Zapper, Kolloid

Themenstarter
Beitritt
31.01.07
Beiträge
29
Hallo zusammen :wave:

Mal ganz abgesehen von meinen Problemchen würde es mich wundernehmen, ob jemand von Euch schon Erfahrungen mit Zappern (z.B. Beck-Blut-Zapper), mit Kolloid (z.B. Silber) gemacht hat?

Würde gerne Eure Meinungen dazu hören bzw. lesen.

Liebe Grüsse, Naturelle
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
08.10.06
Beiträge
946
Hallo Naturelle, also:


Blut-Zapper

Das Zappen (Elektrofrequenztherapie) einen gesundheitsförderlichen Effekt haben kann, ist meiner Meinung nach zweifelsfrei bewiesen. Ich habe es auch schon ein paar mal gemacht. Es soll gewisse Keime in Resonanz bringen oder "elektrisieren" und dadurch abtöten. Die größeren Körperzellen nehmen dabei anscheinend keinerlei Schaden. Im Gegenteil: Diese werden gleichzeitig energetisiert und deren Stoffwechsel wird angeregt. Das Gewebe wird mit Elektronen angereichert und es kommt zu gewissen antioxidativen und entsäuernden Effekten. Insgesamt einen Versuch wert. Ich hatte es erst nach zahlreichen anderen Versuchen ausprobiert und im wesentlichen nur eine energetisierende Wirkung verspürt, die mir weder viel genützt noch geschadet hat (eher positiv). Alles in allem würde ich, wenn mit Strom weitertherapieren wollte, lieber mit Magnetfeldern arbeiten. Sie gleichmäßiger ins Gewebe ein.

Kolloide

Hier habe ich Silberkolloide und Goldkolloid ausprobiert. Beides mit verblüffenden Effekten. Richtig hergestellt, hat Silber eine eindeutig antibiotische Wirkung, die vorübergehen eingesetzt, empfehlenswert ist. Leider hatte ich auch unangenehme Erfahrungen mit äußerlich angewandten, hochkonzentrierten Silbersalzen gemacht (nicht aus Elektrolyse). Vor Silbersalzen und solchen Lösungen kann ich nur warnen, auch in geringer Menge. Sie wirken sofort neurotoxisch und gewebeirritierend/-schädigend. Also nur reines Sillber auf Basis von reinem (mineralienfreiem) Wasser.

Kolloidales Gold hat eine immunregulatorische Wirkung gehabt. Ich habe 2 x 250ml Goldllösung aus Elektrolyse in der Konzentration von 5ppm zu mir genommen mit eindeutig immunsupressivem Effekt verspürt, welcher so bei der Silberlösung nicht spürbar war. Es war sehr interessant! Das ist nicht nur so dahergeredet. Aber ich würde von einer Immuntherapie mit höherdosiertem und Gold und längerfristiger Einnahme abraten. Es ist nicht das Mittel erster Wahl. Eine homöopathische Aufbereitung ab D6 oder lieber D8 bis D30 dürfte aus Sicht der Schwermetallintoxikation eher unkritisch sein.

Weitere Diskussion über Kolloidales Silber hier:

Kolloidales Silber = KS
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Themenstarter
Beitritt
31.01.07
Beiträge
29
Hallo Joh!
Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort...

Mein Freund hat einen normalen Zapper, wie auch einen Blutzapper, neu haben wir uns jetzt den Minizap bestellt.
Den Zapper brauche ich selber nicht häufig, aber mit dem Blutzappen habe ich gerade wieder angefangen und auch mit Kolloidalem Silber.
Mal schauen, ob ich etwas spüren werde. Bin gespannt!

Liebe Grüsse
Nat
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
09.04.07
Beiträge
1.194
Ja das würde mich auch sehr interessieren, denn ich nahm das KS auch 3 Monate,ohne Wirkung,ausser äußerlich bei einer Akne, da hats geholfen.
KS hat mit Slibernitrat und Silbersalzen überhaupt nix zu tun und daher sollte man das nie zusammen erwähnen.


