Ausleitung bei Autismus

ani

Themenstarter
Beitritt
05.12.04
Beiträge
93
hallo, hat jemand Erfahrung bei Amalgamausleitung bei Kinder die unter Autismus oder Entwicklungstörung leiden?
Wir haben schon mit Algen versucht, ohne Erfolg, jetzt wir Kind ev. nach Urin Test DMSA bekommen.
Was haben Kinder unter Ausleitung für Beschwerde? Was bessert sich ?
Wie lange dauert es ungefähr das man erste Ergäbnise sieht? Und auf was muss man besonders achten?

Liebe Grüsse
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Ani

Nehme an, Du meinst Hg Ausleitung und das Kind hat kein Amalgan. Sonst zuerst Amalgan rausnehmen.

Die grösste (biomedizinische) Vereinigung gegen Autismus DAN! hat eine konsenserklärung betreffend DMSA Anwendung herausgegeben.
Bei diesen Werten treten aber relativ oft Nebenwirkungen auf, speziell Darmprobleme. Schlimm kann es sein, wenn dadurch der Candida quasi expontniell wachsen kann, wie bei meinem Kind. Dr Cutler empfiehlt eine wesentlich kleinere Menge und diese unbedingt alle 4 (wenn möglich sogar 3) Std zu nehmen (DAN gibt alternativ auch doppelte Mnege alle 8 td an).
Mittels ca. 0.5 gr DMSA / kg Körpergewicht alle 3 bis 4 Stunden tagsdurch, bzw alle 4 Stunden Nachts sollte man beginnen. Dies zb Freitag morgen 8.00 Uhr bis Sonntag Abend 24.00 Uhr. Später kann man bis zu ca. 1gr DMSA / kg steigern. Nach 10 Durchgängen die gleiche Menge Lipolsäure dazufügen. Grössere Nebenwirkungen sind so äusserst selten.
Bei 20% der kinder sieht man die wergebnisse schon nach der ersten ausleitung (zB mein Kind)! Beim Rest sieht man meistens einfach kleinere kontinuierliche besserungen. Bei einer kleinen Minderheit können die besserungen erst nach einem Jahr kommen.
Zu Beachten ist, dass zumindest in den restlichen Tagen das Kind viel Zink bekommt. Ausserdem würde ich die ausleitung nie machen, wenn ich wüsste dass das Kind noch unter einem grossen darmpilz leidet. Bei Kinder die ein Pilzproblem haben (ca 50 bis 70%) sollte mit der ausleitung auch ein pilzunterdrückungsmittel genommen werden zb Caprylsäure.

Alternativen der ausleitung:
- DMPS Creme, ist in Deutschland recht beliebt (www.ceneverde.com anrufen, oder bei leuten Forum unter www.autismus-leimen.de nachfragen)
- Natriumselen (Selenit) soll gute erfolge zeigen
- zuführung von L -Gluthadion bzw red L Gluthadion. Ist vor der DMSA Ausleitung sehr empfehlenswert
- Vitamin MB12 Spritzen (gegenwärtig mittels Rezept in Italien erhältlich)

Weiterer Tip: Autismus Liemen bzw der AG Stoffwechsel und Immunsystem oder so ähnlich in Deutschland beitreten (ERFA) in der schweiz der Selbsthilfegruppe/Fördergruppe Biomedizin.
Ärzte in Deutschland: Frau Dr Esser (Fregebogen verlangen) und Dr Faraji
in der CH: Dr Peter Müller
 

mehr

mehr

mehr

mehr

u.s.

Hallo ani,

bitte informiere dich über www.toxcenter.de, man kann viel falsch machen bei einer so schweren Erkrankung - siehe Text unten, besonders die letzten Sätze und zu Ursachen siehe

hier: www.toxcenter.de/artikel/SYD4X1.php

Alles Gute für dich und das Kind

-Ulf

-------------------
Quelle: www.toxcenter.de/artikel/8FUECU.php

Autismus-Therapie

Autistisches Denken ist selbstbezogenes, alogisches Denken, bei dem eigene Wünsche und Befürchtungen im Vordergrund stehen, ohne Wahrnehmung von Widersprüchen zur Realität. Die Kontaktstörung mit Rückzug auf die eigene Vorstellungs- und Gedankenwelt führt zur Isolation von der Umwelt.

