Quantcast

Die schönen Seiten Ostdeutschlands entdecken

Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.657
Teil 2 unserer Wanderung - DIE REGENSTEINMÜHLE

Jetzt wird es historisch, denn wer würde an diesem Platz eine ehemalige Mühle vermuten? Nachgebaute Mühlräder, mit einem Durchmesser von ca. 4 bis 5 Metern, wurden aus den Fundstücken der originalen Räder rekonstruiert.
Die Mühlräder mitten an einer steil aufragenden Sandsteinwand, das ist Geschichte pur. Es ist erstaunlich, was man sich schon im 12. Jahrhundert einfallen ließ, um die Kraft des Wassers zu nutzen.
Zu Recht ist dieser Ort 2014 zur besten Stempelstelle gewählt worden.

Liebe Grüße von Wildaster 🎒🥾

DSC_0297.JPG DSC_0284.JPG DSC_0294.JPG DSC_0293.JPG DSC_0300.JPG DSC_0306.JPG DSC_0288.JPG DSC_0303.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.657
Teil 3 - Es geht weiter zu den SANDSTEINHÖHLEN

Die Sandsteinhöhlen gliedern sich auf in die Kleinen und Großen Höhlen und liegen mitten in einem Kiefernwald versteckt.
Auf unserer Wanderung zu den Großen Sandsteinhöhlen entdeckten wir viele von den kleineren Höhlen und Nischen aus Sandstein und unsere Vorfreude wuchs und wuchs und wuchs.

DSC_0270.JPG DSC_0022.JPG DSC_0030.JPG DSC_0043.JPG DSC_0155.JPG DSC_0047.JPG DSC_0065.JPG DSC_0056.JPG
 
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.657
.......

Dann hörte wir von Weitem fröhliches Kinderlachen und Geschrei und plötzlich und ganz überraschend öffnete sich der Wald und wir sahen die Sandsteinhöhlen. Das war ein WOW- Moment!!!

Die Höhlen waren für meine Enkelkinder wie ein überdimensionaler Abenteuerspielplatz, an denen sie sich so richtig austoben konnten und ich.....; schwelgte in Erinnerungen, denn 1959 tobte ich hier an diesem Ort schon mit meinen zwei Brüdern herum, als Teilnehmer eines Betriebsferienlagers.

Dies Wandertour erhält von uns 5 Sterne und mehr.⭐⭐⭐⭐⭐

Liebe Grüße von Wildaster 🥾🎒

DSC_0163.JPG DSC_0084.JPG DSC_0112.JPG DSC_0102.JPG DSC_0152.JPG DSC_0079.JPG DSC_0094.JPG
 
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.657
Teil 1
KLOSTER DRÜBECK - Ein Kleinod im Harz​

Meine größere Enkelin hatte im Urlaubsgepäck eine Ferienhausaufgabe, denn nach den Ferien sollte sie im Englisch - Unterricht ein Kloster vorstellen.
Wir entschieden uns für die über 1000Jahre alte Klosteranlage Drübeck, mit ihren historischen Gärten und der Kirche St. Vitas.
Das ehemalige Benediktinerinnenkloster liegt zwischen Wernigerode und Ilsenburg und schon von Weitem grüßten uns stolz die zwei Türme der Kirche St. Vitas und zeigten uns den Weg.

Schon beim Durchschreiten des Tores ist sie spürbar, die andere Welt, die seit Jahrhunderten eine ganz besondere Atmosphäre in diesen Mauern erschaffen hat.
.
DSC_0013.JPG DSC_0328.JPG DSC_0338.JPG DSC_0155.JPG DSC_0290.JPG DSC_0312.JPG DSC_0119.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.071
Hallo Wildaster,

leider kann man sich die Fotos in den Anhängen nicht ansehen. -
Hoffentlich hat sich am Fotoeinstellen nicht auch etwas geänder.t..

