Mikronährstoffe & Orthomolekularmedizin: kostenloser Online-Kongress (Jörg Spitz u.a.)

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.434
...
Online-Kongress Mikronährstoffe
Datum: Samstag & Sonntag, 29. Februar & 01. März 2020
Dies sind einige der Themen, die behandelt werden:
  1. „Wenn wir uns ausgewogen ernähren, dann haben wir alle Nährstoffe, die wir brauchen.“ hört man immer wieder von Ernährungsexperten – ist das Fakt oder Fake?
  2. Vitamin D ist in aller Munde – wer muss wie viel einnehmen?
  3. Omega-3 – nur ranziges Fischöl oder eine lebensnotwendige Nahrungsergänzung?
  4. Jeder isst doch Eiweiß – braucht es da noch Aminosäuren als Ergänzung?
  5. Vitamin A und Beta-Carotin – nur ein alter Hut oder neuer Wein in neuen Schläuchen?
  6. B-Vitamine – nur für die Nerven gut?
  7. Vitamin C – kann es mehr als nur Skorbut zu vermeiden?
  8. Was können die wichtigsten Spurenelemente Eisen, Jod, Selen und Zink?
  9. Vitamin E, Q10 und Alpha-Liponsäure – wann setzen wir diese Antioxidantien ein?
  10. Bor, Chrom, Mangan, Molybdän und Silizium – welche Bedeutung haben die „kleinen Spurenelemente“?
  11. Galenik und Wechselwirkungen – was muss man bei den Nährstoffen noch beachten?
  12. Orthomolekulare Therapie – nutzlos und gefährlich oder lebensnotwendig und heilbringend?
  13. Schwangerschaft – mit den richtigen Nährstoffen ins Leben starten ...
Referenten (https://digitalewelt.spitzen-praevention.com/kongress-mikronaehrstoffe/):

- Prof. Dr. med. Jörg Spitz
Evolutionäre Gesundheit und Mikronährstoffe

. Dr. med. Arman Edalatpour
Vitamin D und Magnesium in Anwendung und Praxis

- Dr. med. Volker Schmiedel
Omega 3 Fettsäuren in Anwendung und Praxis

Dr. med. Niels Schulz-Ruhtenberg
Aminosäuren - Die Bausteine des Lebens

- Apotheker Uwe Gröber
. Vitamin A, Beta-Carotin und Carotinoide
. Vitamin C. Ein Allround-Genie?

- Dr. med. Simon Feldhaus
Die große Welt der B-Vitamine


Univ.-Prof. Dr. Lutz Schomburg
Selen und Jod - Mehr als nur Schildrüse

Dr. med. Simon Feldhaus
Q10, Vitamin E, Alphaliponsäure

Hugo Schurgast
Neue Spurenelemente

Sabine Barz
Schwangerschaft - mit den richtigen Nährstoffen gut ins Leben starten



Hugo Schurgast
Galenik und Qualität von Mikronährstoffen, Wechselwirkungen von Mikronährstoffen und Medikamenten sowie Mikronährstoffen untereinander

Prof. Dr. med. Jörg Spitz
Orthomolekular: Hoffnung oder Gefahr?
--------------------------------------------------------------------------------------

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.886
Danke Oregano, da plane ich reinzuschauen, ist ja das ganze Wochenende, vielleicht gibt es was neues, was ich mir merken kann.
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.886
So, ich habe es geschafft und ich habe dran gedacht! Heute Nachmittag und zwischen meinen Tätigkeiten werde ich immer wieder mal reinschauen.
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.434
Dann wünsche ich viele gute und umsetzbare Erkenntnisse :) !

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.886
Also die Einführung mit Dr Spitz war schon mal wieder sehr verständlich und nachvollziehbar. Mit dieser netten Art, die auf gesunden Verstand beruht versteht er bestimmt, viele zu überzeugen.

Er appeliert an die Selbstverantwortung in der Gesundheit und dass heutzutage die Krankenkasse, die Ärzte und die Krankenhäuser nicht unbedingt für Gesundheit zuständig sind. Die Krankenkasse gewährt Zugang zum Arzt, aber die meisten Ärzte haben keine Ahnung von zB Ernährung oder Vitalstoffen, weil es im Studium kaum gelehrt wird. Somit soll sich der Bürger selbst in den Medien informieren, selbst in Eigenregie testen (zB 1x pro Jahr die wichtigsten Stoffe) und dann die Vitalstoffe bedarfsorientiert einnehmen. Die über Generationen aufgebaute Grundüberzeugung, dass der Arzt alles weiß, ist heutzutage einfach nicht mehr gültig.

