Drei Wochen Dauerblutung!

Themenstarter
Beitritt
11.04.12
Beiträge
17
Hallo! ich hoffe ich bekomme hier im Forum einen hilfreichen Tipp.
Seit etwa 5 Jahren leide ich regelmässig an Eisenmangel und nehme Ferro Sanol. Vermutlich wegen relativ starker Blutung die gerne bis 8 oder 9 Tagen dauern kann! Nun habe ich seit 3 fast 4 Wochen dauer Menstruation- ersten zehn Tage war eine normale Menstruation hat dann aber irgendwie nicht aufgehört... und ging mit Schmierblutung weiter! Jetzt vor vier Tagen hat es bereits wieder richtig heftig begonnen. Seit zwei Nächten muss ich Nachts ein bis zweimal die Binde wechseln! Hilfe ich kann nicht mehr.- will aber nicht zum FA.
Ich bin 32jahre alt -160cm-45kg- habe keine Kinder - und ich bin 100% nicht schwanger! Habe Asthma und nehme Kortison Inhaller.
Ich will keine Hormonpillen vom FA da ich diese überhaupt nicht vertrage.

Bitte um Hilfe
Danke
RedPuma
 
Drei Wochen dauerBlutung!

hallo redpuma ,

Hilfe ich kann nicht mehr.- will aber nicht zum FA.
um sich nicht weiter unruhig zu fühlen denke ich "da wird dir leider nichts anderes übrig bleiben " ,als den weg zum gyn.

das heißt aber sicherlich nicht das du dann "unbedingt" gleich hormonpillen verschrieben bekommst .

lg ory
 
Drei Wochen dauerBlutung!

Nun habe ich seit 3 fast 4 Wochen dauer Menstruation- ersten zehn Tage war eine normale Menstruation hat dann aber irgendwie nicht aufgehört... und ging mit Schmierblutung weiter! Jetzt vor vier Tagen hat es bereits wieder richtig heftig begonnen. Seit zwei Nächten muss ich Nachts ein bis zweimal die Binde wechseln! Hilfe ich kann nicht mehr.- will aber nicht zum FA.
Habe Asthma und nehme Kortison Inhaller.
Ich will keine Hormonpillen vom FA da ich diese überhaupt nicht vertrage.

Hallo Redpuma,

schließe mich Ory an: schleunigst zum Arzt!!!

Hat der Kortison-Inhaler vielleicht etwas damit zu tun? Gib den Namen des Produktes bzw. Wirkstoffs mal hier ein:
a-t Register

Solltest Du noch weitere Medikamente, auch Nahrungsergänzungsmittel wie das Eisenpräparat nehmen, überprüfe alle auf Nebenwirkungen, steht da etwas von Blut oder Hämo..., solltest Du hellhörig werden, sie könnten etwas damit zu tun haben.

Gruß,
Clematis23
 
Lieb Redpuma,
wünsch Dir einen liebevollen Tag.
Es erinnert mich an den Beginn der Wechseljahre.
Durch eine langsame Umstellung der Hormone kann es zu längeren Blutungen
kommen.
Ich empfehle Dir, eine FAin aufzusuchen.
Du brauchst ja nicht gleich Hormone zu nehmen; dieses liegt ohnehin in Deiner eigenen Entscheidung.

alles Liebe
flower4O
 
Hallo redpuma,

ich möchte dringend empfehlen, zum Arzt zu gehen.
Vermutlich hört die Blutung nicht von alleine auf, die Schleimhaut wird nicht richtig abgestoßen, Deine Gebärmutter blutet um sie los zu werden.

Zu Beginn der Wechseljahre mit Hormonschwankungen kommt so etwas öfter vor.
Du bist noch sehr jung dafür, es muss andere Gründe geben, das Deine Hormone nicht im Gleichgewicht sind.
Ich vermute, Du hast im Verhältnis zu den Östrogenen zu wenig Progesteron.

Unbedingt zum Arzt, Du verlierst dauerhaft zu viel Blut .

Hier kannst Du etwas zum Thema lesen.

Alles Gute, LG K.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neueste Beiträge

Oben