Basisch bleiben - Reis/Hirse?

Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
Ich habe mir eigentlich vorgenommen möglichst alle sauren Lebensmittel zu vermeiden, wusste aber nicht das Reis und Hirse auch dazuzählen.
Wenn ich Reis und Hirse weglasse falle ich vom Fleisch, deswegen habe ich mir vorgenommen jeden Tag Reichlich von einem von beiden zu essen.
Sollte ich mir lieber was anderes überlegen oder brauche ich mir da keinen Kopf zu machen?

Außerdem würde mich interessieren wie so etwas verstoffwechselt wird:

Bio-Kokosmilch-200ml

Das würde ich dann auch noch in die Ernährung einbauen zwecks Gewichtszunahme.


Lein- und Rapsöl gehen klar, oder?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.072
Hallo Motif,

verträgst Du Kartoffeln? - Die enthalten reichlich STärke und werden basisch verstoffwechselt.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
hi! ja, vertrage ich. nur haben sie mir noch nie sonderlich geschmeckt und ich bekomme nicht viel davon runter :/
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
Muss das Thema nochmal aufgreifen. Reis und Kokosmilch werden also sauer verstoffwechselt, ist das Fakt?
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.072
Hallo Motif,

ich finde weder Reis noch Kokosmilch in dieser Liste hier:
Basenbildende basische Lebensmittel | saure Lebensmittel - Die Tabelle der Nahrungsmittel
und wäre deshalb vorsichtig damit, sie in großen Mengen zu essen.

...
Tierische Milch gilt jedoch als Säurebildner schlechthin, Im Rahmen einer basenüberschüssigen Ernährung muss man aber keinesfalls auf Milch verzichten. Pflanzliche Milch ist gut verträglich und zudem größtenteils basisch. Der Umstieg fällt mittlerweile ganz einfach, die Auswahl ist sehr umfangreich. ...
Basische Milch | Basisch Leben

Wie sieht es mit Buchweizen aus? Der gilt als basisch...

Basische Ernährung: so neutralisieren Sie Säuren | vitagate

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
Danke, Buchweizen wäre eine Überlegung, wenn ich es vertrage.
Dann geht Reismilch wohl klar. Sehr gut. Milch trinke ich sowieso keine, außer pflanzliche.
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
AW: Übersäuerung als Ursache für die Entstehung krankheitserregen

Kann man eigentlich sagen was die beste/n Möglichkeiten sind um zu entsäuern nachdem man ab und zu mal gesündigt hat? Gibt es bestimmte Lebensmittel oder Nem's die Säuren besonders schnell abtransportieren?
Oder was für ein "Programm" würdet ihr empfehlen nachdem man z.B. mal auf einer Hochzeit zwei Gläschen Sekt getrunken hat und ein Stück Torte oder sonstiges ungesundes gegessen hat? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
sind NEM's eigentlich sauer? acsorbinsäure? multivitaminpräperate?
 
Beitritt
16.06.13
Beiträge
954
Hallo Motif,

hast Du dich mal zum Thema RMS (Rechtsmilchsäure) schlau gemacht? Da gibt es verschiedene Produkte die das Blut leicht ansäuern und so helfen sollen die Säuren aus den Zellen ins Blut zu bekommen, von wo die dann ausgescheiden werden können.

LG de bear
 
Themenstarter
Beitritt
23.11.13
Beiträge
858
das lese ich tatsächlich immer öfter. nur weiß ich nicht ob es mit histaminunverträglichkeit so ratsam wäre.
 
Oben