Autismus ist ein klassisches Schizophrenie-Zeichen.

Alle Hirngifte können hier schädlich wirken - auch, wenn Quecksilber aus Amalgam eine der häufigsten Noxen ist. Man darf sich jedoch nie darauf verlassen, dass es die einzige ist.

Im Vordergrund steht:

- ein OPT der Mutter (Palladium, wurzelgetötet Zähne),

- Ein MR des Kindes (Nekroseherde, Hirnschrumpfung)

- Langzeit-Allergieteste auf Zahn-und Wohngifte bei der Mutter

- DMPS-TEST beim Kind.

DMPS wirkt nicht über die Haut aufgenommen, da der Komplex nicht aufgenommen werden kann. Diesbezügliche Empfehlungen sind völliger Unsinn.

Je mehr Gegengift in den Körper kommt, desto mehr Gift kann den Körper wieder verlassen. Die Giftausscheidung muß zu Beginn jeder Behandlung unbedingt gemessen werden. Von ihr hängt die weitere Dosierung ab.

Eventuell ist DMSA besser geeignet als DMPS - das hängt vom genetischen
Enzymsystem ab; auch dies kann nur durch die Messung der Giftausscheidung ermittelt werden.

Strengstens verboten ist Vitamin B12, d.h. Methylcobalamin, denn dies verwandelt Quecksilber aus der weniger giftigen anorganischen Verbindung in die hochgiftige organische Form, die sofort ins Hirn geht und es weiter vergiftet. Alle anderen möglichen Autismus-Gifte wie Blei, Palladium u.a.

werden durch Vitamin B12 ebenfalls ins Hirn eingelagert.

Spirulina und Chlorella haben keinerlei Entgiftungsfunktion für Quecksilber.

Für Kinder ist es viel besser, wenn ihre Eltern keine Experimente mit ihrer vorgeschädigten Gesundheit machen. Für die Eltern geschädigter Kinder ist es ein grosses juristisches Risiko, etwas außerhalb der Legalität zu tun - auch, wenn sie es nur gut meinen.

Nicht wissen schützt vor Strafe nicht!
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Zusammen

Komme nicht umhin gewisse Sachen des Toxcenters hier zu beurteilen. Alle sachen bei denen ich zustimme, gehe ich nicht ein. Muss dabei sagen, dass ich Daunderer als eine sehr wichtigen Mann betrachte und man viel von ihm lernen kann.

- DMPS-TEST beim Kind.
Ist eine möglichkeit, es gibt aber noch andere. Haaranlayse und DMSA Urintest

DMPS wirkt nicht über die Haut aufgenommen, da der Komplex nicht aufgenommen werden kann. Diesbezügliche Empfehlungen sind völliger Unsinn.
Daunderer reagiert hier (wieder einmal?) voreilig. Klar kann Dmsa in der normalen Form nicht über die hauzt eingenommen werden. Aber es wurde eine Creme entwickelt, welche das DMPS über die Hsut in den Körper bringt. Hunderte ja wahrscheinlich tausende haben damit schon gute Erfahrungen gemacht. Bevor man sich ein urteil bildet, sollte man die Untersuchungen und Erfahrungen insbesondere von DAN Arzt Rashid Buttar anschauen. Buttar ist übrigens DAN Arzt wie der von Daunderer zitierte Dr. med. Jeff Bradstreet

Strengstens verboten ist Vitamin B12, d.h. Methylcobalamin, denn dies verwandelt Quecksilber aus der weniger giftigen anorganischen Verbindung in die hochgiftige organische Form, die sofort ins Hirn geht und es weiter vergiftet. Alle anderen möglichen Autismus-Gifte wie Blei, Palladium u.a.
Das ist für MB12 Spritzen bei Autisten Unsinn. Der von Daunderer selbst erwähnte Dr. med. Jeff Bradstreet und viele andere wenden es mit grossem erfolg an. Autisten haben Defizite da und mit den Spritzen werden diese einfach aufgefüllt, damit sie wie bei normalen Menschen sind. MB12 aktiviert Gluthadion und vieles andere, welches die natürliche Ausleitung aktiviert. Vor der Beurteilung bitte www.dr-neubrander.com lesen. Die Erfahrungen sind mittels MB noch besser als bei der üblichen Chelattherapie.

