Autismus/Autismus-Spektrum-Störung /ASS): Mißverständliches

Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.401
Autismus-Spektrum-Störung: Fünf Dinge über Autismus, die häufig missverstanden werden - Spektrum der Wissenschaft

Laut diesem Artikel werden die Begriffe
- Frühkindlicher Autismus
- Asperger-A.
- Atypischer A.
in einem Begriff, nämlich Autismus-Spektrum-Störng (ASS) zusammen gefaßt.

...
DEN Autisten gibt es nicht.
Manche wissenschaftliche Publikationen – viele davon stammen ebenfalls aus der Feder von Mottron et al. – werfen zudem zunehmend Zweifel an unserer Sichtweise des Autismus auf. So testeten die Forscher etwa 2007 die Intelligenz von Kindern und Erwachsenen mit und ohne Autismus mit zwei verschiedenen Testverfahren: einmal mit den klassischen Wechsel-Intelligenztest und einmal dem Matrizen-Test nach John Raven, bei dem Intelligenz im Wesentlichen dadurch gemessen wird, dass die Teilnehmer spezielle Muster verstehen und fortsetzen müssen. Der Clou: Ravens Matrizentest funktioniert nonverbal und auch bei Menschen, die weder lesen noch schreiben können. Während nichtautistische Probanden in beiden Tests sehr ähnliche Ergebnisse erzielten, beobachteten die Wissenschaftler, dass die autistischen Teilnehmer – egal ob bei ihnen Kanner- oder Asperger-Autismus diagnostiziert worden war – in Ravens Matrizentest deutlich besser abschnitten als im Wechsler-Intelligenztest. Zudem meistern sie den Test bei zum Teil gleich guten Antworten wesentlich schneller als Nichtautisten. Auch bei anderen Problemlöse-Aufgaben stellen sich manche Menschen mit Autismus geschickter an. Ihre Intelligenz könnte also unterschätzt werden, schlussfolgert Mottron: Das Intelligenz-Problem ist vielleicht ein Test-Problem.
...

Ein lesenswerter Artikel. Schade, daß keine Therapie-Vorschläge gemacht werden.

https://autismus-kultur.de/autismus/autipedia/autismus-intelligenz.html
https://autismus-kultur.de/autismus/autipedia
https://psylex.de/entwicklung/autismus/behinderung.html
https://books.google.de/books?id=dE...AEIRjAG#v=onepage&q=mottron, autismus&f=false

Grüsse,
Oregano
 
Zuletzt bearbeitet:
wundermittel
Themenstarter
Beitritt
10.01.04
Beiträge
71.401
Noch mehr Informationen dazu:

AUTEA :: Autismus-Spektrum-Störung
AUTEA :: Grundlagenseminare

Nicht Jeder mit einer solchen Störung ist ein kleiner Prof. oder ein schrulliger Nerd :eek:):

...
Nicht jeder Mensch mit Aspergers kann von seinen Inselbegabungen profitieren. Die Welt da draußen kann mit Menschen, die Telefonbücher auswendig lernen, aber ihre Schuhe nicht zubinden können, nur wenig anfangen.

Zwar hilft es, dass „Aspergers“ immer mehr Menschen ein Begriff ist. Aber die Probleme, mit denen Menschen mit Autismus in der Welt der „Normalen“ konfrontiert sind, bleiben davon unberührt. Denn trotz normaler bis überdurchschnittlicher Intelligenz scheitern Menschen mit Aspergers in Schule und Arbeitsleben überproportional häufig. Das ist ein Problem für unsere Gesellschaft, aber in erster Linie eine Tragik für die Betroffenen.

Aspergers ist selten komisch

Aspergers ist selten so urkomisch wie es in Sitcoms erscheint, schon gar nicht, wenn das eigene Kind damit diagnostiziert wird. Vor zwei Jahren bekam ich es Schwarz auf Weiß: Asperger Syndrom. Auf einmal schoben sich die Buchstaben vor das Bild meines Kindes. Da war sie: eine Diagnose für ein Kind, das vollkommen normal aussieht, sich aber im Laufe der Jahre, die der Diagnose vorausgingen, immer weniger „normal“ verhielt.

Am Anfang war da ein ganz normaler kleiner Junge. Ein Kind, das sehr früh sprechen lernte, ein Kind, das mit zwei Jahren über einen weit überdurchschnittlichen Wortschatz verfügte und grammatikalische Strukturen verwendete, wie sie mancher Grundschüler nicht beherrscht.
...
https://www.freitag.de/autoren/marlen-hobrack/kleine-professoren-und-schrullige-nerds

Grüsse,
Oregano
 
Oben