VG

Michel
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
01.10.05
Beiträge
631
Nur eine kleine Anmerkung beim Blutzapper sollte man auf jeden Fall Elektrodengel verwenden, weil die Spannung beim Blutzapper sonst Hautverbrennungen macht. Beim Clark Zapper ist das kein Problem, da braucht man sowas nicht. Hmmm - ausgenommen bei Zappern bei denen man die Spannung erhöhen kann. Gibts glaube ich auch schon welche. Vorsicht auf dem ganzen Gebiet dort wird überteuerter Elektronikschrott verkauft ohne Ende.

Den Minizap Blutzapper kann man mit Elektrodengel auf maximal aufdrehen, probiert das mal ohne Elektrodengel ROFL....

Das Elektrodengel-Zeug gibts verdammt günstig ... wenigstens in meiner Apotheke. 250 ml (damit kommt man ewig aus) um 3 - 4 EUR oder so. Sollte nicht teurer sein.

Hier ein schöner Link zum Thema:
Elektromedizinische Krebsprophylaxe

Ansonsten ist auch noch der hier gut:
gesund-im-net (mittlere Reihe, die ganzen Anleitungen zu Clark und co., insbesondere
gesund-im-net )
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
18.07.08
Beiträge
15
Hallo liebe Leute,

Also Informationen zum Beck Blut Zapper habe ich hier gefunden:

Blutzapper Informationen
Was ist zappern?

Sehr umfangreich die Seiten, und informativ.

Also ich habe meinen Zapper hier gekauft:
Fa. BlutZapper
Eine echt nette Firma, schnellster Versand (am nächsten Tag war mein Gerät da!) und sehr gute Geräte zu einem guten Preis.

Achja, kolloidales Silber wird in immer größeren Kreisen anerkannt, und war ja bereits viele Jahre vor der Entdeckung des Penizillins das Antibiotika erster Wahl, ebenso wird Silber seit langem in der Homöopathie eingesetzt. Ich kann es nicht verstehen, wie solche grundlegenden Fakten immer und immer wieder vergessen oder verleugnet werden können. Lest dazu einfach auf dieser Seite mehr: kolloidales Silber.

Grüße, Querdenker
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
09.04.07
Beiträge
1.194
Hallo querdenker,

was hast du denn vor mit dem Zapper?

VG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
18.07.08
Beiträge
15
Ich zappe profilaktisch, und es tut mir sehr gut (subjektiv?).
Mein Allgemeinbefinden ist unglaublich gestiegen, und die üblichen winterlichen Grippeinfektionen sind Mangelware geworden. Auch in meinem Bekanntenkreis gibt es viele "unglaubliche" Erfahrungen, auch in Bezug zu akuten, schwereren sonst als unheilbar geltenden Krankheiten.
Es gibt wohl noch keine universitären Blindstudien, jedoch wurde die Wirkung von Mikroströmen auf Viren und Parasiten schon seit langem bewiesen und auch patentiert.

mfg, QD
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.884
Hallo querdenker,

was genau hast Du mit dem Zapper behandelt? Inwiefern hat sich etwas positiv verändert?
Es gibt eben viele Werbe-Seiten zu Zappern, kolloidalem Silber und vielen anderen angepriesenen Artikeln. Deshalb sind persönliche Erfahrungen für mich wesentlich interessanter als Werbe-Seiten.

jedoch wurde die Wirkung von Mikroströmen auf Viren und Parasiten schon seit langem bewiesen und auch patentiert.
Wo und wie bewiesen und von wem? Was wurde patentiert? Oder handelt es sich um einen Gebrauchsmusterschutz?

Gruss,
Uta
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Binnie

Achja, kolloidales Silber wird in immer größeren Kreisen anerkannt, und war ja bereits viele Jahre vor der Entdeckung des Penizillins das Antibiotika erster Wahl, ebenso wird Silber seit langem in der Homöopathie eingesetzt. Ich kann es nicht verstehen, wie solche grundlegenden Fakten immer und immer wieder vergessen oder verleugnet werden können. Lest dazu einfach auf dieser Seite mehr: kolloidales Silber.
Hallo Querdenker,

bei so einem Nick, hätte ich eigentlich was anderes dazu erwartet... ;) Kennst Du z.B. diese Argumente gegen K. Silber auch: http://www.symptome.ch/vbboard/bakt...oidales-silber-silberwasser-4.html#post110680