Spirulina und Chlorella haben keinerlei Entgiftungsfunktion für Quecksilber.
Auch diese Aussage ist in dieser absoluten Form falsch. Das Gegenteil wurde schon bewiesen und auch in einer Doktorarbeit (hier im Forum mal darauf hingewiesen) bestätigt. Dies kann ich auch als nicht Chorellafan sagen. Betreffend Ausleitung bevorzuge ich wie Daunderer DMSA und DMPS.

Für die Eltern geschädigter Kinder ist es ein grosses juristisches Risiko, etwas außerhalb der Legalität zu tun - auch, wenn sie es nur gut meinen.
Dieser satz ist sehr unproffessionel.
Algen dürfen juristisch massenhaft genommen werden. Ebenso darf b12 geschluckt werden. MB12 Spritzen gibt es wie DMPS nur auf ÄrZtlichen rezept, also legal. Nur das DMSA, welches ja helfen soll (und auch tut) wäre dann allenfalls illegal.

Schade das Dr Daunderer mit seinem sehr wichtigen wissen und erfahrungen, immer wieder völlig ohne Kenntniss der Sach- und Studienlage falsche, weil allgemiene schwarz-weiss Aussagen macht. Dies bedaure ich sehr, weil er und seine wichtigen richtigen Erkenntnisse dadurch fälschlicherweise oft nicht beachtet werden.
Mich würde nämlich sehr interessieren, wie er
Eventuell ist DMSA besser geeignet als DMPS - das hängt vom genetischen
Enzymsystem ab; auch dies kann nur durch die Messung der Giftausscheidung ermittelt werden.

dies konkret misst. dENKE DA HÄTTE ER DER FACHWELT EINIGES ZU SAGEN. WEISST dU ES u.s. ????????'

iNTERESSANT WÄRE AUCH, welche Behandlungsmöglichkeiten er je nach Resultat von
Ein MR des Kindes (Nekroseherde, Hirnschrumpfung)
wieso empfehlen würde.
Vieleicht weisst DU U.S AUCH MEHR DARÜBER?

Bin gespannt
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.904
Das gehört nicht ganz hierher, aber vom Thema her doch:
WASHINGTON, Aug. 16 (UPI) -- The Combating Autism Act passed by the U.S. Senate earlier this month includes millions of dollars for research into possible environmental causes of autism.

It's about time.

Specifically, the bill authorizes $45 million to the National Institute of Environmental Health Sciences to spend over five years in clinical research on possible environmental factors.

While that may sound like a good chunk of change, it's minuscule compared with spending on (so far) fruitless searches for an "autism gene."
http://www.upi.com/ConsumerHealthDaily/view.php?StoryID=20060619-123237-8199r

Combating Autism Act
20. Mrz, 12:26 in Allgemeines
In den USA gibt es gerade viel Lobby-Arbeit für einen Gesetzentwurf, der sich mit Autismus befasst: der sogenannte Combating Autism Act. Man möchte die Gelder für die Autismusforschung verdoppeln, ein neues Frühdiagnose-Programm für alle Staaten einführen, mehr Gelder für Weiterbildung und Information, sowie Erforschung und Finanzierung der Therapien. Ziel dieses Gesetzentwurfes ist es, dass in den nächsten fünf Jahren insgesamt 1 Milliarde Dollar für den "multi-front war against autism" zur Verfügung gestellt werden. Die Sprache gefällt mir gar nicht: ein Krieg gegen den Autismus. Generell fände man es ja toll, wenn mehr geforscht wird und mehr Gelder für Therapien zur Verfügung stünden, aber es ist halt die Frage, wie diese Gelder benutzt werden, denn die Initiative geht von "Cure Autism Now" aus. Es lohnt sich sicher, das weiter im Auge zu behalten.
autismus.twoday.net/stories/1720190/

Hier der gesamte Gesetzesentwurf: http://www.combatautism.org/site/c.adJCKONvFoG/b.1316885/k.50DD/H2421_Full_Text.htm

Wenn ich das richtig verstehe, ist dieser Gesetzesentwurf also durch und es wird damit einiges an Geldern für die Autismus-Forschung zur Verfügung stehen. Schwerpunkt der Forschung soll der Einfluss von Umweltgiften auf die Entwicklung von Autismus sein.

