Boyd Haley: Oxidative Stress Relief / OSR

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.255
OSR is short for Oxidative Stress Relief. It is a super antioxidant supplement that scavenges hydroxyl radicals as found in oxidative stress. Again we do not call the compound a chelator. The only thing we do know is it is stated to be a potent antioxidant that has been shown to elevate intracellular glutathione.
OSR ist die Abkürzung für "Erleichterung für oxidativen Stress". Es ist ein Super- Antioxidativ, die hydroxy-Radikale wegfängt, die bei oxidativem Stres enstehen. Wir nennen dieses Mittel aber nicht Chelator. Das einzige, was wir wirklich wissen ist, daß es eine potentes Antioxidanz sein soll, das das intrazelluläre Glutathion erhöht.

I just got OSR from my Dr. last week. I started it 2 days ago.

My Dr. suggested mixing it with nut butter and it works. I use peanut butter and it's all I taste....no medicine taste. If your child can eat nut butter, maybe but it in a sandwich.
Ich habe OSR letzte Woche von meinem Doktor bekommen. Ich habe vor zwei Tagen damit angefangen.
Mein Arzt hat vorgeschlagen, es mit Nußbutter zu mischen und das geht gut so. Ich nehme ERdnußutter und es schmeckt nur nach Erdnußbutter - kein Medizingeschmack...
AutismWeb.com :: View topic - boyd haley chelator
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
There is a brand new FDA approved heavy metals (all except aluminum) detox called OSR (Oxidative Stress Relief). He's so excited about this treatment he nearly jumped out of his chair. This is the first mercury detox (he declined to call it a chelating element) that will pull the mercury from the BRAIN. Other chelation doesn't pull mercury from the brain. He really feels like Lili will dramatically improve with this. He called this new treatment "cutting edge treatment" and really felt like it was the beginning of the next generation of biomed autism treatment. *okay* We'll get the treatment in a few weeks with instructions. Apparently its a powder that tastes bad and is best mixed in a nut butter. When I get more into in the kit he sends I will share.
We did a lab: Whole Blood Glutathione which we'll do again after she starts OSR. We also will take a baseline stool sample for toxic elements and then check again the 2nd BM after she starts OSR. THese test will tell him if OSR is working and pulling the mercury out.

Es gibt ein ganz neues von der FDA zugelassenes Entgiftungsmittel für Schwermetalle (außer Aluminium) namens OSR ......
Das ist das erste Quecksilber-Entgiftungsmittel (er will es nicht Chelator nennen), das das Quecksilber aus dem Gehirn holt. Andere Chelatoren können das nicht. ... der Anfang einer neuen Behandlungszeit für Autismus. .. Offensichtlich handelt es sich um ein Pulver, das schlecht schmeckt und am besten mit Erdnußbutter gemischt wird.

Wir haben im Labor aus Vollblut das Glutathion bestimmen lassen, und wir werden das wiederholen, wenn sie OSR nimmt. Wir lassen auch eine Stuhlprobe auf toxische Elemente untersuchen und das wiederholen, wenn sie OSR nimmt.
Aufgrund dieser Tests kann festgestellt werden, ob OSR funktioniert und tatsächlich Quecksilber zur Ausscheidung bringt.
boards.babycenter.com/bcus1143871/messages/13804/1

Hier noch mehr Infos zu Glutathion (englisch):
Glutathione, GSH Complex Top Antioxidant

Leider habe ich nichts über die genaue Zusammensetzung von diesem Antioxidanz gefunden.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
16.11.07
Beiträge
936
Demnach ist dieses OSR nun käuflich zu erwerben oder handelt es sich hierbei um Testpersonen?
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.255
In einem Posting vom 8.7.08 steht:
The latest news on OSR. Right now, OSR has to be ordered by a physician. I know a doc that knows Boyd and is ordering some for myself.

It costs $180, will come in 18 gram bottles, 100 mg per day, which is a 6 month supply.
www.autismspeaks.org/community/forums/showthread.php?t=7016&page=3 #29 (Human Clay)

Im gleichen Thread wird berichtet, daß zunächst nur Ärzte, die autistische Kinder behandeln, das OSR zum Verkauf bekommen. Dann wird geschrieben, daß auch ein Zahnarzt das OSR verkauft. Allerdings ein ganzes Stück teurer als die Ärzte.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Zusammen

Erstmals besten Dank an Uta. Hätte es sonst verpasst, dass es diese Mittel entlich gibt. U.a. hat Dr M in einem Mail an mich mal erwähnt, dass es nächstens kommen wird.
Habs besorgen können, leider zu 350$ plus 40 Franken Fracht für 6 Monate.

