D or not to D - Aspekte zur Einnahme und Wirkung von Vitamin D (Dr. Schmiedel)

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.284

U.a. sagt Dr. Schmiedel hier, daß Vitamin D (auch andere Vitamine) immer mit Fett zusammen eingenommen werden soll, damit es überhaupt aufgenommen wird! - Das wenige Öl in einer Vitamin-D-Kapsel reicht nicht aus, um die Fettverdauung in Gang zu setzen. - Er sagt, daß die Aufnahme von 1x/Woche von 20 000 Einheiten nicht funktioniert und belegt das mit Graphiken. Gleiches gilt für die monatliche Aufnahme von entsprechenden Einheiten, wenn die volle Wirkbreite des VD eintreten soll. - Vitamin D und Corona: Studie Alipio von den Philipinen: vielversprechend! - ...
Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.04.18
Beiträge
5
Interessant. Ich nehme es 2-4 Mal die Woche. Je nach Jahreszeit und wie oft ich draußen bin. Einheiten a 10.000 IE. Es macht wohl Sinn, wenn man es mit einer Mahlzeit kombiniert, wenn ich deine Ausführungen so lese. Ansonsten würde ich Vitamin D immer mit K und optional mit Magnesium und Vitamin A kombinieren...
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.284
...
Besonders für Menschen mit einer Grunderkrankung oder bei Älteren kann jedoch eine Supplementierung sinnvoll sein, da die Eigenproduktion von Vitamin D im Alter abnimmt.

Folgende Bedingungen sind notwendig für die Eigensynthese von Vitamin D. Betrachtet man sich diese genauer, erkennt man wie schwierig die Bildung von Vitamin D sein kann.

  • Direkter Sonnenkontakt: Die Vitamin D-Eigensynthese wird durch bewölktes Wetter, Glas, Bekleidung und Sonnenschutzmittel vermindert.
  • Unbedeckte Haut: Mind. 1/4 der Hautoberfläche darf nicht bedeckt sein.
  • Intensität der Sonne: Wenn der Schatten länger als die Körpergröße ist (Oktober bis März), kann im Körper kaum Vitamin D gebildet werden, da die Sonneneinstrahlung in einem zu geringen Winkel auf die Haut trifft.
  • UVB-Strahlung: Nur zwischen 10 und 16 Uhr ist genügend UVB-Anteil in den Sonnenstrahlen enthalten.
  • Dauer der Sonneneinstrahlung: Abhängig vom Hauttyp variiert auch die Dauer. Dunklere Haut (hoher Gehalt an Melanin) benötigt länger, um Vitamin D zu synthetisieren als helle Haut.
Quelle: Newsletter von Neurolab von heute

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
24.02.18
Beiträge
1.882
Ja, Vitamin D soll man unbedingt täglich nehmen!
Warum? Vitamin D ist ein Speichervitamin. Es genügt völlig eine Dosis die Woche oder maximal 2.
Die dosis ist um ein Vielfaches geringer als die Maximal empfohlene Maximaldosis von bis zu 240.000 Einheiten.
Wichtig ist das man sie nach einer Mahlzeit nimmt da Fette gebraucht werden um D aufzunehmen.

Wird Vitamin D nicht vertragen, Schwermetalle ausleiten.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
1.746
Warum? Vitamin D ist ein Speichervitamin. Es genügt völlig eine Dosis die Woche oder maximal 2.
Das habe nicht ich mir ausgedacht. Hier wird es begründet, warum:
Die einzelnen Vitamin-D-Formen haben dramatisch unterschiedliche Halbwertszeiten: Für Vitamin D sind es 24 Stunden, für 25(OH)D drei Wochen und für das Hormon ein bis drei Stunden. Also brauchen wir für alle nicht-kalzämischen Wirkungen des parakrinen Wirkweges tägliches Vitamin D, entweder durch die Sonne oder durch eine entsprechende orale Aufnahme.

mit aktiven und nicht aktiven Vitamin D
Was meinst du damit?
 
Oben