Uta
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
4.982
hallo, hat jemand Erfahrung bei Amalgamausleitung bei Kinder die unter Autismus oder Entwicklungstörung leiden?
Wir haben schon mit Algen versucht, ohne Erfolg, jetzt wir Kind ev. nach Urin Test DMSA bekommen.
Was haben Kinder unter Ausleitung für Beschwerde? Was bessert sich ?
Wie lange dauert es ungefähr das man erste Ergäbnise sieht? Und auf was muss man besonders achten?

Liebe Grüsse
Weshalb sollte es nicht möglich sein, auch in diesem Fall Rizinusöl einzusetzen? Das Miami Children's Hospital schreibt in Abhängigkeit vom Körpergewicht die nachstehend notierte Dosierung von Rizinusöl vor:
http://mch.com/clinical/radiology/fluoroscopy_prep.htm

Alles Gute!
Gerold
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Uta

Endlich ist es also durch. Hoffe das die forschung auch in die richtigen bahnen gelenkt wird, dh das die DAN Ärzte gross mitsprechen können.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Gerold

Ja, vieleicht ist es gut, konnte mich noch nicht durchdringen. Englisch verstehe ich es leider nicht.
Fragen:
Gibt es erfahrungen bei Autismus oder zumindest bei neurologischen Erkrankungen?
Von der funktion her: Kann das hg so auch aus dem gehirn geleitet werden?

Für allfällige antwort wäre ich dir sehr dankbar
 
Beitritt
24.10.05
Beiträge
4.982
Hallo Gerold

Ja, vieleicht ist es gut, konnte mich noch nicht durchdringen. Englisch verstehe ich es leider nicht.
Fragen:
1. Gibt es erfahrungen bei Autismus oder zumindest bei neurologischen Erkrankungen?
2. Von der funktion her: Kann das hg so auch aus dem gehirn geleitet werden?

Für allfällige antwort wäre ich dir sehr dankbar
zu 1.: Da bei der Giftausleitung mit Rizinusöl Neuland betreten wird, vermag ich zu Autismus nichts Verbindliches auszusagen, es handelt sich lediglich um eine Vermutung meinerseits, daß dies auch hier möglich sein sollte. Sehr wohl habe ich dagegen am eigenen Leibe erfahren, daß sich auf diese Weise Depressionen heilen lassen.

zu 2.: Hier habe ich verschiedentlich dargestellt, in welcher Weise ich wahrzunehmen vermochte, daß sich nach der Entfernung von Amalgamplomben einmal nach 12 Anwendungen, das andere Mal nach 16 Anwendungen unvermittelt eine massive Giftausleitung feststellen ließ.

Selbst mit geringen Englischkenntnissen sollte sich dieser Text übersetzen lassen.

Alles Gute!
Gerold
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.904
hängt vom genetischen
Enzymsystem ab; auch dies kann nur durch die Messung der Giftausscheidung ermittelt werden
Zu diesem Enzymsystem gehören doch auch die Glutathion-S-Transferasen (und mehr), die man im Labor bestimmen lassen kann, z.B. hier:
http://www.meagen-tech.com/
(Gen-Untersuchungen anklicken).

Wenn dabei herauskommt , daß z.B. die Glutathion-S-Transferasen von vornherein schwächlich sind, dann ist auch klar, daß man bei Entgiftungen vorsichtig sein muss.

Gruss,
Uta
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Gerold

Vielen dank für die Antwort. Das mit den Depressionen ermutigt mich.
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Uta

Der Test war mir bekannt. Aber

Wenn dabei herauskommt , daß z.B. die Glutathion-S-Transferasen von vornherein schwächlich sind, dann ist auch klar, daß man bei Entgiftungen vorsichtig sein muss.
Diese Zusammenhänge kenne ich nicht. Kannst dui es mir erläutern?

Ausserdem beantwortet es nicht die Aussage:
"Mich würde nämlich sehr interessieren, wie er
Eventuell ist DMSA besser geeignet als DMPS - das hängt vom genetischen
Enzymsystem ab; auch dies kann nur durch die Messung der Giftausscheidung
ermittelt werden.
dies konkret misst.
Weisst du dazu mehr?
 

u.s.

