Quantcast

bitte endlich wieder Schmerzfreiheit

Themenstarter
Beitritt
21.10.05
Beiträge
2
Hallo,
seit einem Jahr quäle ich mich und ich erhoffe mir jetzt Bestätigung und Vorschläge aus diesem Forum.
Vor einem Jahr diagnostizierte man bei mir einen Bandscheibenprolaps 6./7. Halswirbel. Die Schmerzen -vor allem in der Gegend des rechten Schulterblattes haben mich wahnsinnig gemacht, alles fühlte sich wie verkantet an. Rechter Zeige- und Mittelfinger waren taub. Ich versuchte es mit Osteopathie, Chiropraxis und Akkupunktur - nix half langfristig. Dann kehrte ein wenig Ruhe ein und seit ich eine Woche an der Ostsee war, ging es wieder los, diesmal so heftig, dass mein ganzer rechter Arm plötzlich - auch ohne eine dolle Bewegung zu machen - von null auf hundert taub ist.
Hinzu kommt, dass ich tierisch mit den Zähnen knirsche, was die Verhärtung noch fördert (bzw. auslöst?) Der Chiropraktiker damals sagte, ich hätte eine Amalgamvergiftung, er hat das ausgependelt, meine Füllungen seien auch genau an den Stellen, die dem 6./7. Halswirbel entsprechen und außerdem habe ich genau an den Stellen Pickelchen (sonst nirgends..)..
er hat mir Selen gegeben zum anfänglichen Ausleiten, die Haut wurde auch tatsächlich besser, der Rest nur wenig. Selen ist sehr teuer und als die Symptome etwas nachließen, habe ich alles wieder schleifen lassen. jetzt aber geht es wieder los und ich mag nicht mehr..ich habe einen fünfjährigen kleinen Sohn, mit dem will ich toben und nicht immer sagen, Mamis Rücken tut zu sehr weh.
Jetzt hätte ich gern Eure Einschätzung meiner Situation...
Danke im Voraus und allen einen schöönen Tag.

Spusichi
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.088
Buchempfehlung: Dr. Mutter "Amalgam".
Lese-Empfehlung: Beiträge in diesem Forum.

Dann entscheiden, ob Du einen DMPS-TEst machen lassen willst. Oder ob Du Dir einen Psychokinesiologen aus der Liste des INK suchst und mit seiner Hilfe - falls eine Schwermetallausleitung fällig ist - ausleiten. Was hast Du denn in den Zähnen drin? STimmt der Biß? Gibt es Zahn- und Kieferherde?

:) :) ,
Uta
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Von wo beziehst du den Selen, dass es so teuer ist???

Du kannst auch einen DMSA Test machen lassen, ist meist biliger.

Eine nachträgliche Ausleitung mit DMPS (keine Spritze¨) oder DMSA ist dann angebracht.
 
Themenstarter
Beitritt
21.10.05
Beiträge
2
Hallo Uta, hallo Beat,
habt erst mal Dank für Eure schnellen Antworten...Das Selen bekam ich von meinem Chiropraktiker, 20 Stück (300 ng) für 10 Euro, im Internet auch nicht viel preiswerter in dieser Dosierung.
Was ist denn ein DMSA(DMSP)-Test?Was kostet er in etwa? Was kostet die Ausleitung mit DMSA (DMSP)?
Ich habe Amalgam (zwei große, drei kleine) und Porzellan (eine). Ein Herd existeiert meines Wissens nicht... In der nächsten Woche werde ich meinen Kiefer checken lassen, ob da eine Fehlbildung besteht, die das Knirschen verursacht. Wenn das nicht ist, brauch ich wohl einen Therapeuten, um zu ermitteln warum ich so "verbissen" bin.
Außerdem mache ich einen Allergietest gegen Amalgam, das wurde mir von der Krankenkasse geraten. Die einzige Möglichkeit, sollte er positiv ausfallen, den Austausch der Plomben von der Krankenkasse finanzieren zu lassen. Ansonsten kann ich mir das alles nicht leisten. Bin alleinerziehend mit dem Kleinen, der Vater ist verschwunden und ich verdiene genug für den Alltag, aber nicht genug für solche Dinge..
Wobei ich nicht verstehe, was das mit der Allergie soll... wenn ich 5 Liter benzin trinke, habe ich mich vergiftet, ein Allergietest gegen Benzin macht da wohl wenig Sinn...aber laut Krankenkasse gibt es keinen Test, der den Quecksilbergehalt im Körper misst und auch gar keine Grenze...
Das macht mich richtig wütend.
Das Ausleiten wird wahrscheinlich auch nicht von der Krankenkasse finanziert?
Liebe:) Grüße
Susanne
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Susanne

Wie es mit der Kostenübernahme in Deutschland ist, weiss ich nicht. Denke da DMPS ein Verschreibungspflichtiges Medikament ist, könnte die Kasse es bezahlen.

Der Test mittels DMSA und Urin kostet in etwa 150€. Ein Haartest, der aber richtig nterpretiert werden muss (kein hg im Haar heisst nicht kein hg) kostet in etwa 100€

GHoffe konnte Dir dienen
 
Oben