Quantcast

Betroffen?

loeffelchen

Hallo erstmal!

Ich bin vorhin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und wusste bis dahin gar nicht, dass es so etwas wie eine eine Histamin-Intoleranz üerhaupt gibt... deshalb habe ich mir etliche Links dazu durchgelesen und hoffe, vielleicht endlich eine Erklärung für meine Beschwerden gefunden zu haben. :)

Vielleicht kann mir ja jemand schon etwas dazu sagen, wenn ich meine Krankengeschichte aufschreibe. Auf jeden Fall werde ich aber meine Hausärztin und die Allergologin darauf ansprechen.

Seit etwa 3 Jahren (da war ich 16) habe ich Bauchprobleme im Sinne von Blähbauch, Blähungen, manchmal Krämpfen und Übelkeit sowie einer "merkwürdigen" Verdauung - vor allem nach dem Essen. Außerdem unreine Haut, Haarausfall und leichte Exzeme (auf der Kopfhaut, selten um die Augen und selten in der Achselhöhle).
Bis letztes Jahr hat kein Arzt bei Bluttests, Ultraschall, etc... irgendwas gefunden. Mal waren die Beschwerden für einige Zeit besser, mal schlechter (zwischendurch war ich ein Jahr im Ausland an der Küste, wo es mir eine zeitlang magentechnisch richtig dreckig ging und ich wieder sämtliche Tests machen ließ).
Letztes Frühjahr hat mich meine Hausärztin dann zu einer Allergologin überwiesen. Beim Test von 20 Lebensmitteln war mein Arm ziemlich rot (vor allem das Histamin war extrem, aber anscheinend sagt das ja nicht so viel aus, oder?) und bei mir sind einige Nahrungsmittelallergien (Weizen, Pfeffer, Paprika, Malz, Krabben, Bohnen, etc...) festgestellt worden. Diese meide ich seitdem konsequent, aber trotzdem habe ich Magen-Darm-Probleme (wenn auch etwas seltener). Bisher war ich nicht mehr bei der Allergologin, weil ich die Praxis ziemlich komisch/unfreundlich fand, aber hatte eine Magenspiegelung ohne Befund (kein Helicobacter, keine Zöliakie). In letzter Zeit ist mir nur aufgefallen, dass ich bei hefefreien Broten beschwerdefreier bin (sogar mein Hautbild besser ist) als bei Hefebroten. Von Rotwein und Käse bekomme ich leicht Kopfschmerzen undundund... Früher hatte ich auch extreme Regelschmerzen und Migräne (seit Pilleneinnahme zum Glück kaum), Hitzewallungen und so Hitzequaddeln.

Was meint ihr?

[geändert von loeffelchen am 03-15-05 at 08:56 PM]


[geändert von loeffelchen am 03-15-05 at 09:12 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.075
Hallo Löffelchen,
so,w ie Du das beschreibst, könnte schon eine Histamin-Unverträglichkeit bei Dir vorliegen. Daß bei der Allergietestung der Arm beim Histamin rot wird, ist normal. Das ist praktisch der Test, daß Du auf Histaminausschüttung reagierst, wie sie bei einer Allergie vorkommt (mit roten Pickelchen, die fürchterlich jucken z.b.).
Wenn Du Hefe nicht gut verträgst, kann das natürlich auch auf einen Hefepilz in Deinem Darm hinweisen, der sich manchmal auch auf der Haut breitmacht: den candida albicans oder eine andere Candida-Art.
Wenn Du Dich hier im Forum umschaust, wirst Du viele Postings zu den Themen "Histamin-Unverträglichkeit" und "Candida" finden. Entweder einfach so durchforsten oder die "Search-Funktion" benutzen.

Wie sieht es denn in Deinem Mund aus? Hast Du Amalgam-Füllungen drin oder gehabt?

Grüsse,
Uta :)
 

loeffelchen

Hallo Uta,

danke für die Antwort. Candida ist bei mir, glaube ich, im Rahmen der Magenspiegelung ausgeschlossen worden?!
Amalgam-Füllungen habe ich keine, nur Kunststoff. Im Moment muss ich Antibiotika nehmen und seitdem geht es in meinem Bauch ganz schön rund, aber das kann ja auch normale Nebenwirkung sein.

Hast Du eine Intoleranz?


[geändert von loeffelchen am 03-15-05 at 09:01 PM]
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
67.075
Hallo Löffelchen,
der Candida-Pilz ist normalerweise nicht im Magen sondern im Darm. Also kann man ihn bei einer Magenspiegelung auch nicht finden ;) . Bei einer Magenspiegelung schaut man nach, ob der Patient evtl. ein bestimmtes Bakterium hat, den "helicobacer pylori". Wahrscheinlich hast Du den nicht, was ja auch schön ist.

Warum nimmst Du gerade Antibiotika?

Übrigens tragen Antibiotika dazu bei, daß sich die Pilze vermehren. Die mögen Antibiotika, weil die auch die "guten" Darmbakterien bekämpfen und damit wird Platz frei für Pilze, die man sowieso in der normalen Darmbesiedelung hat. Nur machen die sich dann richtig breit.
Wenn man sie dann noch mit guter Hefe, süssen Sachen und Alkohol füttert, werden sie richtig dick und fett und haben einen hervorragenden Stoffwechsel, der für den armen Menschen nicht gut ist... ;) .

Es gab in diesen Tagen gerade ein paar Postings zum Thema "candida" - schau doch mal nach...

Ich merke immer wieder, daß ich Käse nicht vertrage. Manchmal juckt dann die ganze Haut oder wird total trocken, die Mundschleimhaut brennt, und ich fühle mich ziemlich mies.
Alkohol trinke ich keinen, insofern kann da auch nicht viel passieren.

Du könntest - wenn Du Milch verträgst - zu den Antibiotika wenigstens Yogurt essen. Oder manche Ärzte empfehlen auch das Mittel "Perenterol", um die Darmflora zu stabilisieren.

Gruß,
Uta
 
Oben