Die Fachwelt kennt Daunderers Ergebnisse. Dass sie nicht anerkannt werden zeigt in welchen Händen (Forschungsgelder) sie ist - Industrie!!!

Die Giftausscheidung nach DMPS/DMSA wird im Stuhl bei niedirgem Glutathion-S-Transferase-Wert höher sein, weil dadurch die Nierenausscheidung gestört ist. Bei hohem Wert der GST ist im Urin mehr Gift nachweisbar. Es gibt sicher noch mehr Faktoren.

Bin kein Arzt, aber die Nekroseherde im Hirn (MR) bestimmen das Ausmaß der Schädigung und die Notwendigkeit weiterer Therapien. Grundlegend ist der Expositionsstopp - sofortige Wegnahme aller möglichen Gifte aus der Umwelt - danach kann erst an wirksame Therapien gedacht werden. Welche das sind sollte unbedingt ein erfahrener Mediziner bestimmen.

ciao

-Ulf
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo u.s

Die Fachwelt kennt Daunderers Ergebnisse. Dass sie nicht anerkannt werden zeigt in welchen Händen (Forschungsgelder) sie ist - Industrie!!!
Daudener selbst verweist auf die wirklichen Fachleute in seinen Artikel. Ich beziehe mich auch darauf. Auch diese werden nicht anerkannt, aus dem grunde wie du schreibst.
Aber Daunderer nimt immer nur das von diesen Fachleuten, welches in sein Denkmuster passt. Es gibt Leute die Begfassen sich ein leben lang nur mit Autismus und dazu gehört die Ausleitung. Die Treffen sich jährlich 2 mal und tauschen Arbeiten, Studien und Erfahrungen aus (DAN Konferenz). Sie können einige geheilte Kinder vom Autismus vorweisen. Unteschiedliche meinungen, Fachrichtungen etc, wobei man sich aber in gewissen Punkten zu Konsenserklärungen durchringen kann. Eine ist die Anwendung von DMSA, welcher schliesslich zb auch Daunderer wahrscheinlich zustimmen könnte.
Es kann doch nicht sein, dass diese vielen fachleute, Forscher etc bei allen punkten bei denen sie sich grösstenteil einig sind und die Daunderer widersprechen einfach falsch liegen und daunderer einfach ausnahmslos richtig? Umso mehr, als daunderer die entsprechenden theraopieen und Studien gar nicht kennt geschweige sich damit beschäftigt. Beispiel MB12 Therapie. Er kennt weder die creme die man dazu braucht, noch wie das DMPS dadurch in die haut eingeschleusst wird. Er sagt einfach DMPS über ie haut ist unmöglich, pasta.

Die Giftausscheidung nach DMPS/DMSA wird im Stuhl bei niedirgem Glutathion-S-Transferase-Wert höher sein, weil dadurch die Nierenausscheidung gestört ist. Bei hohem Wert der GST ist im Urin mehr Gift nachweisbar. Es gibt sicher noch mehr Faktoren.
Interessant! Dh bei hohem Urinwert nimmt er DMSA sonst DMPS? Hört sich clever an.

Bin kein Arzt, aber die Nekroseherde im Hirn (MR) bestimmen das Ausmaß der Schädigung und die Notwendigkeit weiterer Therapien.

Verstehe den Link immer noch nicht. wELCHE THERAPIE WIRD DANN NACH WELCHER sCHÄDIIGUNG GEMACHT? Die wegnahme aller gifte muss doch so oder so gemacht werden. ber was bewirkt das MR resultat?
 

u.s.

Woher willst du wissen, dass er die Forschungen nicht kennt? Manchmal habe ich den Eindruck, dass Einige ihr gesamtes Weltbild aus kurzen Beiträgen im Internet erstellen. Sicher macht Daunderer auf seiner Homepage keine Ausführlichen Erklärungen. Zum einen weil alles in seinen Büchern steht, zum anderen, weil die Homepage Laien-freundlich ist und nicht im Fachchinesisch untergehen will. Nur weil er sich nicht zu allem äußert, kannst du ihm nicht unterstellen, dass er sich nicht auskennt. Ich denke sein Lebenslauf und seine Erkenntnisse, schon allein im Bezug auf Amalgam, sprechen für sich. Aber es steht jedem frei, was er anerkennt, nur sollte man nicht vergessen, wie sehr Gewohnheit und Angst vor Neuem und vor unangenehmen Erkenntnissen die eigene Entscheidung beeinflussen.