Also ich leite gerade Schwermetalle aus und würde einen Teufel tun mir dann so etwas wieder zu zuführen! :eek:

Antibiotika versuche ich allerdings auch, so gut es geht, zu vermeiden! Also das letzte Mal war, glaub ich, vor 8 Jahren oder so...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
18.07.08
Beiträge
15
Also ich bin zu den Zappern gekommen, als eine nahe Bekannte das Hutchinson Symptom hatte. Sie zapperte etwa 1 Jahr lang jeden Tag, und war danach vollkommen Symptomfrei! Dies war der überzeugende Augenblick auch in diese Materie einzusteigen. Seitdem, also etwa 2 Jahre, zappe ich etwa 3 Wochen täglich (ca. 10-30 Minuten) und mache dann wieder 3 Wochen Pause.
Ich selber habe keine akuten Erkrankungen wie Krebs usw, sondern mache das wie gesagt vorbeugend. Früher hatte ich sicherlich 3-5 Mal im Jahr eine Grippeinfektion oder Schnupfen. Dies ist seitdem nicht mehr so, ich bin eigentlich garnicht mehr krank.. Klingt seltsam, aber mir geht es blendend! Sogar wenn meine Tochter krank ist, bleibe ich fast immer vollkommen verschont!
Besonders überzeugt bin ich vom kolloidalen Silber. Da merke ich schon nach 2 Schlücken eine enorme Wohlbefindes Steigerung. Also z.Bsp. wenn ich merke das mein Hals anfängt sich bemerkbar zu machen, trinke ich ein Glas KoSi und bin nach 30 Minuten wieder fit.
Ich hätte das auch nie gedacht, vorallem dass es so schnell wirkt. Aber ich spüre es jedes Mal aufs neue. Das ist das einzigste was mich überzeugt!

Fortsetzung folgt!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
18.07.08
Beiträge
15
Also ich leite gerade Schwermetalle aus und würde einen Teufel tun mir dann so etwas wieder zu zuführen!
Nach meinem Wissen, bleibt das kolloidale Silber nicht im Körper, sondern durchwandert selbigen sehr rasch.
Die Gefahren liegen in falsch zubereitetem KoSi, welches es sehr oft auf dem Markt gibt, worin keine Kolloide sondern Silber Moleküle gelöst sind. Diese setzen sich fest im Körper! Ebenso ist es hoch toxisch, wenn kein destilliertes Wasser zur KoSi Herstellung benutzt wird -> es bilden sich giftige Silbersalze.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
18.07.08
Beiträge
15
Wo und wie bewiesen und von wem? Was wurde patentiert? Oder handelt es sich um einen Gebrauchsmusterschutz?
Blutelektrifizierung Information
oder:
Blutelektrifizierung Patent
oder:
http://blutzapper.info/Blutelektrifizierung.pdf
oder auch:
beckprotokoll.de/index.php/blutelektrifizierung

Das ist natürlich, wie ersichtlich, kein Gebrauchsmusterschutz oder ähnliches, sondern Patente des US Patentamtes! Dr Beck hat diese Patente nur alltagstauglich gemacht, die Grundwirkung von Mikroströmen auf Viren usw. hat nichts mit Beck zu tun, sondern ist wissenschaftlich schon lange bewiesen!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.884
Dr. Kaali & Peter Schwolsky entwickelten das Patent Nr. 5188738, welches zwei Blutelektrifizierungsmethoden beschreibt, die in der Lage sind, "mittels elektrischen Fluss durch das Blut in ausreichendem Masse Bakterien, Viren, Parasiten und/oder Pilze unschaedlich fuer normalerweise gesunde Zellen zu machen, wobei die biologische Funktion des Blutes und anderer Fluessigkeiten erhalten bleibt". Das elektromedizinische Patent beschreibt eine Blutbehandlung, die die Blutentnahme, die Elektrifizierung und anschliessende Reinjezierung beinhaltet. Eine andere Methode erforderte die Einsetzung eines Geraetes zur Blutelektrifizierung in die Arterie. Beide Verfahren waeren jedoch langzeitlich, schmerzvoll und nur unter betraechtlichem Kostenaufwand der Krankenhaeuser oder Kliniken durchzufuehren.
Blutzapper.info - Heilung bei Krebs, Aids und anderen Krankheiten. Blutzapper und Magnetpulser nach Dr. Beck

Das hier angesprochene Patent hat mit dem Beck'schen Zapper nichts zu tun. Beck hat die Idee aufgegriffen.

