Zeolith zur Entgiftung

Esther2

gibt es eine Erklärung für diese Symptome und was ist bei der flüssigen Form nun so anders, dass es diese Symptome nicht gibt :confused:
Prinzipiell ist Chlorella schwer verdaulich und muss immer aufbereitet werden, damit es für den Körper verwertbar wird. Wie diese Aufbereitung stattfindet, macht wahrscheinlich einen ganz wesentlichen Teil der Qualität aus. Es gibt Chlorella, das riecht von Anfang an ranzig. Das ist schlecht aufbereitet und wird dann ganz schlecht vertragen, weil es die Leber belastet.

Das flüssige Chlorella ist einfach nochmal anders aufbereitet, denke ich.

LG, Esther.
 
Beitritt
26.08.11
Beiträge
1.179
Ob es beim Entgiften wohl auch Placebo-Effekte gibt?
Placebo Effekte gibt es sicher, auch beim Entgiften.

Ich bin erst kurz dabei, daher kann ich noch wenig positive Erfolge verbuchen. Allerdings kann ich auch die (negativen) Vergiftungssymptome bestätigen.

Wenn ich DMSA oder DMPS hoch dosiere, dann geht es in meinem Kopf rund (Nebel, Konzentrationsstörungen, Schwindel, Müdigkeit). Dieser Effekt lässt sich rein durch die Dosis steuern. (Bei wenig Antidot spüre ich nichts, hohe Dosen spüre ich sehr schnell).

Hierbei glaube ich nicht an einen Pacebo Effekt, denn ich hatte und habe bei vielen NEMs und Medikamenten die "Placebo-Hoffnung", dass sie positiv wirken, was leider selten passiert. Eindeutig negative Wirkungen dürfte ich mir nicht einreden, weil ich oft länger suchen musste, welche Behandlung die negativen Symptome überhaupt auslöste, wenn ich mehrere Sachen auf einmal nahm. Noch dazu ignorierte ich viele negative Symptome anfangs, weil es mir oft "einfach so" schlecht geht.
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
22.06.12
Beiträge
22
Sorry, ich kann und will das nicht so stehen lassen wie hier das Zeoltih schlechtgemacht wird.
Zum Glück darf ich inzwischen von einer gewissen Erfahrung sprechen und kann somit bestätigen, dass Zeolith effektiv hilft diverse gesundheitliche Probleme zu lösen.

Patienten, die seit Jahren an Mygräne leiden half eine tägliche geringe dosis von 4g Zeolith Pulver innert einigen Tagen diese vom Problem zu befreien.
Das Zeolith bindete das Histamin im Dickdarm, welches meistens für diese Art von Kopfschmerzen verantwortlich ist.
Ich kann hier von 4 Fällen sprechen in den letzten 2 Monaten.

Eine Fraue die seit 5 Jahren erfolglos zur Heilung von Fibromyalgie mit allen erdenklichen Medikamenten behandelt wurde, konnte innert 3 Monaten zum ersten mal wieder ihren Körper schmerzfrei fühlen.

Sämtliche Patienten behandelte ich mit Zeolith Pulver aus Kuba unentgeltlich. Ich habe auch kein Interesse Geld damit zu verdienen, sondern möchte nur den Leuten helfen die echt nach Hilfe suchen.

Bevor jemand Behauptungen aufstellt, sollte er sich vorerst eingehend mit dem Thema auseinandersetzen und studieren. Ich habe die Bücher von Karl Hecht und Werner Kühni gelesen und die unendlichen Fallstudien angesehen. Das Glossar von Karl Hechts Buch ist voller Hinweise von Studien aus Russland und aus der Slovakei. Die Froximun AG produziert exzellente Produkte die tausenden von Leuten helfen. Schaut Euch die Viedos "Entgiften" auf YouTube an.

Man kann nicht einfach das Mineral schlechtmachen ohne effektives Grundwissen darüber zu besitzen.

Liebe Grüsse
tomza
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
Hier ist ein guter Artikel über Zeolith und Entgiftung:

Zeolites Do Not Remove Heavy Metals | Saving Savannah: Autism Is Reversible

I am not suggesting other not do this study, but this looks very much like many previous “miracle mercury cures” that just takes a lot of money from the unsuspecting parents who are looking for any help for their child—I have seen several of these—-and they all had studies showing how well they worked, but this data was never published in a decent journal. Feel free to share these comments with others.

