DDFB, Leaky Gut, FI - Hilfe!!!

Themenstarter
Beitritt
15.07.18
Beiträge
10
Hallo zusammen,

ich war lange Zeit stiller Leser in diesem Forum und habe schon viele Informationen bei euch sammeln können! :danke:

Nun möchte ich jedoch selber aktiv werden und euch meine (Leidens-)Geschichte erzählen. Ich hoffe auf Tipps, Leidensgenossen oder einfach nur ein offenes Ohr, wenn es mir wieder schlecht geht...

Im Januar 2018 hat alles mit einer schweren Magen-Darm-Grippe angefangen. Ab diesem Zeitpunkt hatte ich aufgeblähte Dünndarmschlingen, Bauchschmerzen, Durchfall/Verstopfung im Wechsel.
Im Februar wurde dann eine Blasenentzündung festgestellt. Daraufhin bekam ich ein 1xAB (Fosfomycin 3000mg). 5 Tage war ich komplett beschwerdefrei und war total froh und dachte endlich alles überstanden zu haben! Jedoch war das Ganze nicht von langer Dauer. Nach 5 Tagen kamen alle Beschwerden wieder zurück und wurden von Tag zu Tag schlimmer! Zu den o. g. Symptomen kamen Übelkeit, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Erschöpfung, Konzentrationsprobleme, Schlafstörungen, Kreislaufbeschwerden, sehr starker Gewichtsverlust (15 Kilo in 6 Monaten, wiege bei 1,70 m noch 49 Kilo), bekomme meine Periode nicht mehr, Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, depressive Verstimmung und mein schlimmstes Problem "Brennen in Mund, Speiseröhre u. Magen", 24 h täglich!:traurig:

Folgende Untersuchungen habe ich schon hinter mir:
- Magen- u. Darmspiegelung (außer leichter Gastritis C alles bestens)
- CT Abdomen (o.B.)
- MRT Sellink (o.B.)
- 2 x Zungenabstrich auf Pilze (o.B.)

War bei einer Heilpraktikerin u. habe einen Stuhltest machen lassen. Dabei kam folgendes raus:
- Klebsiella oxytoca stark erhöht
- Enterococcus spp. stark vermindert
- Biffdobacterium spp. stark vermindert
- Lactobacillus ssp. leicht vermindert
- H2O2 Lactobacillus stark vermindert
- Faecalibacterium praussnitzii stark vermindert
- Gesamtkeimzahl vermindert
- Stuhl-pH 7,0

Sekretorisches IgA Stuhl 1 >8.000 (510-2040 Referenz)
Gallensäure Stuhl (vermindert) 0,4 (0,8 - 2,5)
Kein Histamin im Stuhl, Calprotectin normal

Daraufhin Blutwerte:
-Zonulin 30 (<25)
-Ferritin 20 (25-180)
-Harnsäure 6,5 (2,0-6,0)
-GOT 38 (10-35)
-GLDH 9,7 (<5)
-Eisen 164 (60-140)

Atemtests Lactose war negativ, Fructose positiv (Anstieg schon bei 30 min)
Daher die Vermutung vom Arzt auf DDFB!

Habe jetzt schon einiges an Probiotika ausprobiert aber komme auf keinen grünen Zweig. Ich habe meine Ernährung seit 4 Monaten komplett umgestellt auf Zuckerfrei, keine Kohlenhydrate (außer Gemüse), Fisch, Fleisch, Eier, lactosefreie Milchprodukte. Dazu trinke ich 3 Liter stilles Wasser am Tag.
Ich habe den Eindruck, dass es meinem Darm etwas besser geht, jedoch plagt mich das Sodbrennen extrem. Egal ob ich esse oder nicht, es ist immer da, Tag und Nacht! Es ist echt zum verrückt werden. Die Ärzte und Heilpraktiker wissen sich auch keinen Rat!(habe auch 3 Wochen Pantoprazol 80mg/Tag genommen ohne Besserung)
Könnte es sein, dass sich der Klebsiella oxytoca in den Magen, Speiseröhre gesetzt hat? Hat da jemand Erfahrung?
Was kann ich noch gegen das Leaky Gut machen? Nehme L-Glutamin ein.

Sorry, dass es so lange geworden ist!:sorry:
Bin über jeden Tipp sehr dankbar, da ich echt verzweifelt bin. Ich will einfach nur wieder mein altes Leben zurück!!!

Liebe Grüße
Cleo
 
wundermittel
Oben