Arzt in GB wurde die Behandlung mit B12 verboten

Paula3

Acclaimed County Durham doctor banned from prescribing vitamins - The Journal
08. Juli 2014

Einem anerkannten Arzt aus County Durham [England] wurde verboten, Vitamine zu verschreiben

Dem international anerkannten Arzt, Dr. Joseph Chandy, wurde untersagt, weiter Vitamin B12 zur Behandlung von Fatigue einzusetzen, obwohl dieser Arzt ehemals sogar für seine Forschungen auf diesem Gebiet ausgezeichnet worden ist. Dr. Joseph Chandy, seit über 30 Jahren Arzt in Horden, County Durham, hat den Glory of India Award für seine Forschungen erhalten, bei denen er Fatigue mit Vitamin B12 behandelt hat.

Aber am 13. Juni diesen Jahres wurde er vom Medical Practitioners and Tribunal Service’s interim orders panel nicht nur angewiesen, die Verordnung von Vitamin B12 einzustellen, sondern er darf sogar die Erkrankung (Fatigue/ME/CFS) als solche nicht mehr behandeln!

Das National Institute for Clinical and Health Care Excellence (NICE) empfiehlt Vitamin B12 nicht zur Behandlung von Fatigue. Eine Sprecher von NICE sagte, es gäbe nicht genug Beweise (evidence) um eine derartige Behandlung zu empfehlen, jedoch gab er zu, daß einige Patienten von gesundheitlicher Besserung durch die Behandlung berichtet haben.

Dr Chandy sagte der Zeitschrift, dass er glaubt, dass seine Methoden mit der Zeit von den Gesundheits-Chefs anerkannt werden würden. Er sagte, „So etwas passiert, wenn man das Establishment herausfordert. Ich denke, sie wissen, dass ich Recht habe."

Mit seiner damaligen Auszeichnung, dem Gloria of India Award, traf Dr. Chandy Premierminister David Cameron in Downing Street 10, um seine Arbeit zu diskutieren, die Fatigue Syndrome mit einem B12-Mangel in Zusammenhang bringt.

Dr Chandy, inzwischen 73 Jahre alt, sagte, eine Reihe seiner Patienten haben protestiert und an den General Medical Council (GMC) geschrieben und auch einzelne Krankenhäuser kontaktiert.

Das vorläufige Urteil verbietet ihm jedoch, Vitamin B12 oder Steroide bei der Behandlung von Patienten mit Fatigue zu verschreiben oder zu benutzen.

Die Anweisung verbietet ihm ferner jegliche privatärztliche Tätigkeit außerhalb der NHS (staatliches Gesundheitssystem) oder von außerhalb seiner Praxis, der Shinwell Medical Group in Horden. .....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
23.10.10
Beiträge
166
Tja. Das kommt uns doch (leider) alles irgendwie bekannt vor...

Auch in Deutschland werden kompetente ME/CFS-Ärzte zunächst gezwungen, alle immunologischen und infektologischen Leistungen privatärztlich anzubieten - und anschließend wird diesen "Nestbeschmutzern" mittels Schikanen aller Art sogar noch gedroht. Bis hin zur Kriminalisierung.

Und was passiert mit jener Fraktion, die tausende ME-Kranke fälschlich psychiatrisiert? Die werden befördert. Oder sogar noch zum Ritter geschlagen...
 
Zuletzt bearbeitet:

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
20.08.09
Beiträge
3.928
Acclaimed County Durham doctor banned from prescribing vitamins - The Journal
08. Juli 2014

Dem international anerkannten Arzt, Dr. Joseph Chandy, wurde untersagt, weiter Vitamin B12 zur Behandlung von Fatigue einzusetzen, obwohl dieser Arzt ehemals sogar für seine Forschungen auf diesem Gebiet ausgezeichnet worden ist. Dr. Joseph Chandy, seit über 30 Jahren Arzt in Horden, County Durham, hat den Glory of India Award für seine Forschungen erhalten, bei denen er Fatigue mit Vitamin B12 behandelt hat.
Danke für den Link, Paula!
Das ist schrecklich, und wir können nur hoffen, daß B12 weiterhin frei verkäuflich ist. Abgesehen davon spricht das für die Therapie.

LG Eva
 

castor

Hallo tomcatcgn,

ist Deine Frage wirklich ernst gemeint?
Auch in Deutschland werden kompetente ME/CFS-Ärzte zunächst gezwungen, alle immunologischen und infektologischen Leistungen privatärztlich anzubieten - und anschließend wird diesen "Nestbeschmutzern" mittels Schikanen aller Art sogar noch gedroht.
Das ist mittlerweile gängige Praxis in unserer Republik - von ganz im Norden bis in den Süden. Die Betroffenen sprechen nur nicht so offen darüber, weil dann weitere Repressalien drohen. In Gesprächen mit vertrauenswürdigen Patienten öffnet sich der eine oder andere Arzt hin und wieder denoch. Klar, dass man solche Äußerungen nicht öffentlich zitieren kann, sonst würde man am Ast des Arztes und in letzter Konsequenz auch am eigenen sägen.

