Zahnarzt - Folgen

Themenstarter
Beitritt
08.01.13
Beiträge
7
Hallo,

Ich war heute zum erstenmal seit ich HIT habe beim Zahnarzt und bekam eine Betäubungsspritze fürs Bohren. Das ganze war vor ca. 2 h. Ich habe vorher keine Antihistaminika oder ähnliches genommen, und bis jetzt merke ich auch keine Nebenwirkungen. Aber ich habe eine Seite gefunden, da stand es könnte erst einige Stunden später eine allergische Reaktion auftreten. Wenn ich normalerweise etwas wegen dem Histamin nicht vertrage habe ich lediglich probleme mit der Verdauung oder Kopfschmerzen.

Muss ich mir jetzt wegen der Spritze sorgen machen, dass ich vielleicht im nachhinein noch eine starke reaktion darauf bekomme, oder ist das eher unwahrscheinlich? va. da ich sonst ja auch keine gefährlichen nebenwirkungen beim verzehr histaminhalter lebensmittel habe...

mfg
Nadja


auf dier seite, ganz unten:
http://www.histaminintoleranz.ch/therapie_lebensweise.html
 
Beitritt
10.01.04
Beiträge
66.571
Hallo urallas,

ich würde mir an Deiner Stelle eher keine Sorgen machen :). Ich denke, bei einer Spritze wäre die Reaktion schnell gekommen.

Wie ist denn die Diagnose "HIT" zustande gekommen?

Grüsse,
Oregano
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Neueste Beiträge

Oben