Die Giftausscheidung nach DMPS/DMSA wird im Stuhl bei niedirgem Glutathion-S-Transferase-Wert höher sein, weil dadurch die Nierenausscheidung gestört ist. Bei hohem Wert der GST ist im Urin mehr Gift nachweisbar. Es gibt sicher noch mehr Faktoren.
Interessant! Dh bei hohem Urinwert nimmt er DMSA sonst DMPS? Hört sich clever an.
Nein, völlig falsch verstanden. Es ging um unterschiedliche Enzymwerte, aber ich hab` leider keine Zeit dir alles bis ins Detail zu erklären. Zumal ich erst wieder mühsam in der Bibliothek nachschauen müsste. Ich habe die für meine Gesundheit wichtigen Infos entnommen. Jeder muss sich selbst kümmern, sonst schafft er es sowieso nicht gesund zu werden. Ich habe bis jetzt auch einen "Marathon" hinter mir. In Daunderers Fachliteratur findest du alles - die zu lesen kann ich dir nicht abnehmen.

Verstehe den Link immer noch nicht. wELCHE THERAPIE WIRD DANN NACH WELCHER sCHÄDIIGUNG GEMACHT? Die wegnahme aller gifte muss doch so oder so gemacht werden. ber was bewirkt das MR resultat?
Bestimmt das Ausmaß der Hirnschädigung, z.B. Azheimer, MS usw. - folgend eventuelle notwendige Medikation - Hirntraining erforderlich - auch zum Deutlich-Machen der Notwendigkeit der Giftmeidung, denn man kann plötzlich selbst sehen, dass die Hirnwindungen "verplumpt" sind, dass man Metallherde usw. im Kopf hat - wenn du nicht weißt, was ich damit meine empfehle ich dir erst recht die Fachliteratur zu lesen - die hier:

- Handbuch der Umweltgifte

- Klinische Toxikologie in der Zahnheilkunde

- Atlas der Giftherde

- toxikologische Einzelstoffinfoirmationen/Patienteninformationen (besonders nach Allergietesten je nach Reaktion) - Amalgam - Patienteninformation

- www.toxcenter.de - alle Artikel und Bilderteil

- Gifte im Alltag



schönen Tag noch

-Ulf
 
Beitritt
14.01.04
Beiträge
9.144
Hallo Ulf

Woher willst du wissen, dass er die Forschungen nicht kennt?
Bsp1: Weil er einen hier geposteten Artikel über die MB12 Creme innert ein oder 2 Wochen kopierte, in seine Homepag einfügte und eben schrieb, dass das nicht funktioniere und als Eltern juristisch dafür hange.
Die wissenschaftlichen Arbeiten und Erfahrungen gibt es aber in den USA schon seid 2 Jahren, Daunderer hat nie etwas davon erwähnt. Das damit ausgeleitet werden kann, wurde mehrfach belegt. Ausserdem macht die Mutter dies unter Anleitung eines auf Autismus spezialisierten Arztes.

2. Bsp: Die 100%ig Ablehnung gegen die Klinghardt Ausleitung: Gemäss Daunmderer können Algen nicht lösen und binden, weshalb dies unsinnig ist. Es gibt erstens Studien und Erfahrungen die das Gegenteil belegen und zweitens hat er gar nicht beachtet, dass dazu auch koriander und Bärlauch genommen wird. Und das sage ich als nicht klinghardtmethodenanhänger und sogar als Klinghardt "gegner". Aber wo der gegner recht hat, ist es fair, dies zuzustehen.

Aha Enzymwerte die man im Stuhl findet?

Zu dem MR: Konkret: Also ich weiss dass Autisten Hg im Gehirn haben und ich weiss dass gewisse Hirnteile wenn auch unterschiedlich unterentwickelt sind. Ich leite aus und mache gehirntraining. Welche Therapie/medikamente würde ich allenfalls machen, was das MR aufzeigen kann? Anders gesagt, was bringt das MR terapeutisch abgeleitet? Schicke ien Kind nicht mittel schädlicher narkose in ein starkes Magnetfeld um danach praktisch nicht mehr machen zu können als bisher, deshalb di frage.

