Wo testen lassen? Pech mit Ärzten

Themenstarter
Beitritt
09.11.04
Beiträge
1.003
Bitte lacht mich nicht aus...:p)
aber zu welchem Arzt gehe ich um mich Testen zu lassen?

Am besten währe ein Arzt der mich nochmal komplett durchtestet.
Der Allergologen bei dem ich war testet nicht auf Nahrungsmittel,
dann musste ich zu einem Hautarzt:confused:

Der hat dann wiederwillig einen Bluttest gemacht, aber nur so allgemeine
Sachen wie Äpfel, Kirschen, Nüsse usw.

Ich habe immer so ein Pech mit Ärzten, hätte mal gerne einen der mich versteht;)
 
Beitritt
28.09.05
Beiträge
10.282
Wo testen lassen?

hallo sternchen,

das erste mal schickte mich mein magen-darm-spezialist ins krankenhaus, wo sie auf der gastro-entereologie den test machen.
das zweite mal meldete mich mein arzt direkt im labor an. dort ist es sehr gemütlich.

viele liebe grüsse von shelley :lolli:
 

mehr

mehr

mehr

mehr

Beitritt
03.08.06
Beiträge
217
Wo testen lassen?

theoretisch und auch praktisch kann man einen lactosetest doch auch selber bei sich zuhause machen!? im idealfalll mit einem blutzuckermeßgerät aber auch ohne kann man doch einfach einen liter milch trinken und dann sehen was passiert....
 
Beitritt
15.02.07
Beiträge
61
Wo testen lassen?

theoretisch und auch praktisch kann man einen lactosetest doch auch selber bei sich zuhause machen!? im idealfalll mit einem blutzuckermeßgerät aber auch ohne kann man doch einfach einen liter milch trinken und dann sehen was passiert....
Ja? Ist es so einfach? Zeigen sich die Symptome dann (relativ) eindeutig? Ich würde gerne erstmal zu HAuse testen. Z.B. ein paar Tage (oder Wochen ?) auf Lactose verzichten und gucken was sich ändert (z.B. ob mein Blähbauch sich entbläht). Danach evtl. mal 1 Liter Mich trinken.
Oder ist so ein Selbsttest nicht so zu empfehlen?


lg

Juhuh
 
Beitritt
10.02.08
Beiträge
1.022
Wo testen lassen?

Ich habe so einen Selbsttest bei meinem Sohn gemacht:

Habe ihm erst 3 mon. keine Milchprodukte gegeben.
Dann kurz vor Weihnachten, wollte ich es wissen (weil es sich nicht so richtig besserte) und gab ihm einen Tag lang eine "volle Ladung Milch".
Also Milch und Joghurt und Käse, Griesbrei mit Milch.

Einen Tag und eine Nacht passierte nichts.. die Nacht darauf hat er sich 2x erbrochen.. hatte 3 Tage Durchfall und hysterische Anfälle.
Es hat ca. 5-6 Tage gedauet bis er wieder "der Alte" war.

Da er aber erst 2 ist und trotzdem nachts oft weint, Schmerzen hat, Blähungen etc. aber nichts sagen kann was ihm fehlt und ich vermute, dass da noch was ist (Fructose?) hätte ich gerne einen "richtigen Test".

Also ausprobieren kannst du es selbst auch.. aber ich will das nicht nochmal machen.
 
Beitritt
04.08.08
Beiträge
7
Wo testen lassen?

lactose kann man im blut testen lassen mit nem gen test oder per atemtest.

aber um zu sehen ob es in frage kommt, setz dich morgens nach dem aufstehen an den tisch, trink nen halben bis einen liter milch und warte ab, bis zum mittag solltest du spätestens wissen, ob du lactose verträgst oder nicht...

gruss,

maik
 
Beitritt
27.08.08
Beiträge
2
Wo testen lassen?

theoretisch und auch praktisch kann man einen lactosetest doch auch selber bei sich zuhause machen!? im idealfalll mit einem blutzuckermeßgerät aber auch ohne kann man doch einfach einen liter milch trinken und dann sehen was passiert....
Es gibt gute Nahrungsmittelallergietests ( ca. 350,00)
welche verdeutlichen, was bei Lactoseintoleranz, Zöliakie oder Glukose/Fructose - Unverträglichkeit
noch gegessen werden kann. Ärzte / Heilpraktiker welche allergologisch arbeiten wissen das eigentlich.
Übrigens: der Unterschied zw. Allergie u. Unverträglichkeit ist die Menge, auf die der Organismus reagiert. Bei Allergie ist es das 1. Molekül beim 2. Kontakt.
Das mit dem Liter Milch könnte also heftig danebengehen bei einer Allergie: besser lassen!
:greis:
 
Oben