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.657
Guten Morgen, liebe Oregano!:coffee::coffee:(Tee)

Ich habe etwas Mühe mit dem neuen Menü. Eigentlich wollte ich keine Vollbilder auswählen aber wie sich herausstellte gehen nun in dieser Version auch mehr als 5 Bilder und so lasse ich es so. Ich habe ja noch Fortsetzungen und probiere weiter.
Mein Kopf raucht!

Liebe Feiertags - Morgengrüße von Wlldaster🍀
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.071
Das sind sehr eindrucksvolle Bilder, Wildaster :)! Ich mag es, wenn Deine Enkelinnen auch zu sehen sind. Sie wirken so interessiert und eifrig. - Das hat sicher etwas mit ihrer Oma zu tun ...

Schön, daß das ehemalige Kloster genutzt werden kann!


Und schön, daß hier die Dt. Stiftung Denkmalschutz aktiv war/ist:

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.657
Teil 2

Die Geschichte des Benediktinerinnen - Kloster geht bis in das 10. Jahrhundert zurück. 1687gelangte das gesamte Kloster in den Besitz der Grafen zu Stollberg - Wernigerode.
Graf Ernst Christian war es, der den Komplex zwischen 1720 und 1732 in einen Damenstift für 6 Frauen, eine Äbtissin und 5 Stiftsdamen, umbauen ließ.

Der Graf ließ 6 Wohnungen errichten, mit 6 Kellern, 6 Stallungen und 6 Gärten. Jede Dame hatte also damals ihr eigenes kleines Gartenreich. Dazu gehörten Blumen, Obstbäume und ein Gartenhaus. Sie waren Selbstversorger und so wurde hier gearbeitet, aber auch meditiert und gebetet.

Dem Graf lag das Wohl der Stiftsdamen am Herzen. Er soll jedes Gartenhaus mit einem Seidenband mit 200 Gebeten ausgestattet haben.
.
DSC_0139.JPG DSC_0121.JPG DSC_0127.JPG DSC_0163.JPG DSC_0152.JPG DSC_0145.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.657
Teil 3

Der wunderschön angelegte Garten der Äbtissin war der größte von allen 6 Gärten.

Als wir den Garten betraten nahmen wir sofort den herb duftenden Lavendel wahr.
Wie ein lilafarbene Band umsäumte der Lavendel den Garten und das Summen und Brummen darin, das habe ich bei den Bildern sofort wieder im Ohr.
Die einstige Streuobstwiese der Äbtissin ist heute eine Wiese und da wir viel Leckeres im Rucksack hatten, nutzten wir die gemütlichen Sitzmöglichkeiten für eine Stärkung.
Dann spielten wir unter den 400 Jahre alten Eiben Verstecken, bis es fröhlich weiter auf Entdeckungstour ging.

Gleich hinter der Wiese schloss sich ein Rosengarten an - ein Rondell, umrandet von einer 100 Jahre alten Buchsbaumhecke. Überall entdeckten wir kleine Schildchen mit Sprüchen und wenn die Rosen in voller Blüte Stehen, dann ist dieser kleine Ort sicher ein Traum.🌹🥀🌹

Wir entdeckten noch so viel interessantes und schönes in der Klosteranlage und Fortsetzungen folgen.

Bis dahin, liebe Grüße von Wildaster💞


DSC_0344.JPG DSC_0038.JPG DSC_0036.JPG DSC_0042.JPG DSC_0049.JPG DSC_0056.JPG DSC_0079.JPG DSC_0089.JPG DSC_0082.JPG DSC_0064.JPG
 
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.657
Teil 4

Ein ganz besondere Ort und etwas mystisch war für mich der Küchengarten.❤️

Wir entdeckten ihn, als die Sonne am höchsten stand und die Vegetation förmlich zu explodieren schien.
Ein kleines Paradies, in dem es überall herrlich blühte und duftete - nach Kräutern, Gemüse, Blumen .....
Überall summte und brummte es und bunte Schmetterlinge ließen sich für ein wärmendes Sonnenbad in den Kräutern und Blumen nieder.🐝🦋

Die Beete waren mit Buchsbaum, anderen Büschlein oder Steinen eingefasst. Kletterpflanzen rankten an Weidengeflecht dem Licht entgegen und der Efeu und Wein an der Mauer.
Kleine Schildchen nannten die Namen und manchmal auch die Herkunft der Pflanzen. Viele von ihnen kannte ich, viele auch nicht.

