Atlasprofilax-Behandlungen mit einem Knacks gesund?

Beitritt
22.05.12
Beiträge
20
@Kathy

Für was merkt man sich wo jemand seine Schule hat und Leute ausbildet?
 
Beitritt
04.08.12
Beiträge
111
Nun bin ich im Internet auf homöophatische Tabletten namens "Vertigo Heel" gestossen, die man 3x am Tag gegen Schwindel einnimmt. Habe gestern damit begonnen und eine leichte Besserung verspürt.
Gegen den (gottseidank nur sehr seltenen) Schwindel nehme ich immer Vertigoheel-Tropfen - es dauerd aber schon einige Tage, bis sie helfen.

Im Gegensatz zu anderen klassichen Medikamenten kann es keinen Schaden anrichten.
 
Beitritt
05.10.12
Beiträge
147
Ich habe mir fest vorgenommen, wenn die Methode nach Schümperli bei mir hilft, werde ich es hier posten. Also, nun sind seither 5 Wochen vergangen und ich hatte eine Erstverschlimmerung von ca. 2 Wochen mit Schwindel und Kopfweh! Seit der Atlasprofilaxmethode kann ich meinen Nacken nun um ca. 30% mehr nach rechts und links neigen. Nun kann ich auch zu meinen Kindern nach hinten ins Auto sehen, was eine enorme Steigerung ist. Allerdings hatte auch er Nebenwirkungen wie leichten Muskelkater und große Müdigkeit, die ein paar Tage angehalten hat.
Ich war heute bei einer Anwendung nach Schümperli in Bad Wörishofen und kann diese Aussage bestätigen. Mein Kopf lässt sich jetzt viel weiter nach hinten drehen und dreht sich leichter und runder. Ausser einem Muskelkater im Nacken habe ich keine Beschwerden. Hätte nicht gedacht dass die Verbesserung so deutlich ist.
 
Beitritt
06.03.07
Beiträge
3.466
@Kathy

Für was merkt man sich wo jemand seine Schule hat und Leute ausbildet?
Mein Gedächtnis hat seine eigenen Regeln. Wenn man sich viele Jahre mit Horror-Schmerzen befasst und recherchiert, bleibt wohl Einiges hängen. :idee:
 
Beitritt
22.05.12
Beiträge
20
@Kathy du hast ganz schön viele Beiträge bisher 3.084 geschrieben ;-)

@TomG Lass dir mal von einem guten Masseur den Nacken massieren und danach gestestet mal, ob du deinen Kopf weiter beugen kannst? ;-)

@Forum sehr sehr cooles Forum. Man kann seine Meinung frei äußern, ohne das der Beitrag gelöscht bzw. man als Benutzer sofort gelöscht wird.
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.233
hallo ducol,

Forum sehr sehr cooles Forum. Man kann seine Meinung frei äußern, ohne das der Beitrag gelöscht bzw. man als Benutzer sofort gelöscht wird.
wir bemühen uns soweit es geht um eine freie meinungsäusserung in einem fairen, respektvollen umgang miteinander.

meinungsvielfalt, offenheit und toleranz sind erforderlich um miteinander zu kommunizieren.

hingegen wird streit : persönliche angriffe, anfeindungen und beleidigungen ,provokation, ironie oder sarkasmus , unsachliches herabsetzen der meinungen, argumente oder der person anderer nutzerinnen und nutzern unter den mitgliedern nicht geduldet.
aber dies kann man alles in unseren http://www.symptome.ch/vbboard/vorstellung/23531-board-regeln.html nachlesen .;)

lg ory
 
Beitritt
28.11.08
Beiträge
517
Ich war heute bei einer Anwendung nach Schümperli in Bad Wörishofen und kann diese Aussage bestätigen. Mein Kopf lässt sich jetzt viel weiter nach hinten drehen und dreht sich leichter und runder. Ausser einem Muskelkater im Nacken habe ich keine Beschwerden. Hätte nicht gedacht dass die Verbesserung so deutlich ist.
So ging es mir auch kurz danach, aber anscheinend kann der Atlas doch wie jeder Wirbel wieder rausspringen. Ist bei mir zweimal passiert. Ich war aber nicht nochmal bei der Atlasprofilaxe, weil zu weit weg. Bei mir hat es ein Osteopath wieder hinbekommen. Für 50€ pro Behandlung.
 
