Etage höher geschlafen, wo NICHT geraucht wurde.

Was soll ich sagen : irgendwie finde ich da die Luft in dem Zimmer einfach besser!
Es riecht morgens nach dem aufstehen einfach angenehmer, obwohl man in dem ehemaligen Raucherzimmer eigentlich auch kaum noch was riecht.

Deshalb habe ich beschlossen, das Schlafzimmer nun in das Zimmer zu verlegen, wo ich jetzt schlafe, und was eigentlich nur vorübergehend sein sollte.

Das bedeutet aber, dass in dem Raum, welcher das neue Schlafzimmer werden soll, nun auch der ganze Teppich ab muss und der teppichkleber abgeschliffen werden muss. Naja, geht halt nicht anders.

Wenigstens müssen wir die Wände in keinem der Zimmer renovieren.

Ausserdem habe ich mehrfach gelesen, dass das abreißen der Tapeten im Raucherzimmer eventuell nicht ausreichen würde, denn das Nikotin - und eventuell auch weitere Schadstoffe - tief in den Wänden sitzen, und in die neue Kalkfarbe eindringen könnten. Dann wäre die ganze Renovierung eh für die Katz und die Schadstoffe wieder in der Raumluft...

Nur im Sommer könnte man in dem neuen Zimmer Probleme mit der Hitze bekommen, denn da wird es schon sehr warm. Dann werde ich wahrscheinlich ein paar Nächte im Keller schlafen.
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.399
In der Zwischenzeit habe ich über diese Raucherzimmerproblematik weiter nachgedacht.
Theoretisch dürfte ein Vermieter gar nicht erlauben, dass in seiner Wohnung geraucht wird, da die Wohnung dauerhauft geschädigt wird und es ja nicht mit einem Tapetenwechsel oder neuen Anstrich getan ist.
 
Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
340
Eigentlich schon, Earl Grey. Dann dürfte man aber in gar keinem Gebäude mehr rauchen... Ich denke, das ist nicht durchsetzbar. Aber zum Schutz der Gesundheit wäre es natürlich gut.
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
65.791
Dazu kann ich berichten: ein Bekannter hat einen älteren kleinen Mercedes gekauft, der einem Raucher gehört hatte, aber schon mindestens 1 Jahr nur noch in der Garage gestanden hatte - bei geöffneten Scheiben.
Als der Bekannte das Auto holte, merkt er nicht wirklich, wie stark es im Auto nach Rauch stank. Als das Auto dann aber mit geschlossenen Scheiben vor dem Haus parkte, merkte er das sehr schnell: es war eigentlich nicht auszuhalten.

Das Auto wurde zweimal fachmännisch "entstunken", was auch ein Stück weit half. Trotzdem: kaum stieg er ein, hat es weiter gestunken, wenn auch nicht mehr ganz so schlimm. Er versuchte es auch noch mit einem Luftreiniger, mit Kaffeebohnen und EM. Alles half ein bißchen, aber nicht endgültig :-(.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.399
Dh auch keine Autos, Sofas und Schränke von Rauchern kaufen.
Teure Sachen sollte man also nur kaufen, wenn sie keine Gerüche absondern, das wäre mein Fazit.
 
Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
340
Ja, da hast du wohl recht. Damals haben wir aber zu spät gemerkt, dass in dem Zimmer so viel geraucht wurde. Das merkt man leider erst später, wenn nachts die Fenster mehrere Stunden zu sind und die Luftfeuchtigkeit im Zimmer etwas ansteigt. Und bei der derzeitigen Wohnungsmarktlage sind die Leute froh, überhaupt eine Wohnung zu finden... Da nimmt man teilweise alles. In der Nachbarschaft würde ein Reihennhaus frei letztes Jahr, mit Wasserschaden und schimmel usw., und es gab trotzdem einen unglaublich großen Ansturm darauf.
 

James

Moderator, Leiter WIKI
Teammitglied
Beitritt
20.05.08
Beiträge
5.943
Ich habe eine alte Standuhr. Jedes mal wenn ich die Gewichte aufziehe kommt mir zur geöffneten Tür der unangenehme Qualmgeruch entgegen obwohl ich seit Jahren nicht mehr rauche. Früher hat mich das nicht gestört, jetzt aber schon.
 
Themenstarter
Beitritt
19.05.15
Beiträge
340
Hallo James,
Ja, sowas kenn ich auch.

Ist leider nur schwer zu erkennen, ob diese Gerüche nach abgestandenem Qualm einfach nur unangenehm sind oder auch gesundheitsschädlich??
 
Oben