Depression: Ursache - Vergiftung? Gibts das?

Themenstarter
Beitritt
23.04.14
Beiträge
36
Hallo.
Mich würde mal interessieren, was es mit der Entgiftung auf sich hat?
Warum macht man sowas? Und stimmt es, das Vergiftungen, die eigentlichen Ursachen von Depressionen sein können?
Wie merkt man denn dass man vergiftet ist?
 
Themenstarter
Beitritt
23.04.14
Beiträge
36
entgiften

wie merkt man eigt. ob und wie man vergiftet ist? wer macht sowas?;D
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
23.04.14
Beiträge
36
Hallo Leute.

Ich bin seit bald einem Jahr depressiv, nachdem ich einen seelischen Auslöser dazu hatte. Bin natürlich zuerst zum Psychologen, bin da immernoch und auch zum Psychiater wegen Medikamenten.... Trotz allem geht es nicht vorrüber..
Habe davon gelesen, dass Depressionen mit Vergiftungen im Körper zu tun haben.
Wenn das stimmt:

1. Wie kann ich herausfinden ob ich vergiftet bin?

2. Wo kann man sich im Körper überall vergiften?


Ich suche Hilfe da ich sonst überall nur für die Idee mit der Vergiftung ausgelacht werde...
 

Malve

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
26.04.04
Beiträge
22.064
Entgiftung:Warum?

Hallo divingme,

der vor-vorherige Beitrag ist aus einem anderen Thread hierher verschoben worden, damit nicht an mehreren Stellen zum gleichen Thema geschrieben wird.

Einige Deiner Fragen wurden hier http://www.symptome.ch/vbboard/entg...eber-entgiften-erfahrungen-4.html#post1002400 bereits beantwortet.

Es wäre gut, wenn Du weitere Fragen hier in dem von Dir eröffneten Thread einstellen könntest; dann wird alles übersichtlicher:).

Liebe Grüße,
Malve
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
15.04.14
Beiträge
8
Hallo divingme,

aus meiner Erfahrung gibt es einen großen Zusammenhang zwischen depressiven Gefühlen und Vergiftungen. Mein Tip:

Hol dir Bärlauch-Kapseln, vielleicht auch noch ein paar Chlorella-Algen. Gibt es frei in jeder Apotheke bzw. online. Nimm jeden Tag mal eine Bärlauch-Kapsel - wenn du Änderungen im Wohlbefinden bemerkst, weiß du, dass Entgiftung für dich ein Thema ist/sein wird.

Alles Gute
Steffen
 
Beitritt
04.03.09
Beiträge
14
Wenn man wie ich; schon von klein an mit allem möglichen; Amalgam, Impfung, Holzschutzmittel usw. vergiftet wurde, kann man wirklich depressiv werden, wenn man sich dauernd fühlt wie in einer Blei-Ritterrüstung.. Als Handwerker bin ich zuerst mal an die Ursachen herangegangen und habe immerhin schon eine Schwermetallausleitung mit 13 x DMPS gemacht, die von meinem HP mit einer Haaruntersuchung erfolgreich bestätigt wurde. Da ich mit vielen MS-Kollegen in Verbindung stehe, weiß ich, das von den üblichen MS Medikamenten kaum jemand geheilt/eher entsorgt wurde. Deswegen suche ich immer nach einem anderen Weg und fand zuerst Sativex/Cannabis; immerhin ein Natur-Medikament, welches Hildegard von Bingen schon vor 800 Jahren benutzte; ebenfalls chinesische Ärzte schon vor 4000 Jahren! Aber Vorsicht, Sativex/Hanf benutze ich fast nur noch homöopathisch; zwei Sprühstöße/1/4 Hanfkeks alle 14 Tage. Es vermindert meine Spasmen und vertreibt sehr gut Depressionen.
Unter einem Alter von 20 Jahren so wollte es nicht benutzt werden wogegen von Cannabis noch nie jemand gestorben ist; im Gegensatz zum Alkohol!
Meine neueste Errungenschaft ist Kurkuma (YouTube) ein vielfältiges Mittel zur Heilung von Nerven, Diabetes, Krebs, Cholesterinproblemen, was unter anderem auch sogar ein sehr dezentes Antidepressiva ist und wo man sich fast Gedanken darüber macht, wann die Pharmaindustrie Kurkuma verbietet. :-o Fröhliches "Würzen" und Gesunden.
 
Beitritt
26.02.12
Beiträge
2.911
Ich bin seit bald einem Jahr depressiv, nachdem ich einen seelischen Auslöser dazu hatte. Bin natürlich zuerst zum Psychologen, bin da immernoch und auch zum Psychiater wegen Medikamenten.... Trotz allem geht es nicht vorrüber..
Habe davon gelesen, dass Depressionen mit Vergiftungen im Körper zu tun haben.
Wenn das stimmt:

1. Wie kann ich herausfinden ob ich vergiftet bin?
Bei Ärzten oder HP, die sich darauf spezialisiert haben.

Ich suche Hilfe da ich sonst überall nur für die Idee mit der Vergiftung ausgelacht werde...
Ja, das kennen viele hier im Forum. Such Dir einen Therapeuten, der Dich nicht auslacht, sondern entsprechend behandelt, denn Entgiften alleine kann auch daneben gehen. Und darüberhinaus findest Du auf jeden Fall eine Menge Informationen und Unterstützung hier im Forum.

Viel Erfolg!

hitti
 
Oben