Bluthochdruck und Herzinfarkt: Zusammenhang mit späterer Demenz

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
72.946
Bluthochdruck und Herzinfarkte sind „Volkskrankheiten“. Sie werden meistens medikamentös behandelt. Wer einen guten Arzt hat, wird von ihm darüber informiert, daß es abgesehen von den Medikamenten weitere und wichtige Maßnahmen gibt, die hier empfohlen sind:
Bewegung, Entspannung, Ernährung, soziales Leben. Da Bluthochdruck und Herzerkrankungen oft bei Menschen auftreten, die viel Stresss haben, kommen genau diese Menschen dann oft nicht dazu, diese nicht-medikamentösen Methoden zu. erlernen und vor allem regelmäßig auszuführen.
...
Als biostatistische Methode, um festzustellen, ob Bluthochdruck tatsächlich die Ursache für Veränderungen in bestimmten Teilen des Gehirns ist und nicht nur mit diesen Veränderungen in Verbindung gebracht wird, bediente man sich der Mendel-Randomisierung.

„Die Mendel-Randomisierung ist eine Möglichkeit, genetische Informationen zu nutzen, um zu verstehen, wie eine Sache eine andere beeinflusst“, erklärte Guzik. „Wenn in unserer Studie ein Gen, das eine Hypertonie verursacht, auch mit bestimmten Hirnstrukturen und deren Funktion in Verbindung steht, deutet dies darauf hin, dass der Bluthochdruck an dieser Stelle tatsächlich eine Funktionsstörung des Gehirns verursacht, die zu Problemen mit dem Gedächtnis und dem Denken und schließlich zur Demenz führt.“
...
„Es ist schon länger bekannt, dass Bluthochdruck einen Risikofaktor für kognitiven Abbau darstellt, aber in welcher Weise Hypertonie das Gehirn schädigt, war nicht klar. Diese Studie zeigt, dass bestimmte Hirnregionen ein besonders hohes Risiko für Hypertonieschäden aufweisen. Das könnte dabei helfen, dass sich künftig Personen mit einem erhöhten Risiko für einen kognitiven Abbau bereits in einem frühen Stadium identifizieren lassen und dann gezieltere Therapien möglich werden.“ ...

Grüsse,
Oregano
 
An dieser Stelle würde ich noch auf einige weitere Beiträge verweisen wollen:

1. Allgemeines zum Bluthochdruck findet ihr bei uns im Wiki:

2. Bezüglich der Demenz und Medikamenten ist mir in Bezug auf Blutdrucksenker derzeit nichts bekannt. Ich habe auch noch nicht intensiver gesucht. Bekannt ist der Zusammenhang zum Beispiel von Demenz und PPI (PPI = Protonen-Pumpen-Inhibitoren):
 
Oben