Chronische Beckenbodenschmerzen

Themenstarter
Beitritt
04.02.22
Beiträge
30
Hallo liebes Forum,

ich wills kurz machen.
Ich bin männlich, 18 Jahre alt und leide seit ich 14 bin an diversen Beschwerden (Histaminintoleranz).

Ich leide zudem seit Anfang 2021 an immer wieder auftretenden Schmerzen im Beckenboden (genauer im Damm).
Die Beschwerden äußern sich in Schmerzen nach dem Orgasmus oder bei längerem Sitzen oder bei Kälte. Sie haben begonnen, nachdem ich eine Zeit lang gezielt meinen PC Muskel (Beckenboden bzw Damm) trainiert hatte, um beim Sex einen späteren Orgasmus zu haben. Bei dem Training habe ich meinen Beckenboden gezielt angespannt und entspannt. Die Anleitung dazu fand ich im Internet. Trainiert habe ich ihn circa für 3-4 Monate, bevor die Schmerzen begannen.

Die Schmerzen treten meist unmittelbar oder circa 10-20 Minuten nach dem Orgasmus auf. Sie halten dann meist ein bis zwei Stunden an, manchmal auch länger. Der Schmerz fühlt sich an, wie ein starkes Drücken oder Zusammenziehen und zieht bis in meine Hoden und den Penis, was sehr schmerzhaft ist.

Im Internet habe ich dazu nichts gefunden außer das "chronische Beckenbodenschmerzsyndrom".
Siehe bspw hier : Chron. Beckenbodenschmerzsyndrom beim Mann

Ich frage mich, ob es dazu bereits fälle hier im Forum gibt, oder mir jemand einen Arzt empfehlen kann?
Ich war Anfang dieses Jahres bereits bei einem Urologen, der meine Prostata abtastete und eine einen Ultraschall machte. Die Prostata wurde auch ein zweites mal abgetastet und erneut ein Ultraschall gemacht, als Probleme mit der Niere vermutet wurden, wo erneut nichts auffällig war.

Ich habe nun morgen einen Termin bei einem Andrologen (Urologe mit Weiterbildung) in Bremen, und bin mal gespannt, was der für mich tuen kann.

PS: Ich erinnere mich, hier mal einen Sammelthreat zu diesem Thema gesehen zu haben, kann ihn aber einfach nicht wiederfinden, aber vielleicht irre ich mich da auch.

Liebe Grüße,
Auf der Suche
 
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
04.02.22
Beiträge
30
Mich würden insbesondere mögliche Ursachen interessieren, damit ich dem Arzt vielleicht irgendwelche Ansätze geben kann. Ich habe gehört, dass auch Infektionen für solche Schmerzen verantwortlich sein können.
 
Oben