Boyd Haley
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
22.11.07
Beiträge
3.255
Hattest Du nachweislich eine Aluminium-Vergiftung durch Zeolith?
Ja, kann Dir gern die DMPS-Tests vor der Einnhame und nach der Einnahme von Zeolith senden.

Man kann nicht einfach das Mineral schlechtmachen ohne effektives Grundwissen darüber zu besitzen.
Dies tut hier sicherlich niemand.
Aber den Teufel mit dem Belzebub auszutreiben ist auch nicht wirklich klug.
Ich informiere mich wirklich umfassend und genau über die Dinge die ich mir einschmeiße, deshalb hab ich es ja auch mit Zeolith versucht.
Ergebnis: Aluminiumvergiftung:eek:
Es sollte wirklich mal ein DMPS-Mobilisationtest bei den leuten machen, die Zeolith einnehmen. Bin mir ziemlich sicher, dass da bei den Meisten ein erhöhter Wert rauskommen würde.

Gruß
Rübe
 
Beitritt
30.11.09
Beiträge
305
Ja, kann Dir gern die DMPS-Tests vor der Einnhame und nach der Einnahme von Zeolith senden.
Das beunruhigt mich nun sehr. Werde mit Zeolith aufhören da ein CaEDTA Test auch erhöhte Werte feststellte. Zum Vergleich davor hab ich nur eine Haaranalyse wo Aluminium unauffällig war. Beides nicht sicher vergleichbar, doch Grund genug für mich wieder auf ALA umzusteigen.

Gibt es andere Binder ausser Chlorella o. Zeolith für Quecksilber?

Echt traurig wie diese Mittel vermarktet werden. In den letzten Jahren ist mit bewusst geworden, dass es in der alt. Medizin ebenso viele Geldgeier gibt wie in der konventionellen. Money rules the world.
 
Beitritt
22.11.07
Beiträge
3.255
Gibt es andere Binder ausser Chlorella o. Zeolith für Quecksilber?
Wobei diese Mittel HG wohl nicht richtig binden.
Also ich bleibe was HG an geht bei ALA, DMPS und DMSA.

Suche nur noch etwas, um Bakterien- und Mykotoxine usw. zu binden und zur Ausscheidung zu bringen, da mich auch div. Infektionen viralen, bakteriellen und pilzlichen Ursprungs plagen.

Echt traurig wie diese Mittel vermarktet werden. In den letzten Jahren ist mit bewusst geworden, dass es in der alt. Medizin ebenso viele Geldgeier gibt wie in der konventionellen. Money rules the world.
Das ist leider schon immer so und wird sich leider auch niemals ändern.

Gruß
Rübe
 

Esther2

Echt traurig wie diese Mittel vermarktet werden. In den letzten Jahren ist mit bewusst geworden, dass es in der alt. Medizin ebenso viele Geldgeier gibt wie in der konventionellen. Money rules the world.
Da drücken wir mal ordentlich auf die Tränendrüse, denn wir sind ja die armen Kranken, denen man das Geld aus der Tasche zieht. Außerdem haben wir mit unserer Erkrankung ja nichts zu tun, sie ist uns einfach so zugeflogen und Ausdruck der Ungerechtigkeit dieser Welt. Wenn wir gesund wären und ein Wundermittel hätten, das alle Krankheiten heilt, würden wir niemandem davon erzählen sondern es heimlich allen Bedürftigen verschenken, jedem noch einen Dollar dazulegen und ins Himmelreich eingehen wie das Kamel durch´s Nadelöhr.

:wave: Esther.
 
Beitritt
22.11.07
Beiträge
3.255
Da drücken wir mal ordentlich auf die Tränendrüse, denn wir sind ja die armen Kranken, denen man das Geld aus der Tasche zieht. Außerdem haben wir mit unserer Erkrankung ja nichts zu tun, sie ist uns einfach so zugeflogen und Ausdruck der Ungerechtigkeit dieser Welt.
Jetzt aber mal langsam.
Ich für meinen Fall kann nichts dafür, dass ich voll mit Quecksilber bin (bekam das Gift schon als Ungeborener im Mutterleib geschenkt) und dass man meine Kaulisten mit 7 Jahren begonnen hat mit dem Dreckszeugs zuzukleistern kann ich nichts für.

Von den zig "tollen" Impfungen reden wir erst gar nicht.