Und was passiert mit jener Fraktion, die tausende ME-Kranke fälschlich psychiatrisiert? Die werden befördert.
Oder zumindest in Ruhe gelassen.

Eine Studie aus England, in der die Patientenversorgung durch klinische Versorgungszentren für CFS organisiert ist, zeigte, dass sowohl ein verhaltenstherapeutischer Ansatz als auch mäßige körperliche Belastung einen positiven Effekt auf die Fatigue haben können und bei etwa 20% der Patienten zu einer lang anhaltenden Besserung führen.
Referenz für dieses Statement sind die PACE-Trials von Peter White et al., obwohl hinlänglich bekannt ist, wie diese Gruppe "gearbeitet" hat.

Und nun bitte festhalten, woher dieses Zitat stammt. Quelle: C. SCHEIBENBOGEN, D. VOLK, P. GRABOWSKKI, K. WITTKE, C. GIANNINI, B. HOFFMEISTER und L. HANITSCH: Chronisches Fatigue-Syndrom, Heutige Vorstellung zur Pathogenese, Diagnostik und Therapie, internist. prax. 54, 335-342 (2014) Hans Marseille Verlag Gmbh München

Ja, Erscheinungsjahr 2014! Bloß keine Farbe bekennen und stattdessen immer schön mit den Wölfen heulen.

Grüße!
 
Beitritt
30.12.13
Beiträge
93
@castor
Das ist furchtbar.

Als ich an der Charite war, war ich bei Frau Grabowski.

Grüße,stern80
 

kopf

Ja, Erscheinungsjahr 2014! Bloß keine Farbe bekennen und stattdessen immer schön mit den Wölfen heulen.

Grüße!
genau ,wie du Castor !

Zitat castor --
Klar, dass man solche Äußerungen nicht öffentlich zitieren kann, sonst würde man am Ast des Arztes und in letzter Konsequenz auch am eigenen sägen.


LG kopf.
 

castor

genau ,wie du Castor !
Kopf :))), kann es sein, dass Du mit den Zusammenhängen leicht überfordert bist?

Wenn sich integere Ärzte über Gutachter- und Forschungsbetrug hinwegsetzen und das im vertraulichen Gespräch zum Ausdruck bringen, gleichzeitig ihre (derzeit noch) ausweglose Situation in unserem korrupten System beklagen, dann würde eine Nennung der Gesprächsinhalte einer rücksichtslosen Denunziation gleichkommen. Was im Behandlungszimmer besprochen wird, geht niemanden etwas an. Für mich gilt dieses Prinzip in beiden Richtungen. Und es ist sowieso niemandem damit geholfen, der Selbstverwaltung diese letzten Bastionen der Ärzteschaft, für die das Genfer Gelöbnis mehr als leeres Geplapper ist, ans Messer zu liefern. Im Gegenteil, man muss sie schützen und unterstützen.

Andererseits finde ich es unerträglich, wenn sich Professoren als Meinungsmultiplikatoren diesem korrupten System mit Beliebigkeit und Willkür andienen, um die eigene Position zu bewahren. Die PACE-Trials zu erwähnen paßt hier genau ins Bild. Man hätte auf dieses unrühmliche Kapitel schlicht verzichten können. Aber nein, es wurde einmal mehr eine Kriechspur des vorauseilenden Gehorsams gelegt.
 

kopf

überfordert ? ich hab deinen post gelesen ! Gleerndil´s reaktion auf so beknackten brief an irgendso´n professor links oder rechts der isar inklusive deines vorwurfes , er würde hier negative energie verbreiten . wer da tatsächlich ne sinnvolle antwort erwartet , leidet unter realitätsverlust.
übrigens -ich denke , betreff:negative energie , du verbreitest sie ! sogar massiv .
du machst viele hier mutlos .schwerkranken menschen suggeriest du mit deinen beiträgen.
"es hat gar keinen sinn ,alles ist gegen dich "

LG kopf .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

castor

Ich bin nur der Überbringer, nicht der Verantwortliche schlechter Nachrichten. Auch da empfiehlt es sich, zu unterscheiden. Kein Grund also mich anzugreifen.

Außerdem gab es in der Vergangenheit genug User hier im ME/CFS Bereich, die sich auch für die Hintergründe der ihnen verweigerten medizinischen Hilfe interessierten. Zugegeben, es ist zwischenzeitlich etwas :sleep: geworden...

Wer keine Hitze erträgt, der hat in der Küche nichts verloren. Setz mich einfach auf ignorieren, dann störe ich Deine Kuschelzone nicht. (Was soll überhaupt immer dieser Blödsinn mit "negativer Energie"?)
 

kopf

ich glaube von meiner hitzeverträglichkeit hast du keinen blassen schimmer .aber du hast recht -Ende .
energie sparen.

ich finde deine bemühungen gut ,wirklich .ich selbst bin auch mehr ein macher und habe in drei auseinandersetzungen mit ärzten mein durchsetzungsvermögen gezeigt .das bin aber ich und das kann nicht jeder .

LG kopf .
 
Oben