Beim nächsten Link steht das gleiche, und es wird "von eigenen Studien" von Beck zu den Clark'schen Zappern gesprochen.

Auch im dritten Link steht wieder das gleiche, wenn auch noch viel ausführlicher.

Wo ist der "wissenschaftliche Beweis" für die Wirksamkeit?

Gruss,
Uta
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
18.07.08
Beiträge
15
Wie gesagt, es gibt wohl noch keine wissenschaftlichen Studien aus universitärer Sicht, die das Phänomen vollkommen beweisen. Hier ist noch einiges an Arbeit vonnöten. Aber wer sollte diese finanzieren?

In meinen Augen, beweisen diese Patente jedoch ziemlich exakt die Wirkung des Beck Zappers (NICHT Clark, da Bioresonanz!). Für mich können nur die Erfolge im engen Bekannten- / Freundeskreis und eigene Erfahrungen als "Beweise" gelten.

Gerade habe ich noch diese Seite gefunden:
Blutelektrifizierung Patente
Hier finden sich noch mehr Patente, jedoch zum nachforschen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
09.04.07
Beiträge
1.194
Ich zappe profilaktisch, und es tut mir sehr gut (subjektiv?).
Mein Allgemeinbefinden ist unglaublich gestiegen, und die üblichen winterlichen Grippeinfektionen sind Mangelware geworden. Auch in meinem Bekanntenkreis gibt es viele "unglaubliche" Erfahrungen, auch in Bezug zu akuten, schwereren sonst als unheilbar geltenden Krankheiten.
Es gibt wohl noch keine universitären Blindstudien, jedoch wurde die Wirkung von Mikroströmen auf Viren und Parasiten schon seit langem bewiesen und auch patentiert.

mfg, QD
Ach,

weißt du dann wäre ich von Borreliose geheilt, von diversen Viren ebenso.
Null Wirkung hatte der Zapper und null Wirkung hatte KS.

Versuch mal Eberrautentee gegen Viren, denn da gibts bereits Studien mit den Kölner-Haien.

Oder machst du nur Werbung?

VG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
18.07.08
Beiträge
15
Es gibt ja auch einige Bücher zum Thema. Da diese Bücher nicht verboten sind / wurden kann ich mir nur vorstellen, das einfach viel Wahrheit in den "Thesen" steckt.
Sollte ich mich hier täuschen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
18.07.08
Beiträge
15
Null Wirkung hatte der Zapper und null Wirkung hatte KS.
Gut, ich hatte keine Borreliose und kann dies nicht bewerten. Aber ich weiß von einigen Leuten, die Ihre Borreliose mit Magnetfeldtherapie und auch dem Zapper erfolgreich bekämpft haben. Sollten dies alles Ausnahmefälle sein?
Vielleicht möchtest du ja berichten was du genau unternommen hast gegen deine Borreliose? Hattest du einen Zapper nach Beck?

Ich will keine Werbung machen, ausser für die in meinen Augen bahnbrechenden Erkenntnisse von Beck und Rife, welche eben noch nicht in Blindstudien bewiesen wurden. Vielleicht findet sich ja jemand der hier aktiv werden will? Ich würde mich gerne beteiligen!

Querdenker
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
09.04.07
Beiträge
1.194
Tja, es gibt auch die Bildzeitung und Märchen!

Die Frage ist, ob vor der Zapperbehandlung die Diagnose Borreliose oder sonstwas gesichert war!

Wo sind die durch den Zapper geheilten?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Beitritt
18.07.08
Beiträge
15
Was ist z.Bsp. hiermit:

ZAPPER UND RICHTIGE ERNÄHRUNG KÖNNEN "AIDS" HEILEN

Was auch immer der of etwas verwirrende Diskussionsstand über AIDS sein mag, wir haben wiederholt nach mehrwöchigem Gebrauch des Zappers sowohl eine drastische Besserung der klinischen AIDS-Symptome, als auch eine Veränderung von "HIV-positiv" zu "HIV negativ" beobachtet.
Quelle: Zapper
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben