Zahnschmerzen usw

Themenstarter
Beitritt
04.02.09
Beiträge
60
Hallo zusammen,,

ich möchte mich hier mal einbringen, auch wenn die Beiträge nicht mehr die frischsten sind. Sicherlich sind sie aber immer aktuell. Ich nehme jetzt seit knapp einer Woche Vitamin C, gemischt mit Natron, ca. 10g, verteilt über den Tag. Die Darmtoleranzgrenze ist noch nicht erreicht, obwohl der Stuhl schon etwas breiig ist. Somit geht es mir sehr gut damit. Ich habe auch null Magen Probleme, die ich ohne das Natron immer hatte. Ich habe 2 Teile Ascorbinsäure mit 1 Teil Natron gemischt, hab ich hier irgendwo so gelesen.

Nun zu meinen Fragen.
Auf einmal habe ich empfindliches Zahnfleisch, ein Zahn fühlt sich sogar entzündet an und ist auch rot. Es tut sogar beim Sprechen weh, wenn die Lippe dran kommt. Es ist ein vorderer unterer Schneidezahn. Außerdem habe ich vor vielen Jahren irgendwas über die Haut entgiftet, so daß meine Hände bis aufs Fleisch offen waren und ich mich über 5 Monate lang jucken mußte. Das war eine sehr sehr schlimme Zeit und ich habe seitdem immer mal wieder an den Händen solchen Ausschlag, der die Hände auch sehr trocken macht. Schulmedizinisch wußten sie nur das Übliche-Ekzem-Neurodermitis, das volle Programm eben. Ich habe nicht drauf gehört und es ging mit einer Heilerin dann auch weg. Nun unter Vitamin C kommt es richtig wieder, die Hände sind supertrocken und das ist sehr unangenehm.

Auch schlafe ich sehr unruhig und nun möchte ich von Euch wissen, ob ihr solche Symptome auch hattet und mir berichten könnt, wie das bei euch war.

Ich putze seit 3 Wochen die Zähne mit Schlämmkreide, benutze keine Chemie, nix mehr und vielleicht liegt es beim Zahnfleisch auch genau daran, ich habe keine Peilung.

Vielleicht kann ja einer von euch mir was dazu sagen. Ich würde mich riesig freuen.

Liebe Grüße
Sabine
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.424
Hallo Sabine,

Dein Beitrag ist ja schon eine Weile her. - Was hat sich denn inzwischen getan?
Hast Du den Versuch gemacht, wie es ist wenn Du das gepufferte Vitamin C mal weg läßt bzw. mit einer guten neutralen Zahnpasta die Zähne putzt?

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Themenstarter
Beitritt
04.02.09
Beiträge
60
Hallo Oregano,
es hat sich einiges getan. ich war beim Zahnarzt, es wurde ausgekratzt, es hatte sich ein krümelchen Zement von der Brücke gelöst und ist nach unten richtung wurzelspitze gewandert. das vit c ließ ich seit letzte woche wieder weg, weil die hände jetzt so schlimm sind, dass ich ohne creme ausraste. Auch habe ich mal was scharfes gegessen, was das Ganze glaube ich noch unterstützt habe.
Ich kontaktierte meinen Freund, der zahnarzt ist, der mir einen super tipp gab, den ich eigentlich aufgrund der Zutaten nur widerwillig ausführte.
Wenn das jemand wissen möchte, poste ich es sehr gerne. Es hilft super gegen zahnfleischentzündungen jedweder Art.

Alles Liebe für euch
Sabine
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.424
Hallo Sabine,

Außerdem habe ich vor vielen Jahren irgendwas über die Haut entgiftet, so daß meine Hände bis aufs Fleisch offen waren und ich mich über 5 Monate lang jucken mußte. Das war eine sehr sehr schlimme Zeit und ich habe seitdem immer mal wieder an den Händen solchen Ausschlag, der die Hände auch sehr trocken macht.
weißt Du, ob Du Allergikerin bist oder intolerant auf manche Materialien reagierst? Natürlich kann die Anlage zur Allergie auch giftbedingt sein. Trotzdem sollte man meiner Meinung nach darauf achten, nicht mit unverträglichen Sachen in Berührung zu kommen, egal, ob von außen oder innen.

Mich würde schon interessieren, was Du gegen die Zahnfleischentzündungen getan hast ;).

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.09
Beiträge
60
Ich grüße dich,
ich weiß nicht, ob ich Allergikerin bin, gehe jedoch auch nicht zum Arzt, um es herauszufinden. Ich habe also doch eine Allergie, nämlich die gegen einen Arzt :).

Ich lebe äußerst gesund, aber sicherlich sind irgendwelche Mängel vorhanden, obwohl eine Heilpraktikerin nichts gefunden hat. Nun gut, nun zu den Zähnen.

Mein Freund teilte mir folgendes Rezept mit, das sehr gut hilft und half.

Man bürstet das Zahnfleisch mit Backpulver (am besten Weinsteinbackpulver)
Im Anschluss daran mischt man 2,5ml Natriumhypochlorid mit 10ml Wasser und gurgelt damit 1 Minute.

Danach wie gewohnt putzen.

Ich mache es seit einer Woche und habe merkliche Besserung und der Mund fühlt sich super an. Mein Freund sagte mir, dass die Bakterien und Pilze im Mund schlimmer sind als das Chlorzeug, das leuchtete mir ein.

Auch reibe ich das Zahnfleisch oft mit Myrrhe ein, das hilft sehr gut, aber eben nicht gut genug. Die Ursache, nämlich abstehende Kronenränder unterm Zahnfleisch, ist damit natürlich nicht aufgehoben. Das allerdings kann man nur mit Hilfe eines Röntgenbildes sehen. Ich bin sehr glücklich über diese Lösung. Mein Freund macht es schon einige Jahre und ist immer super damit gefahren.

Konnte ich dir ein bisschen helfen damit? Hast du auch was an den Zähnen?

LG
Sabine:brav::brav:
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.424
Danke für das Rezept, Sabine :). Ich kann mir gut vorstellen, daß das hilft.

Grüsse,
Oregano
 
Themenstarter
Beitritt
04.02.09
Beiträge
60
Gern geschehen. Vielleicht braucht das jemand anderes mal, dann hat er eine gute Anleitung.

Schönen Tag dir
 
Oben