Covid-19 verändert Blutzellen dauerhaft

Beitritt
09.03.08
Beiträge
321
Methylmalonsäure kenne ich nicht, aber Danke für diesen Tipp.
Kann man diesen Wert prüfen lassen? Im Blut?
Mein B12 ist ok, ich spritze mir das auch hin u wieder.
Ich habe auch Histaminintoleranz .
Ich dachte auch zuerst dass es vor allem Astra ist, aber die, die ich kenne mit schweren Nebenwirkungen, da sind alle Impfstoffe vertreten.
Was auffällt, dass es bei Astra viel länger dauert bis etwas besser wird, bei Biontech u Moderna geht es meistens nach 4 ,5 Wochen schon etwas besser.
Meine Freundin, mit Astra geimpft, auch im März, bekommt immernoch Schübe mit Blutergüssen an den Beinen.
Meine Schwester, mit Moderna geimpft hat eine Herzmuskelenzündung .
Biotin müsste ich mal versuchen, ist bei mir immer schwer bis ich was gefunden habe was ich vertrage, wenn überhaupt.
Diese Enzyme kann man so nicht einnehmen?
Von den Ärzten bin ich mehr als enttäuscht, es hilft einem keiner weiter.
 
wundermittel
Beitritt
09.03.08
Beiträge
321
Danke dir.
Giselgolf schrieb doch dass Zwei Enzyne Biotin u B12 brauchen u diese 2 Enzyme meinte ich, wie die heißen weiß ich nicht.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
07.05.09
Beiträge
737
Methylmalonsäure kenne ich nicht, aber Danke für diesen Tipp.
Kann man diesen Wert prüfen lassen? Im Blut?
Mein B12 ist ok, ich spritze mir das auch hin u wieder.
Ich habe auch Histaminintoleranz .

Hallo Tiffy,

wenn Du Dir B12 auch öfters spritzt, dann ist Dein B12-Wert möglicherweise ja im grünen Bereich. Du könntest es trotzdem überprüfen lassen. Was für eine Form von B12 spritzt Du Dir (Cyanocobalamin, Adenosylcobalamin oder Hydroxycobalamin)?

Du könntest zunächst auch nur den Holotranscobalaminwert messen lassen, der im Serum gemessen wird. Der Wert ist viel aussagekräftiger als die Bestimmung von B12 im Serum, weil die Bestimmung von B12 im Serum die Verfügbarkeit von B12 nicht widerspiegelt.

Methylmalonsäure wird im Urin gemessen und soll sehr genau sein. Allerdings ist die Bewertung des gemessenen Methylmalonsäurewertes nicht so einfach (u.a. wegen unterschiedlich verwendeter Einheiten wie mg/g Kreatinin oder mol/L). Mein Wert lag mit 5,47 mg/g Creatinin über dem Grenzwert von 2, aber es sollen z.B. bei Menschen mit genetischen Defekten auch Werte von 1000 ? vorkommen.

Das, was ich zur Methylmalonsäure fand, steht in der Wikipedia.

https://gaz.wiki/wiki/de/Methylmalonic_acidemia

Ganz rechts sind Abbildungen. Wenn man da weiter runter scrollt, dann sieht man wie Methylmalonsäure abgebaut wird. Die Enzyme, die dafür wichtig sind, heißen Propionyl-CoA (Carboxylase) und Methylmalonyl-Mutase. Erstere braucht Biotin und letztere braucht B12.

Hab doch noch was dazu gefunden:
https://www.vitaminb12.de/mangel/urintest/

viele Grüsse
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.03.08
Beiträge
321
Vielen Dank für deine Mühe.
Ich spritze Hydrixocobalamin.
Mein letzter Wert HoloTC >128 ,Norm >50
Ich denke das ist ok.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.019
Wuhu,
Dann bist du zu leichtgläubig. Niemand weiß, wo diese Bilder herkommen und was sie zeigen.
die hatten wir schon im Original verlinkt (letzter Absatz): https://www.symptome.ch/threads/mas...-du-jetzt-wissen-solltest.142627/post-1296037 bzw eine kleine Diskussion dazu, auch verlinkte ich die betr HP...