Beitritt
05.10.12
Beiträge
147
Kann man das eindeutig merken wenn der Atlas wieder rausspringt oder ist das ein längerer Prozess?
 
Beitritt
15.10.10
Beiträge
23
Auf das Thema "Atlastherapie" kam ich durch eine Freundin. Aufgrund von diversen Beschwerden (Rückeinleiden, Energiemangel, ...) ging sie zu einer Atlastherapeutin und ist seither viel vitaler. Sie war recht begeistert und empfahl mir diese Therapie. Das war vor rund einem Jahr.

Einige Beschwerden konnten bei mir mit alternativen Heilmethoden teils dauerhaft, teils temporär gelindert oder ganz geheilt werden. Nun möchte ich einen anderen Weg austesten. Die Werbung von den Atlastherapieanbietern verspricht zum großen Teil eine Genesung meiner Einschränkungen. Die Erfahrungsberichte hier und in anderen Foren sowie nicht zuletzt die persönliche Erfahrung einer Freundin sind in der Regel positiv, weswegen ich nun meinen Atlas behandeln lassen werde.

Die Kosten sind natürlich recht hoch aber ich akzeptiere es einfach, dass jemand mit der Methode Geld verdienen möchte. Sofern es meine Gesundheit tatsächlich dientlich ist, gebe ich das Geld hierfür sehr gerne aus.

Mir ist auch bewusst, dass es eventuell zu keiner Besserung, sogar zu einer Verschlimmerung kommen kann. Der Atlas kann auch wieder "rausruschten". Das ist zumindest auf der Internetseite von Atlantotec nachzulesen und wird auch vereinzelt in diversen Foren diskutiert. Da wir schon beim Namen Atlantotec sind - nein, ich werde die Methode von Atlasprofilax austesten. Aufgrund der positiven Resonanz (oder auch wegen der sehr guten Werbung?) tendiere ich zwar zu Atlantotec aber die Atlaspofilax-Person kenne ich von früher. Sie ist kompetent auch in anderen Bereichen (Massagen, Dorn, ...), eine Freundin war wegen dem Atlas bei ihr, gute Rückmeldungen kamen auch von anderen Personen welche zur Dorn-Anwendung(en) bei Ihr waren, Vertrauen ist da und außerdem ist die Praxis im Gegensatz zur den Atlantotec-Praxen recht nah.

Ich werde auf jeden Fall von meiner Behandlung berichten.
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.233
hallo neue welt ,

Mir ist auch bewusst, dass es eventuell zu keiner Besserung, sogar zu einer Verschlimmerung kommen kann
........ du kennst dich mit den eventuellen verschlimmerungen aus :confused:


Ich werde auf jeden Fall von meiner Behandlung berichten.
das ist ein guter gedanke.

lg ory
 
Beitritt
15.10.10
Beiträge
23
Die Atlaspofilax-Behandlung wurde gestern bei mir erfolgreich durchgeführt. Insgesamt dauerte die Behandlung mit dem "Zauberstab" nur 10 Minuten plus 20 Minuten Vor- und Nachgespräch, Prüfung, ... Unterm Strich sind 180,00 Euro ein hoher Preis, das könnte auch viel günstiger gehen.

Die Behandlung war anfangs etwas unangenehm und schmerze auch anfangs ein wenig.

Das Resultat:
Ich kann mein Kopf viel besser nach links und rechts drehen. Nach diversen Behandlungen bei Physiotherapeuten, Dorntherapeuten und Ärzten kann ich sagen: So gut lies sich mein Kopf noch nie drehen.
Mein Gang ist aufrechter, ich fühle mich leichter.