Es ist praktisch wie theoretisch nebenwirkungsfrei, bester Radikalfänger den es wahrscheinlich gibt, und entgiftet indirekt über Gluthadion und soll eben das gehirn entgiften. Füle es in Kapseln ab und wede Erfahrungen weitergeben.
Nebenbei gerade viel zu tun habe und selten hier sein kann.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Zum Inhalt.
es ist ein neuer bisher unbekannter höchstwahrscheinlich chemisch hergestellter Stoff. Der Name ist kompliziert und sagt nichts aus, ausser vieleicht wenn man Chemiker ist
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Nehme an, dass extreme Fortschritte (nur) dann eintreffen, wenn nebst der hg Belastung auch hoher oxidativer unbehandelter Stress da ist.
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.255
Nein, habe ich nicht :eek:).

Aber ich habe einen Blog gefunden (auf Englisch), den ich schon ganz spannend finde in Bezug auf OSR:
Erst heißt es, es ist ein Chelator. Dann wird dieses Wort bei der nächsten Präsentation gestrichen und durch Antioxidant ersetzt.
Die FDA scheint OSR auch als Antioxidanz nicht zu genehmigen, weil die angegebenen Inhaltsstoffe für den menschlichen Verzehr nicht passend sind.
Die Firma, die OSR herstellen und verkaufen soll, wird umbenannt.
Noch scheint es keine Lieferung von OSR zu geben.
Der Blog-Autor äußert Zweifel an der Seriosität von OSR.

www.neurodiversity.com/weblog/article/168

Gruss,
Uta
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
24.02.08
Beiträge
30
Hallo Uta,

was da in dem Blog steht sieht für mich so aus, als ob Kathleen Seidel den Boyd Haley bei der FDA anschwärzen möchte, weil OSR nicht offiziell getestet ist und weil er die Substanz mal so eben von Chelatbildner in Antioxidans umgemünzt hat. Die Kommentare auf ihre Mail an die obere Etage der University of Kentucky mit dem dezenten CC an die FDA und die Staatsanwaltschaft sind Pros und Kons. Wenn ich als Nebenstehender von einem Professor lesen würde, dass er seine neue Erfindung ohne Testreihen an Patienten weiter gibt, dann würde ich gegen sein Handeln sein. Wäre ich aber ein Betroffener, dann weckt dieses Mittel große Hoffnungen, und ich wäre auf Herrn Haley s Seite.

Ich hoffe nur, dass bald etwas fassbares an Info über OSR rauskommt. Wenn es stimmt, dass es auch bis ins Gehirn zum Entgiften gelangt, dann wäre das schon mal ein "starkes Stück". Klinghardt meint, das dieses Stöffchen seht wirkungsvoll bei Patienten mit Alzheimer und Co ist. Hier ist der Link zu einem englischen Podcast:

Let's Talk Real Health

Podcast Nummer 8 (40 Mins) ist der Anfang

Klinghardt erzählt darin, dass er bei neurologischen Erkrankungen wo Schwermetalle involviert sind ebenso Lyme (aka Borelien) mit im Spiel ist.
Ich versuch mal seine Vorgehensweise in Kürze wieder zu geben:

1. Erreger wie Lyme mit Rizols dezimieren
2. OSR zum Binden von Schwermetallen und Neurotoxinen
3. Optimieren der Physiologie und Biochemie
4. Modulation des Immunsystems

Das ist jetzt ein wenig oberflächlich nacherzählt, aber mir fallen gleich die Augen zu.......


LG

Stelvio

:sleep:
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.255
Hallo stevio,

ja, die Blogschreiberin ist offensichtlich nicht (mehr?) gut auf OSR zu sprechen.

Aber ich finde, so ganz wegwischen kann man ihre Argumente auch nicht, weil es ja anscheinend wirklich wenig Erfahrungswerte mit OSR gibt.
Ich hätte Angst, so ein Mittel zu nehmen oder einem Kind zu geben und würde erst einmal abwarten.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
24.02.08
Beiträge
30
Hallo Uta,

ich habe da auch meine Bedenken, ein nur inoffiziell getestetes Mittel von solchem Kaliber einzunehmen. Sind eben keine Gummibärchen.....

Schön wären halt handfeste Infos zu evtl. Nebenwirkungen von OSR. Es bleibt wohl nichts Anderes übrig als auf Ergebnisse von offiziellen Testreihen zu warten.

Dennoch ist der Bericht von Klinghardt interessant in Bezug auf OSR und die Behandlungserfolge damit. Das schürt die Hoffnung auf ein "gutes" OSR.....

LG

Stelvio
 
Beitritt
02.03.09
Beiträge
10
Also ich bin seit April 2008 beim ausleiten in Verbindung mit chronisch kumulativer Schwermetallvergiftung.

Überlege jetzt OSR - oder "Pro-Glutathione" wie es wohl jetzt heissen wird -zu probieren, habe aber auch bedenken, da es anscheinend noch nicht offiziell getestet ist.

Bisher hatte ich 15 x IV-C und 5 x DMPS und nehme täglich Nahrungsergänzungsmittel z.t. gemäss Detox-Protokollen von Dr. Klinghardt und Dr. Mutter.