Die "englischen" Bilder von dort
sind nichts anderes als Bilder bzw (Video-) Ausschnitte von diesen Deutschen (letzter Absatz), und dieses US-Magazin ist dort zu finden/sehen: https://www.redvoicemedia.com/video...rific-findings-revealed-by-german-physicians/
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.987
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.392
Ich habe es mir angehört, und bezogen auf das Video (Stew Peters) hast du ja recht. Ich rede von den Bildern auf der Seite, die oben verlinkt war. Dort ist auch nix mit Geldrollenbidung zu sehen.
 
regulat-pro-immune
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.019
Wuhu Mg,
stimmt, diese Bilder sieht man weder dort noch da, aber es gibt ja mehr Leute, die solche Fotos anfertigten, wie auch Gerold zuvor grade einen Artikel verlinkte; Die in den Videos zu sehenden Fotos bzw Sequenzen sind ja schon ausreichend, für "Durchschnittsverbraucher:innen" wie unsereins... ;)
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.392
aber es gibt ja mehr Leute, die solche Fotos anfertigten
Nicht wirklich. Die Diskussion unter den Bildern mit den gezackten Blutkörperchen ist sehr kritisch.

Und dann kommt noch dazu: angeblich sind die Bilder November/früher Dezember in einer privaten "clinic" (also kein Krankenhaus) aufgenommen worden, aber da war doch noch überhaupt kein mRNA-Vakzin zugelassen??

Sorry, ich halte das für Fälschung oder Irreführung. Wenn die Bilder echt wären, hätte der Arzt, bei dem sie gemacht worden sind, ja fast die Verpflichtung, den Fall zu dokumentieren. Denn die Bilder sind kraß. Welchen Grund könnte es geben, anonym bleiben zu wollen, wenn es nicht gefälschte Bilder sind?

Die Leute in dem Dunkelfeld-Mikroskopie-Video bleiben auch nicht anonym, deren Bilder sind auch vermutlich echt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
09.09.08
Beiträge
13.019
Wuhu,
na eventuell schon, weil das Original-Video ist ja wohl dann dieses: sarahwestall.com/vetted-images-blood-before-and-after-the-mrna-covid-vaccine-shot/ - aber da müsste man wohl auch Frau Westall fragen... :unsure:

Ja, offiziell "zugelassen" (eh nur "zur Not") war das "moderne Impf-Süppchen" womöglich noch nicht, aber es gab ja damit auch vorher schon "private" Forschungen, oder etwa nicht... ;)

Da es in Deutschland eben auch so gefunden/dokumentiert wurde, halte ich es nicht automatisch für eine Fälschung oder Irreführung...
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.987
Nicht wirklich. Die Diskussion unter den Bildern mit den gezackten Blutkörperchen ist sehr kritisch. [...]
Sorry, ich halte das für Fälschung oder Irreführung. Wenn die Bilder echt wären, hätte der Arzt, bei dem sie gemacht worden sind, ja fast die Verpflichtung, den Fall zu dokumentieren. Denn die Bilder sind kraß. Welchen Grund könnte es geben, anonym bleiben zu wollen, wenn es nicht gefälschte Bilder sind?
Hierzu empfehle ich, die zu diesem Beitrag veröffentlichten Zuschriften durchzulesen.
 
Beitritt
12.05.11
Beiträge
4.392
Da es in Deutschland eben auch so gefunden/dokumentiert wurde, halte ich es nicht automatisch für eine Fälschung oder Irreführung...
Wir wissen alle, daß es Leute gibt, die mit allen Mitteln Argumente gegen mRNA-Impfungen suchen oder auch fabrizieren. Wie soll man sicher sein, daß die Bilder nicht von einer solchen Person stammen, wenn die Quelle der Bilder anonym bleibt?
 
regulat-pro-immune
Beitritt
24.10.05
Beiträge
5.987
Wir wissen alle, daß es Leute gibt, die mit allen Mitteln Argumente gegen mRNA-Impfungen suchen oder auch fabrizieren. Wie soll man sicher sein, daß die Bilder nicht von einer solchen Person stammen, wenn die Quelle der Bilder anonym bleibt?
In den Kommentaren zu obigem Originalbeitrag wird ausführlich die Glaubwürdigkeit dessen abgehandelt.
 
Oben