Meine Gefühle, die mich dort ergriffen, die lassen sich nicht in Worten fassen und ich hoffe, dass ich etwas von dieser besonderen Stimmung in meinen Garten zaubern kann.

Liebe Grüße von Wildaster

DSC_0178.JPG DSC_0187.JPG DSC_0193.JPG DSC_0191.JPG DSC_0181.JPG DSC_0189.JPG DSC_0184.JPG DSC_0173.JPG DSC_0177.JPG
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.071
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.657
Herbst am GEISELTALSEE​

Zu Land oder auf dem Wasser, mit dem Drahtesel, zu Fuß oder ganz gemütlich mit dem Geiseltalsee - Express, es gibt viele Möglichkeiten das Geiseltal zu entdecken.

Ich war am Wochenende, bei strahlendem Sonnenwetter, am Geiseltalsee.☀️ Es war ein traumhafter Ausflug.:)

Über 18,4 Quadratkilometer zieht sich der größte künstliche angelegte See Deutschlands, der im Süden Sachsen - Anhalt liegt.

Ich lass einmal die Bilder sprechen.....

DSC_0037 (1).JPG DSC_0068.JPG DSC_0099.JPG DSC_0110.JPG DSC_0101.JPG DSC_0119.JPG DSC_0082.JPG DSC_0093.JPG DSC_0353.JPG
DSC_0043.JPG
 
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.657
KLEIN - VENEDIG mitten im Herzen von Leipzig​

In Leipzig habe ich schon viele der beliebtesten Sehenswürdigkeiten fotografiert. Aber dies Bootstour mit einer Gondel durch "Klein- Venedig", war etwas ganz Neues und Außergewöhnliches.

DSC_0053.JPG DSC_0263.JPG
DSC_0210.JPG DSC_0269.JPG DSC_0137.JPG DSC_0188.JPG DSC_0274.JPG DSC_0166.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
18.03.12
Beiträge
6.657
Es ist wieder bunt in Klaistrow​

Die größte Kürbisausstellung Berlin - Brandenburg findet in diesem Jahr unter dem Motto "Kürbis, Fabeln, Fantasien" statt.
Viele fleißige Hände waren wieder damit beschäftigt die mannshohen Gerüste aus Holz und Draht mit über 100.00 Kürbissen zu behängen.
Auch wenn das Wetter an diesem Tag nicht so ganz mitspielte, tauchten wir voller Freude in eine Zauber - Kürbiswelt voller Magie ein.
Das Lieblingsmotiv meiner Enkelinnen war das Einhorn....🦄

DSC_0054.JPG DSC_0083.JPG DSC_0018.JPG DSC_0132.JPG DSC_0056.JPG DSC_0070.JPG DSC_0066.JPG DSC_0062.JPG DSC_0075.JPG
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.071
Hallo Wildaster,

dank Deiner tollen Fotos ist diese Gondelfahrt bei schönem Wetter und die "Kürbiswelten" auch für mich ein Erlebnis!
Da bekommt man ja Lust, das auch mal zu machen :). - Ich finde, Deine Landschaft(en) können es durchaus mit meinen Landschaft(en) aufnehmen :) !

Sind diese grauen und braunen Kürbisse denn übliche? Ich glaube,die habe ich noch nie gesehen hier...

Danke!
Oregano
 
Oben