B12 hemmt Melatonin (und kann so Schlafstörungen fördern)

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Quelle:Reiter/ Robinson:"Melatonin", 1996, S. 265

...nehmen manche Menschen Vitamin B 12 in hohen Dosen zu sich. Doch auch das kann zu Melatoninverlust führen
.

Dann wird eine Studie genannt .

Ich will das nur denen zu bedenken geben, die ihr NO reduzieren wollen und zu viel B 12 nehmen (und in der Folge schlecht schlafen).

Melatonin ist eines der vielseitigsten Hormone zur Gesunderhaltung überhaupt, obiges Buch zu lesen wäre Empfehlenswert.

Möglicherweise gibt es mehr als eine Studie, ist ja schon ne Weile her, da empfehle ich medline zu studieren.

Grüße von Datura
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
B12 hemmt Melatonin

Super Datura, so weiss ich , dass ich nicht zuviel B12 nehme....
Habe auch gerade das Buch bestellt....

Schönen Sonntag.
Claudia.
 

Bei oxidativem/nitrosativen Stress kann Baubiologie hilfreich sein

Forschungen zeigen, dass elektromagnetische Strahlung zu oxidativem Stress führen kann und somit zu schädigenden Oxidationsprozessen in Zellen durch freie Radikale.

Die zerstörerische Wirkung dieser freien Radikale wiederum steht im Verdacht, Ursache zahlreicher Zivilisationskrankheiten zu sein. Da der oxidative Stress bereits bei Strahlung unterhalb der aktuellen Grenzwerte ausgelöst wird, reichen diese Grenzwerte bei weitem nicht aus, um die Gesundheit der Menschen zu schützen.

Der Baubiologe kann die Intensität von elektromagnetischer Strahlung im Wohn- und Arbeitsumfeld messen, beurteilen und Lösungen vorschlagen.
mehr

mehr

mehr

mehr

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
B12 hemmt Melatonin

Oregano, in meinem Beitrag ging es darum, dass die natürliche, Bedarfsgerechte Produktion von Melatonin durch die Zirbeldrüse durch die unangemessene Einnahme von B 12 behindert werden könnte.

Schade, dass es keine Reaktion auf diesen meinen Beitrag gibt, vor allem, wenn man bedenkt, dass hier immer wieder postuliert wird, dass man wasserlösliche Vitamine nicht überdosieren kann.

Betroffene sollten wissen, dass schwere Schlafstörungen durch B 12 ausgelöst werden können, weil eben dadurch der Schlafstoffwechsel gestört werden könnte. Es geht mir also nicht um die Zusätzliche Einnahme von Melatonin.

Datura
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.133
AW: B12 hemmt Melatonin

Hallo Datura,

vielen Dank für den interessanten Input :) Bei Gelegenheit werde ich da auch noch mal etwas recherchieren.

EDIT: Hatte das geschrieben, bevor ich Deinen letzten Beitrag las. Wollte schon längst reagiert haben, das ist einfach untergegangen in anderem. Das Thema ist für viele hier interessant, weil viele über Schlafstörungen klagen, und ich werde es auch in der Nachbarrubrik Neurostress verlinken. Wie Du Dir sicherlich denken kannst, ist der Beitrag u.a. auch für mich ganz persönlich interessant. Auch weise ich ja immer mal darauf hin, dass ich einen beliebig hohen B12-Konsum auch sonst nicht unbedingt für generell unkritisch halte, siehe z.B. Überkompensation von nitrosativem Stress und chronische Infektionen

Liebe Grüße
Kate
 
Zuletzt bearbeitet:

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.133
Habe nun kurz ins Phönix Rising Forum geschaut (schaffe aber nicht den ganzen Thread).

Demnach gibt der Abstract dieser Studie: Effects of vitamin B12 on performance and circadian rhythm in normal subjects. - PubMed - NCBI wieder, dass das Problem der Beeinflussung des Schlaf-Wach-Rhythmus nur bei MB12 bestehe, nicht bei Cyano-Cobalamin (andere B12-Arten wurden nicht untersucht):
Only MB12 has a positive psychotropic alerting effect with a distribution of the sleep-wake cycle toward sleep reduction.
Zu Hydroxo-Cobalamin schreibt jemand:
Some people who are overstimulated by methyl do beter on hydroxy. My doc explained something about overly sympathetic nervous system people to my biomed gp a while back but I was one of the hosts and couldn't really pay attention. but I know those people tend to have more problems with being restless and maybe more hyper but tired.
Ich kann das nicht komplett übersetzen (verstehe nicht alles), aber soviel ich verstehe, wurde von einem Arzt empfohlen, bei Überstimulation durch MB12 lieber Hydroxo zu nehmen, weil zum "Überdrehen" neigende Leute bzw. die mit dem Sympathicus-Stress das besser vertragen.