Also nicht alle Kranke sind selbst daran schuld, dass es ihnen schlecht geht.;)

Und es ist einfach so, mit Krankheit wird Geld verdient.
Da muss man schon genau aufpassen auf wen oder was man sich einlässt.
Vor allem da heutzutage nichts mehr von den Krankenkassen bezahlt wird und man alles aus seinem Netto bezahlen muss.

Gruß
Rübe
 

Esther2

Ja, Rübe, es gibt viele Sachen, wo wir persönlich nichts dafür können, aber vom Rumjammern wird auch nichts besser.

Und ich habe das Gefühl, dass es hier im Forum viele Menschen gibt, die prinzipiell davon ausgehen, dass man ihnen böse will, dass sie ausgenommen werden, dass sowieso alles nur dazu da ist, fremde Geldbeutel zu füllen etc.
Und das finde ich einfach schlecht und mit dieser Einstellung wird man auch nicht gesund.

Ärmel hochkrempeln und los geht´s. Hier im Forum gibt es soviele tolle Sachen, die quasi nichts kosten, und mit denen man sehr weit kommen kann.

LG, Esther.
 
Beitritt
22.06.12
Beiträge
22
Die Aussage von Haley steht alleine gegen viele andere.

z.Bsp. Seite 160 im Buch von Karl Hecht. 15. Modelluntersuchungen der Absorbption von Schwermetallen und Ammonium durch Klinoptilolith-Zeolith (MANC-Froximun)
Dort zeigen die Tabellen sehr wohl die Absorption unter anderem von Blei und Quecksilber.

Ebenfalls zeigt die klinische Studie von Tschelyabinsk aus 2003 von 102 Männern mit Schwermetalbelastung nach 30 Tagen Behandlung mit Klinoptilolith, folgende Ergebnisse:
Cd
vorher 0.42 +/- 0,06
nachher 0.2 +/- 0,08

Pb
vorher 9,4 +/- 2,1
nachher 0,61 +/- 0,12

Cu
vorher 16,0 +/- 1.1
nachher 7,65 +/- 0,2

Ni
vorher 3,2 +/- 0,08
nachher 0,62 +/- 0,07

Die Angaben sind in Mikrogramm/g Biosubstanz. Aus den Ergebnissen geht hervor, dass mit der 30-tägigen Natur Klinoptilolith-Zeolith-Applikation von 1.25g Litovit, alle 102 Männer von der Schwermetallbelastung weitestgehend befreit worden sind. Sie litten u.a. unter Erschöpfung, Schlafstörungen, Kopf- und Rückenschmerzen.

Der Autor schlussfolgert, dass nicht nur die Schadstoffe durch Klinoptilolith-Zeolith ausgeleitet wurden, sondern gleichzeitig auch die Selbstregulation zur Optimierung der Homöostase des Mineralstoffwechsels des gesamten Organismus wieder Hergestellt.

Grundlegend ist entsäuern angesagt. Der saure Körper ist die Ursache praktisch aller Krankheiten. Das Entgiften spielt dabei u.a. eine wichtige Rolle, weil der Körper die Gifte durch seine selbsterzeugte Säure zerstören will, jedoch nicht kann, übersäuert er sich täglich.
Zum sauren Körper trägt folgendes bei:
- Vergiftung durch Schwermetalle
- emotionaler Stress
- falsche Ernährung
- Besessenheit (geistige Belastung)

Komisch ist nur, dass meine positiven Ergebnisse nicht von den Leuten die das Zeolith schlechtmachen kommentiert werden.
Es gibt dazu wohl nichts zu sagen... :wave:

studieren ist angesagt, lest vorher die Bücher...

Wer sich scheinbar mit Aluminium vergiftet haben soll, möchte doch bitte mal berichten was den die Symptome waren ausser der Nummern auf dem Testblatt. Sofern er dies noch kann, denn es könnte ja sein dass er sich schon einen Alzheimer durch den erhöhten Aluminiumpegel geholt hat...

Liebe Grüsse aus Brasilien
tomza
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
27.08.09
Beiträge
1.570
Und ich habe das Gefühl, dass es hier im Forum viele Menschen gibt, die prinzipiell davon ausgehen, dass man ihnen böse will, dass sie ausgenommen werden, dass sowieso alles nur dazu da ist, fremde Geldbeutel zu füllen etc.
Und das finde ich einfach schlecht und mit dieser Einstellung wird man auch nicht gesund.