Dr Spitz selbst nimmt Vitamin D und Omega 3 regelmäßig, weil es ihm bei diesen Stoffen unmöglich erscheint, bei seinem Lebensstil ausreichend zu bekommen. Er redet auch von Pflanzenextrakten, die er nimmt, wenn er phasenweise zB nicht auf seine 5 Portionen Obst&Gemüse pro Tag kommt. Dr Schmiedel sieht "bedarfsorientiert" zB auch bei einem Infekt mit Präparaten, die Vitamin C und Zink enthalten.
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.886
Nun habe ich auch noch das Interview mit Dr Schmiedel über Omega 3 geschaut.
Präventiv soll man 1 Esslöffel Fischöl (=2g DHA) pro Tag einnehmen. Und damit es einem nicht negativ auffällt, soll man es untermischen zB in Orangensaft, Smoothies, Salat ... Es hat antientzündliche Wirkung und wirkt stärkend auf Gehirn und Nervensystem.
Wer schon Krankheiten hat, wird eher 2 EL Fischöl pro Tag brauchen.
Algenöl ist immer mehr im Kommen, aber noch etwas teuer. Es hat mehr DHA als EPA als Fischöl. Davon braucht man weniger, etwa 1-1,5 Teelöffel.
Kapseln gibt es ja auch. Seiner Meinung sollte man die nur nehmen, wenn man mit dem Öl pur absolut nicht klar kommt, da man einfach sehr viele Kapseln schlucken müsste. (5 sehr große oder 15 mittlere Kapseln).
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.434
Vielen Dank,Earl Grey, daß Du berichtest :) ! Das ist mir sehr angenehm !

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.886
Ich habe dann noch das Selen-Interview angesehen.
Deutschland ist ein Selen-Mangelgebiet, genau wie Jod-Mangelgebiet. Somit sollte man einen Mangel vermeiden, da ein Mangel an Selen zB auch anfälliger für Viren macht (zB Corona-Virus). Es ist also wichtig, keinen Mangel zu haben, allerdings ist es eher unwichtig, sehr hohe Werte zu haben. Normale Werte reichen, somit reicht auch eine normale Substitution.
Über Paranüsse ist es halt unsicher, ob der Selenwert steigt, da man nie weiß, ob die Charge Paranüsse überhaupt Selen enthält.

Das ist bei mir so hängen geblieben. Es wurde natürlich noch viel mehr gesagt und man könnte da mitschreiben und es auswendig lernen. hm.

---

Allerdings beschäftigt mich nun die Sache mit den Omega-3-Fetten, und wie ich sie unterbringen kann. Die habe ich noch gar nicht so beachtet und bisher nur die viel zu geringe Dosierung in Kapseln vorgenommen und auch nicht regelmäßig. Ich bin überhaupt nicht darauf gekommen, dass man so ein Öl auch in ein aromatisches Getränk mischen kann, da werde ich jetzt experimentieren. Kind nimmt gar keine Kapseln, weil er sie gar nicht richtig schlucken kann.

👋
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.886
Zuschauer: "Ich merke mir das immer mit "EDEKA", also nehme ich die Vit E, D K und A nach meiner Hauptmahlzeit. Was darf ich noch dazu nehmen, ohne dass sich irgend was blockt oder aufhebt? (Zink, Selen, Q10, Jod....wann nimmt man das am Besten)? "
Dr Schmiedel: "Super-Eselsbrücke! Muss ich mir merken, danke! Es ist so toll, dass ich auf dem Kongress selbst so viel lerne - auch von den Zuhörern! Omega-3 auch noch zum Essen. Alle Mineralien und Spurenelemente besser nüchtern, vor allem aber Eisen, Selen und Zink streng eine halbe Stunde vor dem Essen. Bei B-Vitaminen und C scheint es egal zu sein, ob nüchtern oder zum Essen."