Ich merke, dass etwas in meinem Körper passiert, dass etwas arbeitet. Von einer Wunderheilung kann ich jedoch nicht berichten.

Es kann wohl bis zu einem Jahr dauern, bis sich der Körper richtig einstellt. Ich werde weiter berichten.
 
Beitritt
23.03.13
Beiträge
7
Hallo "HalloWelt",

Bei mir ist die Atlasprofilaxmethode nun schon einige Wochen her und ich kann den Kopf auch noch immer super nach rechts und links drehen. Ich bin sehr positiv darüber, da ich denke, dass sehr viele Muskelverspannungen im Halsbereich gelöst wurden. Zusätzlich habe ich auch Osteopathie und Akupunktur gemacht, die sehr gut nach der Atlasbehandlung angesprochen hat.

Trotzdem muss ich ehrlich sagen, dass ich seit ca. 2 Wochen vermehrt Kopfschmerzen habe und mein Darm und meine Blase genau seit dieser Zeit (wie früher schon) Beschwerden verursachen. Kann natürlich sein, dass das wegen des kalten Wetters ist, aber ich bin doch verunsichert, ob dies nun doch Nachwirkungen der Atlasmethode sind. Obwohl mir der Therapeut gesagt hat, dass es zu einer Erstverschlimmerung alter Symptome kommen kann, die dann in späterer Folge komplett ausheilen. Es wurde bei mir auch von einem Jahr des Heilungsprozesses gesprochen. Mein Mann, der sehr skeptisch gegenüber alternativen Methoden ist, hat sie übrigens auch machen lassen, seine Kreuzschmerzen sind fast weg.

Ich werde auch weiterhin berichten.

Lg Susanne12
 
Beitritt
05.10.12
Beiträge
147
4 Wochen nach meiner Behandlung kann ich nur Gutes berichten, die Beweglichkeit des Kopfes ist seither besser, Drehungen sind einfacher und flüssiger. Die leichten Nackenschmerzen der ersten Tage sind auch weg. Vor 3 Wochen war noch eine kurze Nachbehandlung mit dem Stab, dann waren die letzten Verspannungen gelöst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
21.05.13
Beiträge
67
Ich kann euch diese Behandlung wärmstens empfehlen.
In der Schweiz arbeiten z.Zeit etwa 40 Therapeuten, die ausgebildet sind, diese Behandlung zu machen.
Hallo Judith

Und wie finde ich die? Google scheint nicht gerade hilfreich. :confused:
Region Chur wäre besonders interessant.
 
Beitritt
15.10.10
Beiträge
23
Nun plagen mich auch die Symptome, wie sie Susanne12 und TomG beschreiben.

Mein Nacken schmerzt etwas und ein wenig Kopfweh plagt mich auch. Kopfweh kannte ich eigentlich gar nicht. Zusätzlich fühlt sich meine Zunge insofern komisch an, dass diese ein wenig schräg liegt. Außerdem liegen meine Zähne "gerader" auf, momenten läuft immer wieder meine Nase und ich fühle mich etwas schlapp. Und in einem Bein plagte mich nach der zweiten Nacht ein ziemlicher Muskelkater.

Das sind alles Punkte, die von meiner Atlaspofilax-Person erwähnt wurden und Indikatoren für eine "Verbesserung" meiner Gesundheit sind.

Meine Gangart fühlt sich etwas freier an, den Kopf kann ich wunderbar bewegen.

Ich hoffe, der große Erfolg wird sich noch die nächsten Tage oder Wochen einstellen.
 

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.233
danke kathy,

ich bin über google hier Atlastherapie Schweiz rein und habe mich irreführen lassen .:eek:)

atlaslogie muss im gegenteil zu einer atlastherapie immer wiederholt werden.

lg ory
 
Zuletzt bearbeitet:

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.233
danke ..... habe es nun auch gecheckt :eek:)

lg ory
 
Oben