chlamydia pneumonia

Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
hallo
neulich habe ich ziemlich erschreckende beiträge über o.g. gelesen. es kann die gesundheit sehr beieinträchtigen und es wird fast nie getestet.
hat schon jemand erfahrungen mit o.g. gemacht?
die symptome sind sehr vielseitig und unspezifisch, sogar der magen/darm leidet darunter (med1 forum.de)
herzliche grüsse
rahel
 

MisterX

Chlamydia Pneumonia hat verschiedene Zyklen ...

Welches AB bei welchen Lebenszyklus:

a) EB Elemantory Bodies
Ähnlich einer Sporenform sind diese infektiös und haben minimalen Stoffwechsel. Sie halten sich außerhalb von Zellen auf. Diese Form heftet sich *an* die Zellen und infiziert sie. Bekämpft werden sie durch Amoxicillin, das im Körper zu Penicillinamin umgewandelt wird, welches die Disulfidbrücken der Zellwand der EB zerstört.Die Aminosäure N-Acetyl-Cystein hat den gleichen Effekt.
Dadurch entstehen Toxine, die zu Entzündungsreaktionen und Schmerzen im Gewebe führen können, die Tage-Wochen anhalten können, bis Verbesserung einsetzt. Betroffene berichten über Grippe-ähnliche Symtome.

b) RB Reticulate Body
Dringen die EB in die Wirtszelle, gehen sie in das Stadium der RB über und machen sich damit "vermehrungsfähig". RB haben keine Energiequelle und stehlen dem Körper ATP aus der Wirtszelle, welche geschwächt und mit funktionellen Defiziten verbleibt. Weiterhin wird der natürliche Zelltod verhindert, damit die Wirtzelle zumindest bis zur erfolgten Weitervermehrung weiter lebt. Danach platzt die Zelle und stirbt, die EB werden ausgeschüttet und streuen in das umgebende Gewebe. Um dieses zu verhindern helfen Doxycyclin und Makrolide. Der Erreger geht durch Konfrontation mit diesen Antibiotika in die "kryptische" Form über, welche durch Metronidazol bekämpft werden kann. RB-Bildung wird durch Gabe von Rifampicin vorgebeugt.


c) Kryptische Form..
Metronidazol oder Tinidazol eignen sich zur Eliminierung der kryptischen Form. Da diese ABs sich nicht zur Langzeitanwendung eignen, sollten sie gepulst werden, ca. 5 Tage alle 3-4 Wochen. Auch hier kommt oft es zu einer Art "Herxheimer" Reaktion, d.h. es geht einem zunächst u.U. schlechter.

Die zunächst "negative" Reaktion auf Antibiotika resultiert aus den Endotoxinen des Erregers und der Immunantwort des Körpers auf diese.

ZSAMMENFASSUNG:
Amoxicillin und NAC töten die infektiöse EB Form des Erregers.
Rifampicin verhindert, dass EB zu RB werden.
Doxycyclin und Makrolide (auch in Kombi) verhindern den Vermehrungszyklus der RB. Die Kombination vermeidet die Ausbildung von Resistenzen.
Metronidazol oder Tinidazol eignen sich zur Eliminierung der kryptischen Form.

Die Dauer der Behandlung - falls du es wirklich versuchen willst - kann Monate bis Jahre betragen.

Lieben Gruß X

Übrigens liegt die "Durchseuchung" in der Bevölkerung mit Chlamydia Pneumonia meines Wissens bei weit über 50% und somit dürfte man sich diesen Erreger (wenn man ihn überhaupt loswerden kann) schnell wieder zurückholen d.h. evtl. war dann alles umsonst ... ;)
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
danke x für den ausführlichen bericht.
vielleicht kann mir helfen bei diese frage:
wie sicher ist die diagnose mit antikörper-nachweis ? oder welche ist die sicherste diagnosestellung? vielen dank, gruss rahel
 

MisterX

Scheinbar sind bestimmte Chlamydien schon so resistent, dass sie sogar schon Krokodilen schwere Probleme machen. :schock:
(Krokodile haben als Immunsystem Antibiotika im Blut - und somit eigentlich den besten Schutz den es gibt. Sie können dadurch, sogar mit schwersten Verletzungen, in den Sümpfen problemlos überleben!)


(30.10.06) Ein Antibiotikum zur Behandlung menschlicher Chlamydien- Erkrankungen könnte die Lösung für den tödlichen Bakterienbefall sein, der die millionenschwere Krokodilindustrie zur Fleisch- und Lederproduktion im Norden Queenslands befallen hat. Seit die Chlamydien für den Tod von 30 % der Leistenkrokodil-Jungtiere verantwortlich gemacht wurden, die während eines ungewöhnlich kalten Winters auf der Cairns Crocodile Farm verendet sind, fürchten die Farmer um die Zukunft der Industrie. 70 % der Erkrankungen durch Chlamydien verlaufen bei Krokodilen tödlich. Sie können Bindehautentzündung, Leber- und Rachenprobleme sowie Hautläsionen verursachen. Anfang des Jahres hatte dieses Bakterium bereits tausende von Krokodiljungen in Farmen des Northern Territory getötet. Vermutungen zufolge handelt es sich sogar um einen neuen Chlamydienstamm, der sich von demjenigen unterscheidet, der bereits Parks in Papua Neuguinea, Zimbabwe und Südafrika befallen hat. Laut Keith Cook, dem Besitzer der Cairns Crocodile Farm, heilte nun das Humanantibiotikum Azithromycin infizierte Krokodile in seinem Park. Cook sieht den Grund für den lokal begrenzten Bakterienausbruch, von dem andere Parks in der Region verschont blieben, in einem ausgedehnten, kalten Winter, in welchem die Temperaturen regelmäßig bis auf sieben Grad abfielen. Laut Cook besitzen Krokodile ein erstaunliches Immunsystem und erholen sich in unglaublicher Geschwindigkeit weit besser als alle anderen Tiere, mit denen er je gearbeitet hat.
http://www.dght.de/newsticker10.htm

Lieben Gruß X
 

MisterX

wie sicher ist die diagnose mit antikörper-nachweis ? oder welche ist die sicherste diagnosestellung? vielen dank, gruss rahel
hallo Rahel

Die Antikörpertests sind hier ganz gut und (nach meiner Erfahrung) relativ zuverlässig.
WEnn der Zeitraum zwischen den Kontrollen groß genug ist, kann man schon einiges daraus schlußfolgern.

Aber wenn Dus wirklich ganz genau wissen willst, ruf mal paar Labors an! Jedes hat so seine speziellen Erfahrungen ... und in der REgel bekommt man eine gute bis sehr gute Beratung! Ärzte hingegen wissen oft nicht mal richtig was Chlamydia pneumonia überhaupt ist ... :schock:

Lieben Gruß X
 
Themenstarter
Beitritt
26.05.04
Beiträge
400
vielen dank misterX, komisch schon, dass dieser ka mir sagte, die ig-test seien sehr unzuverlässig. abstrich war negativ, ich nehme an dies sei zuverlässig. gruss rahel
 

MisterX

Auf die Aussagen der Ärzte würde ich in dem Fall nicht viel geben. Ein Arzt manipuliert auch gerne in die Richtung wo er gern hin will ... Der eine mehr , der andere weniger ;)
Wende Dich doch lieber ans Labor mit solchen Fragen! Die sind oft ehrlich und haben vor allem auch den wirklichen Überblick! (Die beschäftigen sich ja mit nix anderen!)

Lieben Gruß X
 
Oben