Wo finde ich Berichte von Menschen (Behandlern) die "Pro-Glutathione" von Boyd Haley genommen (gegeben) haben?

Schöne Grüsse aus Dänemark,
Henrik
www.tungmetal.dk
www.facebook.com/group.php?gid=40634746779
 
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
68.255
National Autism Conference - National Autism Association

Hier schreibt Boyd Haley über die Art der Antioxidantien, die die in Fettgeweben gespeicherten Stoffe herausholen können sollen.
Er nennt auch OSR, aber nur als eine Möglichkeit, die gerade getestet wird.
Die Tagung, bei der es um Autismus ging, war immerhin erst im November 2008.

our Caucasian children ages seven, nine, nine, and eleven, all with varying degrees of encephalopathy, gastrointestinal disease, and oxidative stress associated with regressive autism experienced significant improvement in glutathione levels, symptoms of inflammatory bowel disease, and apparent improvement in cognitive function while using OSR. No significant adverse side effects were noticed.

In addition, one teenager, two adults, and three senior citizens were evaluated while using OSR. No significant side effects were noted. Chronic disease such as hypothyroidism, hypercholesterolemia, gout, and osteoarthritic pain did seem to improve.

OSR may have a significant role to play as a dietary antioxidant in autism and perhaps other diseases as well. Larger trials will need to assess and quantify benefits as well as continued evaluation of safety and efficacy.

Bei unseren kaukasischen Kindern (7,9,9,11) mit verschiedenen Graden der Enzephalopathie und gastrointestinalen Krankheiten ebenso wie bei zurückgehendem Autismus zeigten sich erhebliche Verbesserungen bei der Höhe des Glutathions, bei Symptomen entzündlicher Darm-Erkrankungen und offensichtlicher Verbesserung der kognitiven Funktionen, während sie OSR einnahmen. Es gab keine signifikanten Nebenwirkungen.
Es wurden auch 1 Teenager, 2 Erwachsene und 3 Senioren beobachtet, während sie OSR einnahmen. Es wurden keine unangenehmen Nebenwirkungen beobachtet.
Chronische Krankheiten wie Schilddrüsenunterfunktion, Hypercholesterinämie, Gicht und osteoarthritische Schmerzen schienen sich tatsächlich zu verbessern.

OSR könnte eine wichtige Rolle spielen als antioxidatives Nahrungsergänzungsmittel bei AUtismus und vielleicht auch bei anderen Krankheiten.
Es werden weitere Untersuchungen gemacht werden müssen, um die positiven Wirkungen zu quantifizieren und auch, um die Sicherheit und Wirksamkeit zu beurteilen.


Das klingt für mich sehr vorsichtig und bezieht sich ja auch in diesem Fall auf Autismus.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
22.11.07
Beiträge
3.255
Bin jetzt auch nochmal wegen dem Bericht "Biologische Behandlung der Lyme-Borreliose" in der hier&jetzt 02/08 über das OSR "gestolptert" und bin doch erschrocken, was das kosten soll: stores.homestead.com/BiopureHealingProducts/Detail.bok?no=65

Werd dann wohl doch nach Cutler mit DMSA/ALA weitermachen.

Gruß
Rübe
 
Beitritt
24.02.08
Beiträge
30
In dem neuen Buch von Dr Mutter wird es ja gelobt, das OSR. Ich habe auch noch mal in den USA angerufen und nach Nebenwirkungen gefragt. Laut Klinghardtneurobiology.com sollen keine Nebenwirkungen bekannt sein.... In dem Interview mit Boyd Haley konnte ich auch nichts in der Richtung heraushören. Scheint so, als gäbe es da keine? HMM.
Ein echter Abtörner ist ja der Preis und dass dieses Stöffchen hier nicht als Nahrungsergänzungsmittel wie in den USA erhältlich ist, sondern nur mit Rezept in der Apo bestellbar......
Die Quelle in Mutter's Buch centropa war eine Sackgasse. Unfreundlich auf Rezeptpflichtigkeit hingewiesen worden und auf Nachfragen, warum die im Buch als OSR- Quelle stehen, keine Antwort bekommen.
Ach ja, die Firma, die bei mir in HH, das OSR in den USA bestellen würde, meinte süffisant, "verdienen wollen wir natürlich auch etwas daran", was sich ja nur schlecht auf den Preis auswirken kann.
Nur Steine im Weg für deutsche Patienten. So klar.

In Sachen Nebenwirkungen denke ich, dass es nicht sehr viel schlimmer als DMPS sein würde, weil OSR meines Wissens DMPS an B-Vitamin gebunden ist. Dadurch kann es wohl auch in das Hirnli.

Hat vielleicht schon jemand in Deutschland sich OSR besorgt? Ohne das ein gieriger Zwischenhändler die Hand aufgehalten hat?
 
Oben