Danke im voraus

beat
 

u.s.

- Medikament z.B. Spasmocyclon (Calciumantagonist)

- Enzymwerte im Blut, Giftausscheidung über den Stuhl

Ich beende unser Gespräch hier. Bitte lies in den Büchern.

ciao

-
Ulf
 
Beitritt
08.05.19
Beiträge
3
Hallo Ani

Nehme an, Du meinst Hg Ausleitung und das Kind hat kein Amalgan. Sonst zuerst Amalgan rausnehmen.

Die grösste (biomedizinische) Vereinigung gegen Autismus DAN! hat eine konsenserklärung betreffend DMSA Anwendung herausgegeben.
Bei diesen Werten treten aber relativ oft Nebenwirkungen auf, speziell Darmprobleme. Schlimm kann es sein, wenn dadurch der Candida quasi expontniell wachsen kann, wie bei meinem Kind. Dr Cutler empfiehlt eine wesentlich kleinere Menge und diese unbedingt alle 4 (wenn möglich sogar 3) Std zu nehmen (DAN gibt alternativ auch doppelte Mnege alle 8 td an).
Mittels ca. 0.5 gr DMSA / kg Körpergewicht alle 3 bis 4 Stunden tagsdurch, bzw alle 4 Stunden Nachts sollte man beginnen. Dies zb Freitag morgen 8.00 Uhr bis Sonntag Abend 24.00 Uhr. Später kann man bis zu ca. 1gr DMSA / kg steigern. Nach 10 Durchgängen die gleiche Menge Lipolsäure dazufügen. Grössere Nebenwirkungen sind so äusserst selten.
Bei 20% der kinder sieht man die wergebnisse schon nach der ersten ausleitung (zB mein Kind)! Beim Rest sieht man meistens einfach kleinere kontinuierliche besserungen. Bei einer kleinen Minderheit können die besserungen erst nach einem Jahr kommen.
Zu Beachten ist, dass zumindest in den restlichen Tagen das Kind viel Zink bekommt. Ausserdem würde ich die ausleitung nie machen, wenn ich wüsste dass das Kind noch unter einem grossen darmpilz leidet. Bei Kinder die ein Pilzproblem haben (ca 50 bis 70%) sollte mit der ausleitung auch ein pilzunterdrückungsmittel genommen werden zb Caprylsäure.

Alternativen der ausleitung:
- DMPS Creme, ist in Deutschland recht beliebt (www.ceneverde.com anrufen, oder bei leuten Forum unter autismus-leimen.de -&nbspDiese Website steht zum Verkauf! -&nbspInformationen zum Thema autismus-leimen. nachfragen)
- Natriumselen (Selenit) soll gute erfolge zeigen
- zuführung von L -Gluthadion bzw red L Gluthadion. Ist vor der DMSA Ausleitung sehr empfehlenswert
- Vitamin MB12 Spritzen (gegenwärtig mittels Rezept in Italien erhältlich)

Weiterer Tip: Autismus Liemen bzw der AG Stoffwechsel und Immunsystem oder so ähnlich in Deutschland beitreten (ERFA) in der schweiz der Selbsthilfegruppe/Fördergruppe Biomedizin.
Ärzte in Deutschland: Frau Dr Esser (Fregebogen verlangen) und Dr Faraji
in der CH: Dr Peter Müller
hallo beat könnten wir bitte kontakt aufnehemn habe einen autistischen sohn habe nirgendswo td dmps gefunden und wir haben mit cutler angefangen mein sohn hat die nächtliche dosierung ausgespuckt und eine stunde geweint weil ich sein schlaf gestört habe .. wir haben ihn testen lassen er hat auf jedenfall schwermetalle habe auch viel von dr klinghardt und dr buttar gelesen möchte so gerne ausleiten aber weiß einfach nicht wie finde auch keinen arzt der mir da hilft mit dmps dr mutters wartelisten sind jahrelang voll .

würde mich über deine hilfe freuen mein sohn ist 4
 
Oben