Liebe Grüße
Kate
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.133
Die folgende Diskussion ist allerdings auch interessant, dort geht es um die Mechanismen die möglicherweise hinter den verschiedenen Wirkungen stehen und es wird das Argument gebracht, dass Hydroxo eben überhaupt nur einen Bruchteil der Wirkungen der beiden aktiven Formen habe. Ich vermute, hier gibt es unterschiedliche Ansichten, siehe B12-Wiki (und hier insb. die Ansichten Palls).

Gruß (nun hab ich aber wirklich keine Zeit mehr...)
Kate
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Ja, Kate, ich dachte mir, dass Dich das interessiert.

Es kann schon sein, dass Methylc. besonders gut resorbiert wird und man damit die meisten Probleme hat bzg. Melatonin.

Ich habe mir die Meinung von dem Reiter zu eigen gemacht, B 12 (tropfen von Klösterl) setze ich nur noch sehr sparsam ein - wenn man bedenkt, dass die täglich benötigte Dosis nur um die 2 µ beträgt. Ich gehöre auch zu denen, diedie Hochdosen sehr kritisch sehen,

Ich werde zur Entwicklung meines Schlafes später berichten, aber was ich jetzt schon sagen kann- seit etwa 4 Jahren nehme ich die Klösterl- Tropfen (Methylc) und seit dem - wenn ich so zurückdenke - ist mein Schlaf extrem schlecht geworden

Viele Grüße!
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.133
Hallo Datura,

könntest Du bei Gelegenheit evtl. kurz etwas dazu sagen, wie Reiter bzw. die genannte Studie den Einfluss des B12 auf den Melatoninspiegel phyiologisch/biochemisch begründen? Und ob sie noch differenzieren zwischen den B12-Formen?

Zu letzterem: Dass der geringere Einfluss von Hydroxoc. auf den Schlaf mit dessen insgesamt geringerer Wirkung (z.B. Bioverfügbarkeit) zusammenhänge, ist für mich bislang nur eine These. In meinem Wiki (das ich aber selbst nicht mehr ganz erinnere - muss nochmal nachlesen ;)) sind die verschiedenen Wirkspektren der B12-Formen thematisch angerissen. Vielleicht hängt der unterschiedliche Einfluss auf den Schlaf auch damit zusammen.

Grüße :)
Kate
 

Datura

in memoriam
Themenstarter
Beitritt
09.01.10
Beiträge
4.819
Vitamin 612
Um Streß zu lindern, das Energieniveau zu heben oder gefährliche Blutarmut (Anämie) zu kurieren, nehmen manche Menschen Vitamin 612 (Hydroxocobalamin oder Cyanocobalamin) in hohen Dosen zu sich. Doch auch das kann zu Melatonin-Verlust führen. In einer japanischen Studie aus dem Jahre 1992 erhielten neun gesunde Männer dreimal täglich Vitamin 612 in einer Dosierung von insgesamt 3 Milligramm pro Tag. Anders als das Placebo der Kontrollgruppe verursachte Vitamin 612 ein deutliches Absinken des vierundzwanzigstün-digen Melatonin-Spiegels.21 (In den meisten Vitaminpräparaten ist Vitamin 612 enthalten, normalerweise aber in so kleinen Mengen, daß eine Beeinträchtigung der Melatonin-Produktion hier recht unwahrscheinlich ist.)
Quelle siehe 1. Beitrag

Studie: Honma, K., M. Kohsaka und S. Honma, »Effects of Vitamin Bu on Plasma Melatonin Rhythm in Humans: Increased Light Sensitivity Phase-Advances the Circadian Clock«, Experientia 48 (1992), S. 716-720.

Wenn jemand die Studie suchen will und übersetzen- nix dagegen. In dem Buch steht zu biochemischen Begründung nichts, interessiert mich aber in dem Zusammenhang auch nicht, mir reicht das, um B12 zu reduzieren.

Übrigens steht in dem Reiterbuch auch einiges über Wechselwirkungen mit Medikamenten und Melatonin und vor allem auch Koffein und Melatonin.

Zu mehr recherche fehlen mir Kraft und Zeit.

Liebe Grüße.

Das Buch sich anzuschaffen lohnt sich wirklich.
 
Beitritt
20.08.08
Beiträge
90
Ich kann nach MB12 zur Nacht jedenfalls besser einschlafen.
 
Beitritt
10.05.15
Beiträge
154
Kuklinski empfielt B12 zur Nacht. Ich schlafe auch gut damit.
Vermutlich kommt es erst bei Überdosierung zu Problemen und so lange man einen Mangel hat eben nicht.
 

Kate

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
16.11.04
Beiträge
11.133
Hallo zusammen,

an Rofans letzten Beitrag - der etwas thematisiert, das mir auch durch den Kopf ging - anknüpfend noch eine Frage an Datura: Hast Du denn Deinen B12-Status (vor und während der Einnahme) mal untersuchen lassen - am besten Serum-B12 und Urin-Methylmalonsäure (der Serum-B12-Wert gilt zwar nicht als aussagekräftig in punkto funktioneller Mangel, evtl. könnte ein hoher Spiegel aber trotzdem Auswirkungen auf den Schlaf haben)?

Gruß
Kate
 
Beitritt
14.05.14
Beiträge
399
Seltsam, mir hat damals Kuklinski empfohlen (ist schon einige Jahre her), dass ich das B12 morgens nehmen sollte, bzw. mit ausreichendem Abstand vor dem Zubettgehen, weil es ja das NO senken soll und er meinte, das Gehirn benötige eine gewisse Menge NO um in den Schlaf zu kommen. Ich habe seine Aussage damals "geglaubt", weil ich das auch genau so bei mir beobachten konnte (also sobald ich B12 zu kurz vor dem Schlafen nahm, gab es regelmäßig Probleme), allerdings konnte ich diesen Zusammenhang, dass NO wichtig für das Schlafen ist, nie irgendwo bestätigt finden. :confused: Vielleicht weiß ja hier noch jemand etwas dazu ! :wave:

Heute nehme ich B12 auch noch gelegentlich morgens, kann bei mir dadurch aber keine Akkumulation und Schlafstörungen bemerken.

Viele Grüße blunsi
 
Beitritt
18.09.16
Beiträge
215
Hallo zusammen,
ich möchte den Thread nochmal hochholen...

Ich leide durch eine HWS Problematik an starkem Sympathikusstress, der unter anderem eine massive Schlafstörung mit sich zieht.
Leider habe ich durch die HWS auch nitrosativen Stress, der lt. Kuklinski ja vor allem durch B12 behandelt werden sollte.
Durch den Beitrag hier bin ich jetzt aber wieder total verunsichert.
Unbehandelt darf der nitrosative Stress ja auch nicht bleiben, zumal ich durch meine Fructoseunverträglichkeit und die vielen chemischen Mittel, die ich nehmen muss, total übersäuert bin.

In welchen Dosen ist B12 dann unbedenklich?

LG
Chris
 
Beitritt
26.02.12
Beiträge
2.911
Unbehandelt darf der nitrosative Stress ja auch nicht bleiben, zumal ich durch meine Fructoseunverträglichkeit und die vielen chemischen Mittel, die ich nehmen muss, total übersäuert bin.

In welchen Dosen ist B12 dann unbedenklich?
Hallo Chris,

ich denke, dass das wie bei vielen eine komplexe Geschichte ist. Gut wäre sicher, wenn Du die chronischen Baustellen Stück für Stück abbauen könntest.

Kennst Du diese Threads?

http://www.symptome.ch/vbboard/cfid...-me-borreliose-fibromyalgie-ausleiten-22.html

http://www.symptome.ch/vbboard/ernaehrung/119348-resistente-staerke-praebiotika-probiotika-496.html

Bei mir ist das mit dem B12 übrigens auch so, dass ich das nicht vor dem Schlafen nehmen kann. Wusste ich allerdings vorher nicht, habe es nur bemerkt, dass ich dann immer nicht zur Ruhe kam, obwohl ich müde war.

Alles Gute und viel Erfolg

hitti
 
Beitritt
01.02.08
Beiträge
2.064
In welchen Dosen ist B12 dann unbedenklich?
Hallo Chris,
bei jeder chemisch isolierten Verbindung in wirksamer Dosis muss neben der Nutzwirkung auch mit Schadwirkung gerechnet werden. Der menschlische Organismus ist einfach zu komplex, als das ein Mittel nur auf eine beschränkte Weise wirken könnte. Manchmal kann man die beiden Seiten nur abwägen.

MB12 überwindet die Blut-Hirn-Schranke, klar das es im ZNS besser wirkt.

Ich nehme seit Jahren B12, ggw. jede Woche ein 1500 mcg HB12-Injektion. Mein Schlaf schwankt. Ich werde heute das mit einer Injektion gleich mal testen.
 
Beitritt
01.02.08
Beiträge
2.064
Hallo miteinander,
die letzte Woche habe ich gut geschlafen, auch direkt nach den Injektionen. Ich mache mir also erst mal keine Sorgen.
 
Beitritt
18.09.16
Beiträge
215
Hallo Rudi,
danke für die Rückmeldung.
Zu welcher Tageszeit spritzt Du das MB12 jeweils?
LG,
Chris.
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Lies mal hier im Thread etwas weiter oben...Chris.

RR spritzt Hydroxocobalamin...also nicht Methyl....

Ich hatte bis zu 2x täglich 1000 Mikrogramm am Tag auch schon mal am Start: Morgens , abends.
Kein Problem mit dem Schlafen.
Kuklinksi empfiehlt gerade für Menschen mit Schlafproblemen morgens UND abends.

Gute Nacht. Ich antworte Dir auf den anderen Thread ausführlicher später.
Habe auch ne Hit , Fructose...............................
Claudia.
 
Oben