Man wird auch nicht gesund, wenn man diese Missstände verheimlicht. Sicher ist es nicht verkehrt, die Tatsachen beim Namen zu nennen. Mit Jammerei hat das überhaupt nichts zu tun. Und gut, dass das immer mehr Menschen bemerken:

Albendazol ist doch nur in DE so teuer. Nur in DE. In DE sind die Medis am teuersten.
Gruß
Lukas
 

kopf

ja da hast du recht , Esther2 !
man muss sich vom matriellem trennen .ich war schon so gefangen in gedanken ums geld ,dass ich eine verkaufsvitrine im warteraum des arztes fast umrannte !
bestimmt dachte ich grad an himalayasalz aus polen !

LG kopf
 
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
ich denke man sollte auf jeden Fall auf Misstände aufmerksam machen sofern wirklich welche existieren das hat nichts mit Negativität zu tun sondern mit einer nüchternen Betrachtungsweise.

Da wir heutzutage in einem kapitalistischen System leben in dem Geld oft wichtiger zu sein scheint alles andere gibt es leider viele Firmen/Leute die bereit sind für Geld alles zu sagen und zu tun. Gleichzeitig gibt es natürlich auch ehrliche Leute. Oft ist es halt schwierig auf den ersten Blick die Guten von den Schlechten zu unterscheiden.

Die Alternativmedizin bleibt von solchen "Haien" leider nicht verschont. Die Pharmaindustrie ist nicht das einzige schwarze Schaf.

95% der Leute die Amalgamvergiftet sind sind sicher nicht schuld an ihrem Leiden. Praktisch niemand wusste dass Amalgam giftig ist, ich bekam es schon mit 6 Jahren, genauso wurde ich durch Hg haltige Impfstoffe vergiftet in den ersten Lebensjahren und später als Teenager. Und natürlich durch meine Mutter während der Schwangerschaft.

Nochmal im Detail warum ich glaube dass manche Firmen die Zeolith vertreiben sogar bereit sind (ohne Übertreibung) über Leichen zu gehen.

Einige Zeolith Firmen haben ihre Marketingaktivitäten stark auf 2 Zielgruppen gerichtet:

- Leute mit Schwermetallvergiftungen
- Leute mit Krebs u.a Krebs im Endstadium

Das sind in der Regel sehr verzweifelte Leute.

Ich weiss dass eine Firma bei der ich oft gekauft habe Studien erstellt hat bei denen einfach die Zahlen erfunden wurden bzw. die Studie niemals gemacht wurde. Diese Studien wurden dann überall beworben und die Infos verteilt und viele sogar Ärzte fielen darauf rein. Ich selbst habe mir damals das Produkt nur gekauft weil sie von ihren vielversprechenden Studien gesprochen haben die bald öffentlich zugänglich sein werden.

Sie sagten damals in 6 Monaten wird es veröffentlicht. Worauf ich optimistisch mehrere hundert Euro ausgegeben habe. Bis heute ist nichts passiert. Die Lüge erzählen sie den Leuten bis heute und alle kaufen das Produkt weil sie glauben es sei "wissenschaftlich bewiesen worden"

Mal abgesehen davon sollte ein schwerbelasteter Minearbeiter innerhalb von ein paar Monaten durch ihr Super-Produkt quecksilberfrei werden. Ich habe es selbst ein paar Monate genommen. Das ganze ist ein Witz. Es ist nämlich schwermetalltechnisch gar nichts passiert!
Seltsam oder?

Später haben sie versucht noch eine andere Studie zu veröffentlichen in einem Journal das niemand ernstnehmen würde bei dem ALLES veröffentlicht werden kann was man möchte. Diese Studie fand nicht einmal in der Realität statt, es wurden einfach nur die Zahlen auf ein Papier geschrieben die nicht zusammenpassten und in der Wirklichkeit niemals passieren könnten.

In der Regel ist es so dass diese Super-Studien meistens vom Hersteller finanziert oder gemacht werden und irgendwo veröffentlicht werden wo es keinerlei Prüfung oder Beschränkung gibt. Man kann also alles veröffentlichen lassen was man möchte.

Mit ein bisschen Geld kann man also beweisen was man möchte auch wenn es gar nicht wirklich passiert.

Bps. Die Firma hat behauptet sie könnten Krebs im Endstadium heilen

Die meisten unabhängigen Studien zum Thema Zeolith und Krebs von unabhängigen Forschern die man sonst finden untersuchen nämlich die karzinogene Wirkung von Zeolith. Viele Zeolithe sind nämlich beim Einatmen karzinogen.

