Wenig Stimmanteile nach Stimmband-OP

Themenstarter
Beitritt
29.03.13
Beiträge
2
Hallo,
im Januar diesen Jahres wurden mir in einer OP an beiden Stimmlippen Reinke-Ödeme entfernt, nachdem ich die letzten 4 Jahre unter immer wiederkehrender Aphonie leide, die jeweils bis zu 5 Wochen anhielt.

Nach der Operation hatte ich keinerlei Schmerzen und sollte 1 Woche nicht reden, woran ich mich gehalten habe. Seit der Operation rauche ich nicht mehr und Alkohol mag ich nicht. Die Narben waren sehr schnell verheilt, nur meine stimme kommt nicht wieder. (Als ich zur OP ging, hatte ich meine Stimme)

Meine HNO-Ärzte sagen das meine Stimmbänder nicht mehr schliessen und raten mir dazu im April unter Vollnarkose Hyaluronsäure in die Stimmlippen spritzen zu lassen. Dies beseitigt mir aber ja nicht die Ursache und wenn ich Pech habe hat mein Körper die Säure so schnell abgebaut das ich nach 2 Wochen wieder nicht richtig sprechen kann.

Meine Stimme ist erhöht und rauchig, sehr leise, bis zur Aphonie und es fällt mir sehr schwer zu Sprechen. Seit anfang Februar gehe ich zur Logopädie. In den ersten Stunden, konnte meine Stimme leicht vertieft werden und mir gelang ein kompletter Verschluss der Stimmmuskel bei dem Laut "W". Seit 4 Wochen nehmen die Stimmanteile jedoch wieder ab, ein vollständiger Verschluss der Stimmmuskel ist mir nicht mehr möglich und keiner kann mir sagen warum.

Ich hoffe das jemand eine Idee hat, die mir helfen könnte.

Ichsagnix
 
wundermittel

ory

Moderatorin
Teammitglied
Beitritt
04.02.09
Beiträge
9.572
hallo Ichsagnix ,

möchte dich herzlich hier im symptome.ch forum begrüßen :wave:

Ich hoffe das jemand eine Idee hat, die mir helfen könnte.
ob dies nun wirklich hilfreich ist ,kann ich nicht beurteilen ,aber oft wird der patient nicht exakt über das funktionelle ergebnis aufgeklärt und erwartet eventuell zu früh erfolge .
Der Erfolg der Operation und das funktionelle Ergebnis, also die erreichte Stimmveränderung, können erst nach Abschluß der Wundheilung beurteilt werden, also oft erst nach 2-3 Monaten.
Bei sehr großen Ödemen ist die Stimme in den ersten Wochen nach der Operation sogar vorübergehend noch schlechter, erholt sich aber im Regelfall danach und wird nach 2-3 Monaten den endgültigen Zustand erreichen.
Ist eine Operation beider Stimmlippen erforderlich, so ist die Verbesserung der Stimme auch erst bei einer Operation beider Stimmlippen zu erwarten (s. u.).
Operation von Reinke-Ödemen in Vollnarkose..

lg ory
 
Themenstarter
Beitritt
29.03.13
Beiträge
2
Danke für deine Antwort.

Von der Operation ist alles verheilt, es waren ja auch nur kleine Ödeme, deshalb wurden sie in einer OP entfernt. Da es nicht danach aussieht das sich der Zusatand verbessert, soll ich mich ende April ja der nächsten OP unterziehen.
 
regulat-pro-immune
Oben