Ein Zitat aus einem nachstehenden Dialog. Mikronährstoffe wirken halt besser, wenn man den Einnahmezeitpunkt optimiert.
 
Beitritt
25.09.13
Beiträge
1.886
Fazit:
War sehr gut, einige Videos gesehen zu haben, die Dialoge wirken sehr überzeugend, und wenn man es mitschreiben würde hätte man gutes Anwendungswissen von Ärzten. Es ist wie ein Studium und somit Arbeit fürs Gehirn.
Es wird viel Wert gelegt auf den Unterschied zwischen präventiv und therapeutisch. Die präventive Dosis ist sehr viel geringer als die therapeutische Dosis, die bei einer Erkrankung eingesetzt wird. Hier im Forum wird sehr oft von sehr hohen Dosen gesprochen, die auf eingene Faust eingenommen werden - so kommt es mir jedenfalls vor. Als Anfänger kann man da schon vieles durcheinanderwürfeln.

Ich habe mir jetzt einfach nur 1 Hauptidee gemerkt (mehr Omega 3 integrieren), die ich neu umsetzen werde. Und im Hinterkopf habe ich die Testerei von einigen Nährstoffen hier bei einem Labor in der Nähe, ohne Umweg über den Hausarzt.
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.434
Noch einmal:Danke, daß Du hier ein bißchen berichtet hast :) .
Und weiter alles Gute !

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
09.09.08
Beiträge
11.998
Wuhu,
Also die Einführung mit Dr Spitz war schon mal wieder sehr verständlich und nachvollziehbar. Mit dieser netten Art, die auf gesunden Verstand beruht versteht er bestimmt, viele zu überzeugen...
von diesem Kongress-Veranstalter (zu dem Dr Spitz ja auch gehört) gibts auch einen YT-Kanal, wo man viele "Spitz"-Videos sehen kann: youtube.com/c/Spitzen-praevention/videos
- viele davon sind wohl auch (Ausschnitte) von diesem Kongress vor rd einem Jahr, es gibt aber auch ganz neue, rel kurze Videos...

Hier gibt es einen rd eineinhalb stündigen Vortrag vor rd drei Jahren, der an seiner Wichtigkeit nicht verloren hat, den sollte sich tatsächlich JEDER mal anhören, um auch "verstehen" zu können: youtube.com/watch?v=xEU7Hb8KrpM


... Dr Spitz selbst nimmt Vitamin D und Omega 3 regelmäßig, weil es ihm bei diesen Stoffen unmöglich erscheint, bei seinem Lebensstil ausreichend zu bekommen. Er redet auch von Pflanzenextrakten, die er nimmt, wenn er phasenweise zB nicht auf seine 5 Portionen Obst&Gemüse pro Tag kommt. Dr Schmiedel sieht "bedarfsorientiert" zB auch bei einem Infekt mit Präparaten, die Vitamin C und Zink enthalten.
Wie Dr Spitz mittels internationaler Forschung aufzeigt, kann ein "normaler" aka durchschnittlicher Mensch auf eine extra Zuführung von einigen dieser "Nahrungs-Ergänzungen" gar nicht mehr verzichten, da unsere Gesellschaft und nicht nur der einzelne Mensch auf quasi "krank" gezogen wurde...

Also ja, natürlich, "ungesunde" Gewohnheiten, Lebensstile bzw Süchte so weit wie möglich abbauen resp vermeiden, dennoch bleibt bei fast jedem das Dilemma mit einigen essentiellen Nährstoffen, also zB Vitamin D und Omega 3 etc pp, mit denen man viele "Zivilisations"-Krankheiten vermeiden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
12.235
So einen ähnlichen - oder den gleichen? ich meine, es sind zumindest die selben Vortragenden - Kongress scheint es nächstes Wochenende wieder zu geben. Schaut selbst in den Link bei Interesse, ich hab's noch nicht geschafft:


Gruß
Kate
 
Beitritt
18.01.18
Beiträge
231
Ich hätte auch sehr gerne so ein Präparat aber alles ist extrem hochdosiert immer und überall..Ich vertrage Selen und Zink nicht gut, also wenn ich es nehme wird mir schwindlig und ich habe eine wattierten Kopf und kann nichts mehr tun, aber überall ist soviel davon drin..
 
Oben