Da dieses Produkt sicher keine Schwermetalle aus unserm Körper entfernt(auch selbst probiert) und diese Wunder-Krebsheilungen sehr unglaubwürdig wirken denke ich auch nicht dass man Krebs im Endstadium damit heilen kann.

Und dem Verhalten der Firma nach wissen sie genau dass es keine Metalle entgiftet und wenn es keinen Krebs heilt wissen sie es auch.

Das bedeutet sie wissen dass jemand der Krebs hat nicht geheilt wird, machen aber falsche Versprechungen und verkaufen das Anti-Krebs Paket für 500-100 Euro an die Kranken.

Es ist natürlich klar das die Personen wenn sie an die Werbung glauben ihr Geld dort investieren werden nicht in mögliche unkommerzielle und viell. heilende Produkte.

Ergebnis: Die Leute sterben und könnten möglicherweise noch leben. Die Firma nimmt das bewusst in Kauf und daran verdienen sie auch. Man kann sich also vorstellen mit wem man es da zu tun hat.

Ich sage ja nicht dass jede Firma die es vertreibt so ist, aber in dem einen Fall scheinen es wirklich abgebrühte kaltblütige Geschäftsleute mit krimineller Energie zu sein.

Dort zeigen die Tabellen sehr wohl die Absorption unter anderem von Blei und Quecksilber.
Genau mit diesen Tricks wird gearbeitet. Das sagt nämlich überhaupt nichts aus.

Aber jemand der keine Ahnung hta denkst sich das es ist sogar wissenschaftlich bewiesen kann also nicht falsch sein.

Im Wasser kann fast alles Quecksilber binden bzw. absorbieren. Sogar eine Banane oder Vit C.

Im menschlichem Körper ist das Metall fest an Biomoleküle gebunden, im Gewebe oder in der Zelle d.h der Zeolith müsste stärker binden als die schwefelhaltigen Proteine und löslich sein um dorthin zu gelangen. Beides nicht der Fall. Dr. Haley beschreibt das im Link schon gut.

Lg

Ps. Ich glaube nicht einmal dass Zeolith schlecht ist, es mag positive Auswirkungen haben u.a auf die Verdauung etc. und andere Dinge.Aber es ist halt nicht das magische Mittel das jemanden ohne Nebenwirkungen schwermetallfrei macht oder das einen schwer Krebskranken nach dem andere wieder gesund macht. Das ist reiner Hype des Geldes wegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.576
Hallo,

weiß hier jemand, in welchem Labor man Zeolith denn untersuchen lassen könnte?
Mich macht es auch skeptisch, daß anscheinend keine Analyse zur Verfügung steht.

Grüsse,
Oregano
 
Beitritt
30.11.09
Beiträge
305
Also dass Zeolith Schwermetalle im Körper nicht mobilisieren kann, darüber sind wir uns alle einig. Die Frage ist, ob es bereits gelöste Schwermetalle (Koriander, Bärlauch) irreversibel binden kann u. aus dem Körper leiten kann.

Finde die kritischen Stimmen dazu sehr interessant.

Dagegen spricht auch: Wieso soll das Zeolith nicht schon in der Natur seine volle Bindungskapazität erreicht haben mit all den Schwermetallen in der Natur?

Die andere Frage ist, ob das enthaltene Aluminium nicht an den Körper abgegeben wird.

Da man Zeolith nicht patentieren kann, wird es hierzu sicherlich in naher Zukunft auch keine eindeutigen wissenschaftlichen Arbeiten geben u. wird sind wieder bei Aussage gegen Aussage.
 
Beitritt
05.09.08
Beiträge
3.876
ich denke absorbieren ist nicht gleich fest und gut binden was bei Schwermetallen notwendig wäre:

bei Wikipedia steht:

Zeolith hat eine poröse Struktur die eine grosse Anzahl von Kationen unterbringen kann. [Na+, K+, Ca2+, Mg2+ und viele andere] Diese positiven Kationen werden werden eher lose gehalten und können leicht gegen andere in einer Kontaktlösung ausgetauscht werden.
Das wirkt nicht so als ob es starke Bindungen mit Schwermetallen eingehen könnte um die nicht wieder an andere Metalle oder körpereigene Proteine zu verlieren.

Also alleine durch Zeolith würde demnach keine Entgiftung es Körpers stattfinden.

Zeolith kann zb. Ammoniak absorbieren. Katzenstreu ist oft aus Zeolith, weil es die Gerüche aufnehmen kann und somit reduziert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben