Autoimmungastritis

Themenstarter
Beitritt
05.03.14
Beiträge
3
Hallo mein Name ist Clementine, ich bin 69 Jahre alt und leide seit 1,5 Jahren an der Gastritis A:traurig:
Vertrage Medikamente wie Omep,Lanzoparzol und v.a. nicht, da ich jedes Mal schwere Nebenwirkungen davon bekomme.
Außerdem muss ich zu allem Unglück auch Markumar ( Gerinnungshemmer) nehmen, welches für den Magen nicht sehr zuträglich ist.
Bin ich mit meinem Problem allein und gibt es Leidensgenossen??
Ich würde mich sehr freuen, wenn man sich mal austauschen könnte auch wenn ich noch ganz neu hier bin.

LG Clemtine
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.082
Hallo Clementine,

ist diese Gastritis A bei einer Magenspiegelung mit Biopsie gefunden worden? Weißt Du, ob Du auch Vitamin B12-Mangel bzw. einen fehlenden Intrinsic-Faktor hast?

Autoimmungastritis

Wenn Du Omep und andere Protonenpumpenhemmer nicht verträgst kann das auch darauf hindeuten, daß Du Histaminabbauprobleme hast. Hast Du Dich mit diesem THema schon einmal beschäftigt?

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
12.05.13
Beiträge
4.592
Hallo Clementine,

hast Du schon mal versucht Deiner Gastritis auf natürliche Weise Herr zu werden?

Liebe Grüße Tarajal :)
 
Beitritt
21.05.11
Beiträge
7.123
Halllo Clementine, ich tippe auch, dass Du eine Histaminintoleranz hast, vermutlich wie fast jeder in dem Alter, deswegen die Probs mit den Medis.
Wenn Du Macumar nehmen musst, kannst Du mal versuchen in Absprache mit Deinem Arzt, der hoffentlich aufgeschlossen ist, die Dosis durch die Gabe von MSM, organischen Schwefel herunterzufahren. Ich brauche während der Dialyse einen Blutverdünner und habe den nach Absprache mit meinem Arzt durch das MSM fast um die Hälfte reduzieren können. MSM setzt die Gerinnung bis zu einem gewissen Grad herunter.

Autoimmunerkrankungen werden durch Gluten getriggert. Ich würde beim Gastroenterologen mal um die Diagostik der Zöliakie bitten, notfalls bei einem anderen, wenn er das für Unsinn hält. Mittlerweile ist lauf Wissenschaftlern jeder 20. betroffen. Wenn hier die Blutuntersuchung die Gewebsproben des Dünndarm unauffällig sind, muss dann noch die Glutensensivität ausgeschlossen werden und das kannst nur Du selbst durch Ausschluss über mind. 2 Monate, am besten noch länger.

Alles Gute.
Claudia.

HIT > Einleitung
 
Beitritt
27.05.11
Beiträge
28
Hallo Clementine,

ja, ich bin eine Leidensgenossin. Ich habe seit letzten Jahr auch die Diagnose Gastritis Typ A erhalten, zusätzlich zu wenig Magensäue. Wie Orgegano schreibt, leide ich am Vitamin B12 Mangel und muss mir wöchentlich eine Spritze bei meinem Hausarzt abholen sonst habe ich relativ schnell wieder meine Magenschmerzen. Ich nehme seit Juni mehrere Medikamente und toi toi toi vertrage ich diese recht gut.

Liebe Grüße Gourmetelfen
 
Themenstarter
Beitritt
05.03.14
Beiträge
3
Hallo Gourmetelfchen , ja auch ich hole mir jede Woche meine Vit. B12 Spritze ab.Sehr lästig !!!!!!!!!!!
War gerade zur Magenspiegelung , muß warten , bis der histolog.Befund kommt .
Habe nur noch zur Hälfte des Magens eine Schleimhaut .Belegzellen , die HCL produzieren , fehlen auch .
Viel Glück und alles Gute clementine
 
Beitritt
27.05.11
Beiträge
28
Hallo Clementine

ich pflichte ich dir bei, das ständige Gelatsche in die Praxis geht mir auch auf den keks, würde es ja gerne selbst machen aber da sträubt sich meine Ärztin noch...

Ich war auch zur Magenspiegelung, dort wurde u.a festgestellt, das der Mageninhalt viel zu lange liegen bleibt (diabetes bedingt) ..

um den Hist-dings-Befund muss ich mich mal kümmern, denke aber wenn dort was besorgniserregendes festgestellt wurde, hätte ich längst bescheid...

LG Gourmetelfchen
 
Themenstarter
Beitritt
05.03.14
Beiträge
3
Hallo Gourmetelfchen,
das Problem von zu langer Verdauung hatte ich auch und man stellte fest,
ich habe eine Pankreasinsuffizienz .Nehme Enzyme bei jeder Mahlzeit ein .
Ich stelle fest , alt werden ist nichts für Feiglinge .
Dir ein schönes Wochenende

LG clementine
 
Oben